ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Passt der Ölstand

Passt der Ölstand

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 8. September 2018 um 19:35

Hallo zusammen,

 

Ich habe einen 1,6 TDI. Hatte heute den Ölstand geprüft.

 

Ich finde man kann es schlecht erkennen. Ist das zu voll?

 

Passt das so ( siehe Bild )

 

Grüße

Asset.JPG
Asset.JPG
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Masterman001 schrieb am 8. September 2018 um 19:35:48 Uhr:

Hallo zusammen,

 

Ich habe einen 1,6 TDI. Hatte heute den Ölstand geprüft.

 

Ich finde man kann es schlecht erkennen. Ist das zu voll?

 

Passt das so ( siehe Bild )

 

Grüße

Sorry, aber auf beiden Bildern kann ich wirklich nicht erkennen wie hoch der Stand tatsächlich ist!

Oder brauche ich eine neue Brille?

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Wenn er sich innerhalb des geriffelten Teils befindet ist alles i.O. Darunter: nachfüllen; darüber: schlecht, da zuviel.

Zitat:

@Masterman001 schrieb am 8. September 2018 um 19:35:48 Uhr:

Hallo zusammen,

 

Ich habe einen 1,6 TDI. Hatte heute den Ölstand geprüft.

 

Ich finde man kann es schlecht erkennen. Ist das zu voll?

 

Passt das so ( siehe Bild )

 

Grüße

Sorry, aber auf beiden Bildern kann ich wirklich nicht erkennen wie hoch der Stand tatsächlich ist!

Oder brauche ich eine neue Brille?

Zitat:

@GT-I2006 schrieb am 8. September 2018 um 20:00:41 Uhr:

 

Sorry, aber auf beiden Bildern kann ich wirklich nicht erkennen wie hoch der Stand tatsächlich ist!

Oder brauche ich eine neue Brille?

... evtl.

Für mich ist der Ölstand exakt am oberen Ende der geriffelten Fläche.

der "Stevie"

Nur zur Ehrenrettung aller Brillen- und Nichtbrillenträger: es ist wohl vom Monitor abhängig, ob man auf den Bildern etwas erkennen kann - oder eben nicht. Ich hatte eben die Bilder auf zwei unterschiedlichen Monitoren betrachtet. Auf einem ist der "Pegel" recht klar erkennbar auf dem anderen sehe ich ihn auch nicht ;)

Und in der App sehe ich deshalb erst recht nichts...

Also für mich sieht es ok aus. Das Öl ist doch frisch. Gerade Ölwechsel gemacht? Lass ihn über Nacht stehen und schau morgen nochmal. Zieh den Stab gerade heraus und nimm ihn maximal waagrecht. Sonst läuft das Öl am Stab Richtung max.

Aber wie gesagt, für mich siehts ok aus.

Zitat:

@Masterman001 schrieb am 8. September 2018 um 19:35:48 Uhr:

Hallo zusammen,

Ich habe einen 1,6 TDI. Hatte heute den Ölstand geprüft.

Ich finde man kann es schlecht erkennen. Ist das zu voll?

Passt das so ( siehe Bild )

Grüße

Ich sehe es auf meinem Samsung Tablet mit Zoom,das es auf Bild 2 bis an die obere Kerbe feucht ist.Also OK!

GRUß

Themenstarteram 8. September 2018 um 21:50

Habe auf grader Fläche bei warmen Öl und nach 10 Minuten Standzeit geprüft. Ich finde bei so einem Ölmessstab kann man es schlecht erkennen. Es ist laut Anleitung eine Ölmenge wenn auch der Filter gewechselt wird von 4,7 Liter.

Ist bei 4,7 Liter der Ölstand dann mittig des Messstabs? Oder voll?

Voll!

Solange du alles Öl raus hast, und die vorgegebene Menge rein hast, passt es auf jeden Fall. +- bisschen was ist nicht schlimm. Nur wenn man Ölvermehrung hat (nach Softwareupdate und viel Kurzstrecke) muss man aufpassen.

Wenn das Öl noch frisch und ohne Rußanteil ist, dann hebt es sich optisch kaum vom Peilstab ab. Man berührt dann einfach, von oben beginnend, den Peilstab und schaut, ab wann man Öl am Finger (oder am Tuch) hat. So schwer ist das nun auch wieder nicht.

So etwas OT, aber ist bei dir der Ölmessstab leicht heraus gegangen?

Ich hab bei meinem immer das Gefühl, dass der gleich abreißt bzw sich versucht selbst durch Torsion abzudrehen, da beim rausziehen und rückstecken in die Öffnung sich dieser ab der Hälfte "dreht".

Für mich sieht das ziemlich nach Maximum aus, also so wie es sein soll. Fahr mal noch ein paar km, dann wird das Öl beim TDI dunkler und man sieht es besser.

Zitat:

@Florian333 schrieb am 9. September 2018 um 00:51:21 Uhr:

Wenn das Öl noch frisch und ohne Rußanteil ist, dann hebt es sich optisch kaum vom Peilstab ab. Man berührt dann einfach, von oben beginnend, den Peilstab und schaut, ab wann man Öl am Finger (oder am Tuch) hat. So schwer ist das nun auch wieder nicht.

auch O.T. aber der Designer von dem Ölstab gehört wirklich auf nen Lehrgang geschickt

So nen Peilstab so dunkel zu machen :confused::confused::D

Einfach blank wie seit Generationen gebaut, dann läßt sich auch Öl daruaf gut erkennen und man muss nicht mit irgendwelchem Saugpapier schauen wie hoch der Stand ist. Ärgere mich bei meinem -bisher guten Auto, TOI,TOI,TOI - jedesmal wenn ich Ölstand kontrollieren will ;)

Asche über mein Haupt, aber auch ich kann da nicht wirklich viel erkennen.

Für mich sieht es eher so aus als wenn der Ölstand zu hoch wäre und deutlich über die obere Markierung hinausgeht.

Kann aber auch an der Bildschirmdarstellung liegen, wie ober schon erwähnt.

Grundsätzlich kontrolliere ich den Ölstand jedoch bei kaltem Motor = kaltem Öl. D.h. morgens bevor man losfährt, oder aber wenn er Wagen schon länge Zeit gestanden hat.

Das Öl ist dann komplett zurück geflossen und auch von der Viskosität nicht mehr so dünn, so das die Kontrolle auch einfacher wird.

Im kalten Zustand sollte der Ölstand knapp unter der oberen Markierung, als im oberen 1/3 der Markierung abzulesen sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen