ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Problem mit RS6

Problem mit RS6

Audi RS6 C5/4B
Themenstarteram 28. Februar 2014 um 19:23

Hallo Leute,

habe ein kleines Problem mit meinem Audi RS6.

Habe den Fehlerspeicher ausgelesen und da steht:

P1340 Fehler Kurbelwellen / Nockenwellensensor - Position fehlerhaft

Jetzt bin ich mal ne Runde mit VCDS gefahren und habe in Messwertblock 93 festgestellt, dass:

Bank1: NICHTS

Bank2: -5

steht.

Kann es sein, dass sich der Sensor verabschiedet hat?

Beim Kaltstart bemerke ich ein rasseln (evtl. Kettenlängung oder Nockenwellenversteller?)

Warum wird dann aber auf Bank 1 nichts angezeigt? kennt jemand das Problem?

Danke euch im voraus.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Überprüfe mal die Steuerzeiten vom Zahnriemen. Wenn die diese nicht stimmen, wird der Fehler ebenfalls abgelegt.

 

Gruss Heiko

Themenstarteram 1. März 2014 um 8:55

Wie prüfe ich das? An den zahnriemen kommt man nicht ohne weiteres.

Mich wundert es, dass unter MWB 93 bei Bank1 nichts steht. Ist es bei euch auch so??

Da muss die Stosstange weg, Vorbau lösen und den Zahnriemen freilegen. Dann mit Speziallwerkzeug Prüfen, ob die Steuerzeiten stimmen.

 

Gruss Heiko

 

 

wenn du die Abdeckung ab bekommst, kannst auch so schauen. (weiß nicht genau ob beim rs möglich)

wenn es vorher aber nicht war, ist das ableben des Sensor nicht unüblich.

tausche links zu rechts, checke die Stecker, prüfe die messwertblöcke.

der versteller rasselt dann und wann, da hängt viel vom Öl ab. man hört den sauberen lauf der Kette wenn man genau hinhört.

an deiner stelle würd ich den Motor nicht mehr starten!!!

dieser Fehler tritt nur auf, wenn die Position der Nockenwelle außerhalb des Tolleranzbereichs in richtung Spät geht. dies ist nur Möglich, wenn etwas defekt ist, wie z.b. Kette gelängt, Gleitschiene gebrochen, Zahnriemen locker oder eben Steuerzeiten Manuell falsch eingestellt... Also unbedingt Ventildeckel runter, Motor auf OT drehen und steuerzeiten prüfen, dazu Zahnriemenabdeckungen noch lösen und spannung des ZR prüfen. Wie oben schon beschrieben weiss ich auch nicht ob das beim RS so ohne weitere Demontage möglich ist... Nötig ist es in jedem Fall!!!

Genauso würde ich es auch machen. Der Vorbau muss auf alle Fälle vor, um dies zu überprüfen.

 

Gruss Heiko

Themenstarteram 2. März 2014 um 10:22

Danke erstmal für die Tipps. Werde mal den Stecker des NW positiossensors Bank2 ziehen und schauen, ob der selbe Fehler auf Bank 2 Eintritt.

MWB 90 = Feld 3&4: -3...+6°KW wenn NWV AUS

MWB 90 = Feld 3&4: 16...25°KW wenn NWV EIN

das ist rein mechanisch bedingt das nicht so richtig 0 erreicht werden kann.

Daher auch der hydraulische spanner etc auf dem extrem langen riemen.

ps: betrifft den bei dir verwendeten MWB!

Themenstarteram 2. März 2014 um 14:58

Könnte einer so nett sein und kurz mit VCDS schauen, was unter MWB 93 steht? Danke!

ist vom STG abhängig wo es steht. es geht um die NWV allgemein.

Themenstarteram 2. März 2014 um 18:17

Auf einmal zeigt er mir auch einen Wert. Zündaussetzter hat er auch noch auf der gesamten Bank.

Image

Zitat:

Original geschrieben von S6-DT8

Auf einmal zeigt er mir auch einen Wert. Zündaussetzter hat er auch noch auf der gesamten Bank.

Dann obacht zum Thema riemen überspringen.

 

Entweder Kette übergesprungen oder Zahnriemen übergesprungen.

Da passt was gar nicht !

Würde den auch nicht mehr so laufen lassen.

Themenstarteram 3. März 2014 um 9:14

Versteller funktionieren glaub ich, oder?

Image
Deine Antwort
Ähnliche Themen