ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R129 SL 300 24V Zündanlage erneuern... (Abdeckung Zylinderkopf)

R129 SL 300 24V Zündanlage erneuern... (Abdeckung Zylinderkopf)

Mercedes
Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 13:32

Hallo zusammen

Es ist mir soweit alles klar, um die Teile auszuwechseln, jedoch finde ich in keinem

Beschreib, wie die Abdeckung vorne am Zylinderkopf abzubauen ist beim 3L 24V.

http://wagen124.com/zuendanlage-erneuern-300ce-24v-m104-980/

Ist diese nur gesteckt oder geclipst?

Würde mich über eine Antwort freuen, bevor ich da ran gehe!

Falls damit die Probleme nicht behoben sind, wo befindet sich beim M104

der :

- KURBELWELLENSENSOR

- Wo befinden sich die ZÜNDSPULEN, um diese allenfalls auszutauschen ?

- Wo sitzt das ZÜNDSTEUERGERÄT ?

LG

Ähnliche Themen
41 Antworten

Was willst Du denn erreichen ???

Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 14:33

Zitat:

@Fitzcarraldo1 schrieb am 17. Februar 2020 um 13:46:51 Uhr:

Was willst Du denn erreichen ???

Dass der Wagen nach etwa 5-10 Km in halbwarmen Zustand, nicht anfängt zu stottern bei niedrigen

Drehzahlen und ausgeht!

 

Nochmals, wie ist die Zylinderkopf-Abdeckung zu entfernen?

Der vordere Plastikdeckel an der Stirnseite ??? [Bild]

Die Zündspule ist links im Motorraum hinter dem Scheinwerfer.

Kurbelwellengeber links hinten am Motor wo das Getriebe anfängt aber am Motor dran.

Screen-shot-2020-02-17-at-21-45
Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 15:00

Zitat:

@Fitzcarraldo1 schrieb am 17. Februar 2020 um 14:50:09 Uhr:

Der vordere Plastikdeckel an der Stirnseite ??? [Bild]

Die Zündspule ist links im Motorraum hinter dem Scheinwerfer.

Kurbelwellengeber links hinten am Motor wo das Getriebe anfängt aber am Motor dran.

Ja genau der vordere Plastikdeckel an der Stirnseite, offenbar nur gesteckt!

Oder gehören die Schrauben auf dem Bild auf der Seite dazu.

Was die Zündspule anbelangt, meinst du jetzt das Steuergerät oder es gibt doch mehrere

Zündspulen, welche am Motor sind?

Beschäftige mich das erste mal mit dieser Maschine als Nichtschrauber, sorry für die Fragen.

Nein Schraube 38 gehört nicht zum Deckel.

Der Motor hat nur eine Zündspule.

Steuergerät ist ebenfalls links im Motorraum auf dem Radkasten.[Bilder]

Screenx-shot-2020-02-17-at-22-04
Img
Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 15:41

Zitat:

@Fitzcarraldo1 schrieb am 17. Februar 2020 um 15:03:22 Uhr:

Nein Schraube 38 gehört nicht zum Deckel.

Der Motor hat nur eine Zündspule.

Steuergerät ist ebenfalls links im Motorraum auf dem Radkasten.[Bilder]

Vielen Dank, wie im alten e30.

Welchen Hersteller würdest du mir empfehlen, was die Zündspule anbelangt, weil eine einzelne lohnt sich auf jeden Fall auszuwechseln allenfalls?

Was das Zündsteuergerät anbelangt habe ich schon gelesen, dass es entweder funktioniert oder nicht dazwischen gibt es nicht, weil im kalten Zustand läuft der Benz einwandfrei?

Stimmt dies so?

Das ÜRS (Überspannungsschutz) habe ich auch noch gelesen kann dies auch verursachen, stimmt dies? wenn ja, wo sitzt dieses Teil beim R129?

Nur die originale Bosch, die stummelige. [Bild]

000 158 57 03 oder 000 158 65 03

Screen-shot-2020-02-17-at-22-48
Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 18:38

Nochmals danke, habe nun einige Teile inkl. Zündspule (Bosch) über einen Onlineshop bestellt,

für Schweizerverhältnisse ein guter Preis!

Sodass ich die Teile im Frühjahr habe und damit beginnen kann diese auszutauschen und ansonsten

bringe ich die Ersatzteile dann in eine freie Werktstatt gleich mit!

LG

Das ÜSR (K1/2) befindet sich direkt neben N15/1. [Bild unten]

Du kannst es am Sicherungsdeckel erkennen.

Ist möglich, daß es eine schlechte Lötstelle hat und bei einer bestimmten höheren Ladespannung dann nicht mehr

richtig Kontakt macht. Du kannst es ausbauen und eine Drahtbrücke in die Steckkupplung machen und zwar von

Pin 1 (Dauerspannung) zum Pin 4 und gleichzeitig zum Pin 2 in der Steckkupplung.

Wenn er dann ordentlich läuft das Überspannungsrelais auswechseln.

Das EZL (Zündschaltgerät) ist sehr robust, ich glaube nicht das Dein Problem ist.

Frage: Beschleunigt Dein Motor im kalten Zustand einwandfrei sagen wir mal bis 100km/h - also hat er unter

diesen Bedingungen ausreichend Power ? Du sagst "halbwarm" ? Wie warm ? Im Leerlauf kalt ist also alles i O ?

Img
Themenstarteram 18. Febuar 2020 um 12:17

Zitat:

 

Frage: Beschleunigt Dein Motor im kalten Zustand einwandfrei sagen wir mal bis 100km/h - also hat er unter

diesen Bedingungen ausreichend Power ? Du sagst "halbwarm" ? Wie warm ? Im Leerlauf kalt ist also alles i O ?

