ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R129 SL 300 24V Zündanlage erneuern... (Abdeckung Zylinderkopf)

R129 SL 300 24V Zündanlage erneuern... (Abdeckung Zylinderkopf)

Mercedes
Themenstarteram 17. Februar 2020 um 13:32

Hallo zusammen

Es ist mir soweit alles klar, um die Teile auszuwechseln, jedoch finde ich in keinem

Beschreib, wie die Abdeckung vorne am Zylinderkopf abzubauen ist beim 3L 24V.

http://wagen124.com/zuendanlage-erneuern-300ce-24v-m104-980/

Ist diese nur gesteckt oder geclipst?

Würde mich über eine Antwort freuen, bevor ich da ran gehe!

Falls damit die Probleme nicht behoben sind, wo befindet sich beim M104

der :

- KURBELWELLENSENSOR

- Wo befinden sich die ZÜNDSPULEN, um diese allenfalls auszutauschen ?

- Wo sitzt das ZÜNDSTEUERGERÄT ?

LG

Ähnliche Themen
44 Antworten

Ist die Verteilerkappe feucht/ölig?

Themenstarteram 25. Februar 2020 um 13:57

Zitat:

@Johnic schrieb am 23. Februar 2020 um 11:36:34 Uhr:

Ist die Verteilerkappe feucht/ölig?

Hallo

Weiss ich zurzeit nicht, wird auf jeden Fall von mir ausgetauscht, diese Teile (Bosch)

siehe Anhang, habe ich bereits zu Hause.

Die Dichtung werde ich noch in einem anderen Shop bestellen.

Werde erst im März, April an den Wagen rangehen, die besprochenen

Teile austauschen und dann weiterschauen.

R129-teile-zuendbereich

Falls ölig feucht wird Austausch allein vermutlich nicht dauerhaft helfe, kommt dann eher über den Simmerring der Nockenwelle. Allerdings reicht ggf schon alles trocken und sauber zu wischen und dann regelhaft zu fahren

Themenstarteram 28. April 2020 um 13:18

So, war diesen Donnerstag mal in der doch einige Km abgelegenen Garage, lebte vor 2 Jahren als die Eltern noch lebten in einer anderen Region, von daher etwa 30Km Anfahrt.

Garage nach 2 Jahren wieder mal aufgemacht, riesen Staubschicht auf dem ollen R129 meines Vaters, trotz Ladeerhaltegerät Batterie tot, morto ist schon sehr betagt, sofort Zugang zur Batterie, Halterung war bereits im Jahre 2018 entfernt worden, weil da hatte er ja schon heftigste Zündungsprobleme das gute Stück!

Also die Garage soweit aufgeräumt, wird im November defintiv neu überbaut das Areal, noch einen alten Brief meines verstorbenen Vaters gefunden, da kamen Erinnerungen auf, auch wie sehr er diesen Wagen geliebt hatte, bis zum Schluss!

Nun habe dann mal die Haube aufgemacht, mich ja im Forum bereits ein wenig informiert vorher und ein paar wenige Teile bereits bestellt und zu Hause. Soweit alles gut, nur irgendwie fremd der Motorraum des Benz:D

Wo die Zündspule sich befindet konnte ich nicht herausfinden, irgendwo auf der Linken Seite auf der Fahrerseite, hat doch ein Benzuser mir versichert.

Etwas geknickt ging ich nach Hause, dachte diesen Wagen kriegst du nicht mehr hin, ohne ein Vermögen auszugeben, solle ich dies wirklich tun?

Aber nun dieses Video gefunden und da werden genau diese Teile eingebaut, stimmt mich wieder etwas optimistischer einen Selbstversuch doch noch zu wagen.

https://www.motor-talk.de/videos.html?...

 

Batterie habe ich schnell mal ersetzt, wäre insgesamt das kleinste Problem, aber nicht einfach ins Leere, wenn ich den Wagen eh abstossen sollte, muss jetzt schon alles geplant sein, sonst verliere ich ja noch meinen Spitznamen Sparfuchs:D;)

Themenstarteram 28. April 2020 um 13:18

Zitat:

@heuersen schrieb am 11. April 2020 um 20:38:36 Uhr:

Habe das gleiche Problem. Schau mal hier:

https://www.motor-talk.de/.../...n-fehlende-leistung-t2780571.html?...

Danke werde ich!

Themenstarteram 28. April 2020 um 14:23

Zitat:

@ALPINA B3 3.2 schrieb am 28. April 2020 um 13:18:09 Uhr:

 

…trotz Ladeerhaltegerät Batterie tot, morto ist schon sehr betagt, sofort Zugang zur Batterie, Halterung war bereits im Jahre 2018 entfernt worden, weil da hatte er ja schon heftigste Zündungsprobleme das gute Stück!

