ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius auf der Autobahn ein Säufer?

Prius auf der Autobahn ein Säufer?

Themenstarteram 12. Mai 2006 um 17:24

Bei einem Hochgeschwindigkeitstest verbrauchte der Prius im Vergleich zu anderen, teilweise größeren, stärkeren und schnelleren Fahrzeugen eindeutig mehr.

Vergleich mit dem Mercedes-Benz C180 Kompressor (143 PS)

Prius bei 150 km/h 9,8 Liter, MB 8,8 Liter, bei 170 km/h Prius 11,5 Liter, MB 9,8 Liter

Vergleich mit dem Opel Zafira 1.9 CDTI (150 PS)

Prius bei 80 km/h 4,9 Liter, Zafira 4,3 Liter.

Außerdem verbrauchen bei 80 km/h noch der VW Golf 2.0 TDI (170 PS) und der Peugeot 407 SW HDi 135 (150 PS) weniger.

In der Stadt natürlich verbraucht der Prius im Vergleich am wenigsten.

Quelle: Auto Bild 19/2006

Ähnliche Themen
320 Antworten

Ist irgendwie logisch, das der Prius auf der Autobahn nicht soo doll ist, zumindes wenn man so ein Teil schonmal in Freier Wildbahn gesehen hat!

Das auf der Bahn das Hybridzeugs nicht wirklich was bringt, dürfte auch so klar wie das Amen in der Kirche sein, eigentlich...

 

Umd zum rest:

NIchts was nicht schon bekannt war, irgendwie...

Hallo Brabus,

wer wird den einen Prius als "Hochgeschwindigkeitsauto" wählen?

Eigentlich ziemlich lächerlich, und wer Benzinverbrauch mit Dieselverbrauch vergleicht, na ja, sehr beeindruckend. Dreh doch den "Bericht" um, langatmiger Test mit entsprechender Würdigung des niedrigen Verbrauchs vom Prius in der Stadt und bei Überland-Fahrten, kleine Bemerkung am Ende über den etwas erhöhten Verbrauch bei Autobahnfahrten. Freue mich übrigens jedesmal beim Tanken, ein Prius spart da wirklich, bei der Umweltbelastung (wurde die beim "Hochgeschwindigkeitstest" auch ermittelt?) steht ein Prius ziemlich einzigartig dar.

Grüße Harry

@Harryman1946

Trotzalledem sollte sich der geneigte Prius Interessent sein Nutzerprofil genau ansehen sonst geht die Rechnung halt nicht auf,ich bleibe dabei,für Vielfahrer Überland bzw. viel Autobahn bleibt der Diesel erste Wahl....;)

Grüße Andy

Man kann nicht von der Hand weisen das Toyota andere Hersteller mit dem Hybridkonzept in erheblichen Zugzwang bringt.

Ständig liest man,in letzter zeit vermehrt bei DC das der Hybrid nicht mehr lange auf sich warten läßt.

Da ich das deutsche Marketing für die beste Gehirnwäsche überhaupt halte,freue ich mich schon auf ein "deutschen Hybrid".

Wird sowieso als Weltneuheit verkauft und alle Argumente die man jetzt contra Hybrid liest werden dann geschickt umgedeutet..

Man darf gespannt sein auf das unterhaltsame Theaterstück.

Spätestens wenn neue Abgasnormen für den Diesel kommen wird es Zeit das man den Hybrid aus dem Hut zaubert.

Dann werden die Massen vom Diesel zum deutschen Hybrid "geprügelt".

MfG

@kai 111.

die Hybriden sind doch in USA erfolgreich weil man dort mit dem Diesel einfach nix anfangen kann aus der Historie herraus....der Diesel ist in Europa fest etalbliert und akzeptiert und wird sogar mit Fahrspass verbunden....bis Deine Hybridtraumwelt hierzulande greift wird es noch lange dauern,denn gegenüber dem Diesel sind die Einsparpotentiale des Hybrid hierzulande doch sehr begrenzt:D

Grüße Andy

#andyrx

Jetzt mal am Rande,

ich kann denn Dieselgestank von den ganzen TDI u.a.der in die Luft geblasen wird nicht ab.

Mir stinkts,echt!

MfG

Re: Prius auf der Autobahn ein Säufer?

 

Zitat:

Original geschrieben von Brabus-EV12

Quelle: Auto Bild 19/2006

Gibs das schmunzelsblatt immer noch! Naja, solange es Leser gibt die daran glauben......!

Zitat:

Original geschrieben von Kai111

Man kann nicht von der Hand weisen das Toyota andere Hersteller mit dem Hybridkonzept in erheblichen Zugzwang bringt.

Ständig liest man,in letzter zeit vermehrt bei DC das der Hybrid nicht mehr lange auf sich warten läßt.

Da ich das deutsche Marketing für die beste Gehirnwäsche überhaupt halte,freue ich mich schon auf ein "deutschen Hybrid".

Wird sowieso als Weltneuheit verkauft und alle Argumente die man jetzt contra Hybrid liest werden dann geschickt umgedeutet..

Gerade wurde auf dem Wiener Motoren-Symposium ein wohl fertig entwickeltes Hybrid-System des Konsortiums von GM, DaimlerChrysler und BMW vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein so genanntes "Two-Mode"-System, das gegenüber dem simpleren One-Mode-System etwa des Prius Effizienzvorteile besonders bei höheren Geschwindigkeiten (vgl. diesen Thread) erreichen soll.

Zum Einsatz wird das Ganze wohl zunächst auf dem amerikanischen Markt bei großen SUVs kommen.

Insofern ist die Marketing-Maschinerie schon angelaufen ;) Die Vorteile eines solchen Two-Mode-Systems bei Fahrzeugen, die nicht allein im Stadtverkehr bewegt werden, sind aber wirklich nicht von der Hand zu weisen.

