ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Preise neuer CR-V

Preise neuer CR-V

Themenstarteram 14. November 2006 um 17:00

Hat schon jemand eine Preisliste für den neuen CR-V?

Ähnliche Themen
39 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Mission1

Hallo wittiwatti, Diesel war schon immer preisintensiver, ich bezog mich mehr auf den Benziner und der geht ja mittlerweile bei rund 30 000€ in A für´s Einstiegsmodell los.

:eek:

In A sind aber alle Autos einige tausend Euro teurer als hier denk ich,oder?

Zitat:

Original geschrieben von Mission1

 

Hallo Fatman

Redest du vom Benziner oder vom Diesel?

Benziner, der Diesel ist sparsam

am 21. November 2006 um 10:32

Hallo Zusammen,

weiss zufällig jemand von euch wann der neue CRV beim Händler, wann man ihn bestellen kann und wielange die Lieferzeit ist.

Und kann man den alten noch bestellen ?

am 21. November 2006 um 11:00

Zitat:

Original geschrieben von fatman

Benziner, der Diesel ist sparsam

Beim Benziner würde ich nicht wirklich von erträglichem Verbrauch sprechen, nicht jetzt und schon gar nicht für die Zukunft. Deswegen ist der Benziner zumindest bei einem SUV wie diesem, in meinen Augen nur noch als Hybrid interessant und der soll ja wie schon gesagt 2008 kommen. So lautete zumindest das Gerücht, dass verschiedene Printmedien bereits verbreitet haben.

Gruss

M1

In Österreich kostet das Topmodell des neuen CR-V mit dem 2.2 i-CTDi-Motor und allen Extras so um die 37.000 Euro.

Bisher kommt der Wagen in den Tests ganz gut weg - ist auch wirklich schick.

Der Diesel schluckt im Mix laut Honda 6,5 Liter, der Benziner 8,1 Liter. In der Beschleunigung geben sich die beiden nichts, aber sparsamer und kultivierter ist wohl der Diesel.

Das der Diesel kutivierter sein soll, halte ich für ein Gerücht. Ein Benziner läuft einfach runder, neigt zwar bei hohen Drehzahlen zum Kreischen, aber alleine die mechanische Laufruhe ist kein Vergleich.

8,1 Liter sind für einen SUV sehr sparsam. Natürlich ist der Diesel mit seinen 6.7 l zu bevorzugen. Aber schaut doch einmal die Verbrauchswerte anderer SUVs an. Das sind echte SUFFs.

am 21. November 2006 um 19:25

Zitat:

Original geschrieben von fatman

8,1 Liter sind für einen SUV sehr sparsam. Natürlich ist der Diesel mit seinen 6.7 l zu bevorzugen. Aber schaut doch einmal die Verbrauchswerte anderer SUVs an. Das sind echte SUFFs.

Mmmmhhh 8,1l ist denke ich in der Praxis kaum zu erzielen, aber ich will nicht voreilig Spekulationen anstellen, das teste ich selber mal aus, beim Aktuellen jedenfalls, der ja auch ein 2,0l iVTEC mit 150 PS hat, kann ich die paar mal, wo er unter 10 l war an einer Hand abzählen. Unter 9 l war er 3 oder 4 mal in 4,5 Jahren und da möchte man schon fast ausschliesslich Überland fahren und vorsichtig, gaaaanz vorsichtig. Autobahn No Way, im 5.Gang bei 100 KM/h schon 3000 U/min. Fährst Du mal 130-170km/h durch, ist nach 170 Kilometern der halbe Tank raus. Ums kurz zu machen, im Alltag ist er eher bei 11l. Eine Verbesserung um 3l halt ich für ausgeschlossen wenn es so wäre, dann Glückwunsch Honda.

Gruss M1

Cr-V Bericht

 

Hier gibt es einen http://auto-presse.de/fahrberichte.php?action=view&newsid=14532CR-V Bericht

@derHoffmann

Die Lieferzeiten werden so ca. 4 bis 5 Wochen betragen laut .letzter Planung. Auslieferung ab Januar 2007, der "alte" ist nicht mehr bestellbar, nur noch verfügbare Lagerwagen.

Eintreffen werden Sie mit Glück noch dieses Jahr bei den Händlern zur Präsentation.

Grüße

Weiss jemand schon die offziellen Preise für die Schweiz? Ich schätze die Komplettaustattung auf fast 60000.-

Rufe mal Morgen die Honda Vetretung an, vielleicht wissen die mehr.

wird der neue CR-V in England gebaut oder ist der ein echter Japaner mit Produktion in Japan ?

der neue cr-v wird in england gebaut.

die preise für die schweiz beginnen bei chf 36'000.-- und enden vollausgestattet bei ca. chf 50'000.--.

die ersten demofahrzeuge treffen in den nächsten tagen bei den händlern ein...

Soweit ich weiss, werden nur noch der Accord und FR-V in Japan gebaut.

Synthie

Ich habe mich zwar auch schon ein bisschen über die "englische Qualität" geärgert, allerdings möchte ich auch mal eine Lanze für Honda brechen, was den Produktionsstandort betrifft.

Bei VW zum Beispiel werden die Autos zu einem Großteil in den billigen Ostblockstaaten gefertigt, Audi fertigt seinen TT in Ungarn und hier werden sie als deutsche Autos zu deutschen Preisen verkauft. Darüber regt sich doch auch niemand auf, sondern die Leute kaufen Produkte zu überhöhten Preisen und lassen sich von der deutschen Marke blenden.

Gell, Synthie? ;)

@Mike_083,

Zitat:

Darüber regt sich doch auch niemand auf, sondern

die Leute kaufen Produkte zu überhöhten Preisen und lassen sich von der deutschen Marke blenden.

Nun ja, die A-/B-Klasse inkl. Smarts werden ja in Rastatt gefertigt ;).

Aber ich muss dich schon etwas enttäuschen, denn die Verarbeitung beim Civic innen ist nicht schlecht, aber an die B-Klasse kommt sie nicht ran. Das fängt damit an, dass der Lack an den Türen innen rauh sind, dass die Plastik-Verkleidung im Fenstereck nicht passgenau ist.... Das ist mir aufgefallen, als ich mich im Civic kurz umgesehen habe.

Deshalb habe ich am Samstag beim Honda Händler gleich zum Accord umgeschwenkt und war dort von der Verarbeitung innen wesentlich mehr angetan als beim Civic.

Wobei die oberflächliche Verarbeitung nichts damit zu tun haben muss, ob es im Auto klappert oder nicht.

Synthie

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Preise neuer CR-V