ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Toyota Prius II und Autogas

Toyota Prius II und Autogas

Themenstarteram 23. Juli 2006 um 16:37

ch habe eine angebot von autohaus-hantke (toyota) bekommen.

umbau lpg

3490 €

+

3 jahre garantie

345 €

meint ihr, es nicht zu viel.

ich finde den preis ganz schön heftig, dabei frage ich mich, warum ich extra für die garantie bezahlen muss, wenn hantke sich so sicher fühlt, dass die anlage in ordnung ist. ich finde die garantie von toyota sollte bestehen bleiben und nicht, dass ich dafür extra noch bezahlen muss.

suche deshalb nach alternativen, aber mit der gleichen garantieleistung.

meint es gibt in polen toyota-händler, die auf lpg umbauen?

Ähnliche Themen
44 Antworten
Themenstarteram 24. Juli 2006 um 20:24

anlagen

 

folgeden anlagen stehen zur verfügung AEB, ICOM, ÖCOTEC.

kennt ihr diese anlagen, sind die gut?

Hmmm, er hat die Preise erhöht...

Aber das war bei der geänderten Gesetzeslage auch klar...

Es geht billiger, aber nicht zu empfehlen, was ich aus der Richtung gehört habe....

Bei Stefan bist du in guten Händen, siehe Signatur :D:D

Warum Garantie? Weil du 3 Jahre willst, jedes Jahr kostet 'nen Hunni - ist wohl überall so...

warum überhaupt?

Damit du nicht dein rotes Wunder erlebst - das ist das Rest-Risiko...

Toyota Deutschland verweigert alles zwischen Krümmer bis zum Endtopf - logisch....

Hat er schon die Flüssigeinspritzende ICOM? Die würde ich das nächste mal nehmen :D:D , bei Stefan weiss ich, dass sie auch funzt....

Polen? Du sparst am falschen Ende... du wirst damit nicht zufrieden, der Prius ist kein "Normalo" - Stop&Go und Mitschleppen kennt keine normale Gas-Anlage...

Themenstarteram 25. Juli 2006 um 6:11

danke für die antwort, anscheinend hast du auch dort umbauen lassen?

du meinst, cih sollte icom nehmen, ich hoffe, die anlage ist gut.

Themenstarteram 25. Juli 2006 um 7:01

wie ist eigentlich die wartung der anlagen, ich hoffe da muss nicht so viel gemacht werden!

eine ICOM habe ich nicht, aber wenn es die ohne Gasphase ist... Dann würde ich die ohne mit der Wimper zu zucken nehmen. Die hat Ihre Kinderkrankheiten raus und wenn Stefan die tatsächlich adaptiert hat... außer er rät davon ab - dann hättest sie aber nicht als Alternative bekommen *ggg*

Wartung...

Filterwechsel und dann war noch was....

hmmm mir gerade entfallen...

*überleg* Ach ja alle 5-10Tkm den Benzintank auffüllen *ggg*

Ich gehe mal davon aus, dass ökologische und(!) ökonomische Gründe für den Umbau vorliegen...

Zur Ökonomie hast du dir auch die Rentabilitätsgrenze ausgerechnet - mittlerweile kannste ja mit effektiv 70Cent/Liter rechnen, bei mir waren es noch 55-60Cent... trotzdem ist sie sehr hoch - im Vergleich zu anderen Gasern - verbrauchst zu wenig :D:D

Themenstarteram 25. Juli 2006 um 10:38

keine ahnung ob es ohne gasphase ist, ist eine art direkteinspritzung oder wie das auch immer heisst.

hier bsp.

ICOM

Themenstarteram 25. Juli 2006 um 10:51

hantke mir jetzt zurückgeschrieben und hat mir mitgeteilt, dass es die öcotec anlage ist, keine ahnung ob die gut ist..

hier die mail.

Auf die Anlage wird eine 2- jährige Herstellergarantie gewährt.

Der Tank hat ein geometrisches Volumen von ca. 50- 55 l, er ist mit 80% befüllbar.

Die Anlage ist top. Hersteller. ÖCOTEC , die Einzige, die nach ECE R-115 zertifiziert ist.

Was ist ece r-115?

Eine der neuen Normen/Zertifizierungen, die seit 1.April 2006 gelten...

Hat aber einen grossen Vorteil... Nach ECE R-115 bestätigt der Gasanlagenhersteller, dass keine negativen Auswirkungen auf das Abgasverhalten vorliegen - der Abgasgutachten-Mist hat sich damit erledigt...

ECE R-115 gilt nur für Ümrüstungen nach 1.4.2006...

Nur nach ECE R-67 erfordert dagegen seit 1.4.2006 eine Einzelprüfung *ggg*

Die ÖCOTEC scheint die einzige mit ECE R-115 derzeit am Markt zu sein...

