ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Neuer Honda Legend .- kleiner Bericht.

Neuer Honda Legend .- kleiner Bericht.

Themenstarteram 23. März 2005 um 19:01

Vorallem das Radargesteuerte Tempomat aber vorallem das Infrarot system gefallen mir, hammer ;)

Magnesium Zylinderköpfe, CMBS usw usw usw, einfach nur ein Traum weil es bei Honda im gegensatz zu MB auch funktioniert. ICh glaube auf dem US Markt muss sich Lexus warm anziehen^^

Bericht

Ähnliche Themen
30 Antworten
am 23. März 2005 um 19:28

nur leider wird er hier auf grund des fehlenden images wieder keine chance haben.

schade drum. schon der alte war die perfekte reiselimo, vielleicht kann man ja durch den elektronik schnick schnack noch kunden gewinnen, aber dran glauben tu ich nicht. mach nen stern dran und die reißen dir das ding aus den händen ohne zu fragen.

 

ed6

am 24. März 2005 um 1:58

Nicht nur Image, sondern auch der Werterhalt spielt da eine Rolle. Viele Autos dieser Klasse sind geleaste Firmenwagen, und wegen dem hohen Wertverlust käme ein Legend deutlich teurer als ein 5er oder eine E-Klasse.

Dazu kommt noch, dass es nur einen (Benzin-)Motor und nur eine Ausstattungsvariante gibt, und ein 295PS Benziner kommt für die meisten Vielfahrer gar nicht erst in Frage.

 

Und wenn man mal ehrlich ist, dass sich der letzte Legend nicht verkauft hat, wird unter anderem daran gelegen haben, dass das Auto für den Preis eine totale Gurke war. Fahrleistungen wie ein 520i (0-100 in 10 Sek, 215km/h), aber Verbrauch und Preis (90.000 DM!) wie ein 540i. Dann noch Frontantrieb und 4-Gang Automatik. Das kann man auch nicht rechtfertigen, wenn man es durch eine kräftig getönte Honda-Brille sieht.

am 24. März 2005 um 3:36

Wenn ich das passende kleingeld hätte würde ich ihn kaufen,da sehr gut aussieht und sehr gut mortoresiert ist und ne perfekte ausstattung hat.

Aber finde dem Acura zeichen ist der viel edeler aus,weis aber nicht warum..

am 24. März 2005 um 15:53

soweit ich weiß hat der nur 75t gekostet und war relativ komplett ausstattungsbereinigt.. das mit dem wertverlust war mal, n bekannter hat deswegen ne e-klasse gekauft, als die dann weg sollte hatter gestaunt, wie man sich irren kann.

bei den motoren geb ich dir recht, obwohl ich was gegen diesel hab und mit weniger ps wäre das geschiebe wohl untermotorisiert.

ich durfte den alten legend fahren, also ich glaub nicht, daß die fahrwerte nem 520er entsprechen.

 

ed6

am 24. März 2005 um 17:47

Fahrleistungen sind hier zu finden:

http://www.prelude-fan.de/legend_g3_t.htm

Der alte 3.2er kostete '95 schon 83.000 DM, der 3.5er lag zum Schluss bei ca. 90.000 DM, und in der Preisklasse gibt's genug andere attraktivere Autos, die keine 4-Gang Fronttriebler sind.

Ja aber der Wert 0-100 beträgt 9,3 und ncht 10,0 sec so wie von dir behauptet baloo.

Wg. des Preises kann ich jetzt leider nicht nachschauen, blöderweise hab ich meinen Legend-Prospekt verschlampt.

Zitat:

Original geschrieben von baloo

Fahrleistungen sind hier zu finden:

http://www.prelude-fan.de/legend_g3_t.htm

Der alte 3.2er kostete '95 schon 83.000 DM, der 3.5er lag zum Schluss bei ca. 90.000 DM, und in der Preisklasse gibt's genug andere attraktivere Autos, die keine 4-Gang Fronttriebler sind.

