ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Preise für Phaeton W12 6.0

Preise für Phaeton W12 6.0

Themenstarteram 26. Mai 2008 um 20:44

Hallo,

hätte da mal ne frage und zwar ist das eigentlich normal das die preise für ein Auto was neu 100000 Euro kostet sich bei den gebrauchten mehr oder weniger bei 20 bis 30 tausent euro dreht.mit den preisen meine ich übringens den Phaeto W12 6.0

Gugt mal hir ist das angebot gut oder könnte da was faul sein

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von S6Avant

Zitat:

Original geschrieben von Carlos888

hi,

kauf dir doch einen v10 tdi was wilst du den mit einem w12 hat so sehr sehr hohen verbrauch 20 liter oder mehr. würde mir das nochmals überlegen ob es den ein w12 sein soll alternative dafür wäre der phaeton mit tdi motoren besser langlebiger usw...

der preis für den w12 ist günstig aber für 35000€ würdest du auch einen sehr dut aussgestateten V10 Tdi kriegen das noch etwas jünger ist usw

mfg

carlos

Also sorry, aber das ist doch Quark... Ich hatte die Tage endlich mal wieder einen W12 zur Hand, ein Meitwagen der Euromobil. Der wird sicher auf keinem Kilometer geschont. Trotzdem hat die Langzeitstatistik gerade mal 16.6 Liter angezeigt. Realistisch ist der ganz sicher deutlich unter 15 zu bewegen. Und dabei war es eine rappelvoll ausgestattete Langversion...

Und das ein Diesel langlebiger als ein Benziner mit großem Hubraum ist, entstammt wohl dem Reich der Legenden und Sagen. Sicher haben Diesel früher mal 1.000.000km oder mehr geschafft, aber das ist in Zeiten von 80 und mehr PS pro Liter Hubraum vorbei. Und frag mal, wie viele hier über Probleme mit dem V10 schreiben - mit dem W12 gab es, seit ich hier bin, noch nie Probleme...

Wobei der Motor sicher bei keinem Phaeton das Kernproblem sein dürfte. Egal ob W12, V8, V10 oder was auch immer - bei entsprechender Behandlung ist der Motor vermutlich das letzte, was an einem Phaeton noch funktionieren wird.

Also, Michael, lass Dich nicht verunsichern. Der W12 ist die eine Glanzstück am Automobilhimmel. Bei aller Liebe kein Vergleich zu den Agrarantrieben ;)

Grüße

Matthias, der aber insgeheim einen V8 empfehlen würde ;)

Nun ja,

16,6 l mit dem W12 ?? . Bei was für einer Fahrweise ? Wie du weist , Mathias , habe ich nun auch nicht gerade wenig Phaeton ERFAHRUNG , und ich kann dir nur berichten , das wenn ich den W12 ähnlich zügig um die Ecken bewege wie einen v10 , dann kommt am Ende mehr als 22-24l Superverbrauch dabei raus , während ich mit meinem und den Ersatz V10 bei knapp 100.000 km im Bereich von 11,5l Dieselverbrauch liege.

Durch diesen horrenden Spritverbrauch habe ich dann sogar meinen Fahrstil mit dem W12 umgeändert , um Sprit zu sparen. Damit ist dann aber mit dem hektisch Hin- und her schaltendem Getriebe der letzte Fahrspass verloren gegangen und ich möcht nicht derjenige gewesen sein , der hinter mir herfahren musste. In einem Bereich von 16l bin aber trotzdem nicht gewesen....

Man kann über den V10TDI sagen was man will , meinetwegen läuft er zu rauh , meinetwegen ist er ohne Euro4 ne Partikelschleuder. Was aber für ihn spricht sind die Fahrleistungen , der Durchzug ( besser als am W12 ) wegen des riesigen Drehmomentes , die sexy Ansauggeräusche der Turbolader , der 10Zylinder - Diesel Allleinstellungswert ; - und last but not least als wichtigestes Kriterieum: Das absolut von keinem anderen Phaeton Antrieb erreichte Verbrauchs - Fahrspassverhältnis. Die Zentelsekunden Zeitvorsprung eines W12 von 0 auf 200kmh stehen durch den immensen Spritverbrauch in keinem Verhältnis zum V10TDI.

V10TDI ist im Phaeton die Quadratur des Kreises.