PS: Seit 1.4.2006 ist auch die GSP (Einbauprüfung) fällig, bei Stefan aber im Preis mit drin...

Was drin ist, kann dir eigentlich egal sein, denn allen funzen, wenn sie korrekt eingebaut sind...

Eine ECE R-115 kannste immer wieder verwenden - fast wie ein Autoradio *ggg*

Themenstarteram 25. Juli 2006 um 13:12

danke dir, hat mir erstmal weitergeholfen

Hi Fubbel,

hab hier jetzt so einiges mit Deinem Auto verfolgt... Lustige Geschichte mit den drei Wahlmöglichkeiten...

Mit Gasbetreib ist für mich auch beim nächsten Auto völlig klar.

Der niedrige Verbrauch eines Prius macht die ganze Geschichte aber nicht einfach, vorallem wenn da so sehr hohe Einbaukosten verlangt werden!

Bist Du nun auch Österrecih , bzw. auch der Umrüster oder doch Deutschland?

Gelten die oben angesprochenen Normen für Deutschland oder Österreich?

Wegen ICOM hab ich vor ein paar Wochen mit dem Herrn Fisahn telefoniert gehabt, da hat er mir nebenbei was erzählt, das die Italiener nun dabei sind Ihre Anlage auf völligen Mono-Gas Betreib auszulegen. Erste Versuchsfahrzeuge sollen wohl schon damit laufen, wenn ich das richtig verstanden hatte.

Würde bedeuten: Kein starten auf Benzin mehr nötig!

Aber auch ansonsten müste, mit der Anlage so gut wie alles machbar sein, den sie hängt ja immer hinter dem original Steuergrät. Denke mir zum Beispiel auch bei einem Auto mit Zylinder abschaltung, dürfte dann ja keines der Relais eine Einspritz Zeit geben, an den Zylindern die nur mit geschleppt werden, während die anderen befeuert werden.

Außerdem auch bei normalen Motoren hat man ja den Schiebebetrieb und das funktioniert, von daher müßte das eigentlich immer gehen mit nem Prius..., oder doch nicht? (Irgendwas übersehen?)

Vielen Dank schon mal und schönen Gruß

Mecki

Also... Bin natürlich kein Umrüster - Alternative Antriebe ist ein Hobby - besser als Computer...

Wohne in Berlin bzw. Bayern - Pendler...

Habe aber zeitweise sehr viel in ganz D und den 'Umländern' zu tun.

Du hast bei Mitschleppen etwas übersehen... Der 'normale Schiebebetrieb' ist etwas anders als das Mitschleppen bzw. die Abschaltung beim Prius.

Den Denkfehler hatte ich 2004 aber auch gemacht...

Hat die sehr unangenehme Folge, dass die Gassteuergeräte in beiden Fällen einfach abschalten, so als ob man den Motor aus gemacht hätte - Zustand ist eher vergleichbar mit 'abgewürgtem' Motor.

Aus Sicherheitsgründen werden dann alle Ventile (am Tank) geschlossen - da ist dann kein Gas mehr in der Anlage...

(Mitfahrer haben mich schon öfter gefragt, was da hinten immer so klickt...)

Normale Anlagen haben dann eine 'Hochlaufzeit' von ~30 Sekunden - damit wäre der Gasbetrieb z.B. in der Stadt eigentlich ein Benzinbetrieb - die 'Ein'-Zyklen des ICE sind zu kurz...

Bei den Hondas mit der Zylinderabschaltung wird es noch haariger, da geht das Steuergerät auf 'Error' - da ihm von einigen Ventilen die Impulse fehlen.

Prinzipiell sind das erstmal alles Softwareprobleme im Gassteuergerät, das müsste viel toleranter sein.

Es gibt aber auch noch Hardware-Pobleme. So wird den Einspritzdüsen beim Prius auch die gemeinsame Spannungszuführung 'geklaut' - wenn ich das jetzt noch richtig in Erinnerung habe...

Von der Zündung ganz zu schweigen...

Beim Starten des ICE fehlen auch noch eine ganze Weile sowohl Einspritz- als auch Zündimpulse - wieder ein Problem für die Gasanlage...

Die ICOM hat (noch) keine 115'er Zulassung, wenn mich nicht alles täuscht...

Mono-Gas-Betrieb bringt andere Probleme mit sich.... Angenommen, man startet auf Gas - dann fährt die Klopfregelung an die Grenze - soweit ok. Wenn jetzt aber das Gas alle ist und automatisch auf Benzin umgeschaltet wird, dann gibt es ein Problem - die Oktanzahl ist plötzlich kleiner - sehr ungesund für den Motor... Es ist leider nicht bekannt, ob die Messung beim Prius kontinuierlich ist oder nur kurz nach dem starten...

