ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius Kauf Entscheidungshilfe

Prius Kauf Entscheidungshilfe

Toyota Prius 2 (NHW20)
Themenstarteram 20. Mai 2019 um 20:22

Hallo zusammen,

nach dem mich jemand hier im Forum auf den Prius als Ablöse für unseren Mitsubishi Lancer von 1997 aufmerksam gemacht hat bin ich total begeistert und sehe darin das perfekte Fahrzeug für uns.

Wir fahren hauptsächlich kürzere Strecken ca. 15km hauptsächlich Stadt und Landstraße gelegentlich mal Autobahn aber eher selten und dann reichen uns gemütliche 120km/h, mit unserem aktuellen Auto bekomme ich bei 120km/h schon Angst weil sich alles so instabil anfühlt. :D

Wir haben keine besonderen Ansprüche aber ich finde das futuristische Design toll und oberste Prio ist bei uns Zuverlässigkeit.

Habe mich jetzt ein bisschen eingelesen über die verschiedenen Varianten, Besonderheiten und die Technik informiert.

Allerdings bin ich unentschlossen ob man lieber auf einen günstigeren Prius 2 setzen soll ( auch wenn die 10 Jahre für die Garantie auf die Batterie schon durch sind )und den noch fährt solange der Akku hält und dann eben wenn es soweit ist um Ersatz kümmert oder doch gleich lieber einen Prius 3 mit neuerem Bj.

Auch zu den Kilometern hab ich eine Frage, ich habe öfter gelesen, dass die Kilometer beim Prius keine große Rolle spielen aber was heißt das genau ? Sind 200tkm auch noch in Ordnung oder ab wann spielt es denn eine Rolle ? :D

Ich habe hier mal ein paar Modelle rausgesucht, vielleicht könnt ihr mir mal sagen wie Ihr dazu steht.

Auch eine Einschätzung zum Preis wäre super damit ich mal Werte habe an denen ich mich orientieren kann.

Exe Bj. 09 - 150tkm

https://www.autoscout24.de/.../...6f40-57a5-4d46-ae39-c3f248ae589a?...

Exe Bj. 10 - 76 tkm ( aktuell noch keine Bilder )

https://www.autoscout24.de/.../...f926-6cac-4d54-a0dd-90af7348f631?...

Exe Bj. 10 - 120tkm

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1124095426-216-8130

Exe Bj. 04 - 235tkm

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1116601392-216-9267

SOL Bj. 08 - 120tkm

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1027801863-216-369

Falls das alles nichts sein sollte wäre ein Beispiel für ein brauchbares Angebot super.

Obergrenze wären wohl rund 10.000€

Vielen Dank im Voraus.

lg Simon

Ähnliche Themen
23 Antworten

Der PII ist ein super zuverlässiges Auto, kann aber auch jenseits der 200tkm mal die ein oder andere Verschleissreparatur benötigen, wie ich bei meinem selbst erfahren habe. Der Hybridakku dagegen ist eine Bank, dem tut eher das Altern weh statt die Laufleistung. Wenn es also ein älteres Modell werden soll, kann es schon passieren, dass irgendwann der Akku getauscht werden muss, was aber preislich keine Katastrophe ist, da gibt es inzwischen richtig gute Anbieter, die austauschen.

Bei 10000 EUR würde ich schon auf einen Prius 3 abzielen und dann eben "so jung wie möglich, Laufleistung weniger stark gewichten". Wie Scimitar sagt, der Akku altert eher kalendarisch und weniger über Kilometer. Was er nicht abkann, ist monatelange Standzeit, aber das sollte ja auch unwahrscheinlich sein.

Ansonsten auf den Pflegezustand achten bzw. ein Liebhaberfahrzeug suchen (Priusfreunde?), es gibt ja doch einige langfristige Wartungsarbeiten, die Toyota nicht vorsieht, die von Enthusiasten aber als sinnvoll erachtet werden - Getriebeölwechsel, Lüfter der Hybridbatterie reinigen, KGE-Ventil gängig machen, Inverterkühlmittel und -pumpe wechseln wären ein paar Beispiele.

Keinen offensichtlichen oder versteckten U.S.-Import kaufen, es besteht eine gute Chance dass es sich um einen in Osteuropa geflickten Unfaller (Salvage Title) handelt. Durch das hohe Preisniveau in DE beim Prius lohnt sich das für diese Leute.

Zitat:

@Nomic schrieb am 20. Mai 2019 um 20:22:48 Uhr:

oberste Prio ist bei uns Zuverlässigkeit.

Bei einem 10 Jahre alten Auto? Sportliche Vorstellung. Wir haben uns bei knapper Überschreitung der €10k für einen Yaris Hybrid entschieden, halb so alt.

Themenstarteram 21. Mai 2019 um 2:47

Zitat:

@KSR1 schrieb am 21. Mai 2019 um 02:21:16 Uhr:

Zitat:

@Nomic schrieb am 20. Mai 2019 um 20:22:48 Uhr:

oberste Prio ist bei uns Zuverlässigkeit.

Bei einem 10 Jahre alten Auto? Sportliche Vorstellung. Wir haben uns bei knapper Überschreitung der €10k für einen Yaris Hybrid entschieden, halb so alt.

Hi, die alternativen wie Yaris, Auris oder den Lexus habe ich mir auch angeschaut aber mit 2 Kids gefällt mir der Prius vom Platzangebot am besten.

