ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius II ruckt

Prius II ruckt

Toyota Prius 2 (NHW20)
Themenstarteram 10. Oktober 2017 um 20:43

Hallo zusammen!

Habe mir im August einen Prius II zugelegt, von 2008, 85.000 km gelaufen.

Leider hat er die Angewohnheit, bei jedem Anspringen des Verbrenners ein wenig zu rucken. Das fühlt sich so an, als ob er beim Durchdrehen des Motors leicht abbremst und beim Anspringen dann wieder beschleunigt.

In anderen Foren wird dann der Wechsel des Getriebeöls empfohlen, aber das hat absolut keine Wirkung gezeigt. Das Rucken tritt auch bei konstanter Fahrt mit Tempomat auf.

Es fühlt sich ein wenig so an, als ob der ganze Antrieb zuviel Spiel hat. Auch wenn ich elektrisch rückwärts aus meiner Garage fahre, gibt es beim Lösen der Bremse einen Ruck, der von einem deutlich hörbaren "Klack" begleitet wird.

Vielleicht kennt ja jemand das Problem. Bei früheren Fahrzeugen in meinem Besitzt wie dem Smart Fortwo oder dem VW Lupo 3L TDI half bei ähnlichen Leiden ein Update der Kupplungselektronik. Aber soweit ich weiß, hat der Prius keine...

 

Grüße!

Hinnerk

Ähnliche Themen
16 Antworten

Richtig, der Prius hat keine Kupplung. Der Antrieb hat auch faktisch keine Möglichkeit Spiel aufzubauen, da alle Teile direkt miteinander verbunden sind. Rucken kann also nur durch falschen Sprit, alte Zündkerzen etc. Auftreten. Bei mir waren es damals die Zündkerzen. Wann wurden die zuletzt gewechselt?

Hallo,

hatte selbst lange einen Prius 2. Je nachdem, wie empfindlich du bist, empfindest du dieses Ruckeln. Im Stand ohne Feststellbremse kann man objektiv beobachten, dass der Prius ein paar mm hin und her ruckt, wenn der Benziner gestartet/abgestellt wird. Vielleicht solltest dich mit einem Prius 2 Besitzer treffen, und ihr euch gegenseitig ins andere Auto setzen, dann weißt du, ob der andere genauso agiert, und der Andere kann dir sagen, ob sich deiner eher normal verhält.

Denkbar wäre auch z.B. eine klebrige Drosselklappe, die nicht schnell genug öffnet wenn der Benzinmotor anspringen soll.

Infrage kommt alles was den Benzinmotor daran hindert leicht durchzudrehen, oder anzuspringen, oder schnell Leistung aufzubauen. Theoretisch könnte es auch ein Problem im Getriebe sein, aber das ist erfahrungsgemäß extrem selten.

Dank des ca. 30 PS starken "Startermotors" (Motor/Generator 1), ist der Benzinmotor schon in einem Bruchteil von einer Sekunde auf Leerlaufdrehzahl. Dann muss der Benzinmotor sofort laufen.

Typische Benzinmotorprobleme:

Zündkerzen (aber die Originalkerzen halten normalerweise über 150k km)

Zündspule schwach oder defekt

Luftmassensensor dreckig

Drosselklappe klemmt

Öl Sieb der Nockenwellenverstellung verstopft

Die Liste ist nicht unbedingt komplett; nur das was mir spontan einfällt.

Hast du einen OBD Auslesegerät?

Themenstarteram 11. Oktober 2017 um 20:21

Hallo,

erst mal danke für die Meldungen. Aber ich denke, den Motor und seine Peripherie als Ursache ausschließen zu können. Er startet ja einwandfrei und läuft absolut rund, den 90.000er Kundendienst mit neuen Kerzen und allen Filtern etc. habe ich gleich nach dem Kauf vorgezogen.

Störend ist nur der Ruck bei jedem Anspringen des Verbrenners. Nur im Stand nicht, wenn keine Geschwindigkeit anliegt. Dann startet er fast unmerklich, ist einfach an. Während der Fahrt jedoch wirkt es, als ob kurz die Bremse angetippt wird. Das fällt auch Mitfahrern auf.

Denke, der Startvorgang mit dem MG1 ist schlecht synchronisiert, der Drehzahlabfall während des Ankurbelns des Verbrenners wird nicht ausgeglichen.

Hatte im Sommer drei Tage einen Lexus CT 200h als Mietwagen, der ruckte nicht die Spur. Sonst hätte ich keinen Prius gekauft. Werde wohl mal den Fehlerspeicher auslesen lassen bzw. überhaupt mal einen Händler fragen.

