ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Qualität vom Alcantara im Laguna III GT

Qualität vom Alcantara im Laguna III GT

Renault Laguna III (T)
Themenstarteram 12. Mai 2009 um 11:06

Hallo,

wie siehts aus mit der Qualität, man hört ja immer wieder von starken Unterschieden! Bei manchen Fuselt es schon nach 15 tkm und bei manchen nach 150 tkm noch immer nichts!

Wie siehts bei euch aus?, ich hab meinen GT schon, ist echt ein tolles Teil vor allem hebt er echt schlimm weg mit seinen 178 PS!

Einzige Katastrofe ist es Winterfelgen zu finden, aber naja! Die Farbe Malta Blau steht ihm total super!

Gruß

Beste Antwort im Thema

weiß nicht wo das Problem mit eurem Verbrauch liegt. Meiner ist definitiv ein GT

(Ausstattungsvariante) mit 178PS Dieselmotor und meiner braucht bei "normaler" Fahrweise um die 6,3-6,8l. Autobahn Vollgasfahrten schalgen dann schon mit 9,5-10l zu buche, was ich ihm aber auhc gönne denn bei ca. 220km/h soll er es haben wenn er es braucht. :-)

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von RAUTENEXPRESS

[...]

Räder haben werkseitig im ersten ANlauf fast 40.000 km gehalten. Dank der lenkenden Hinterachse ist das auch ein vertretbarer Wert. Die neuen sehen nach 20.000 noch sehr gut aus. Allerdings habe ich wieder auf die bewährten BRIDGESTONE gesetzt und lieber 20,- Euro mehr bezahlt anstatt die preiswerte NoName Variante zu kaufen.

[...]

Hallo,

die bewährten Bridgestone kann ich hier leider nicht sagen. Wir hatten exakt den gleichen Reifentyp in ähnlicher Dimension (225/45R17) auf unserem vorherigen Fahrzeug. Da lagen aber Welten dazwischen in Bezug auf die Laufruhe. Merkwürdigerweise ist die Mischung für den Laguna deutlich härter, was den Reifen viel zu Laut macht.

Auf dem ersten Laguna III, welchen wir nach 4.000 km nach viel Aufregung wieder verkauft hatten, waren statt den Bridgestone RE050A der Typ ContiSportContact 3 von Continental verbaut, diese waren wesentlich harmonischer und angenehm leise.

Gruß

Frank

Themenstarteram 29. Juli 2010 um 20:02

Bezüglich dem Tausch des Sitzbezuges u. Sitzpolster nach den Rissen. WIe sieht der Neue bei euch aus? Meiner schlägt jetzt an allen Ecken Falten u. passt nicht richtig?

Hatte dieses Problem auch einer von euch?

Danke u. Gruß

Hallo GT-freak,

beobachte mal, ob unter dem Sitz (oder drum herum) auf dem Teppich gelbe Krümel zerbröselt liegen. Diese stammen vom Polster! Dies bedeutet, die Werkstatt hat das Polster nicht gerade unter den Bezug befestigt. Somit zerbröselt, durch Ein- und Aussteigen, sich das Polster selbst und dein Bezug schlägt Falten.

Das ist mir auch passiert! Selbst jetzt beim 3. Bezug zerbröselt sich der Polsterkern wieder einmal selbst!

Musst halt nochmal hin, dauert wieder 1-2 Tage.

Aber etwas Positives hat es doch, einen Laguna zu fahren. Wir kommen alle in den Himmel! Denn, wir haben die Hölle schon auf Erden!

Schöne Grüße

Weinnase

Themenstarteram 31. Juli 2010 um 9:10

Das hab ich noch nicht gesehen, hab den neuen Sitz erst seit ca. 2 Tagen drauf! Irgendwie sehen die Sitzwangen jetzt dünner aus! Viell. hat Renault etwas daran geändert? Wäre ja wieder mal typisch, ändern den Sitzpolster aber nicht den Überzug!

Naja ich weiß nicht schaun wir mal, lasse einen Aussend. von Renault antanzen, da meine Werkstatt meint, ich muss wohl damit leben! Ich schätze mal, dass das Leder eh keine 1 1/2 Jahre durchhält! ;-)

Gut Qualitätsprobleme gibts überall, bin ja froh, dass er mich nicht im Stich lässt u. irre viel Spaß beim Fahren macht!

Gruß

Hi,

wollte nur mal kurz mitteilen, dass ich ebenfalls ein Problem mit dem Fahrersitz in meinem Lagun 3 habe. Mein Auto ist jetzt 1,5 Jahre alt und hab ca. 20.000 km drauf und auf der Seite des Fahrersitzes hat sich ein Riss gebildet. Hab ein Foto davon gemacht, damit ihr eine Vorstellung davon bekommt. Ist sicher keine mechanische Beschädigung und bin in meinem Leben schon sehr viele Auto`s gefahren und hatte nie dieses Problem.

Mir ist nur aufgefallen, dass am Plastikteil unter diesem Riss ein leichter Grad zu spüren ist und meine Vermutung ist daher, dass beim Reinsetzen der Sitz an dieser Stelle zusammengepresst wird und sich an dem Grad aufscheuert.

Lg

Dietmar

Fahrersitz
Fahrersitz1
Deine Antwort
Ähnliche Themen