ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius 2, Problem mit vereisten Scheiben, innen?

Prius 2, Problem mit vereisten Scheiben, innen?

Themenstarteram 14. Febuar 2007 um 20:18

Hallo Gemeinde,

Gestern Abend waren wir mit der Abteilung bowlen, zu später Stunde wollte auch ich nach Hause, bevor ich losfuhr, beobachtete ich, dass eine andere Gruppe ebenfalls auf dem Heimweg war, bis auf eine hübsche Lady in ihrem Prius, erst wollte ich auch weg, dann aber fragte ich sie, ob sie Hilfe brauche, sie sagte wörtlich: "aach, dieser Dreckswagen, hat immer innen vereiste Scheiben, bei wärmerem Wetter verdunstete Scheiben" während alle anderen immer gleich losfahren können, müsse sie regelmäsig noch etliche Minuten die Lüftung ordentlich laufen lassen, innen kratzen, etc.

Ich hielt an, und wir unterhielten uns etwas länger, jedenfalls ist Sie der Meinung, dass man beim Verkauf den achso tollen Verbrauch alle paar Minuten anspricht, aber nie die Probleme mit den innen vereisten Scheiben, dem immer zu kalten innenraum.

Ich fragte, ob sie auch mal versucht hat, die Klimaanlage laufen zu lassen, wegen der Feuchtigkeit.

Genau das hätte ihr der Toyo-Händler auch 10 mal gesagt, wenn die Klima aus war, sollte sie die einschalten, und umgekehrt.

Das Problem sei denen gar bekannt, es gebe aber keine Abhilfe.

Meine Frage, gibt es da echte Probleme?

Wenn ja, warum sollte das Problem größer als bei anderen Autos sein?

Gruß, espe

Ähnliche Themen
31 Antworten

Ich muss gestehen, dass ich mit meinem Prius bisher keine innen vereisten Scheiben gehabt habe. Den Prius II habe ich allerdings auch erst seit 3 Monaten und dieser Winter war bisher auch nicht sonderlich kalt. Ausserdem übernachtet mein Prius für gewöhnlich in einer Tiefgarage. Bisher musste ich erst zwei mal Kratzen, aber auch nur aussen.

Das Problem wurde aber auch schon im Priusforum diskutiert. Einige scheinen davon mehr betroffen zu sein, als andere. Ich lasse in der Regel immer die Klimaautomatik laufen, die regelt ja auch den Feuchtigkeitsgehalt im Innenraum. Bisher hatte ich keine Probleme mit beschlagenen Scheiben, oder gar Eis.

Mit dem Prius I habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Feuchtigkeit am schlimmsten ist, wenn man die Klimaanlage bei der letzten Fahrt benutzt hat und jetzt aber darauf verzichten möchte. Kommt dann noch etwas feuchtes Klima von aussen dazu, dann sind die Fenster schnell dicht. Dann muss man halt die Klimaanlage aktivieren und der Spuk ist schnell vorbei.

Beim Prius II habe ich sogar das Gefühl, dass die Defrost-Taste noch schneller reagiert, als beim Prius I. Wenn die Scheibe anfängt zu nebeln, dann drücke ich kurz auf die Defrost-Taste und in wenigen Sekunden ist die Scheibe wieder frei.

Scheinbar ist es aber so, dass bei sehr tiefen Temperaturen der Klimakompressor nicht läuft und dann dürfte auch die Defrost-Funktion nicht so gut funktionieren.

Wieso aber ein Prius dafür anfälliger sein soll, als andere Fahrzeuge ist mir auch fraglich. Aber es scheint tatsächlich was dran zu sein.

Grüsse

Fabio

EDIT: Achja, noch ein Tip aus dem Priusforum: Scheiben innen öfters reinigen, soll das Problem auch lindern. ;)

also ich glaube nicht, dass das ein prius problem ist. wohl eher ein problem mit feuchtigkeit im auto. dafür spricht die aussage, dass das auto auch sonst "verdunstete Scheiben" hat.

wenn schon so ein tropenklima im auto herrscht, dann kann das die klima nur teilweise ausgleichen.

die werkstatt sollte aber so etwas wissen!

roadrunnerxxl

Hi,

ich denke auch, dass da eher ein Problem feuchter Innenraum geparrt mit viel Kurzstrecke vorliegt.

Wir haben das gelegentlich auch mit dem ML (diesen Winter eher weniger). Wenn die Kinder-Bande z.B, beim Schlittenfahren war (reichlich nasse Schuhe, Schnee, etc) dann hast Du bis zur nächsten Fahrt, die über 1h dauert immer wieder Freude mit Innenvereisung.

Bei Aussentemps in der Nähe 0° und darunter wird der Klimakompressorn irgendwann nicht mehr laufen, um nicht zu Vereisen. d.h. die Möglichkeit Klimaanlage zum Lufttrochnen funktioniert im Winter nicht immer und manche Systeme geben die gesammelte Feuchtigkeit nach Stillstand genau wieder an den Ausströmern auf die Frontscheibe ab.

