ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Qualität vom Alcantara im Laguna III GT

Qualität vom Alcantara im Laguna III GT

Renault Laguna III (T)
Themenstarteram 12. Mai 2009 um 11:06

Hallo,

wie siehts aus mit der Qualität, man hört ja immer wieder von starken Unterschieden! Bei manchen Fuselt es schon nach 15 tkm und bei manchen nach 150 tkm noch immer nichts!

Wie siehts bei euch aus?, ich hab meinen GT schon, ist echt ein tolles Teil vor allem hebt er echt schlimm weg mit seinen 178 PS!

Einzige Katastrofe ist es Winterfelgen zu finden, aber naja! Die Farbe Malta Blau steht ihm total super!

Gruß

Ähnliche Themen
34 Antworten

ich hatte schon bei meinem alten laguna 2 auch alcantara sitze und die sahen nach 2 jahren immer noch wie neu aus,zu deinem problem winterreifen zu finden, ich habe bei 3 2 1 4 18 zoll felgen vom laguna 3 gekauft für 500€, eine felge kostet bei meinem händler 300€ und werde für den winter die passende reifen aufziehen und das problem ist gelöst, übrigens der gt ist einfach ein tolles auto habe meinen erst ein monat auch in malta blau und würde ihn nicht mehr so schnell hergeben

Hallo,

also nach 10 Monaten sieht bei mir alles aus wie neu!

übrigens,ich glaube nicht das es ein L3 GT mit 150 tKm schon gibt.......:eek:

Themenstarteram 13. Mai 2009 um 7:31

Danke, stimmt habe ich ja garnicht bedacht, aber es gibt ja auch im normalen Lagi Leder Alcantara nur halt nicht in dieser absolut geilen Kombi!

Echt 18 Zöller um 500 EUR da muss ich auch schauen! In Österreich is nur es Problem dass keine 17er typisiert sind, sonst gäbe es eh genug! 18er darf man auch mit Active Drive fahren ausser original Renault Felgen?

Ich will meinen auch nicht mehr missen, kein Vergleich zu meinem Alfa 159!

Gruß

renault hatt 2 verschiedene 18 zoll felgen fur den laguna 3 im program und diese beide felgen kann man auch fahren auf dem gt, schau mal bei ebay deutschland sind im moment noch welche drin für 600und ein parr zerqueschten € drin sind fast neue

Hallo,

das Problem mit den Felgen dürfte sich doch inzwischen gelöst haben, da so viele Hersteller Varianten für den Laguna T im Angebot haben.

Wobei manche Hersteller sich den Aufwand sparen die 4WS-Variante freizugeben.

Wir haben einfach die Originalfelge für den Winter genommen und da die 225/45R18 Winterreifen draufgezogen, dass wird jetzt noch zwei weitere Winter so laufen, bis die Original Sommerreifen endlich runter sind und dann gibt es für den GT angemessene 19".

Ansonsten ein Tipp für ein paar schöne und qualiativ gute Winterfelgen in 18", da gibt es von Rondell das Modell 029 in 8Jx18" aktuell bei den großen Reifenketten für 400,- € / Satz, für eine Felge mit Salzbeständigkeit wirklich fair.

Gruß

Frank

Themenstarteram 1. November 2009 um 18:33

Ich hab jetzt 17er drauf! Und zwar Dezent V dark sehen echt toll aus und haben ein Freigabe! Dazu Nokian 215/50/17 WRG2 Gummis um 108 EUR das Stück inkl. TCS Drucksensoren!

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Gtfreak1

Ich hab jetzt 17er drauf! Und zwar Dezent V dark sehen echt toll aus und haben ein Freigabe! Dazu Nokian 215/50/17 WRG2 Gummis um 108 EUR das Stück inkl. TCS Drucksensoren!

Gruß

Hallo gtfreak1,

ist dieser Beitrag noch aktuell und hast Du auf deinem LAGUNA GT wirklich noch 17" Felgen.

Hätte, durch meine neuen Felgen, (siehe BILD) einen ORIGINALSATZ 18" von RENAULT zuviel.

Preislich kann man sicher etwas machen. Hab die SERIENMÄSSIG mit gekauft.

EZ 7/2008 die Felgen haben ca. 15.000 km auf dem Buckel und sind eigentlich tadellos.

Gummis hab ich übernommen, weil die BRIDGESTONE POTENZA noch sehr gut waren.

Wenn Interesse besteht einfach mal mailen.

CU

Andreas "der mit dem RAUTENEXPRESS"

www.rautenexpress.de (noch die VORGÄNGER VERSION !)

Laguna-felgen

Das ist alles eine Sache der fachgerechten Pflege; so ein künstliches Wildleder ist halt bei Gott nicht so anspruchslos wie "normaler" Stoff. Wer das Alcantara aber gut pflegt, hat im Normalfall keine Schwierigkeiten mit Qualitätsproblemen - da sind dann sowieso keine Qualitätsprobleme, sondern es ist dann fehlende Pflege, die sich rächt.

Hallo zusammen,

also, das Alcantara ist super! Ich bin bis jetzt 57.000 km gefahren. Alles ok! Nur eins: die seitlichen Wangen, die angeblich in Leder ausgeliefert werden, sind nicht aus Leder, sondern Kunstledern Dies erklärt auch, warum sie ständig einreißen!

Ich habe nun schon die dritten Bezüge drauf! Ja sicher, alles Garantie, nix bezahlt. Aber es kommt nunmal irgendwann die Zeit nach der Garantie! Und was dann???

