ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Punto 1,2 ELX: Ölwechsel selbermachen?!

Punto 1,2 ELX: Ölwechsel selbermachen?!

Themenstarteram 17. Juni 2006 um 9:02

Hallo FIAT-Gemeinde!

Fahre zwar selber nen VW, soll mich nun aber an einen Punto heranwagen, daher hoffe ich, ihr könnt mir weiterhelfen (habe in der Suche nachgeschaut, Ehrenwort) :-)

Also: Mein Kumpel fährt einen (arg vernachlässigten...) Punto 1,2 ELX BJ '01. Nachdem ihm letztens aufgefallen ist, dass der Wagen seit 40 Tkm kein neues Öl gesehen hat, meinte er, es wäre mal wieder an der Zeit (wie wahr!). Da er keine Lust auf Werkstatt hat, soll ich es machen (soweit kein Problem, hab ich früher bei meinem Polo schon öfter gemacht).

Jetzt aber meine Frage: Wie sieht es mit der Ölablassschraube aus. Kenne die 'klassische' Variante mit Einmal-Dichtring. Allerdings gibt es jawohl auch selbstdichtende Schrauben, bzw. Einmal-Wegwerfschrauben. Wie ist das beim Punto 188? Ausserdem: kennt jemand zufälligerweise das vorgeschriebene Anzugsdrehmoment für die Ölablassschraube (Bei VW waren es 30 Nm)? Gibt es sonst etwas 'FIAT-typisches' zu beachten? Bin für jeden Tip dankbar!

Besten Dank im Voraus!

MfG

Fabs79

Ähnliche Themen
31 Antworten

hi, das typischte an der punto ablassschraube (schreibt man das mit 3s ???) ist dass es eine inbusschraube ist, grösse weiss ich aber gerade nicht.

 

toni

Themenstarteram 17. Juni 2006 um 9:41

Hi toni,

ja, Inbusschraube weiss ich (ich glaube eine 12er), frage mich nur ob die (wie anscheinend bei anderen FIAT-Modellen üblich) selbstabdichtend, also ohne Dichtring daherkommt?!

Trotzdem danke für Deine Antwort und schönes Wochenende!

Fabs79

Ist selbstabdichtend. Wenn nicht is der Dichtring beim Filter dabei.

Bei so einem Auto ist zu empfehlen eine Motorspülung zu machen. Von LiquiMoly gibts da was namens MotorClean, vorm Wechsel in den Motor kippen und 15-20 Minuten im Leerlauf ohne Last den Motor laufen lassen. Dann ablassen.

Nimm vernünftiges Öl.

Themenstarteram 17. Juni 2006 um 10:19

Hi Mumins,

danke für Deine Antwort. Werde dem Besitzer mal von der Motorreinigung berichten, muss er entscheiden... Ordentliches Öl versteht sich, werde nicht das hinterletzte mineralische NoName-Öl im 20l-Kanister kaufen...

Kleine Frage noch, kannst Du zufällig bestätigen, dass der Innensechskant von der Ablassschraube ein 12er ist?

Besten Dank,

Fabs79

Es müßte ein 12er sein, is zumindest bei den Lancias und Fiats, die ich kenne so.

Ölwechsel kannste ohne Mühe selber machen!Wie schon gesagt ein großer Imbusschlussel ist von Vorteil.Bei dieser Maschine kommste gut an alle Teile heran.Ölablaßschraube brauch nicht neu,evtl. nur schön reinigen.Ziehe sie nachher einfach nach fest-gefühl an.Ölfilter(gummidichtung mit altöl einreiben-beim neuen) wechseln nicht vergessen-nur handfest anschrauben,sonst geht er fast nicht mehr ab-beim nächsten mal!Öl einfüllen nach Anleitung bzw nach Ölmeßstab.Motor starten und gucken ob unten nichts leckt.

Fertig!

Der Schlüssel ist ein 12er und ohne ihn geht nichts.

Die Motorspülung ist generell Quatsch, da verdient nur Moly dran und je nach Produkt hast Du dann noch dieses Grafitzeugs ohne Funktion rumgeistern.

Laß es .

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Multikulti

Der Schlüssel ist ein 12er und ohne ihn geht nichts.

Die Motorspülung ist generell Quatsch, da verdient nur Moly dran und je nach Produkt hast Du dann noch dieses Grafitzeugs ohne Funktion rumgeistern.

Laß es .

Gruß

Das ist generell kein Quatsch und Graphit ist da auch keins drin. Bei einem Motor, der 40tkm mit einem Öl fuhr ist das schon angebracht, Quatsch ist es bei jedem Wechsel eine Spülung zu machen.

Aber bei dir genügt ja auch das billige standard Öl.

ja genau, denn wir reden hier über Nutzfahrzeugmotore die bei 5000 rpm schon ihre Nennleistung bringen.

Da brauchst Du wirklich nur ein Standardöl, alles darüber hinaus heißt Geld ins Klo zu schütten.

Zitat:

Original geschrieben von Multikulti

ja genau, denn wir reden hier über Nutzfahrzeugmotore die bei 5000 rpm schon ihre Nennleistung bringen.

Da brauchst Du wirklich nur ein Standardöl, alles darüber hinaus heißt Geld ins Klo zu schütten.

Dass aber ein besseres Öl auf Kurzstrecken und beim Kaltstart eine wesentlich schnellere Durchölung garantiert, das vergißt du natürlich. Gutes Öl gibts für 25 € 5L, das ist bestimmt nicht zu teuer.

Themenstarteram 17. Juni 2006 um 15:59

Hallo Leute,

vielen Dank für Eure Antworten!

Ölwechsel soeben ohne größere Probleme abgeschlossen, Inbusschraube war absolut kein Problem, nur der alte Ölfilter mußte mit etwas Nachdruck dazu veranlasst werden, seinen Platz zu räumen ;-)

Als Öl haben wir Castrol GTX5 Magnatec 10W-40 genommen. 24,99 € für den 5L-Kanister ist ja noch überschaubar (ich weiss wovon ich rede, mein VW hat Longlife-Zeugs drin, 99€ pro Kanister...).

Motorspülung wurde nicht gemacht (ich hätte es gemacht wäre es mein Wagen gewesen - aber bei mir wäre das Öl auch nicht 42 Tkm drin geblieben...), naja, muss mein Kumpel selber wissen.

In diesem Sinne, nochmals besten Dank für Eure Tipps und allen ein schönes Wochenende!

MfG

Fabs79

naja das ist fast typisch, über 40 TKM kein Ölwechsel, wahrscheinlich auch keine andere Wartung und dann nicht mal 9 € für die Motorspülung haben, aber hinterher etwa behaupten von wegen scheiss Fiat. (Sorry aber da stehen mir die Haare zu berge).

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von stilo1985

naja das ist fast typisch, über 40 TKM kein Ölwechsel, wahrscheinlich auch keine andere Wartung und dann nicht mal 9 € für die Motorspülung haben, aber hinterher etwa behaupten von wegen scheiss Fiat. (Sorry aber da stehen mir die Haare zu berge).

Gruss

In Sachen Ölwechsel & Co. sind wir meistens der selben Meinung.... :)

Zitat:

Original geschrieben von Dr_Sido

In Sachen Ölwechsel & Co. sind wir meistens der selben Meinung.... :)

wenigstens einer meiner Meinung :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Punto 1,2 ELX: Ölwechsel selbermachen?!