ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Probleme mit Blinker/warnblinker

Probleme mit Blinker/warnblinker

Opel Astra F
Themenstarteram 27. November 2018 um 11:12

Hallo euch allen,

So zu meinem astra f cc Bj.94 1,6i Automatik,

Habe Strom Probleme mit Blinker und warnblinker. Mir fliegen die Sicherungen 24 und 28 immer raus habe stärkere rein gemacht um zu testen was los ist habe 2 blinkgeber und einen blink Hebel zerschossen (dumm)

Neuer blinkgeber ist drin so wie warnblinkschalter und blink Hebel.

Erst ging alles super und beim zusammen Bau der Mittel Konsole flog wieder die Sicherung 24 getauscht und flog sofort wieder habe dann von 20 mA auf 25 mA getauscht flog sofort dann auf 30 mA blieb ganz Spannung normal warnblinker an nicht ganz 5 Sekunden flog auch die 30mA ob wohl das multimeter ne Spannung zeigte von 12,6 - 20 V und die Blinker Sicherung 28 sind 15 mA die fliegt nur wenn man nach links blinkt

Ich kann nicht sagen was es ist noch finde ich ein kaputtes Kabel vielleicht weiß jemand was es sein könnte

Beste Antwort im Thema

Moin, da du schriebst beim Zusammenbau der Mittelkonsole, tippe ich auf den Kabelstrang der zum Warnblinkschalter geht. Schau dir dort jedes Kabel einzeln an. Dafür die Ummantelung vom Strang entfernen.

Ausserdem kannst du mal die Birnen austauschen, eventuell ist da eine dabei, bei der der Faden verschmolzen ist, dann zieht die zuviel Strom, bis hin zum Kurzschluss.

P.S.: Die Sicherungen sind Ampere (A) nicht Milliampere (mA), stärkere Sicherungen einzusetzen empfiehlt sich nie, da dadurch die Kunststoffmantel von Kabeln durch Überhitzung des selbigen Schaden nehmen kann.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Moin, da du schriebst beim Zusammenbau der Mittelkonsole, tippe ich auf den Kabelstrang der zum Warnblinkschalter geht. Schau dir dort jedes Kabel einzeln an. Dafür die Ummantelung vom Strang entfernen.

Ausserdem kannst du mal die Birnen austauschen, eventuell ist da eine dabei, bei der der Faden verschmolzen ist, dann zieht die zuviel Strom, bis hin zum Kurzschluss.

P.S.: Die Sicherungen sind Ampere (A) nicht Milliampere (mA), stärkere Sicherungen einzusetzen empfiehlt sich nie, da dadurch die Kunststoffmantel von Kabeln durch Überhitzung des selbigen Schaden nehmen kann.

Sieht nach Kabelschaden aus gegen Massen. Den Übeltäter wirst du Finden, wenn du die Leitungen auf Durchgang messen wirst und zwar auf Durchgang gegen Masse. Eine Stärkere Sicherung führt nur zu einem Kabelbrand, wenn man Pech hat. Nimm die Birnen raus und Mess erstmal die Kabelfarben die von den Schaltern zu den Blinkleuchten gehen. Da dürfte wahrscheinlich ein Signal am Messgerät kommen.

Ohne Messgerat einfach eine Birne an Plaus anschließen und Masse als Prüfleitung verwenden. Braune Kabel sind immer Masse. Da sollte zur Kontrolle die Prüflampe dann Leuchten.

Hallo, ist leider ne Krankheit bei Opel Astra , hatte schon mehrfach Probleme mit der Isolierung der Kabel ,nach mehrmaligen biegen bei reparaturarbeiten zerbröselte die Isolierung der Kabel.

Deswegen Kabel durchmessen und kontrollieren, konnte ein Kurzschluß sein. Mit starkeren Sicherungen hast Du nicht die Ursache beseitigt und kannst dazu noch einen Kabelbrand provozieren. Zuerst aber alle betreffenden Lampen kontrollieren. MfG

Themenstarteram 28. November 2018 um 14:23

Hallo und danke für die Tipps,

Beim messen der Masse Kabel ohne zündung ist es richtig das auch andere Kabel Masse haben außer die braunen und plus Kabel meine jetzt die zwei Kabel die vom warnblinkschalter zum blinkerhebel gehen eins ist glaube schwarz/grüner Streifen und das andere ist schwarz/weißer Streifen und die Sicherungen gehen beim einstecken ohne zündung schon kaputt

Danke schon mal

Ich hab keinen Astra Plan zur Hand aber andere Opel Pläne. Demnach sind Sch/Gr und Sch/Weiß Stromzuführung zur Lampe selbst. Ist die Lampe noch drin wirkt es wie eine Masseleitung, wenn man mit einer Prüflampe ran geht oder hat mit dem Mulitmessgerät einen Widerstandswert durch die Birne. Ohne Birne darf dann eigentlich nichts kommen.

