ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Probleme auf den ersten Kilometern

Probleme auf den ersten Kilometern

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 8. Februar 2012 um 17:13

Hallo zusammen,

ich hätte da eine Frage zu meinem 2er Golf. In letzter Zeit wenn ich ihn zum ersten Mal nach 1 - 2 Tagen wieder starte hat er auf den ersten 5 km in etwa das Problem, dass er ganz stark stottert.

Anfangs hat auch immer die Batterieleuchte aufgeblinkt, seitdem eine neue Autobatterie drin ist jedoch nicht mehr.

Es fühlt sich an als würde er das Gas ganz schlecht annehmen, schon fast als wäre irgendetwas verstopft

Hat leicht etwas von einer "Lowrider-Fahrt" :-D

Danach ist es allerdings wieder weg, und auch wenn ich nach paar Stunden wieder starte gibt es kein Problem!

 

Hatte jemand schonmal ein ähnliches Problem, beziehungsweise wüsste woran es liegen könnte?

 

MfG!

- 1,3l Benziner 40 kW mit nachger. Kat. -

Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 9. Februar 2012 um 16:40

Hat keiner von euch hier eine Ahnung woran es liegen könnte?

Wäre euch sehr dankbar!

MfG Timo

am 9. Februar 2012 um 17:16

Zündgeschirr prüfen, besonders die Zündkerzenstecker

Themenstarteram 9. Februar 2012 um 18:01

Also ich werd morgen mal die Zündkerzenstecker mit nem Ohmmeter überprüfen

Was genau könnte ich sonst noch überprüfen? Die Verteilerkappe? Die Zündkerzen?

Habe leider noch nicht allzu viel an der Zündanlage gemacht..

 

MfG Timo

Da ist ein 2E3 Vergaser drauf. Wenn das Problem nur die erste Zeit besteht, könnte es mit einer nicht korrekt funktionierenden Pulldowndose zu tun haben. Die müsste auch der 2E3 haben (kenne mich vor allem mit dem 2E2 aus). Drücke doch mal mit dem Finger nach dem Kaltstart die Starterklappe etwas auf, ob sich was verändert.

Themenstarteram 9. Februar 2012 um 19:54

Ok hab mal in dem "So wirds gemacht" Buch nachgesehen und 2E3 Vergaser hat auch eine solche Pulldown-Dose

Und wie genau meinst Starterklappe aufdrücken?

Weil hier ist ne Zeichnung in der ein Starterdeckel abgebildet ist..

 

Dabei steht auch, dass falls die Dose defekt ist während der Warmlaufphase zu fettes Gemisch in den Motor kommt, was wohl auch mein Problem erklären würde :)

Der MH hat ja den runden Luftfilter, kenne das jetzt nur vom eckigen - auf dem Foto ist die Starterklappe vom 2E2 eingekreist. Sollte beim 2E3 ähnlich aussehen. Diese Starterklappe wird durch eine Bimetallfeder im Starterdeckel zugedrückt und mit zunehmender Erwärmung der Feder geöffnet. Direkt nach dem Start kann die Feder die Klappe noch nicht öffnen, weil kalt. Dazu gibt es die Pulldowndose. Wenn die nicht richtig arbeitet, bleibt die Klappe zu, bis der Starterdeckel selber die Klappe öffnet. So lange läuft der Motor zu fett.

Um die Starterklappe mit einem Finger öffnen zu können, musst du den Vergaser sehen können. Beim 2E2 muss man dazu den Luftfilterkasten abnehmen, beim 2E3 reicht es evtl., das Oberteil abzunehmen. Die Starterklappe sollte mit einem federnden Widerstand zu öffnen sein.

Sk
am 10. Februar 2012 um 0:02

Zitat:

Original geschrieben von Absynthe234

 

Danach ist es allerdings wieder weg, und auch wenn ich nach paar Stunden wieder starte gibt es kein Problem!

das ist auch ein Kaltstart, wenn es am Vergaser /Pulldowndose liegen würde sollte das Problem auch auftreten. ich würde erst mal Richtung Zündung suchen.

Themenstarteram 10. Februar 2012 um 0:18

Okay ich danke euch schonmal für die Antworten!