Was die Zuverlässigkeit angeht war an sich auf den Prius bezogen, klar ist es besser ein 5 Jahre altes Fahrzeug anstelle eines 10 Jahre alten zu nehmen aber im vergleich zu einem "normalen" gleichaltrigen Autos würde ich von dem was ich bisher recherchieren konnte schon sagen, dass es weniger Probleme gibt, vor allem große die für einen Totalausfall sorgen könnten.

Vor allem wenn man sich um das Auto kümmert und auch solche Punkte wie @chrisdash erwähnt hat nicht vernachlässigt.

Aber das können andere natürlich besser beurteilen, wie gesagt nur mein Eindruck aus meinen bisher aufgeschnappten Informationen.

Ein Prius2 läuft auch mit 10 Jahren noch sehr zuverlässig. Meiner hat jetzt 13 Jahre und 216tkm auf dem Buckel und die einzige richtige Panne waren zwei Platte Reifen (auf einmal). Sonst wirklich nur Verschleiß (Endtopf, Bremssattel vorne links) und Wartung (Öl).

Mein P2 ist knapp 15 Jahre alt und ~240000km gelaufen, springt immer an, fährt mich immer zu Arbeit und zurück. Erfreulich ist, dass auch so Kleinkram wie (Smart Key-)ZV, Fensterheber, Tempomat noch alles funktioniert. Wenig Rost am Unterboden, aber einzelne Schrauben im Motorraum und Kofferraum sind mir schon negativ aufgefallen - Betonung: nach 15 Jahren. Daher sehe ich 10 Jahre nicht gar so kritisch.

Die Hybridbatterie ist sicher ein Thema, auf das man Acht geben sollte, auch wenn das einige hier mal wieder nicht gerne hören werden. Die würde ich schon durchmessen. Auch hier sind 10 Jahre in der Regel noch unproblematisch, nur wirst du den Wagen ja mehrere Jahre problemfrei fahren wollen.

Wie gesagt, P3 nehmen und dann so jung wie möglich, der Hybridantrieb hat sich nicht großartig verändert, vom Innenraum her muss es dir halt zusagen - der P3 ist mehr "zugebaut" finde ich.

Der P3 ist technisch halt ein ganzes Stück moderner als ein PII. Von daher würde ich eher zu dem raten, auch wenn er preislich weniger attraktiv scheint. Und vom Platzangebot ist der Auris absolut vergleichbar mit dem Prius...

Beim P3 aber darauf achten, dass die Sache mit dem Inverter erledigt wurde, sonst kann es kostspielig werden. Und bei Modellen mit dem Solardach unbedingt die Dichtungen kontrollieren.

Welche Sache mit dem Inverter? Irgendeine Rückrufaktion?

Themenstarteram 21. Mai 2019 um 10:17

Danke für die vielen Beiträge, werde mich definitiv für einen P3 entscheiden, gefällt mir optisch Innen sowie Außen noch etwas besser als der P2 aber darum geht es nicht, wie ihr sagt so jung wie möglich, also P3 aber jünger als 2010 wird schwer bei einem Budget um die 10.000€.

Mal schauen, ich bleibe auf jeden Fall dran.

Habe eigentlich alle Modell genau verglichen, der Auris mag vom Platzangebot im Inneren für den Fahrer und die Beifahrer vielleicht gleich sein aber das Kofferraum macht schon einen Unterschied, aktuell muss bei uns halt einfach noch ein normaler Kinderwagen reinpassen. Es gäbe natürlich den Auris als Tourer, der würde natürlich auch in Frage kommen aber ist relativ selten zu finden.

Das mit dem Inverter würde mich auch interessieren, habe dazu bisher noch nirgends was darüber gelesen von daher wären mehr Infos sehr nett.

Meint ihr es lohnt sich das Budget noch etwas zu erhöhen um ein Modell von z.B. von 2014 zu kaufen ?

Sind für um die 12.000€ ja schon welche zu finden.

Vielen Dank nochmal.

lg Simon

Ja, auf jeden Fall, wenn du für 2000 EUR mehr das Auto satte 4 Jahre jünger machen kannst, macht das SEHR viel Sinn.

Themenstarteram 21. Mai 2019 um 10:34

Zitat:

@chrisdash schrieb am 21. Mai 2019 um 10:32:31 Uhr:

Ja, auf jeden Fall, wenn du für 2000 EUR mehr das Auto satte 4 Jahre jünger machen kannst, macht das SEHR viel Sinn.

So wie ich es jetzt auf den verschiedenen Autobörsen gesehen habe sollten 3-4 Jahre drin sein mit 2.000€.

Dann werde ich das wohl machen. Danke

Am attraktivsten sind doch immer relativ viel gefahrene aber junge Leasing Rückläufer. Wenn man es als Familienwagen nutzen will, am liebsten sogar nicht aufbereitet. All die kleinen Schäden im Innenraum, die kleinen Beulen von den Fahrrädern, die daneben in der Garage stehen,.. kommt doch mit der Zeit eh wieder rein. Und das Aufbereiten zahlt man als Käufer voll mit. Lesing ist meist 3 bis 5 Jahre.

Ich würde so suchen: Maximal 5 Jahre alt, mindestes 100 Tkm gelaufen. Jeder Servcie bei der Markengarage gemacht.

Beim Lexus CT musste ich was weiter suchen, da sehr selten, es sind dann 6 Jahre und 92 Tkm geworden.

Den A6, der hier sehr häufig ist, habe ich aber genau als solchen Leasing Rückläufer gefunden: 2.5 Jahre, gut 120 Tkm, 1/3 vom Neupreis

Zum einlesen ins Inverter- Thema: https://www.priusfreunde.de/.../index.php?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius Kauf Entscheidungshilfe