Leider wird bei allen Herstellern die ICE-Software für bestimmte Abläufe geschrieben und nicht 'global' - mir graut es, was da gemacht wird... Imaginäre Grenzwerte, fixe Kennlinienfelder etc. wären eigentlich nicht notwendig... Aber so ist es halt einfacher, z.B. die Lambda-Regelung in den Griff zu bekommen...

Soweit ich 2004 recherchiert hatte, ist es in A einfacher (gewesen?) mit dem Gas-Umbau - hatte schon an temporär 'Auswandern' gedacht :D:D Spätestens beim Wiedereinführen hätte ich aber das Gutachten gebraucht - und sowas nennt sich EU...

Die ECE's sollten aber überall in der EU gelten. Mit der 115'er ist das D-spezifische Abgasgutachten aber (endlich) hinfällig, soweit ich das verstanden habe....

Ja jetzt verstehe ich was Du meinst, der Motor geht ja nicht in Schiebebetrieb, sondern ganz aus! Wird ausgekuppelt und der Große E-Motor läuft im Generatorbetrieb als Bremse mit... also Quasi Schiebe betrieb...

Stimmt das wir nicht einfach für ne Gas Anlage.... geht Prinzipell erstmal nur bei Anlagen die Grundsätzlich überhaupt in der Lage sind auf Gas zu starten, Wenn auch nur bei warmen Motor. Bei der Icom ist auch das bisher nicht Möglich. Hat mal nen Umrüster probiert... ging zu seien Überraschung nicht...

Aber wenn die das bei ICOM jetzt hinbekommen wäre ja super.

Prinzipiell wäre die ICOm auf GRund der Flüssig einspriztung von daher aber schon mal am ehesten dafür geeignet.

Starten eines Motors.. da hast Du recht ist ja immer ein undefinierter Zustand... und genau das macht dann die

Probleme.

Mit Zylinder abschaltung hatte ich jetzt gerade an den Hemi vom Chrysler 300C gedacht.... Also so wie ich das bisher verstanden hab, werden vom Gasanlagen Steuergerät doch nur die Werte der original Benzin Einspritzanlage übernommen und übersetzt in öffnungszeiten.

Somit müßte es nach meinem spontanen Leihenhaften Verständniss eigenlich egal sein, ob nur einzelne Zylinder einspritzen oder alle. Die Gassteuerung müßt es nach meinem logischen Verständniss so übernehmen.

Aber wahrscheinlich funtioniert das doch nichr soooo einfach

Für Gas-Start braucht man keine ICOM, das geht auch mit anderen, solange der Verdampfer ausreichend Gas produziert. Im Sommer problemlos, im Frühling/Herbst - na ja, wie schnell heizt der Motor nach...

Beim Prius wird der ICE nicht ausgekuppelt - hat keine Kupplung *gg* - der bleibt einfach so stehen (bis 70km/h). Daher hat meine Gasanlage in der Stadt auch die 'Bootzeit' intus. Es sind dann 8 Skunden bis zur Umschaltung, oberhalb 70km/h - als beim Mitschleppen - sind es nur 2 Sek. Deshalb ärgert es mich auf der Landstrasse oder BAB auch, wenn auf unter 70km/h abgebremst wird, wo es nicht nötig wäre...

Es ist richtig, dass eine Gasanlage eigentlich nur die Einspritzzeiten umsetzen müsste. Die ICOM macht es auch so... Da gibt es aber noch andere Parameter wie Zusatz-Anfettung bei Beschleunigung etc.

Bei 'normalen' Motoren ist der Startvorgang definiert, der Starter wird gedreht und schon mit der ersten Drehung des Motors wird eingespritzt und gezündet. So aber nicht beim Hybriden - der hat die Ventile geschlossen, spritzt nicht ein und zündet auch nicht, bis er Nenndrehzahl erreicht hat...

Das sind für die Gasanlage, so wie die Zylinderabschaltung, erstmal 'Zündaussetzer' der ICE-ECU und da sie nichts damit anzufangen weiß, geht sie auf 'Error'....

Sowas nenne ich 'Überprogrammiert'...

Auch die ICOM wird für Hybride eine spezielle Software benötigen - vielleicht ist man ja auch so clever und macht diese Einstellungen konfigurierbar - dann ist sie universell einsetzbar...

Themenstarteram 4. August 2006 um 12:35

Lese ich es heraus, dass Gas ehe ungeeignet ist für den Prius, da der Motor ausschaltet und dann wieder angeht. Ich bekomme die Öcotec von Hantke eingebaut, ich hoffe, die ist gut und ich kann sie gut nutzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Toyota Prius II und Autogas