Hallo

Also ich beschreibe es noch etwas genauer:

In kaltem Zustand läuft und beschleunigt der Motor einwandfrei, auch der Leerlauf ist stabil und rund.

Sobald in etwa 4 - 6 Km zurückgelegt wurden, Überland, fängt der Wagen an bei niedrigen Drehzahlen an

zu stottern und läuft dann, wie auf 4 Zylinder, klingt dann auch komisch und geht dann aus.

Nachdem erneutem Starten sogleich läuft er, sehr unrund, unsauber und geht wieder aus. Mit der Zeit bei zu vielen Startversuchen, wird die Batterie dann schwach.

Sobald der Motor wieder abgekühlt hat, läuft er wieder, wie wenn nichts gewesen wäre.

Wenn er früher über diesen Punkt gebracht wurde, lief er dann in warmen Zustand nicht schlecht, es gab aber im Laufe der Zeit im Schiebebetrieb ab und zu ein paar Fehlzündungen!

Es wurde immer schlimmer.

Also ein Bosch Relais wurde mal getauscht.

Frage, der Luftmengenmesser könnte dieser defekt sein, wo sitzt dieser?

Das Relais der Benzinpumpe wurde in anderen Threads auch schon zur Sprache gebracht, wohl eher nicht oder?

Mengenverteiler?

Die Lamdasonde wohl eher nicht? Laufleistung des Motors etwas über 60'000 km, noch zur Info.

LG

Der M104981 mit KE Jetronic hat keinen richtigen Luftmengenmesser. Es ist ja im Prinzip ein mechanisches

Motormanagement mit einigen electronischen Helfern.

Es ist ein mechanisches Luftansauggehäuse auf dem auch der Mengenteiler sitzt, mit Stauscheibe verbaut [siehe Bild] und zwar unter dem Luftfilter.

Dein Problem kann allerhand Ursachen haben. Man sollte also routinemäßig Eins nachdem Anderen abarbeiten.

Ob das allerdings ohne Erfahrung mit dem System und ohne Hilfsmittel wie z.B. Benzindruckmessgerät, Multimeter mit Dutycyclefunktion möglich ist bezweifle ich.

Das Benzinpumpenrelais befindet sich im MAS Modul [siehe Bild weiter oben].

Es ist möglich daß der Kurbelwellendrehzahlgeber defekt ist - jedenfalls sprechen die Symptome dafür.

Du solltest Dir den Geber auf Ausgangsspannung (Wechselspannung) und Innenwiderstand prüfen lassen.

Bist Du sicher daß Dein Auto eine Lambdasonde hat ?

Screen-shot-2020-02-18-at-19-51
Screen-shot-2020-02-18-at-19-49
Screen-shot-2020-02-18-at-21-02
+1
Themenstarteram 19. Febuar 2020 um 13:07

Hallo

Also welchen Kurbelwellendrehzahlgeber würdest du empfehlen, ist dieser von oben, was den Motorraum

anbelangt austauschbar, heisst erreichbar, ansonsten würde ich diesen gleich auch

noch tauschen zur Sicherheit.

Ist die Zündspule hinter dem Scheinwerfer auf der Fahrerseite gut austauschbar,

nicht so schwierig, gut zugänglich?

Wenn dies alles nichts bringen sollte, würde ich den Wagen dann in einer Werkstatt durchchecken lassen,

die getauschten Teile könnten jedoch dann gleich ausgeschlossen werden.

Was die Lamdasonde betrifft, weiss nicht ob an meinem 3L 24V eine vorhanden ist, in einem anderen Thread,

wurde bei einem W124 mit dieser Maschine darauf hingewiesen.

Der Drehzahlgeber wird mit dem Kabel nach oben hin ausgebaut, es ist keine ganz einfache Sache das Kabel da unten am Anlasser rauszukriegen. Wenn der Geber ohnehin in den Müll geht kann man sich die Sache natürlich einfach machen und das Kabel einfach abschneiden und das neue Geberkabel anders verlegen und mit Kabelbindern befestigen.

An die Zündspule kommt man leicht ran beim R129061.

Ob Dein Auto KAT und Lambdasonde hat kann ich nur herausfinden wenn ich die FIN habe.

Img
Themenstarteram 19. Febuar 2020 um 19:27

Zitat:

@Fitzcarraldo1 schrieb am 19. Februar 2020 um 14:40:54 Uhr:

Der Drehzahlgeber wird mit dem Kabel nach oben hin ausgebaut, es ist keine ganz einfache Sache das Kabel da unten am Anlasser rauszukriegen. Wenn der Geber ohnehin in den Müll geht kann man sich die Sache natürlich einfach machen und das Kabel einfach abschneiden und das neue Geberkabel anders verlegen und mit Kabelbindern befestigen.

An die Zündspule kommt man leicht ran beim R129061.

Ob Dein Auto KAT und Lambdasonde hat kann ich nur herausfinden wenn ich die FIN habe.

Hallo

Den Bosch Drehzahlgeber (Kurbelwelle) 0261 210 051 könnte ich gleich noch dazu

nehmen in einem Shop, wo ich eh noch was benötige!

Also das Kabel trenne ich nicht so gerne ab, die Mechaniker müssen da ja irgendwie rankommen oder?

Ich bin eher schlank, ich werde es ja dann sehen.

Mein 300SL 24V oder besser gesagt der Wagen meines verstorbenen Vaters, hat auf jeden FAll einen Kat!

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R129 SL 300 24V Zündanlage erneuern... (Abdeckung Zylinderkopf)