ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Partikelfilter 330D

Partikelfilter 330D

BMW 3er E46
Themenstarteram 11. Juni 2013 um 14:02

Hallo

vor 1 bis 2 Jahren gab es mal hier einen Bericht, in dem sich jemand den RPF in Berlin hat einbauen lassen. Dann kamen zig Fragen zu wie und warum usw. Schliesslich hat derjenige die ABE gescannt und Bilder gepostet.

Weiss jemand, wer das war? Hab schon zig Themen durchgeblättert, aber nichts gefunden.

Gruß

Michael

Ähnliche Themen
30 Antworten

Hilft dir der folgende Link weiter?

http://www.ebay.de/.../281117652009?orig_cvip=true

Tue der Umwelt bitte was gutes und hol Dir sowas: KLICK

 

Das mit der Umweltplakette ist eine Katastrophe... Einfach nur peinlich... Wie dem auch sei... Eventuell kommst ja an ein Blanko ran ;)

Ansonsten gibts noch ein paar andere Methoden... Wenn Dir online ne Plakette bestellst, reicht den Jungs lediglich ne Kopie der Zulassungsbescheinung Teil 1. Dort musst halt nur die relevanten Zahlen austauschen e voila :P

So... Nun genug kriminelle Energie für heute Abend :D

Keine Plakette und Pech -> 40 Euro und 1 Punkt

Eine falsche bzw. gefälschte Plakette und Pech -> Urkundenfälschung: wesentlich teurer als 40 EUR

siehe auch KLICK!

Gruß

Hallo,

 

fährst Du denn oft in viele verschiedene Städte, in denen es eine Umweltzone gibt? Als ich vor ein paar Jahren mit meinem 330d nach Berlin wollte, habe ich mir bei der DEKRA einen offiziellen Nachweis geholt, dass mein Fahrzeug nicht nachrüstbar ist (geprüft wird das gegen die Datenbank von http://www.feinstaubplakette.de/). Diese Bescheinigung galt dann aber nur für Berlin und kostete schlappe 80,- € und war ein Jahr lang gültig. Also bevor ich mehrere hundert Scheine für eine Partikelfilter mit all seinen Nachteilen ausgeben würde - wenn Du denn überhaupt einen findest für den 330d - dann würde ich lieber den Weg mit der Ausnahmegenehmigung machen. Da kannst Du Dir locker noch etliche Jahre jedes Jahr eine neue ausstellen lassen, und kommst immer noch günstiger. Es kann aber sein, dass solche Ausnahmen bei den für Dich relevanten Städten nicht anerkannt werden.

 

Viele Grüße,

Lars

Nachrüstfilter haben keine Nachteile.

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Nachrüstfilter haben keine Nachteile.

Nur die üblichen Nachteile, die ein DPF grundsätzlich mitbringt :D

am 13. Juni 2013 um 13:47

Welche Nachteile hat ein Nachrüst-DPF?

 

Meines Wissens keine.

 

Durch das sogenannte "offene System" gibt es keine Verstopfungen,

wie bei den ab Werk eingebauten "geschlossenen Systemen".

 

Ja ich weiß das die Nachrüst nicht die Filterleistung der anderen Syteme bringen.

 

Aber was solls?

 

 

Ist doch eh alles Humbug, wenn sich Industrieunternehmen davon freikaufen können.

 

Aber das ist ja ein anderes Thema.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von YuExpress

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Nachrüstfilter haben keine Nachteile.

Nur die üblichen Nachteile, die ein DPF grundsätzlich mitbringt :D

Wie gesagt: Passive Partikelfilter haben keine Nachteile.

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Wie gesagt: Passive Partikelfilter haben keine Nachteile.

Nicht? :)

Wie kommt es dann dazu, dass ich vorige Woche einen BMW 530d mit nachgerüstetem DPF da hatte, welcher verstopft war und demzzufolge der Abgasgegendruck die Turbine behindert hat - nach de Raushauen des DPFs ging der BMW wieder wie er soll, also wie ein 193 PS-Fahrzeug! ;)

Grüße,

BMW_Verrückter

Wie soll ein passiver Partikelfilter verstopfen? Er speichert den Ruß nicht so wie aktive Systeme, sondern wandelt ihn direkt beim durchströmen um. Daher ist die Filterleistung auch geringer als bei aktiven Systemen.

Kostet Zeit und Geld, Rohstoffe, Gewicht, etwas mehr Abgasgegendruck vielleicht, etwas mehr Kraftstoffverbrauch, muss vielleicht alle 80tkm wieder ausgetauscht werden... und speziell beim 330d bringt es vielleicht auch noch thermische Probleme, ohne Grund gibt BMW nicht an, dass man keinen Platz hat.

 

 

 

Ein regelmäßiger Austausch, so wie bei den aktiven Systemen, ist nicht erforderlich. Der Mehrverbrauch liegt (wenn überhaupt) im untersten einstelligen Prozentbereich. Der ADAC hat das ausführlich getestet.

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Wie soll ein passiver Partikelfilter verstopfen? Er speichert den Ruß nicht so wie aktive Systeme, sondern wandelt ihn direkt beim durchströmen um. Daher ist die Filterleistung auch geringer als bei aktiven Systemen.

Mag sein, aber trotzdem hatte der 530d damit Probleme. Ich würde keinen nachrüsten.

Grüße,

BMW_Verrückter

Themenstarteram 18. Juni 2013 um 8:46

jetzt bin ich mal ein paar Tage nicht drin und schon sind viele Antworten da.

Den Ebay Händler kenn ich, er ist wohl der einzige, der einen Filter einbaut. Wenn man den Filtertyp kenn, können den bestimmt auch andere einbauen. Kennt jemand den Filtertyp?

Da jetzt auch die Förderung von 260 euro ausläuft, wird das blöde Ding ja noch teurer. Ich glaube, ich werde mir eine Ausnahmegenehmigung für die Zone Ruhrgebiet holen. In 3-4 Jahre wollte ich sowieso das Auto wechseln und dann dürfte das die günstigste Variante sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Partikelfilter 330D