ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R129 SL 300 24V Zündanlage erneuern... (Abdeckung Zylinderkopf)

R129 SL 300 24V Zündanlage erneuern... (Abdeckung Zylinderkopf)

Mercedes
Themenstarteram 17. Februar 2020 um 13:32

Hallo zusammen

Es ist mir soweit alles klar, um die Teile auszuwechseln, jedoch finde ich in keinem

Beschreib, wie die Abdeckung vorne am Zylinderkopf abzubauen ist beim 3L 24V.

http://wagen124.com/zuendanlage-erneuern-300ce-24v-m104-980/

Ist diese nur gesteckt oder geclipst?

Würde mich über eine Antwort freuen, bevor ich da ran gehe!

Falls damit die Probleme nicht behoben sind, wo befindet sich beim M104

der :

- KURBELWELLENSENSOR

- Wo befinden sich die ZÜNDSPULEN, um diese allenfalls auszutauschen ?

- Wo sitzt das ZÜNDSTEUERGERÄT ?

LG

Ähnliche Themen
44 Antworten
Themenstarteram 28. April 2020 um 20:17

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 28. April 2020 um 20:05:47 Uhr:

Ok.

Sind die nicht auch schon leicht diagnosefähig. Selbst einen w201 konnte man mit Tricks und Wissen diagnostizieren.

Aber mit Benz bin ich schon länger durch, daher habe ich das meiste schon wieder vergessen und Unterlagen abgegeben.

Da musst du dich bei den Kollegen hier mal schlauer machen.

Hast doch genügend Zeit bis dahin das nötige Wissen dir anzueignen bzw. erst mal Lesestoff zu sammeln.

Nein dieses System ist eben leider nicht auslesbar, müsste dann durchgemessen werden in der Garage...

Ich sagte diagnostizierbar nicht auslesbar.

Wie gesagt das ging beim w201 bereits.

Da müsste das bei dem auch gehen. Ist ähnliche Technik.

Themenstarteram 31. Mai 2020 um 20:54

Kleines Update:

Also in letzter Zeit sehr viel vorbereitet, was den R129 betrifft, morgen wird der Wagen meines Vaters 30 Jahre alt und somit kann ich eine günstige Oldtimerversicherung beantragen.

Nummern, werden die nächsten 2-3 Wochen neu angefertigt im Langformat, kann die Nummer meiner Urgrossmutter in der CH übernehmen, welche sehr begehrt ist in unserem Kanton.

Diese Tage mal das Kleinwerkzeug zusammengekratzt, um die bereits vorhandenen Boschteile einzubauen, folgt in den nächsten Tagen, Wochen.

Neue Batterie kommt auch noch rein, weil die alte ist abgelegen, während den letzten 2 Jahren, trotz Batterieerhaltungsladegerät. Leider noch kein Ctek, wie ich es an den e36 verwende, kommt dann noch ein Gerät dazu.

Also, werde dann wahrscheinlich den Wagen sicherheitshalber, obwohl, mit neuer Batterie, eingelöst und ausgewechselten Teilen, abschleppen lassen, in eine doch ziemlich nahe gelegene Garage, habe dort bereits Kontakt aufgenommen, beim 90er Modell, kann für mein Problem doch einiges die Ursache sein, lasse den Wagen lieber gleich durchchecken, als irgendwo liegenbleiben, was mir persönlich gar nicht behagt.

Wenn es dann den Rahmen sprengen sollte, würde der Garagist mir den Wagen für 8-9'000 CHF abkaufen allenfalls, aber ich möchte ihn behalten, so eine Gelegenheit hat man nur einmal, einen neuwertigen R129 mit 60'000 Km zu besitzen und in sehr neutraler Ausstattung, wirkt sehr seriös der Wagen.

Eine Einzelgarage bin ich noch am Suchen, nicht einfach in der Schweiz, die jetzige zu ersetzen, weil Stromanschluss, sollte vorhanden sein, aber eine Übergangslösung, würde ich allenfalls auch in Kauf nehmen, kein Grund den Wagen deshalb abzustossen.

Also werde definitives im Juli, August berichten, dann weiss ich mehr, wo der Hund gelegen hat...

Themenstarteram 2. Juni 2020 um 23:10

Ging nochmals aufs Amt wegen meiner Traumnummer, war nochmals sehr zäh, aber endlich geschafft, die

Nummern werden neu im Langformat angefertigt und kriege dann ein Telefon sobald fertig und abohlbereit.