Auf den ersten Blick schreckt der Preis wirklich ab. Wenn man aber vergleicht, was heute ein Mittelklassewagen wie zB ein 3er-BMW kostet, relativiert sich das wieder.

Ich stimme dir aber zu, dass sich der Legend hierzulande nicht verkaufen wird, weil es ja kein Auto für das Selbstvertrauen und das Image ist sondern einfach nur zum Fahren. Und was würde denn der Nachbar sagen, wenn man sich statt eines ........ deutscher Provenienz einen Honda für die Tür stellen würde? Noch dazu mit Torque Vectoring?

Was die von dir monierte Anzahl der Gänge beim Automatikgetriebe des alten Legend anbelangt bitte ich dich mir zu erklären, warum immer stärker werdende Motoren immer mehr Gänge brauchen. Theoretisch würden sie ja mit drei Gängen (inkl. Rückwärtsgang) auskommen. Aber es kommt natürlich ganz gut rüber, wenn man den Konsumenten mit 7-Gängen beeindrucken kann. Wenn man sich aber dann die Tests durchliest so kann man zwischen den Zeilen schon lesen, dass diese Automatikgetriebe eigentlich permanent hin- und herschalten. Das merkt man zwar kaum, weil ja praktisch kein Schaltruck mehr spürbar ist, aber an der Sinnhaftigkeit darf - mit Ausnahme einer Verbrauchseinsparung, die in dieser Klasse aber vollkommen egal ist - gezweifelt werden.

am 25. März 2005 um 2:41

DA der hier relativ teuer ist,glaube ich das man den Acura RL lieber aus America Inportiren läst wäre glaub billiger.

am 25. März 2005 um 11:00

ein weiterer interessanter punkt den ich anmerken möchte ist, dass in deutschland/europa der legend nicht mit dem nachtsichtsystem ausgestattet wird. der grund ist mir nicht bekannt, aber das ist mal wieder typisch honda. ich hoffe die wachen irgendwann mal auf ...

mfg mem

am 25. März 2005 um 11:58

Zitat:

Original geschrieben von member #1

ein weiterer interessanter punkt den ich anmerken möchte ist, dass in deutschland/europa der legend nicht mit dem nachtsichtsystem ausgestattet wird. der grund ist mir nicht bekannt, aber das ist mal wieder typisch honda. ich hoffe die wachen irgendwann mal auf ...

mfg mem

da steht nur das er anfangs nicht damit erscheinen wird :)

Abgesehen davon weiß Honda glaube ich mittlerweile auch welche Sachen man im Legend anbietet hier in D und welche nicht, die wissen wie schlecht sich das Auto hier verkaufen wird, egal ob mit Ausstattung oder ohne.

Das Auto könnte mit Vollausstattung 20.000 EUR günstiger sein als ein vergleichbarer Mercedes oder ein BMW und trotzdem würde ihn niemand kaufen. Ist leider so.

am 25. März 2005 um 12:41

Ich denke dieses SH-AWD( super handlig all wheel drive), ist im Legend fehl am Platz. Ich glaub nicht, dass ein Legend Fahrer den Wagen so in den Grenzbereich treibt, dass er aus diesem System einen Nutzen zieht.

Auf einem Fahrzeug mit der sportlichen Auslegung, wie dem Integra DC-2 (nicht RSX, der für mich nix mehr mit dem DC-2 zu tun hat), wäre das viel passender, also Fahrzeugen wie den Mitsubishi EVOs Druck machen....

Wird ja Zeit, dass HONDA mal von den Frontkratzern loskommt....

 

SH-AWH Video:http://world.honda.com/HDTV/news/2004-4040401a/

Zitat:

Original geschrieben von el_espiritu

Das Auto könnte mit Vollausstattung 20.000 EUR günstiger sein als ein vergleichbarer Mercedes oder ein BMW und trotzdem würde ihn niemand kaufen. Ist leider so.

