ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Passat BJ 2010 BlueTDI plötzlicher Motorschaden

Passat BJ 2010 BlueTDI plötzlicher Motorschaden

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 20. April 2019 um 10:18

Hallo zusammen,

vergangenden Dienstag war es so weit, mein Passat hat ein Motorschaden.

Ich weiß nicht genau warum, aber es ist auf der Autobahn passiert. Meine Frau war mit den Kindern unterwegs bei Tempo 140 kam plöltzlich dicker stinkender Qualm aus dem Auspuff und aus dem rechten Radkasten hinten. Motor ist von allein ausgegangen und sie ist rechts ran und wurde abgeschleppt.

Es gab weder vorankündigungen noch andere hinweise darauf.

 

Was kann ich nun tun, mein Auto gehört zu denen die geupdatet wurden und schon ständig dann Probleme mit Motorleuchte an und kein TÜV bekommen (abgas untersuchung war Leute an obwohl das von auto nicht angezeigt wurde) bis hin zum neuen AGR Ventil, neue Kabelstränge, LMM ect.

Gesamtkosten ca. 3000€ (Von VW übernommen aus Kulanz HAHA und weil ich so einen extremem Aufstand gemacht habe)

Über ein Jahr hatte ich ein leichtes Rasseln (nur wahrnehmbar wenn ein Berg langsam hochgefahren wurde) kaum bis keinen Adblue verbrauch (nach dem update). Immer wieder war die Motor leuchte an (das hat VW dann irgendwie weg gezaubert, aber konnten keinen Grund angeben wie, weil vorher immer behauptet wurde das es Oxidierte Kabel oder sonstiges war)

Den ganzen werdegang des Fahrzeuges nach dem Update kann ich garnicht mehr alles aufzählen, mich hat es alle nur genervt und ein Ersatzwagen habe ich immer nur einen VW Up 3Türer bekommen für mich und Familie.

 

Eckdaten zum Fahrzeug:

Passt B6/3C 140PS BlueTDI 178000 KM

Checkheft immer gepflegt und auch alle ServiceIntervalle gemacht.

 

Liebe Grüße

Basti

 

 

Ähnliche Themen
49 Antworten

Moin,

sind natürlich alles nur Ferndiagnosen.

Anhand deiner Aussage der Motor qualmte und aus und Fest in der Verbindung fällt mir nur ein Ausfall der Wapu mit ZR überspringen.

Das erklärt auch das das Wasser durchläuft.

Weil der Unterfshrschutz drunter ist läuft das natürlich erstmal darauf.

Ausfall Ölpumpe ergibt ein Lagerschaden mit ATL schaden was dann extrem qualmt.

Eventuell Pleuelabriss ?

Warum 2 Spitzen der GSK's ab sind muss man mit endoskop schauen, kann mit pleuel zusammen hängen. Auch das dadurch der Wassermantel durchschlagen wurde und das Wasser in die Ölwanne läuft.

Sollte man am Peilstab sehen.

Die eine sieht abgeschmolzen aus.

Ein Altern der GSK gibt es da aber nicht.

Was sagt denn der Ölstand oder wie sieht das Öl aus ?

Stimmen die Steuerzeiten ?

Kompression ?

Ich hatte zuletzt gelesen Motor fest. Dann kann man schwer die Kompression prüfen ;)

Ich glaube auch nicht dran, dass die Glühkerzen wegen Alterung auseinander fallen. Damit muss was anderes passiert sein. Ob die nun vorher schon gebrochen/geschmolzen sind, kann man jetzt schlecht sagen.

Btw. Was ist eigentlich der Streitwert z.B. vor Gericht? Kosten von Reparatur/Austauschmotor+Arbeit? oder würde man dann irgendwas mit dem Restwert rechnen vor dem Schaden und jetzt?

Ich frage auch weil mich interessieren würde was der jetzt aktuell noch Wert ist mit dem Schaden. Selbst laufende B6 Euro6 mit ca. 200tkm sind ja auch alle nicht so teuer bei mobile.

Moin,

Für manche ist er auch fest wenn er sich nicht mehr durchdrehen lässt.

Also Begutachtung ob was seitlich rausschaut,

Steuerzeiten prüfen und drehen. Wenn nicht was abgerissen oder gefressen hat muss er sich drehen lassen mit Wekzeug.

Abgebrannte Glühkerzen kenne ich nur von Vor-/Wirbelkammerdieseln wenn die Einspritzdüsen hinüber sind und mit scharfem Strahl die Glühkerzen anspritzen.

Hier vermute ich, dass die Spitzen festsaßen und beim Rausschrauben abgerissen sind. Ich ahbe haber bisher nur bei alten Vor-/Wirbelkammerdieseln Kerzen gewechselt, noch nie beim Direkteinspritzer.

Dass die lügende Temperaturanzeige im Passat bei plötzlichem Kühlwasserverlust irgendwas Sinnvolles anzeigt vermute ich auch mal nicht. Ein Motor ohne Kühlwasser kann in der Tat sehr plötzlich fest sitzen, Schmierfilmabriss durch Überhitzung. Auch schon erlebt, wenn auch nicht beim TDI.

Alles weitere verschweigt meine Glaskugel, aber ich vermute keinen Zusammenhang mit dem Softwareupdate. Wir haben hier selbst einen Schummeldiesel als 170PS CR im TT-Roadster. Seit dem Softwareupdate hat der einen höheren Verbrauch, sonst nichts.

Genau

Bevor nicht eindeutig geklärt ist was die Ursache war ist alles nur Glaskugelraten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Passat BJ 2010 BlueTDI plötzlicher Motorschaden