Über W12er kann man übrigens auch ne Liste von Mängeln anführen.......( Getriebe etc...)

dsu

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Für 100.000€ war der nicht zu bekommen. Ich finde das Angebot nicht schlecht , zumal vernünftig ausgestattet ist er. Jedoch hab ich nichts vom grossen Soundsystem gelesen und ne Standheizung hat er auch nicht. Trotzdem :daumen hoch....ein faires Angebot, jedoch lass dir auf jeden Fall die Historie ausdrucken.

grüße

dsu

Was mich stutzig macht ist das Lenkrad. In der Beschreibung steht , er hätte ADR , jedoch hat er ein Lenkrad von der ganz serienmässigen GRA , und von vorne scheint auch kein ADR Sensor verbaut zu sein.

jedoch: Keyless steht auch nicht in der Beschreibung und er hat es.....:confused:

Zitat:

Original geschrieben von dickschiffuser

....ein faires Angebot, jedoch lass dir auf jeden Fall die Historie ausdrucken.

 

Was mich stutzig macht ist das Lenkrad. In der Beschreibung steht , er hätte ADR , jedoch hat er ein Lenkrad der ganz sereinmässigen GRA , und von vorne scheint auch kein ADR Sensor da zu sein.

jedoch: Keyless steht auch nicht innder beschreibung und er hat es.....:confused:

Hallo Michael

 

Habe mal interessehalber in der www.auto-i-dat.ch/ nachgeschaut, was der Wagen in der Schweiz noch wert wäre.

Mit Soll Stand 82400 Km wird SFr. 31600.-- ausgewiesen, das wären so 19500.-- Euro

Scheinbar sind solche Auto in Deutschland besser bewertet.

Keyless und Standheizung habe ich bei diesem Auto nicht gefunden, aber sonst ist er sehr gut ausgestattet, wenn man davon ausgeht, dass die Angaben der Fahrzeugdaten stimmen, denn es sind Irrtümer und Änderungen vorbehalten .

Die (grosse) Frage ist natürlich, ist der Wagen technisch in Ordnung.

Er wird ja unter Vorführwagen geführt, was mit diesen Alter und Km vermutlich aber nicht stimmt.

Vielleicht kannst Du ihn mal 2-3 Tage Probefahren, dann kommt die Stunde der Wahrheit.

Wünsche viel Glück und einen weisen Entscheid.

 

Themenstarteram 27. Mai 2008 um 14:18

hallo,

hmmm was meint ihr den, sind die phaetons W12 gute Autos oder würdet ihr davon abraten und wie steht es mit der langlebigkeit des Motors.

Zitat:

Original geschrieben von Michael40599

hallo,

hmmm was meint ihr den, sind die phaetons W12 gute Autos oder würdet ihr davon abraten und wie steht es mit der langlebigkeit des Motors.

Der Phaeton ist ein furchtbares Auto, wir hier versuchen den eigentlich immer zu meiden :D

Aber im Ernst, was willst Du hören. Der Phaeton an sich ist, unabhängig vom Motor, ein großartiges Gefährt. Er hat Macken und es gibt einige Diven unter den Phaetons. Aber im großen und ganzen sind es "gute Autos".

Was man braucht, zumindest hin und wieder, sind Nerven und ein Geld, und zwar von beidem reichlich - hat man das nicht, macht einen der Wagen schnell fertig. Damit nimmt er in seiner Klasse aber keine Sonderstellung ein.

Die Frage des Motors entscheidet sich nach dem persönlichen Geschmack. Der W12 ist an sich ein guter Motor, zumindest habe ich praktisch noch nie was schlechtes gehört. Der V8 ist ebenfalls grandios, einer der besten Motoren im ganzen Konzern. Der V6 ist gut, aber ein wenig schwachbrüstig für den Phaeton. Der V10 Diesel wird immer wieder kontrovers diskutiert, ist aber sicher ein absolutes Sahnestück. Und der V6 TDI ist zwar nicht der Stärkste, aber dafür sehr sparsam und reicht allemal für den Dicken.

Welche Eigenschaften davon am ehesten für Dich den Ausschlag geben, musst Du selbst wissen. Anhaltspunkte findest Du im Forum genug, da die Motoren immer wieder heiß diskutiert werden.

Ein Phaeton W12, am besten lang und mit 4 Sitzen gehört aber ganz sicher zum automobilen Zenith. Und der Motor wird, wie vermutlich alle Motoren im Phaeton, länger halten als der komplette Rest des Auto's ;)

Grüße

Matthias

Themenstarteram 29. Mai 2008 um 22:27

Hallo,

hätte vielleicht jemand mal ein par bilder von der Armaturenbeleuchtung des Phaetons.

Am besten im Dunkeln.

Würde mich mal interessieren wie das aussicht.

Zitat:

Original geschrieben von Michael40599

Hallo,

hätte vielleicht jemand mal ein par bilder von der Armaturenbeleuchtung des Phaetons.

Am besten im Dunkeln.

Würde mich mal interessieren wie das aussicht.