Mir fiel ein Stein vom Herzen, auf dem Weg zum R129 fühlte ich mich echt speziell, kann ich nicht beschreiben...

Aber der Nachmittag oder besser gesagt Abend, endete nicht nach meinen Vorstellungen und zwar hatten die Schrauben des Verteilfingers nicht das Teil aussen, wie auf dem Bild sondern der kleine Finger dahinter dermassen

festgesessen sodass ich den Kopf einfach überdrehte, heisst das Material ist zu weich, echt blöde, aber hoffe der Garagist kriegt dies dann hin, kenne mich nicht so aus, was man da macht, in diesem Fall.

Nun das äussere Teil doch mal selbst gewechselt, das alte definitiv am Ende, lasse den Wagen dann aber abschleppen nächsten Monat, werde einfach noch eine neue Batterie einbauen und die ersehnte Urgrossmutternummer vorne und hinten anbringen.

Vorerst reicht es mal mit dem Schrauben, falls die stillgelegte alte Drehzahlsau, wieder zum Laufen gebracht werden sollte, kommt dann als nächstes die Zylinderkopfdichtung, weil die Abdeckung unten, mit Öl versabert. Eines nachdem anderen, aber ein super schönes Teil der olle Wagen..

Am-basteln
Nach-2-jahren-standzeit-eckig
Themenstarteram 5. Juni 2020 um 14:42

Mal noch den alten Zündverteiler des R129 3L 24V, welchen ich am Dienstag ja gewechselt habe, der kleine

Finger im Hintergrund konnte ich leider ja nicht auswechseln, weil die 3mm Köpfe zu weich waren und die

Schrauben zu fest gesessen haben, muss der Mech dann wahrscheinlich, bei 2 Stück ausbohren, schade

dass damals solch ein schlechtes Material verbaut wurde, weil heute von Bosch sind die Köpfe härter..

Zuendverteiler-alt-gebraucht-3l-24v
Themenstarteram 16. Juni 2020 um 16:01

Zitat:

@ALPINA B3 3.2 schrieb am 15. Juni 2020 um 12:47:26 Uhr:

 

Habe ich auch gedacht und im B3 habe ich eine verbaut seit 5 Jahren, die ist noch 4 CHF günstiger als die Varta silver...

Abwicklung erfolgt sehr schnell, Betrag heute überwiesen, wahrscheinlich noch nicht gutgeschrieben, beim Empfänger, aber Batterie bereits unterwegs, mache dann ein Bild, wenn ich sie mit dem Ctek noch voll auflade vorher..

Nächste Woche scheint es wieder mal besseres Wetter zu geben, dann kann ich die Dinge am R129 einbauen, an einem Tag:)

Und schauen, ob er zumindest mal anspringt, die Probleme treten ja erst nach 5-8 Km Fahrt auf...

Noch in der Garage ein paar cm den Wagen verstellen, aufgrund der eckigen Reifen!

Habe mich, zusammen mit meinen Forumsfreunden dazu entschieden, mal die kleine Batterie in den R129 einzubauen, weil ich habe keine Glaskugel, diese könnte ich schlimmstenfalls in mein e36 Cabrio übernehmen, welches mit einer sehr betagten Varta ausgestattet ist zurzeit!

Bald weiss ich mehr, was den R129 anbelangt, ob er noch anspringt.....

Exide-ea770-premium-carbon-boost-77ah-autobatterie-600x600
Themenstarteram 17. Juni 2020 um 15:22

Wenn Du noch die Säure einfüllen musst, warte lange genug, bis Du die Stopfen draufknallst (1-2h bis die Blasen weg sind) und dann ordentlich vollladen ist genau richtig. :)

Nun weiss ich mehr, das gute Stück wurde bereits gebracht, hängt nun am Ctek, schon wichtig das Ding aufzuladen ordentlich, ist zu Beginn auf Stufe 3 das Ctek.

Was den Transport anbelangt sehr sorgfältig verpackt, ein top Onlinehändler, es ist ein Zettel beigelegt worden, darauf steht:

VOR DEM EINBAU DER BATTERIE GELBEN TRANSPORTSTOPFEN VOLLSTÄNDIG VON DEM ENTLÜFTUNGSVENTIL ENTFERNEN!