 

Grüße!

Hinnerk

Na,

dann drücke ich erstmal die Daumen für die Fehlerfindung.

Und lass uns bitte an deinen Ergebnissen teilhaben, Danke!!

war das schon vor dem Service ? Welches Öl hat er Bekommen ?

Es gibt auch noch eine "Einlernprozedur" für die Drosselklappe. Sollte die Werkstatt kennen. Halte ich aber als Ursache für unwahrscheinlich.

Marderbiss könnte sein. Nicht das der Schlauch z.B. der Kurbelgehäuseentlüftung Falschluft zieht.

Man könnte sich mal am OBD-Tester den Wert für Short-Trim anzeigen lassen, und dabei verdächtige Stellen mit Bremsenreiniger absprühen.

War das ein "Kurzstrecken-Prius" mit "Hinterhof-Tankstelle-um-die-Ecke" ? dann könnte auch eine Dosis einspritz-Systemreiniger vor der nächsten längeren Autobahnetappe wahre Wunder Wirken.

PS: Wenn der Prius zu "rasselig" Läuft: 5W40 - 10W40- 10W60 Testen. Je schwerer das Öl, umso leiser der Prius.

Das Handbuch (zumindest das von 2006) gibt diese Viskositäten her. 0W20 oder 5W30 MUSS man nicht fahren.

Themenstarteram 29. Oktober 2017 um 20:34

Zitat:

@FrankmitBoxer schrieb am 25. Oktober 2017 um 10:46:41 Uhr:

war das schon vor dem Service ? Welches Öl hat er Bekommen ?

Es gibt auch noch eine "Einlernprozedur" für die Drosselklappe. Sollte die Werkstatt kennen. Halte ich aber als Ursache für unwahrscheinlich.

Marderbiss könnte sein. Nicht das der Schlauch z.B. der Kurbelgehäuseentlüftung Falschluft zieht.

Man könnte sich mal am OBD-Tester den Wert für Short-Trim anzeigen lassen, und dabei verdächtige Stellen mit Bremsenreiniger absprühen.

War das ein "Kurzstrecken-Prius" mit "Hinterhof-Tankstelle-um-die-Ecke" ? dann könnte auch eine Dosis einspritz-Systemreiniger vor der nächsten längeren Autobahnetappe wahre Wunder Wirken.

PS: Wenn der Prius zu "rasselig" Läuft: 5W40 - 10W40- 10W60 Testen. Je schwerer das Öl, umso leiser der Prius.

Das Handbuch (zumindest das von 2006) gibt diese Viskositäten her. 0W20 oder 5W30 MUSS man nicht fahren.

Wie beschrieben: Es geht nicht um ruckeligen Motorlauf, sondern um einen kleinen Ruck bei jedem Anwerfen des Verbrenners.

Alles vor PS bezog sich genau darauf.

Habe das gleiche Probleme, bzw. denke zu glauben was du meinst. Angeblich kann es ein ausgeschlagenes Motorlager sein, oder evtl. altes CVT Getriebe Öl. Habe es bislang nicht näher untersucht bzw gelöst.

Themenstarteram 21. Febuar 2018 um 11:35

Hallo,

danke für den Tipp. Das scheint eine heiße Spur zu sein, denn Toyota meint anhand der Fahrgestellnummer, dass drei Fahrzeuge später eine geänderte Momentabstützung des Antriebs zum Einsatz gekommen sei, die auch nachgerüstet werden kann.

Leider ist der Händler eine unglaubliche Schnarchnase, hat auf meine Bitte nach einem Preis für den Einbau nicht reagiert. Und ich spüre nach 15.000 km Eingewöhnung das Rucken mittlerweile kaum noch...

@Hinnerk1963 wie bist du hier verblieben? Weißt du, ob es tatsächlich das Motorlager war und hast du es letztendlich machen lassen? Hat es geholfen?

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 20:23

Ich habe nichts mehr machen lassen. Das Rucken kam später nicht mehr so oft vor, meistens lief er ganz geschmeidig. Und mittlerweile hab ich den Prius verkauft.

OK, danke für die Rückmeldung.

Kein Problem, beim "Anlassen" wird das Drehzahlspektrum von 0 bis Leerlaufdrehzahl durchfahren.

Da spürt man die Kompressionsphasen des Viertakters und auch noch die elektromagnetischen Rückwirkungen (Wicklungsanzahl) der beiden E-Maschinen.

Wenn der Motor abgeschaltet wird, ist's halt genau anders herum: Leerlauf --> Drehzahl 0.

mfG schwarzvogel

Deine Antwort
Ähnliche Themen