 

Batterie habe ich schnell mal ersetzt, wäre insgesamt das kleinste Problem, aber nicht einfach ins Leere, wenn ich den Wagen eh abstossen sollte, muss jetzt schon alles geplant sein, sonst verliere ich ja noch meinen Spitznamen Sparfuchs:D;)

 

Zitat:

 

Offenbar habe ich da einen sehr günstigen Onlineanbieter in der Schweiz erwischt.

Mal noch etwas nachgeforscht, offenbar hatte mein Dad eine für die grossen Motoren eingebaut, meine ausgesuchte ist eine der stärksten selbst für den 500er;)

Die nehmen sich bei diesem Anbieter im Preis jedoch nicht so viel, nehme wahrscheinlich wieder eine fette, minimum 90 Ah..

http://welchebatterie.de/mercedes-sl-r129-1989-2001-batterien/

 

Themenstarteram 28. April 2020 um 17:31

So habe noch ein paar Tests durchgelesen, was die Batterien anbelangt und habe mich für die Stärkste Version entschieden und zwar für die Exide 100 Ah.

Mein Vater verbaute immer die Silver Varta, aber die Technologie hat fortschritte gemacht, die Exide lädt sich schneller auf, gut für Kurzstrecken in der Schweiz, deshalb nehme ich dieses fette Stück dann für einen sehr günstigen Preis und baue sie in die olle Emma ein!

Die Varta H3 Silver hätte sicher gut in den Silberpfeil gepasst und hätte in Ehre meinem Vater gedient...

Na ja, Exide ist aus dem Hause Johson Controls wie auch Varta.

Hauptsache deine Lima ist entsprechend ausgelegt denn sonst bist mit der großen Batt. und Kurzstrecken falsch beraten.

Themenstarteram 28. April 2020 um 18:26

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 28. April 2020 um 18:17:05 Uhr:

Na ja, Exide ist aus dem Hause Johson Controls wie auch Varta.

Hauptsache deine Lima ist entsprechend ausgelegt denn sonst bist mit der großen Batt. und Kurzstrecken falsch beraten.

Also selbst im e36 gibt es ziemlich Luft nach oben, habe da auch die grösste Verbaut und zwischendurch würde der Wagen natürlich immer wieder am Ladegerät hängen!

Dies jetzt genau abzuklären ist schwierig, aber jetzt war glaube ich eine 95Ah verbaut, seit 2000 etwa, von daher, das Dickschiff sollte die 100Ah schon verkraften....

Die fürs Sixpack sind zu klein und im Preis gerade mal 30 CHF Unterschied!

Könnte zur Sicherheit bei Mercedes mal nachfragen, wäre der einzige Grund bei Mercedes mal vorbeizuschauen, ansonsten steure ich nur freie Werkstätte an, habe eine in meiner Nähe gefunden, welcher sich mit alten Wagen auskennt, verkauft auch einen R129...

Oder guggst auf das Typenschild der Lima.

Wenn die aber immer mal wieder am Lader hängt geht das auch so.

Wenn 95AH original verbaut war dann sind 100AH locker verkraftbar.

Themenstarteram 28. April 2020 um 19:43

Kurbelwellensensor (Geber) wechseln beim M104 dies wäre auch noch machbar!

Bosch

Art: 0261 210 051

 

https://www.youtube.com/watch?v=Nu6hi47LAws

Ja machbar.

Aber willst nicht erst mal eine ordentliche Diagnose machen.

Sonst bist ja nachher nur auf Verdacht am tauschen.

Themenstarteram 28. April 2020 um 20:00

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 28. April 2020 um 19:56:35 Uhr:

Ja machbar.

Aber willst nicht erst mal eine ordentliche Diagnose machen.

Sonst bist ja nachher nur auf Verdacht am tauschen.

Also die anderen Teile habe ich ja eh schon, Batterie muss eh neu und ja Kurbelwellensensor würde ich mal lassen, war aber in diesem Thread im Verdacht!

Und austauschen, Teil anschaffen ist billiger, als jede Garage in der CH...

Ok.

Sind die nicht auch schon leicht diagnosefähig. Selbst einen w201 konnte man mit Tricks und Wissen diagnostizieren.

Aber mit Benz bin ich schon länger durch, daher habe ich das meiste schon wieder vergessen und Unterlagen abgegeben.

Da musst du dich bei den Kollegen hier mal schlauer machen.

Hast doch genügend Zeit bis dahin das nötige Wissen dir anzueignen bzw. erst mal Lesestoff zu sammeln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R129 SL 300 24V Zündanlage erneuern... (Abdeckung Zylinderkopf)