 

 

Hier etwas ältere Aufnahmen aus 2003

 

UG

Zitat:

Zitat:

Hier etwas ältere Aufnahmen aus 2003

 

Noch eine:

Ich noch eines gefunden:

 

hi,

kauf dir doch einen v10 tdi was wilst du den mit einem w12 hat so sehr sehr hohen verbrauch 20 liter oder mehr. würde mir das nochmals überlegen ob es den ein w12 sein soll alternative dafür wäre der phaeton mit tdi motoren besser langlebiger usw...

der preis für den w12 ist günstig aber für 35000€ würdest du auch einen sehr dut aussgestateten V10 Tdi kriegen das noch etwas jünger ist usw

mfg

carlos

Themenstarteram 31. Mai 2008 um 21:40

Hallo,

ja ich weiß das die Diesler langlebiger als die benziner sind aber trotzdem ich möchte keinen Diesler bin schon oft mit dem wagen von meinem Vater gefahren er hat einen Diesler und so ein Auto kommt für mich nun wirklich nicht in frage.

Trotzdem danke für den tipp.

wenn du umbedingt einen benziner wilst dan kauf dir den wagen das ist so günstig ne man kann nicht mäckern preis ist akzeptabel schaue doch auch bei autoscout24.de auch mal da sind auch einige gute angebote.

wenn du das auto kaufst lass es von einem VW meisterwerkstatt bzw bekannte vw niederlassungen untersuchen zb gotfried schulz, max und moritz, Jackobs, Fleischhauer usw .... die schauen alles richtig nach geh nicht zu einem ADAC sachverständiger

Zitat:

Original geschrieben von Carlos888

hi,

kauf dir doch einen v10 tdi was wilst du den mit einem w12 hat so sehr sehr hohen verbrauch 20 liter oder mehr. würde mir das nochmals überlegen ob es den ein w12 sein soll alternative dafür wäre der phaeton mit tdi motoren besser langlebiger usw...

der preis für den w12 ist günstig aber für 35000€ würdest du auch einen sehr dut aussgestateten V10 Tdi kriegen das noch etwas jünger ist usw

mfg

carlos

Also sorry, aber das ist doch Quark... Ich hatte die Tage endlich mal wieder einen W12 zur Hand, ein Meitwagen der Euromobil. Der wird sicher auf keinem Kilometer geschont. Trotzdem hat die Langzeitstatistik gerade mal 16.6 Liter angezeigt. Realistisch ist der ganz sicher deutlich unter 15 zu bewegen. Und dabei war es eine rappelvoll ausgestattete Langversion...

Und das ein Diesel langlebiger als ein Benziner mit großem Hubraum ist, entstammt wohl dem Reich der Legenden und Sagen. Sicher haben Diesel früher mal 1.000.000km oder mehr geschafft, aber das ist in Zeiten von 80 und mehr PS pro Liter Hubraum vorbei. Und frag mal, wie viele hier über Probleme mit dem V10 schreiben - mit dem W12 gab es, seit ich hier bin, noch nie Probleme...

Wobei der Motor sicher bei keinem Phaeton das Kernproblem sein dürfte. Egal ob W12, V8, V10 oder was auch immer - bei entsprechender Behandlung ist der Motor vermutlich das letzte, was an einem Phaeton noch funktionieren wird.

Also, Michael, lass Dich nicht verunsichern. Der W12 ist die eine Glanzstück am Automobilhimmel. Bei aller Liebe kein Vergleich zu den Agrarantrieben ;)

Grüße

Matthias, der aber insgeheim einen V8 empfehlen würde ;)

Zitat:

Original geschrieben von S6Avant

Zitat:

Original geschrieben von Carlos888

hi,

kauf dir doch einen v10 tdi was wilst du den mit einem w12 hat so sehr sehr hohen verbrauch 20 liter oder mehr. würde mir das nochmals überlegen ob es den ein w12 sein soll alternative dafür wäre der phaeton mit tdi motoren besser langlebiger usw...

der preis für den w12 ist günstig aber für 35000€ würdest du auch einen sehr dut aussgestateten V10 Tdi kriegen das noch etwas jünger ist usw

mfg

carlos

Also sorry, aber das ist doch Quark... Ich hatte die Tage endlich mal wieder einen W12 zur Hand, ein Meitwagen der Euromobil. Der wird sicher auf keinem Kilometer geschont. Trotzdem hat die Langzeitstatistik gerade mal 16.6 Liter angezeigt. Realistisch ist der ganz sicher deutlich unter 15 zu bewegen. Und dabei war es eine rappelvoll ausgestattete Langversion...

Und das ein Diesel langlebiger als ein Benziner mit großem Hubraum ist, entstammt wohl dem Reich der Legenden und Sagen. Sicher haben Diesel früher mal 1.000.000km oder mehr geschafft, aber das ist in Zeiten von 80 und mehr PS pro Liter Hubraum vorbei. Und frag mal, wie viele hier über Probleme mit dem V10 schreiben - mit dem W12 gab es, seit ich hier bin, noch nie Probleme...