Darüber hinaus wäre ja ein One-Mode-System wie beim Prius schon von der Antriebscharakteristik z.B. in einem BMW nur schwer vorstellbar gewesen.

Zitat:

Original geschrieben von Kai111

#andyrx

Jetzt mal am Rande,

ich kann denn Dieselgestank von den ganzen TDI u.a.der in die Luft geblasen wird nicht ab.

Mir stinkts,echt!

MfG

Das schlimmere ist die Geräuschbelästigung von den Teilen!

Benziner hört man wenig bis garnicht, Diesel von weitem, besonders die Trecker Diesel von VW...

Zitat:

Original geschrieben von Werwolf-s

Gerade wurde auf dem Wiener Motoren-Symposium ein wohl fertig entwickeltes Hybrid-System des Konsortiums von GM, DaimlerChrysler und BMW vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein so genanntes "Two-Mode"-System, das gegenüber dem simpleren One-Mode-System etwa des Prius Effizienzvorteile besonders bei höheren Geschwindigkeiten (vgl. diesen Thread) erreichen soll.

Zum Einsatz wird das Ganze wohl zunächst auf dem amerikanischen Markt bei großen SUVs kommen.

Angekündigt wurde schon viel, besonders von DC. Schon vor Jahren standen die DC-Hybrid-Konzeptmodelle auf den Automobilsalons herum. Dann hat DC beschlossen, sich an das Two-Mode-Hybrid-System dranzuhängen, das GM schon seit einiger Zeit in Bussen einsetzt. Sie werden schon wissen, warum sie es erst in SUVs einbauen. Ich vermute mal, die Bauweise ist nicht so kompakt, dass es in kleinere Fahrzeuge reinpassen würde ... außerdem passt es bestimmt auch kalkulatorisch besser in die SUVs.

Aber lassen wir uns überraschen. Es gibt ja noch keine Anwender-Erfahrungen damit. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Toyota/Lexus hat schließlich das Prius-Konzept beim Highlander, RX400h und GS450h auch für höhere Leistungsklassen entsprechend modifiziert. Also, wenn man schon vergleicht, sollte man den kommenden SUV von DC oder GM mit dem Highlander oder dem RX400h vergleichen, nicht mit dem vergleichsweise schwachbrüstigen Prius.

Zitat:

Original geschrieben von gs-hybrid

Ich vermute mal, die Bauweise ist nicht so kompakt, dass es in kleinere Fahrzeuge reinpassen würde ... außerdem passt es bestimmt auch kalkulatorisch besser in die SUVs.

Die Baugröße sollte nicht das Problem sein. Laut Pressemeldung liegen die Abmessungen auf dem Niveau eines herkömmlichen Automatikgetriebes. Insofern ist der Einsatz auch in Limousinen problemlos möglich.

Stellt sich halt nur die Frage: wer soll den ganzen Scheiß bezahlen. Egal welchen Konzept, egal ob Turbodiesel, Zwillingsaufladung wie der TSI oder eben nun Hybridantrieb, alles viel teurer als ein Ottosauger ... die Differenz muß man erstmal reinfahren.

Gruß

Zitat:

Benziner hört man wenig bis garnicht, Diesel von weitem, besonders die Trecker Diesel von VW...

haha, genau. nichts ist schimmer als ein aktueller tdi von vw.

Dass sich der Prius bei Höchstgeschwindigkeit auch einen ansäuft ist klar und ich war eigentlich auch nicht sonderlich erstaunt, als ich den Wert 11.5l/100km bei Tempo 170km/h gelesen habe. Als dann aber jemand die Verbrauchsangaben beim gleichen Test bei anderen Geschwindigkeiten angab wurde ich stutzig:

prius:

80 km/ h - 4,9 l

100 km/ h - 6,4 l

130 km/ h - 8,0 l

150 km/ h - 9,8 l

170 km/ h - 11,5 l

mercedes:

80 km/ h - 7,4 l

100 km/ h - 7,7 l

130 km/ h - 8,2 l

150 km/ h - 8,8 l

170 km/ h - 10,0 l

200 km/ h - 12,7 l

223 km/ h - 18,1 l

Die Verbrauchsangaben des Mercedes kann ich nicht beurteilen, da habe ich keine Erfahrung, aber die des Prius sind mir sehr schleierhaft. 4.9l/100km bei Tempo 80km/h kann ich mir noch knapp vorstellen, hätte ich aber geringer eingeschätzt. Die Angaben bei Tempo 100km/h und 130km/h sind aber weit ab von gut und bös und widersprechen all meiner Erfahrung mit dem Prius. Diese Angaben liegen deutlich (>1l/100km) über dem, was ich selbst und auch andere Priusfahrer alltäglich erleben. Kein Prius braucht bei Tempo 100km/h 6.4l/100km, auf ebener Strecke. Aus diesem Grunde zweifle ich sehr stark auch alle anderen in diesem Test angegebenen Verbrauchswerte an.

Mich würde sehr Wunder nehmen, wie Autobild diese Fantasiewerte ermittelt hat. Mit Seriösität hat das garantiert nichts zu tun.

Hat Autobild zufälligerweise auch veröffentlicht, wie sie die Verbrauchswerte ermittelt haben? Irgendwas muss beim Prius schief gegangen sein, oder sie haben ein defektes Modell mit stark erhöhtem Verbrauch erwischt.

Was für Fantasiewerte sie bei den anderen Modellen ermittelt haben, weiss ich nicht, aber wenn sie schon beim Prius 20% daneben liegen, dürften die anderen Werte wohl auch nicht sehr genau sein.

Grüsse

Fabio

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius auf der Autobahn ein Säufer?