Werde die Batterie nun abwechselnd, mit der ollen Varta im e36 laden, bis sie nächste Woche im R129 als Versuch landet, besser gesagt eingebaut wird.

Bis ich die Nummerschildhalter habe, per Post, dürfte es Anfang nächste Woche werden..

Exide-ah-77-carbon-boost
Themenstarteram 19. Juni 2020 um 18:49

Nummern im Langformat sind neu angefertigt und abholbereit, heisst werde dann den Wagen definitiv im Juli versichern und zulassen....

Themenstarteram 24. Juni 2020 um 15:13

Leute ich bin überwältigt, Benz läuft und zwar:

Tätigkeiten am R129:

Also habe hinten am Wagen den Nummerschildhalter angebracht, weil eher auf Hochformat die Schraubengewinde vorgesehen sind am Wagen, konnte ich die Halter knapp anbringen, aber durch leichtes Anpassen, Bohrungen ging es dann doch gut-

Zündspule alte ausgebaut, neue angebracht, ging gut, relativ leicht, die Schrauben liessen sich da sehr gut lösen!

Nun habe ich die alte grosse Batterie rausgenommen, wow hat die ein Gewicht im Vergleich zur 278er länge!

Dann habe ich mit entsetzen gesehen unten, dass das Unterblech, wo die grosse Batterie festgeschraubt wird mit einem Halter, in der Schweiz definitiv auf die grosse ab Werk angepasst wurde, also dies Teil abgeschraubt und rausgenommen und dachte die Schraube liesse sich in die andere Öffnung, welche für die kleine Batterie gedacht ist und auch offiziell für die Sixpack vorgesehen sind umtauschen lässt, denkste, versuchte das Teil mit einer Zange von unten mit aller Kraft rauszudrehen, aber war festgeschweisst, nun muss ich dann ein Gegenstück in passender Grösse finden und kaufen, werde Bilder vom Blech einstellen, dann versteht ihr es!

So nun, wie richtig vorgesehen habe ich die Pole angeschlossen, kein Funke, sofort leuchtete die Kofferraumleuchte, da gibt es einen Schalter wo das Licht abgeschaltet werden kann, glaube diesen habe ich vor 2 Jahren vergessen, deshalb ging die alte ins Jenseits, die olle defekte Varta ist aber 20 Jahre alt, von daher nicht tragisch.

Nun stieg ich ein, komisches Gefühl, dachte springt der Wagen nach 2 1/2 Jahren an? Batterie drehte kräftig den Anlasser, aber nichts ging, ich dachte nach 20 Sekunden, ob ich den Verteiler falsch angeschlossen habe, lol.

Aber dachte nach dieser Zeit jeglicher Sprit in den Benzinleitungen verdunstet, orgelte weiter und gab mehrmals mit dem Gaspedal etwas Sprit nach, hielt einfach voll drauf mit dem Anlasser.

Nach etwa 2 Minuten orgeln sprang die alte Drehzahlsau langsam stotternd an, wie ein alter Schiffsdiesel, welcher vor dem Exitus steht.

Nun ich gab ein wenig Drehzahl und nach ein paar Minuten lief er dann immer besser, ruckelte noch ein wenig, liess den Wagen dann eine halbe Stunde im Leerlauf laufen, um zu sehen, ob er, wenn er Temperatur hat, wieder ausgeht, nichts dergleichen, zum Schluss nahm er wieder sauber Gas an und schnurrlete beinahe wieder, wie früher, unglaublich offenbar, war der verbrauchte Zündverteiler, hauptsächlich der Übeltäter, bin dann gespannt wenn der Wagen im Juli zugelassen ist und dann die erste Fahrt vornehme, ob er nicht mehr ausgeht, bin vorsichtig optimistisch, was den Benz anbelangt, ich wusste auch von der sehr guten Substanz. Deshalb so ein Wagen durfte ich wegen einer Kleinigkeit nicht verscherbeln....

Machte den Wagen dann aus, die Anwohner in der Siedlung auf dem Balkon, klärte ich rasch auf, als er lief, dieser Versuch wäre einmalig, sie reagierten etwas komisch, typisch Schweizerische Bünzlis...….. egal.

Fand im Wagen dann noch das Serviceheft, letzter Serviceeintrag noch vor 60'000Km. brauche einfach ein neues Abgaswartungsdokument, altes ist voll.