Achtet mal drauf! Nur beim GT! Merkt man so gar nicht! Aussteigen, die Wangen zusammengedrückt halten (oberhalb des Hartplastiks, an dem sich die Sitzverstellung und Sitzheizung befindet), und schon werden all die niedlichen Risse sichtbar. Fahrer- und Beifahrerseite! Wäre dies aus Leder, würde es nicht brechen oder einreißen! Schöner Mist!

Also, ich bin enttäuscht! Mit Renault lässt sich auch nichts klären. Somit ist dies mein erster und letztere Renault!

Schade! Der GT ist schon ein tolles Auto mit irren Fahrleistungen. Aber die Qualität diverser Materialien nervt!

Gruß aus dem Schwarzwald

Diese Kritik und das daraus resultierende Urteil, NIE WIEDER RENAULT, kann ich als Fahrer des GT absolut nicht verstehen.

Habe die ALCANTARA (das ist übrigens noch nie LEDER, oder WILDLEDER gewesen, weil das eine Kunstfaser ist und der Hersteller so heißt. SIehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Alcantara_(Mikrofaserstoff) ) jetzt im dritten Renault und die haben alle zwischen 80.000 und 150.000 gelaufen.

KEIN EINZIGER FEHLER in den Sitzen und es fahren damit Aussendienstler rum, die ständig ein- und aussteigen. Wichtig ist nur, die Fahrzeuge werden alle 14 Tage innen gereinigt, dabei werden auch die KUNSTLEDER-Einsätze und das Flies in den Mitten der Sitze bearbeitet.

Einmal pro Jahr den Sitzwangen eine vernünftige "KUNSTLEDER" Pflege und die halten.

Einzig bei einem Renault hatte beide Frontsitze mal QUIETSCHGERÄUSCHE und das nach 3 Monaten, da wurde auf GARANTIE der komplette SITZ nebst Sitzschienen getauscht. Seitdem schweigt der Sitz :-)

Sorry, dass ich widersprechen muss. Du musst da mal genau hinschauen. Selbst Renault hat bestätigt, dass ALLE GTs (nicht GrandTour, sondern GT) dieses Problem haben, da man sich beim Hineinsetzen auf die Wangen (zwangsläufig) stützt. Die widerum drücken auf die Hartplastikschiene, somit bricht das Kunstleder!

Aber es ist ja nicht das einzige Problem. Plastikeinsätze im Armaturenbrett quietschen ständig. Armaturenbrett wurde schließlich auch schon getauscht. Die Scheinwerfer wurden gewechselt, da die Verklebung gammelte. Die Einheit für das Schloss der Heckklappe wurde komplett getauscht. Die Fahrertürverriegelung (Keyless-Go) funktionierte nicht mehr. Getauscht! Ständig geht das Tagfahrlicht rechts kaputt. Nun knistert und knetert es schon wieder aus dem Armaturenbrett, der an- oder ausklappende Außenspiegel knarrt. Die Türverriegelung, die sich nach ein paar Metern automatisch schließt, macht Krach beim Verriegeln.

Also, mal ehrlich, da es keine Montagsautos gibt (sagt Renault): was hab ich da?

Das macht einfach keinen Spaß mehr!

Grüße

Also wenn Du KEIN Montagsauto haben solltest, muß man den Begriff neu Definieren.

Ich habe jetzt im 9. Jahr LAGUNAS im Einsatz.

Immer die große Variante, aktuell ist es tatsächlich der GT mit 178 PS und allem was die Ausstattungsliste hergibt.

Ganz ehrlich ist das seit 2000 der BESTE Renault.

Bei einem aus 2004 (2,2cdi 150PS) gab es mal Probleme, aber die Kulanz seitens Renault war sehr groß. Das Auto wurde im Januar gegen einen GT eingetauscht weil die beiden Xenon-Lampen den Aufprall auf den Benz davor nicht überlebten und die Gesamtkosten der Rep. fast 14000 Euro waren, also weg damit.

Der den ich derzeit persönlich fahre, und ich bin bestimmt kein Hutträger, muß sich immer mit meinen 110kg beschäftigen und jeden Tag 8-10 Ein- und Aussteigevorgänge über sich ergehen lassen.

Gib nicht auf, Renault hat aufgeholt.

Damit wir über das gleiche reden, mein GT (Handybild) mal anbei :-)

Dsc00095

Zitat:

Original geschrieben von Weinnase

Hallo zusammen

....

Achtet mal drauf! Nur beim GT! Merkt man so gar nicht! Aussteigen, die Wangen zusammengedrückt halten (oberhalb des Hartplastiks, an dem sich die Sitzverstellung und Sitzheizung befindet), und schon werden all die niedlichen Risse sichtbar. Fahrer- und Beifahrerseite! Wäre dies aus Leder, würde es nicht brechen oder einreißen! Schöner Mist!

...

Hallo Weinnase,

also ich habe eben bei meinem mal nachgeschaut....ist alles perfekt und das nach fast 2 Jahren!:D

Die Plastikverschalung hat auch an der Kante einen Radius dran,da wird in Zukunft nichts am Kunstleder/Leder einreissen!

Und auch sonst sehen meine Sitzwangen und Sitze auf beiden Seiten wie neu aus!

Evtl. musst Du Deine "Einsteigetechnik überdenken/ändern....:confused:

Themenstarteram 10. Juni 2010 um 10:16

Hallo,

hab gestern mal nachgesehen!

Selbiges Problem, Leder reißt, sieht schrecklich aus, gleich auf 3 Stellen! Dabei habe ich immer alles mit einer Lederpflege eingelassen, bin voll enttäuscht! Wird da dann gleich der komplette Sitz getauscht od. nur der Bezug?

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen