ForumT-Cross
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. T-Cross
  6. Polo SUV / T-Cross

Polo SUV / T-Cross

VW T-Cross
Themenstarteram 5. April 2016 um 19:03
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Swif schrieb am 7. Mai 2019 um 13:42:01 Uhr:

Was haben eigentlich Rentner früher gemacht als SUV, VAN etc. noch Fremdwörter waren?

Wieso ist der gute alte 190E nicht mehr gut genug? :D

Ich finde es immer wieder amüsant, wie manche Fahrzeuge gerne als Rentnerfahrzeuge bezeichnet werden und meist schwingt da auch noch ein leicht verächtlicher Unterton mit.

Sind das vielleicht die Leute, die natürlich Verständnis erwarten, wenn es um ihre Bedürfnisse geht? Beim Auto muss es da der GTI sein. Für Felgen wird mehr Geld ausgegeben, als für ein anständiges Bett. Gerne wird auch getunt und eine fette Soundanlage gehört natürlich auch dazu. Geschwindigkeitsbegrenzungen sind bestenfalls Empfehlungen und die Höchstgeschwindigkeit nur um 5 Km/h zu unterschreiten gilt bereits als Nötigung.

Wenn aber ein älter werdender Mensch bei der täglichen Fahrt zur Arbeit, zum Einkaufen oder für Städtereisen auf Bequemlichkeit, auf Komfort und auf den höheren Einstieg setzt, dann fällt Toleranz plötzlich schwer?

Ich habe Verständnis für jeden, der Spaß am Auto hat, der gerne auch mal etwas flotter unterwegs ist, dem das Aussehen des Fahrzeugs wichtig ist und der eine gute Soundanlage auch mal aufdreht.

Schön wäre es, wenn jüngere und junggebliebene Menschen auch Verständnis für geänderte Bedürfnisse bei älteren Menschen aufbringen könnten. Trotz voller Straßen ist genug Platz für viel Individualität, solange es einigermaßen rücksichtsvoll bleibt.

464 weitere Antworten
Ähnliche Themen
464 Antworten

Zitat:

@Fastdriver-250 schrieb am 15. Juli 2018 um 11:08:29 Uhr:

Der Hyundai Kona - ein direkter T-Cross Konkurrent - wird übrigens mit Allradantrieb angeboten. Wenn VW sich schon von Hyundai die Butter vom Brot nehmen lassen möchte, bitteschön...

Die Frage ist, ob es viele Leute gibt, die für Allrad einen hohen Aufpreis zahlen werden. Der T-Cross wird vermutlich nicht das klassische Fahrzeug für Leute sein, die Pferdeanhänger oder Wohnwagen ziehen oder auch viel im Gelände unterwegs sind. Neben dem beachtlichen Aufpreis dürfte ein solches Fahrzeug auch im Verbrauch höher liegen. In den meisten Regionen Deutschlands dürften auch die Wintereigenschaften nicht ausschlaggebend sein. Da reichen wohl normale Winterreifen mit Vorderradantrieb.

Ich bezweifele, dass es ausreichend Interesse für einen auf Kleinwagenbasis gebauten Mini-SUV gibt.

Sehe ich auch so. Wie viele würden dann am Ende irgendwas zwischen 1,5 bis 2,5 t€ drauf legen, bei einem so kleinen SUV?

Klar, erstmal toll, wenn es das Angebot gibt und am Ende kauft es dann doch keiner.

Selbst beim Golf 2,0 TDI sind die 4motion Einbauraten sehr überschaubar.

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 15. Juli 2018 um 12:04:14 Uhr:

Die Frage ist, ob es viele Leute gibt, die für Allrad einen hohen Aufpreis zahlen werden.

Also so teuer wäre der Allradantrieb auch wieder nicht - lieber würden einige Kunden auf das umstrittene DSG-Getriebe verzichten und statt dessen einen Allradantrieb ordern.

Zitat:

Der T-Cross wird vermutlich nicht das klassische Fahrzeug für Leute sein, die Pferdeanhänger oder Wohnwagen ziehen oder auch viel im Gelände unterwegs sind.

Der T-Cross wird für viele eine Art "eierlegende Wollmilchsau" sein, also ein Alleskönner für den Alltag. Als Zugfahrzeug für Wohnwagen und Pferdeanhänger ist er konzeptbedingt weniger geeignet; aber es gibt dennoch genug Regionen/Einsatzbereiche innerhalb Europas, in welchen ein Allradantrieb sinnvoll und gerechtfertigt ist.

Zitat:

Neben dem beachtlichen Aufpreis dürfte ein solches Fahrzeug auch im Verbrauch höher liegen.

Wie gesagt, der Aufpreis wäre nicht höher als für DSG und der Verbrauch eines modernen Allradantriebs ist nur minimal höher...

Zitat:

Ich bezweifele, dass es ausreichend Interesse für einen auf Kleinwagenbasis gebauten Mini-SUV gibt.

Da der T-Cross sehr geräumig und flexibel sein wird, werden die Kunden wohl eher bereit sein, auf den T-Roc oder Golf zu verzichten.

Zitat:

@MacV8 schrieb am 15. Juli 2018 um 12:31:23 Uhr:

Selbst beim Golf 2,0 TDI sind die 4motion Einbauraten sehr überschaubar.

Weil viele lieber einen Tiguan oder T-Roc ordern - da hat es der Allrad-Golf naturgemäß schwer.

Lassen wir uns überraschen. Gegen einen bezahlbaren Allradantrieb hätte ich nichts, denn im Winter kann der schon helfen. Für mich und vermutlich viele andere wäre das die einzige Eigenschaft von Bedeutung. Ich fahre weder im Gelände, noch ziehe ich einen Anhänger.

Themenstarteram 15. Juli 2018 um 14:16

sagen wir mal so,

wenn sie ihn über den kind&kegel-mutti-im-alltag-auf-asphalt präsentieren,

also querfeldein, in irgendeiner rallye mitfahren lassen, vielleicht dann tatsächlich noch....

oder das ganze einfach nur ironisch gut verpackt, wie gewohnt bei vw-werbung ;)

Themenstarteram 15. Juli 2018 um 17:16

tjaaa, ist jetzt wirklich die Frage, wer leidet mehr in anbedracht vom portfolio des jeweiligen marktes...;)

Zitat:

@flex-didi schrieb am 15. Juli 2018 um 17:16:16 Uhr:

tjaaa, ist jetzt wirklich die Frage, wer leidet mehr in anbedracht vom portfolio des jeweiligen marktes...;)

Hat was ;)

Fastdriver Bewerbe Dich bei VW und schau was Du erreichen kannst :D

Das kannst Dir noch so schön reden, am Ende entscheidet das Controlling im Konzern. Bei Audi wird mehr Marge gemacht daher auch A1 mit Allrad. Der Konzern bietet über sämtliche Marken für jeden eine Lösung und entsprechend werden die Marken beworben.

Daher glaube ich nicht das es im T-Cross einen Allrad geben wird, wie oben schon erwähnt selbst im Golf lohnt der sich so gut wie nicht. Und nur weil es dieselbe Plattform ist heißt es nicht das man in jedes Derivat einfach Kosten neutral Gleichteile verschrauben kann.

Zitat:

@nervtoeter schrieb am 15. Juli 2018 um 18:14:59 Uhr:

Das kannst Dir noch so schön reden, am Ende entscheidet das Controlling im Konzern.

Gerade VW ist für zahlreiche Fehlentscheidungen bekannt!

Zitat:

Bei Audi wird mehr Marge gemacht daher auch A1 mit Allrad.

Der bisherige A1 war ein Ladenhüter und konnte nur mit sehr hohen Rabatten verkauft werden... Gerade im Kleinwagensegment wird Allrad nicht nachgefragt - bei kleinen SUV gäbe es hingegen mehr Nachfrage...

Und VW ist nicht Seat oder Skoda (bei Seat/Skoda könnte ich es nachvollziehen, dass kein Allrad angeboten wird).

Zitat:

Der Konzern bietet über sämtliche Marken für jeden eine Lösung und entsprechend werden die Marken beworben.

Eben nicht. VW ist nicht die Billigmarke im Konzern (das sind Skoda und Seat) und sollte allein schon deshalb mehr Vielfalt zu bieten haben.

Zitat:

Daher glaube ich nicht das es im T-Cross einen Allrad geben wird, wie oben schon erwähnt selbst im Golf lohnt der sich so gut wie nicht.

Beim Golf lohnt sich kein Allrad mehr, da die Kunden Tiguan/T-Roc kaufen. Aber das hat VW noch nicht verstanden. Beim T-Cross würde sich Allrad lohnen (zumindest für den 1.5 TSI mit 150 PS) - und das versteht VW nicht...

 

Themenstarteram 15. Juli 2018 um 19:21

ok, insofern wäre es tatsächlich ein logischer umschwenk und konsequent.

allrad weg beim golf und dafür dort bieten wo man es optisch/technisch/...wie auch immer "eher" erwartet.

PS: Wobei, irgendwann ist es bei entsprechend hoher Leistung (die im Golf mitunter noch geboten wird) wohl auch technisch sinnvoll, allrad vorzuhalten, statt "nur" Frontantrieb (!)

@Fastdriver-250, ich sehe schon, Du hast es verstanden.

Der Standard-SUV Kunde, um die 60 vom Golf+ kommend, wird zahlreiche schlaflose Nächte haben, weil er keinen Allrad bestellen kann.

Glaubst Du den Markt so viel besser zu kennen als VW? Für mich hört es sich mehr danach an, dass es für Dich nicht passt, aber glaubst Du ein repräsentativer Kunde zu sein?

Dann würde ich mal schnell nach einem Beratervertrag bei VW fragen. Können die bestimmt gebrauchen, wo sie doch alle keine Ahnung haben.

Zitat:

@flex-didi schrieb am 15. Juli 2018 um 19:21:15 Uhr:

PS: Wobei, irgendwann ist es bei entsprechend hoher Leistung (die im Golf mitunter noch geboten wird) wohl auch technisch sinnvoll, allrad vorzuhalten, statt "nur" Frontantrieb (!)

Schon der Polo GTI kriegt sein Drehmoment nicht auf den Boden. Deshalb verliert er so kläglich gegen den Fiesta ST aud dem Stand.

Zitat:

@MacV8 schrieb am 15. Juli 2018 um 19:29:18 Uhr:

Für mich hört es sich mehr danach an, dass es für Dich nicht passt, aber glaubst Du ein repräsentativer Kunde zu sein?

Meine Tante hätte gerne ein kleines SUV mit Allrad, da sie im Winter häufig in Ski-Gebieten (Österreich) mit viel Schnee unterwegs ist (bisher hat sie nur Frontantrieb und wünscht sich Allrad).

Und wenn ich für mich einen T-Cross kaufen würde, würde ich ebenfalls Allradantrieb bevorzugen (ich wohne in Baden-Württemberg, wo es eben auch bergig ist, z. B. Schwarzwald...). Gerade im Winter oder auch abseits befestigter (engen) Straßen ist ein kleines handliches SUV mit Allrad eine Wohltat. Wenn man zu einer Berghütte fahren will, kommt man ohne Allrad nicht weit...

Deine Antwort
Ähnliche Themen