Batteriehalter-halteblech-auf-die-353er-ab-werk-angepasst
Zuendspule-ausbauen
Kleine-batterie-wirkt-etwas-verloren
+2
Themenstarteram 8. Juli 2020 um 0:12

R129 läuft, habe heute am frühen Abend noch den Rest beendet und nach einer kurzen Pause

den Wagen dann aus der Einzelbox gefahren.

Steht nun zu Hause, während der ganzen Fahrt etwa 35Km kein einziges Problem, war also definitv

der olle Verteiler Schuld.

Schade kann ich meinem Vater nicht mehr erzählen, dass ich den 64`400 Km gelaufenen SL, selbst mit dem Mercedes Forum wieder

zum Laufen gebracht habe, mit sehr geringen Kosten im Verhältnis bis jetzt....

Die Fotos von heute Abend, beim Tanken, das erste mal nach bald 3 Jahren!. Waschen werde ich den Wagen die nächste Woche und dann aufpolieren, braucht etwas Zeit nach dieser langen Standzeit.

1-tankstop
Pneus-vergilbt-nach-standzeit
R129-ungewaschen
Themenstarteram 15. Juli 2020 um 14:12

Weitere Arbeiten habe ich in der vergangenen Woche selbst erledigt und zwar die momentane Verbrauchsanzeige beim Tacho wieder richtig eingehängt, das Kombi von hinten rausgedrückt.

VDO funktioniert noch, obwohl von der Garage vor 5 Jahren beim Einbauen diese blockiert wurde!

Den Wagen noch von Hand gewaschen, jedoch hat sich die obere Antennendichtung im oberen Bereich, sogleich sich in Einzelteile zerlegt, das Alter lässt Grüssen, bestelle dann einen neuen, auch im Innenraum ist die Abdeckung der Sonnenblende beim Berühren, sogleich auseinander gefallen, tja, hoffe es gibt noch genug Ersatzteile in Zukunft, was den R129 anbelangt, beim Tacho hätte es düster ausgesehen!

Pneus habe ich bereits in Aussicht und dann noch die Zylinderkopfdichtung machen lassen, ah ja im Motorraum löst sich die Matte an der Haube auf, auch eine Alterserscheinung, ansonsten die Karosserie und der Rest in top Zustand, meinem Vater sei Dank.

Tacho
M-verbrauchsanzeige-wieder-eingehaengt-vor-anschlag
Linke-kappe-fuer-mercedes-r129-sonnenblende-oriongrau-lh
+1

Innenspiegelgehäuse zerfällt auch gern bei dem Alter.

Auch bei mir war es der Verteiler. Habe diesen mit allen Kabeln getauscht. Nun läuft er wieder.

Themenstarteram 28. Oktober 2020 um 13:10

Es geht weiter mit meinem R129 auf dem Weg zum Top Zustand:

Letzte Woche gab es einen neuen Reifensatz.

Diese Tage in der Werkstatt, VDD, Motordämmate wird getauscht, Klips waren zu spröde, mussten

neu bestellt werden.

Verteilerfinger von Bosch, welchen ich selbst nicht wechseln konnte, weil 2 Schrauben festsitzen, wurde

bereits gewechselt, eine musste ausgebohrt werden und das Gewinde neu gemacht werden!

- Aufgrund der langen Standzeit, wird auch noch das Kühlsystem abgedrückt, am Block wurden Wasserspuren gefunden, mal schauen, Wasserverlust hatte ich bis jetzt eigentlich nicht zu beklagen.

Bremsscheiben & Beläge noch ab Werk verbaut!

Dunlop-sport-maxx-rt-225-55-r16-95y
Vdd-oder-stirndeckeldichtung-undicht
Alte-originale-motordaemmate
+3
Themenstarteram 23. November 2020 um 17:07

Habe nun die Veteranenzulassung (Oldtimer) für meinen R129, war allerdings noch etwas kostenintensiver, als Gedacht.

Wurde noch die Kopfdichtung/Stirndeckeldichtung VDD erneuert, ebenso noch die Sitzverstellung wieder in Schuss

gebracht.

Dies war es jetzt mal, Beschriftung der Motorabdeckung, löste sich teilweise leider ab, sodass ich diese ganz entfernte!

Motorabdeckung-beschriftung-schwarz
Motorraum-r129-3l-24v
Rg-r129-seite
+1
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R129 SL 300 24V Zündanlage erneuern... (Abdeckung Zylinderkopf)