ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. perforierte Ledersitze und Kindersitz? Kann das gut gehen?

perforierte Ledersitze und Kindersitz? Kann das gut gehen?

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 30. Juli 2014 um 7:55

Hallo,

Überlege mir gerade ob ich uns nen schicken Kombi mit perforierten Leder sitzen zu kaufen.

Allerdings weiß ich nicht wie robust das Leder eigentlich ist.

Vor allem wenn ich da einen kindersitz montieren möchte.

Habt ihr Erfahrungen?

Viele Grüße

Andi

Ähnliche Themen
19 Antworten

Also, ich habe ebenfalls perforiertes Nappa Leder in meinem CC.

Hab zum Kindersitz einfach ein altes Stuhlkissen unter den Sitz gelegt.

Bisher keine negativen Auswirkungen auf die Lederoberfläche.

Gruß,

Mike

Bei den heutigen Sitzbezugsqualitäten ist es meiner Meinung nach leider immer sinnvoll, eine Unterlage unter einen Kindersitz zu legen.

Ob das ein altes Handtuch ist oder eine spezielle Unterlage, rutschhemmend und mit Taschen, ist schon fast wieder egal.

Nutze seit zwei Jahren solch einen Schutz mit meinem Ledersitzen auf der Rückbank.

http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_6?...

Bisher null Probleme, lediglich die Isofixhalterung drückt das Leder an der Fahrzeughalterung entsprechend platt.

am 31. Juli 2014 um 5:08

Zitat:

Original geschrieben von Chef 555

Nutze seit zwei Jahren solch einen Schutz mit meinem Ledersitzen auf der Rückbank.

http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_6?...

Bisher null Probleme, lediglich die Isofixhalterung drückt das Leder an der Fahrzeughalterung entsprechend platt.

Vom Schnitt und dem Muster her erinnern diese Unterlagen frappierend an die Original VW Kindersitzunterlage. Nur dass die von VW das doppelte kostet. Hab mir das Teil schenken lassen. VW will schließlich auch von irgendwas leben. Erfüllt voll und ganz ihren Zweck.

hi, wir haben zwar die Stoffbezüge, nutzen aber die Unterlage Hauck Sit on me, gibt es auch als deluxe mit Taschen vorne dran.

Finde ich klasse, wir haben einen reboarder und die Rückenlehne ist auch geschützt. Material ist so ein gumiertes PlastikZeugs, scheint aber sehr robust zu sein, und vor allem waschbar.

Gruß

Hi adazip,

wie kommt ihr mit einem Reboarder im B7 zu recht? Passt der ohne Probleme, wie ist das Handling?

Bei Kind No 1 haben wir darauf verzichtet, aber waren stark am überlegen. Sicherer sollen Reboarder ja allemal sein...

Reboarder - Mein Kind fährt rückwärts

Aufgrund diesen Links haben wir uns für einen Reboarder entschieden. Das Ding ist hundeschwer und damit nicht zum täglichen Autowechsel (B6/B7) gemacht. Unsere Freunde holen sich jetzt auch den Reboarder von Cybex. Wir sind absolut zufrieden mit dem Kindersitz. Das "Beladen" ist dank Drehfunktion sehr leicht. Unsere Tochter liegt auch entspannt in dem Sitz und schläft gern und oft während der Fahrt.

Reboarder
Reboarder

Thx hmm für die Bilder. Den Link kannte ich bereits, aber immer wieder lesenswert.

Wir haben den Sirona bei Spielemax gekauft, als es gerade 20 % Rabatt gab. Damit konnten wir 82 € sparen. Spielemax macht einmal im Monat 20 % auf (nahezu) alles, meistens den ersten Freitag oder Samstag im Monat.

Zitat:

Original geschrieben von Chef 555

wie kommt ihr mit einem Reboarder im B7 zu recht? Passt der ohne Probleme, wie ist das Handling?

BeSafe iZi Plus, zugelassen bis 25kg(!). Hat kein Isofix (da Isofix nur bis 18kg spezifiziert ist).

Passt knirsch hinter den Beifahrersitz im B7 Variant, dort ist bequemes Lümmeln anschließend nicht mehr möglich (Sitz in der zweiten Raste von vorne, Rückenlehne relativ steil).

Ohne Isofix ist die Montage etwas aufwändiger, dafür kann und darf man ihn auch hinten in der Mitte montieren.

Handling: man bekommt ein (fest) schlafendes Kleinkind rein und raus ohne es zu wecken. Ist das Kind größer, kann es selber klettern. Eine Freundin hat den iZi Combi (baulich fast gleich, aber nur bis 18kg) und meinte dazu "ich kann hochschwanger [meine Tochter, 14,5kg, knapp 3 Jahre] noch schlafend aus dem Sitz holen, der bei mir im 3-Türer hinter dem Beifahrersitz ist."

Empfehlung: im stationären Handel kaufen und den Reboarder auf alle Fälle testweise im Fahrzeug einbauen um zu sehen wie viel Platz wirklich ist. Mit Verweis auf die sicherheitsrelevanten Sollbruchstellen weigern sich die meisten Händler Kindersitze nach dem Kauf noch zurückzunehmen.

Bezüglich des Cybex Sirona sei noch erwähnt, dass die Rückenlehne des Beifahrers nur noch leicht schräg gestellt werden kann und damit die Beinfreiheit vorn eingeschränkt ist. Meine Knie stoßen auf dem Beifahrersitz des B6 fast vorn an. Entspanntes Reisen ist somit nicht mehr möglich. Meine Frau hat genug Beinfreiheit. Für mich wäre das auf Dauer allerdings nichts.

Ich glaube solch Komforteinbußen für Erwachsene würde ich beim nächsten Kindersitzkauf in Kauf nehmen. Zumal der Sharan (mehr Platz) als Nachfolger noch nicht komplett aus dem Rennen ist.

Zitat:

Original geschrieben von Chef 555

Zumal der Sharan (mehr Platz) als Nachfolger noch nicht komplett aus dem Rennen ist.

Freunde von uns suchten gleichzeitig Kinderwagen und Auto. Also erst zum Autohändler, dort einen Testwagen ausleihen, und Testfahrt direkt zum Baby-Laden um dann den Kofferraum auf Kinderwagen-Tauglichkeit zu prüfen. Kann man ja 1:1 auf einen Kindersitz übertragen.

Hi,

wir haben den Reboarder von Römer, ich meine Dualfix heißt er.

Sind damit super zufrieden, vor Allem das reinsetzen des Kleinen klappt super, da man den schön drehen kann. Manchmal wenn er nicht mehr kann, dann sitzt meine Frau hinten und im Stau kann man den auch ien wenig nach innen drehen, so sitzen sich beide quasi gegenüber aus der Sitzbank.

Was die Maße angeht. Ich bin 1,85 und meine Frau 1,63. Für sie passt es gut, sie kann sich die Beine austrecken, aber die Lehne in eine Liegeposition oder über 100° bekommt man nicht mehr hin.

Für mich ist eine Fahrt als Beifahrer nur kurz möglich, für die Beine bleibt nicht mehr viel Platz. Ich komme mit den Knien gegen das Cockpit. Irgendwann, wenn der Kleine in Fahrtrichtung sitzt, wird es sicherlich besser, aber im Moment kann ich nur jedem empfehlen, sich den Sitz hinter den Fahrersitz zu montieren und mal eine Zeit lang zu sitzen. Das ist schon stark eingeschränkt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. perforierte Ledersitze und Kindersitz? Kann das gut gehen?