Also soll ich nun den Motor im Leerlauf abstellen, und quasi von Hand die

Starterklappe öffnen und sehen ob die ersten Kilometer besser laufen?

Falls es so ist liegt es an der Dose, richtig? Wärs dann mit dem Austauschen getan?

Die Überprüfung der Zündanlage kann auch nicht schaden

Werde das dann morgen gleich einmal probieren und dann nochmals bescheid geben!

MfG Timo

Zitat:

Original geschrieben von luser0815

Zitat:

Original geschrieben von Absynthe234

 

Danach ist es allerdings wieder weg, und auch wenn ich nach paar Stunden wieder starte gibt es kein Problem!

das ist auch ein Kaltstart, wenn es am Vergaser /Pulldowndose liegen würde sollte das Problem auch auftreten. ich würde erst mal Richtung Zündung suchen.

Ist natürlich ein Argument. Kann sehr gut auch an der Zündung liegen. Testen kann man es trotzdem mal, geht ja recht schnell.

Zitat:

Original geschrieben von Absynthe234

Also soll ich nun den Motor im Leerlauf abstellen, und quasi von Hand die

Starterklappe öffnen und sehen ob die ersten Kilometer besser laufen?

...

Nein, du baust den Lufi zurück, bis du an den Vergaser kommst. Dann startest du den Wagen. Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann nimmt er die ersten Kilometer schlecht Gas an, was wohl auch einen bescheidenen Leerlauf bedeuten wird, oder? Wenn du dann die Starterklappe aufdrückst und es liegt daran, dann sollte er deutlich besser laufen.

Themenstarteram 10. Februar 2012 um 1:30

Ahja okay jetzt hab ichs verstanden ;)

Aussehen wird diese Klappe wohl wie dem 2E2 Vergaser nehme ich an?

Wenn er dann wieder normal läuft, liegts an der Dose..

Zitat:

Original geschrieben von Absynthe234

...

Aussehen wird diese Klappe wohl wie dem 2E2 Vergaser nehme ich an?

Ja

Zitat:

Wenn er dann wieder normal läuft, liegts an der Dose..

Erst mal abwarten. ;)

Themenstarteram 10. Februar 2012 um 11:46

Ok, also habs Grad getestet..

Hab den Luftfilter weg, und im Leerlauf diese Klappe die waagrecht stand senkrecht aufgedrückt

Fazit, bleibt sie waagrecht läuft der Motor nicht gut und auch der Motorblock fängt an zuckelnde Bewegungen zu machen

Lass ich sie längere Zeit ungefähr 15 sek senkrecht wird der Motor ruhiger und läuft besser..

 

P.S: Hab noch etwas anderes hier im Forum gefunden, und zwar hatte jemand das selbe Problem und konnte nachdem er die Zündung vor dem Start mehrere Minuten anhatte das Problem lösen

D.h der Bimetallstreifen müsste sich dann elektr. erhitzen?

So könnte ich es zumindest für die nächsten Tage umgehen ;-)

Hmm, wenn du sie längere Zeit voll öffnest, erst dann läuft er besser? Eigenartig. Die Drehzahl geht hoch? War der Motor dabei kalt oder warm? War die Klappe kurz nach dem Start komplett zu oder schon einen Spalt, ca. 5-6 mm, offen?

Das mit der Beheizung des Starterdeckels stimmt, die Starterklappe öffnet dann durch die Feder. Akku sollte aber fit sein, sonst mag er vielleicht gar nicht mehr starten. Aber kannst das durchaus mal ausprobieren, wie er sich dann verhält.

Themenstarteram 10. Februar 2012 um 14:00

Hm naja die Drehzahl ging kaum hoch, aber das Auffälligste war eig dass er nicht mehr so eigenartig zuckelte und sich anhörte als würde er ganz stark nach Luft schnappen

Er lief dann nach paar Sekunden ganz ruhig vor sich hin und hatte keine Probleme mehr

Der Golf stand die ganze Nacht draußen, also kalt

sie war nicht ganz waagrecht, sondern leicht schräg, aber ich denke offen war sie nicht..

 

Okay das sollte vllt. Probleme lösen wenn ich unbedingt fahren muss..

 

MfG Timo!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Probleme auf den ersten Kilometern