Rot und Schwarz sind Zuführungen zum Schalter/Relais. Ab der Lampe jeweils Braun zur Masse. Sollte es sich übertragen lassen, dann dürften die nur Strom haben, wenn die jeweilige Lampen leuchten sollen. Kann ich mangels Pläne aber nicht mit Sicherheit sagen.

Ohne Zündung scheint der Fehler schon in der Stromversorgung zur Signalanlage zu sein. Rot ist Dauerplus (30), Schwarz über Zündung (15).

http://www.vectra16v.com/slp/slp_astra_f_mj94.pdf Unten sind auch andere Modelljahre verlinkt. An der Sicherung hängt auch die Kofferraum und Innenbeleuchtung, Radiobeleuchtung, TID und Hupe...

Themenstarteram 28. November 2018 um 19:02

danke erst mal,

Muss erst mal alles messen dies mal ohne Leuchtmittel. müssen die Sicherungen zum messen raus sein? Und ja Kabelbruch Kofferraum Klappe ist vorhanden. Den würde ich aber erst mal, nicht mit dem Problem in Verbindung bringen. Oder was sagt ihr, klar wenn er beseitigt ist, werde ich das ja auch sehen. Aber logisch wäre das nicht, das er diese Probleme macht.

Oh doch, genau den Bruch würde ich als erstes untersuchen. Die Lampe hängt direkt an Plus auf der Sicherung, geschaltet wird die Masse...

Themenstarteram 30. November 2018 um 9:50

So Hallo nochmal,

Habe den Kabelbruch erst mal mit iso Band gefixt

So Sicherung bleibt ohne zündung drinne allerdings wenn ich den warnblinker anschalte fliegt sie sofort konnte auch nicht mehr weiter testen da Sicherungen wieder alle muss neue besorgen habe aber auch alle leuchtmittel neu bestellt und werde alles mal tauschen sehen nicht mehr so toll aus werde dann mal nach und nach die birnen raus nehmen und schauen was mit der Sicherung ist wenn alle birnen draußen sind kann in der Mittelkonsole an den Kabeln nichts finden stecker alle ok Kabel auch

Was halt seltsam ist wenn ich den warnblinker an mache oder nach links blinke bei warnblinker fliegt die 24 und beim blinken die 28 (verhält sich so: blinker geht kurz dan bleibt er aus und die grüne kontroll leuchte ist dauerhaft an oder sicherung kommt sofor)wobei ich diesmal keine Versuche mit größerer Sicherung gemacht habe ich kann aber keiner kaputtes Kabel finden was den Linken Blinker betrifft

Werde nicht aufgeben entweder es geht irgendwann oder die Feuerwehr muss kommen weil ich was übersehen habe ;-)

Hallo,sag mal hast Du am Anfang irgendwo Kabel angeschlossen und dabei die Leitungen vertauscht?

Bei mir war ein ähnliches Problem, da wurde beim zusammenbau die Kabel der Kennzeichenleuchte vom Hänger vertauscht, hat natürlich gleich immer erst eine Kurzschluß beim Einschalten des Lichtes ausgelöst.

Also geh noch einmal zum Anfang zurück und kontrolliere die Leitungen, die Du eventuel gelöst und wieder angeklemmt hattest.

Gruß

Themenstarteram 30. November 2018 um 11:47

Hallo,

Nein nichts angeschlossen habe nur stecker gezogen die Mann nicht vertauschen kann und bevor das Problem auftrat nur die 4h birnen ablendlincht/fehrnlicht getauscht

Hast du mal das Blinkrelais getauscht bzw. getestet was passiert wenn du es ausbaust...

Die einzige gemeinsame Nenner zwischen der F24 und F28 ist aber eigentlich der Warnblinkschalter..

Themenstarteram 30. November 2018 um 16:50

Habe Blinker Hebel neu das origanl Blinkrelais ging kaputt neues von atu gekauft das ging 4 Tage dann ist es in Rauch aufgegangen dann 2 neue bestellt ist also neu und der warnblinkschalter ist auch neu mit den neuen blinkrelais reingekommen

Themenstarteram 30. November 2018 um 16:59

Und das ist es ja das es mir nicht logisch erscheint da kein Kabel defekt ist und die stecker auch sauber sind ich weiß auch nicht was ich noch vermuten soll abs hat der Opel nicht Getriebe ist auch nicht in dem Kreis mit drinne Hupe habe ich noch nicht geschaut aber die ist ja auch nicht mit Blinker und warnblinker verbunden

Deine Antwort
Ähnliche Themen