Am besten funktioniert Heizen und Stosslüften, ganz wie daheim.

bye

Frau??? Feuchtigkeit im Auto??? Ihr seid schon bisschen Schweinchen, gell???

Themenstarteram 15. Febuar 2007 um 9:13

Nun, das mit der sauberen Scheibe, und der Feuchtigkeit hatten wir Hier bereits.

Ich wollt ihr nicht direkt sagen, dass Sie die Scheibe mal ordentlich reinigen soll, Frauen nehmen das gerne verkehrt auf.

Jedenfalls habe ich ihre Handynummer. ;)

Bei einem wirklich guten Tipp werde ich sie anfunken, vielleicht hat ja noch wer was auf Lager. :)

Gruß, espe

Hallo espe,

also ich finde schon das der Prius "da ein Problem hat"...wenn ich manchmal bei uns auf der Straße schaue, keiner hat (nicht mal vereiste) angelaufene Scheiben...nur ich.

Im Winter wird es ganz dolle. Dabei kommt es aber auch auf den Fahrer/Mitfahrer an, denn wenn man das weiß, kann man auch was gegen machen (auch wenn das unschön ist, bei anderen geht es ja auch). Ungemein helfen...tut da ein offenes Fenster (ja ich weiß-es ist kalt :D)

Wenn ich allein fahre läuft (fast) nichts an, habe ich aber meine Mitfahrer im Auto (die mir kräftig im Auto "rumpusten"-weil ist ja kalt-anfangs) läuft es sehr stark an...auch am nächsten Tag( dann aber dadurch, das ich die Heizung wieder bis zum Ende an hatte).

Ich habe mir seit meinem letztem Auto (welches auch gelegentlich das Problem hatte) angewöhnt, kurz vor Fahrtende die Heizung auf kalt zu stellen und nach dem abstellen das Auto nochmal richtig kalt durchzuluften.

Das Eis an der Innenseite kommt daher, das sich die warme Luft an der kalten Scheibe absetzt...je wärmer, je stärker (meine Erfahrung)-und da es Frauen ja gern warm haben... ;) (und auch sonst dem Auto ansich wenig Beachtung schenken).

Lange Rede kurzer Sinn...

Nicht nur meine Erfahrung, auch die anderer...definitiv ein "Problem", was jedoch mit etwas Eingewöhnung seitens des Fahrers durchaus abzuschwächen ist ;)

(ohoh...Wasser auf die Mühlen derer... :D)

Bei der Sache mit der Heizung (Auto immer zu kalt), würde ich den Prius mal auf eine Stufe mit den Dieseln stellen, denn auch, oder gerade deshalb, kommt die Wärme nunmal aus der Drehzahl vom Motor.

Mein Mitfahrer (wir wechseln uns ab) fährt zumeist auch im höchtsten Gang aber trotzdem nicht langsam, rast aber auch nicht. Die Drehzahl ist da sehr oft bis 3000 u/min.

Die Scangauge Nutzer unter den Priusfahrern, berichten nun wieder das im Prius der Motor (aufgrund des eCVT Getriebes) auf/in der Ebene gerade mal bei ca1500 u/min dreht...(so in etwa bitte nicht drauf festnageln)-da kommt nunmal an Wärme nicht viel rum-ist halt so (deshalb die Gegenüberstellung zum Diesel-die brauchen schließlich auch ne Weile ;))

 

 

Gruß René

Ich finde es sehr lobenswert, wenn sich Prius-Fahrer auch mal trauen, Schwächen des Wagens zuzugeben und so Anderen die Gelegenheit geben, sich ein praxisnahes Bild von dem Produkt zu machen.

Als ich mich selber noch (wegen der Automatik) für den Prius interessiert und mich z. B. bei den Priusfreunden eingelesen hatte, war mir die Thematik durchaus aufgefallen. Sich in diesem Forum hier auf MT aber mal dezent danach zu erkundigen, das hätte ich nicht gewagt. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Mezzo_LE

Das Eis an der Innenseite kommt daher, das sich die warme Luft an der kalten Scheibe absetzt...je wärmer, je stärker (meine Erfahrung)-und da es Frauen ja gern warm haben... ;)

Das ist der Grund,bzw. ist der Prius sehr gut Wärmeisoliert.

Bei einem normalen PKW "verfliegt" die Restwärme, biem Prius bleibt sie lange genug im Innenraum um zu kondensieren..

 

MfG

Zitat:

Jedenfalls habe ich ihre Handynummer. ;)

Bei einem wirklich guten Tipp werde ich sie anfunken, vielleicht hat ja noch wer was auf Lager. :)

Gruß, espe

Einen Tipp???

Na geht mal beim Italiener nett was essen und dann zeigst Du Ihr den Heizstab, der für Abhilfe bei Feuchtigkeit sorgt.