War schon bei meinem 1987 so.

Obwohl er ausstattungsbereinigt ca. 38.000 DM billiger als ein vergleichbar motorisierter Benz war gab es nichtmal eine Zulassungsstatistik von ihm.

Die Presse hat auch alles getan um den Wagen schlecht zu machen. Beim Verbrauch wurden gleich mal 5 Liter draufgepackt.

Andererseits finde ich es gut, wenn den Deutschen wenigstens ein Segment erhalten bleibt. Wenn alle Japaner fahren gehts hier noch weiter bergab.

am 25. März 2005 um 22:05

Zitat:

Original geschrieben von dumichauch

Auf den ersten Blick schreckt der Preis wirklich ab. Wenn man aber vergleicht, was heute ein Mittelklassewagen wie zB ein 3er-BMW kostet, relativiert sich das wieder.

Dann vergleich aber auch mal, was damals z.B. ein schnellerer und sparsamerer 528iA gekostet hat, nämlich 14.000DM weniger als der Legend, und dafür kriegt man auch bei BMW schon ein bisschen Ausstattung.

Zitat:

Ich stimme dir aber zu, dass sich der Legend hierzulande nicht verkaufen wird, weil es ja kein Auto für das Selbstvertrauen und das Image ist sondern einfach nur zum Fahren. Und was würde denn der Nachbar sagen, wenn man sich statt eines ........ deutscher Provenienz einen Honda für die Tür stellen würde? Noch dazu mit Torque Vectoring?

Naja, wenn die Theorie stimmt, dass der Misserfolg nur an den doofen Deutschen liegt, hätte sich der Legend doch im Ausland prächtig verkaufen müssen.

Ist aber selbst in den sehr Honda-freundlichen USA so, dass der RL (bzw. Legend) bei weitem nicht mit den Verkaufszahlen von E-Klasse und Konsorten mithalten konnte. Könnte es nicht doch ein klitzekleines bisschen am Auto selbst liegen?

Ich find's ehrlich gesagt lustig, dass immer sofort Verschwörungstheorien und die deutsche Presse/Autoindustrie/Versicherungswirtschaft/Volksdummheit schuld sind, wenn sich ein japanisches Auto schlecht verkauft, und die objektiven Nachteile dieses Autos völlig ignoriert werden.

Zitat:

Was die von dir monierte Anzahl der Gänge beim Automatikgetriebe des alten Legend anbelangt bitte ich dich mir zu erklären, warum immer stärker werdende Motoren immer mehr Gänge brauchen. Theoretisch würden sie ja mit drei Gängen (inkl. Rückwärtsgang) auskommen. Aber es kommt natürlich ganz gut rüber, wenn man den Konsumenten mit 7-Gängen beeindrucken kann.

Das Auto wird gleichzeitig sparsamer und schneller, ganz einfach. Gegenfrage: Wieso versuchen Hersteller, ihre Modelle immer aerodynamischer zu machen? Schliesslich sind die Motoren ja gross genug, und bei 250 wird eh abgeregelt. ;)

Um den Motor in seinem (für die jeweilige Fahrsituation) optimalen Drehzahlbereich zu halten, brauche ich eine möglichst enge Spreizung zwischen den Gängen, und daher möglichst viele Gänge. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man sich mit nur 4 Gängen oft in Situationen wiederfindet, wo einfach die passende Übersetzung fehlt. Beispiel: von 150 hochbeschleunigen. Weil der dritte bei ca. 155 am Ende ist, bin ich gezwungen im vierten zu fahren, und da hab ich nicht mal 4000U/min zur Verfügung.

Ausserdem ist man häufig gezwungen, einen niedrigeren Gang weiter auszudrehen als man eigentlich will, nur damit die Drehzahl nach dem Schalten nicht total in den Keller fällt, da die Sprünge sehr gross sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Neuer Honda Legend .- kleiner Bericht.