Wobei der Motor sicher bei keinem Phaeton das Kernproblem sein dürfte. Egal ob W12, V8, V10 oder was auch immer - bei entsprechender Behandlung ist der Motor vermutlich das letzte, was an einem Phaeton noch funktionieren wird.

Also, Michael, lass Dich nicht verunsichern. Der W12 ist die eine Glanzstück am Automobilhimmel. Bei aller Liebe kein Vergleich zu den Agrarantrieben ;)

Grüße

Matthias, der aber insgeheim einen V8 empfehlen würde ;)

#

würde ich auch sagen die 4.2 maschine ist auch gut und ist ja auch nicht so schwer wie der w12

Zitat:

Original geschrieben von S6Avant

Zitat:

Original geschrieben von Carlos888

hi,

kauf dir doch einen v10 tdi was wilst du den mit einem w12 hat so sehr sehr hohen verbrauch 20 liter oder mehr. würde mir das nochmals überlegen ob es den ein w12 sein soll alternative dafür wäre der phaeton mit tdi motoren besser langlebiger usw...

der preis für den w12 ist günstig aber für 35000€ würdest du auch einen sehr dut aussgestateten V10 Tdi kriegen das noch etwas jünger ist usw

mfg

carlos

Also sorry, aber das ist doch Quark... Ich hatte die Tage endlich mal wieder einen W12 zur Hand, ein Meitwagen der Euromobil. Der wird sicher auf keinem Kilometer geschont. Trotzdem hat die Langzeitstatistik gerade mal 16.6 Liter angezeigt. Realistisch ist der ganz sicher deutlich unter 15 zu bewegen. Und dabei war es eine rappelvoll ausgestattete Langversion...

Und das ein Diesel langlebiger als ein Benziner mit großem Hubraum ist, entstammt wohl dem Reich der Legenden und Sagen. Sicher haben Diesel früher mal 1.000.000km oder mehr geschafft, aber das ist in Zeiten von 80 und mehr PS pro Liter Hubraum vorbei. Und frag mal, wie viele hier über Probleme mit dem V10 schreiben - mit dem W12 gab es, seit ich hier bin, noch nie Probleme...

Wobei der Motor sicher bei keinem Phaeton das Kernproblem sein dürfte. Egal ob W12, V8, V10 oder was auch immer - bei entsprechender Behandlung ist der Motor vermutlich das letzte, was an einem Phaeton noch funktionieren wird.

Also, Michael, lass Dich nicht verunsichern. Der W12 ist die eine Glanzstück am Automobilhimmel. Bei aller Liebe kein Vergleich zu den Agrarantrieben ;)

Grüße

Matthias, der aber insgeheim einen V8 empfehlen würde ;)

Nun ja,

16,6 l mit dem W12 ?? . Bei was für einer Fahrweise ? Wie du weist , Mathias , habe ich nun auch nicht gerade wenig Phaeton ERFAHRUNG , und ich kann dir nur berichten , das wenn ich den W12 ähnlich zügig um die Ecken bewege wie einen v10 , dann kommt am Ende mehr als 22-24l Superverbrauch dabei raus , während ich mit meinem und den Ersatz V10 bei knapp 100.000 km im Bereich von 11,5l Dieselverbrauch liege.

Durch diesen horrenden Spritverbrauch habe ich dann sogar meinen Fahrstil mit dem W12 umgeändert , um Sprit zu sparen. Damit ist dann aber mit dem hektisch Hin- und her schaltendem Getriebe der letzte Fahrspass verloren gegangen und ich möcht nicht derjenige gewesen sein , der hinter mir herfahren musste. In einem Bereich von 16l bin aber trotzdem nicht gewesen....

Man kann über den V10TDI sagen was man will , meinetwegen läuft er zu rauh , meinetwegen ist er ohne Euro4 ne Partikelschleuder. Was aber für ihn spricht sind die Fahrleistungen , der Durchzug ( besser als am W12 ) wegen des riesigen Drehmomentes , die sexy Ansauggeräusche der Turbolader , der 10Zylinder - Diesel Allleinstellungswert ; - und last but not least als wichtigestes Kriterieum: Das absolut von keinem anderen Phaeton Antrieb erreichte Verbrauchs - Fahrspassverhältnis. Die Zentelsekunden Zeitvorsprung eines W12 von 0 auf 200kmh stehen durch den immensen Spritverbrauch in keinem Verhältnis zum V10TDI.

V10TDI ist im Phaeton die Quadratur des Kreises.

Über W12er kann man übrigens auch ne Liste von Mängeln anführen.......( Getriebe etc...)

dsu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Preise für Phaeton W12 6.0