 

Ok, jetzt mal ernst, ein Kollege fährt auch einen Prius, der meckert darüber auch immer, hier in Oberbayern ist es sowieso immer kälter als im Rest der BRD.

Er geht weder mit nassen Schuhen ins Auto noch verschwitzt nach dem Sport. Er hat das Problem seit einem Scheibentausch beim Händler, der Händler hat natürlich keine Ahnung. Seit kurzem benutzt er ein Nano Produkt und hat das innen aufgetragen, seitdem wieder alles Paletti. Smartfahrer haben doch auch immer Probleme mit den vereisten Scheiben, vielleicht liegt es ja an den Dichtungen.

Hallo Kai,

Zitat:

Das ist der Grund,bzw. ist der Prius sehr gut Wärmeisoliert.

Bei einem normalen PKW "verfliegt" die Restwärme, beim Prius bleibt sie lange genug im Innenraum um zu kondensieren..

Kann man jetzt geteilter Meinung drüber sein...

Klar isses gut, wenn die Wärme drinbleibt aber es scheint halt an Frischluft zu mangeln...anlaufen tut es im Prius nunmal schnell.

Nur leider weiß ich nicht, wie ich bessere Durchlüftung im Prius hinkriege (Scheibe ein Stück offen scheidet auf der Straße aus)

 

Gruß René

Das "Problem" haben so gut wie alle Hersteller, die für die "Defrostfunktion Frontscheibe" die Klimaanlage zum "entfeuchten" benutzen. Dabei passiert nämlich folgendes:

Tagsüber (über 3 Grad) funktioniert die Defrostfunktion einwandfrei, da durch den Klimabetrieb die Luft entfeuchtet wird.

Die Feuchtigkeit sammelt sich jedoch dadurch am Verdampfer der Klimaanlage.

Ist nun beim nächsten Betrieb die Temperatur unter 3 Grad gesunken, geht die Klimaanlage bei der Defrostfunktion nicht mehr an, und die am Verdampfer gesammelte Feuchtigkeit wird ins Wageninnere transportiert. Dadurch beschlagen die Scheiben um so mehr.

Deshalb ist es das beste, diese Funktion erst gar nicht zu nutzen, da man sonst in einen "Teufelskreislauf" kommt. Es hilft nur, das Fahrzeug durch ordentliches heizen und lüften zu "trocknen" und evtl. ein Entfeuchtersäckchen (gibt es in Baumärkten) ins Auto zu legen. Scheibe sauberhalten sollte selbstverständlich sein.

Hallo touranfaq,

Zitat:

Original geschrieben von touranfaq

 

Deshalb ist es das beste, diese Funktion erst gar nicht zu nutzen, da man sonst in einen "Teufelskreislauf" kommt. Es hilft nur, das Fahrzeug durch ordentliches heizen und lüften zu "trocknen"...

...mach ich sowieso nicht, Lüftung nur auf Scheibe/Fußraum

(und wenn ich doch die Taste drücke, wird der Klimakompressor abgeschaltet ;))

Zitat:

und evtl. ein Entfeuchtersäckchen (gibt es in Baumärkten) ins Auto zu legen. Scheibe sauberhalten sollte selbstverständlich sein.

Hab ich auch schon geschaut, jedoch bin ich noch verwirrter als zuvor!

Es gibt jede Menge, aber da hab ich bestimmt die falschen gefunden!

Hier wurde immer von "regenerierbaren" (durch trocknen) gesprochen...im Baumarkt habe ich ur welche gefunden, die wie ein Eimer mit Sieb aufgebaut waren }> Wenn das Teil voll ist, verwandelt es sich in Flüssigkeit und tropft in den Auffangbehälter...nix mit regenerieren!

Wo gibts die "normalen"?

 

Gruß René

Zitat:

Original geschrieben von Mezzo_LE

im Baumarkt habe ich ur welche gefunden, die wie ein Eimer mit Sieb aufgebaut waren }> Wenn das Teil voll ist, verwandelt es sich in Flüssigkeit und tropft in den Auffangbehälter...nix mit regenerieren!

Nein, die auf keinen Fall! Diese Flüssigkeit, die da rausläuft ist sehr ungesund, wenn die auf Lack oder Polster kommt.

Bei uns gibt es diese regenerierbaren Säckchen in einem kleinen Laden der zur Werkmarkt-Kette gehört. Online hab ich die hier gefunden.

Also, bei meinem Prius-I ist ein Feuchtigkeitsproblem im Innenraum in 6 Jahren nicht aufgetreten. Außerdem spricht die Heizung immer ziemlich prompt an. Die Vorgängerfahrzeuge konnten das jedenfalls nicht annähernd so gut.

Allerdings nutze ich die Klima im Winter nur ganz gezielt, um spontanen Beschlag während der Fahrt zu beseitigen und schalte sie dann auch gleich wieder ab. Außerdem halte ich die Innenraumtemperatur bei max. 18 Grad und ziehe mich dafür lieber etwas wärmer an.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius 2, Problem mit vereisten Scheiben, innen?