ForumE60 & E61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Panoramadach - Kippdach klemmt

Panoramadach - Kippdach klemmt

BMW 5er E61
Themenstarteram 14. Mai 2017 um 13:18

als erstes gingen beide nicht zu weil es auf Kippe war, das vordere also das größere stoß immer auf das hintere und ging somit immer wieder hoch. Dann hab ich das größere Manuell mit dem Kurbel zugedreht nun ist das hintere Kippdach auf Kippe und da tut sich nichts. Kann ich das auch Manuell runterkriegen? Mit dem Kurbel konnte ich nur das das größere zu machen. Da ist auch nichts kaputt da steht nur Einklemmschutz... Hab es mit Initialisieren versucht, ohne Erfolg es ging nach hinten mehr hat sich nicht getan beides versucht beim eingeschalteten motor und ausgeschaltet. Was kann ich machen? Batterie kurz trennen? Kann das dann zu einem Fehlercode auf Boardcomputer führen? das da ein Fehler angezeigt wird?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Mach mal Zündung II an, drück 16 Sekunden auf den Knopf.

Themenstarteram 14. Mai 2017 um 15:01

Zitat:

@Czecky1 schrieb am 14. Mai 2017 um 14:13:34 Uhr:

Mach mal Zündung II an, drück 16 Sekunden auf den Knopf.

was meinst du wie soll ich die 2 anmachen? Und auf welchen Knopf drücken?

Themenstarteram 14. Mai 2017 um 15:01

Meinst du Startknopf 16 Sekunden halten?

Er meint wohl das Panoramadach initialisieren:

- Schlüssel rein, Zündung einschalten

- Kippfunktion von Schiebedach solange gedrückt halten, bis es von alleine alle Positionen durchfährt und am Ende komplett geschlossen ist inkl. Rollo.

Falls möglich, würde ich vorher die Dichtungen rund um das Schiebedach reinigen und mit Silikonspray, Hirschtalg oder Ähnlichem einschmieren.

Themenstarteram 14. Mai 2017 um 16:15

Zitat:

@Bimmerman schrieb am 14. Mai 2017 um 15:43:32 Uhr:

Er meint wohl das Panoramadach initialisieren:

- Schlüssel rein, Zündung einschalten

- Kippfunktion von Schiebedach solange gedrückt halten, bis es von alleine alle Positionen durchfährt und am Ende komplett geschlossen ist inkl. Rollo.

Falls möglich, würde ich vorher die Dichtungen rund um das Schiebedach reinigen und mit Silikonspray, Hirschtalg oder Ähnlichem einschmieren.

Ich habe es ja schon getan trotzdem blieb es stehen als das rollo hinten angekommen ist. Ich habe die Fenster und innenfläche des Daches jede Stelle gereinigt trotzdem geht das Kippdach einfach nicht runter. Ich hab nun die Schrauben abgemacht jz liegt der Kippdach wegen Regen usw bis ich eine Lösung gefunden habe. Kaputte Plastikteile oder Motoren sind nicht festzustellen

am 14. Mai 2017 um 20:26

oh man Leute Google oder Youtube spucken hunderte beiträge aus. Du musst die hinteren Keile vom kleinen Panoramadach von innen mit einem Schraubenzieher und einem Hammer abwechselnd nach hinten klopfen bis es schliesst... und es nie wieder benutzen. Dir bleiben danach 2 Optionen neue Panoramadach Kasette oder die Mitnehmer heraustrennen damit dass kleine dach nicht mehr kippt!

am 14. Mai 2017 um 20:30

https://youtu.be/wXpDcy8C56Y

super erklärt leider auf englisch, war was ich auf die ganz schnelle gefunden habe

Zitat:

@Zladi79 schrieb am 14. Mai 2017 um 20:30:45 Uhr:

https://youtu.be/wXpDcy8C56Y

super erklärt leider auf englisch, war was ich auf die ganz schnelle gefunden habe

Das Video ist wirklich super!! Hab es vor ca. 1 Jahr genauso gemacht, wie im Video gezeigt. Das war die beste Entscheidung! Braucht doch kein Mensch, dass sich das hintere Dach aufstellt. Also ich kann gut darauf verzichten und dafür funktioniert das Panoramadach jetzt super.

Gruß Nico

Hallo zusammen,

dieses Scheiß-teil hat heute uach in der Position "gekippt" auf einmal geklemmt.

Nur eine Seite geht dann beim Versuch zu schließen kurz nach unten und die andere bewegt sich 0.0.

--> Ich sehe beim kleinen Fenster diese metalli Schnecke die sich links (fahrerseite) eben dreht und rechts, da dreht sich nichts.

Diese Drecks Fehlkonstruktionen meine Güte.

Was ist den da kaputt und vor allem warum?

Grüße,

Roman

Huhu Leute,

habe soeben am hinteren Mitnehmer rumgerüttelt und den nach hinten geschoben, und etwas noch von Hand gekurbelt bis das Fenster komplett zu war und es scheint sich jetzt herauszustellen, dass das Dach doch noch funktioniert.

Das Problem ist nicht ganz weg, denn wenn ich auf "Kippstellung" gehe und dann den Knopf nach vorne betätige, dann klemmt es weiterhin auf einer Seite (Beifahrerseite). Dann musste ich alles nochmal machen.

Und wenn ich aber nach der Kippstellung den Knopf nach hinten schiebe, als ob ich das Dach öffnen will, dann funktioniert es ohne Probleme.

Jemand Ideen? Was soll ich machen jetzt?

Das Auto hab ich frisch gekauft im Frühling, ich glaube da hat keiner sonderlich viel geschmiert. Jedenfalls braucht es eine ordentliche Reinigung.

Ich denke ich schraube demnächst mit den 10 Torx Schrauben die Scheiben ab und putze alles durch, oder?

Wo genau soll ich den das ganze schmieren? Hat da jemand eine Anleitung oder Erfahrung?`

Grüße,

Roman

am 16. Mai 2017 um 21:05

ich hab auch geschmiert und geputzt ohne Ende, manchmal gings dann hats wieder geklemmt ging so lang bis es ganz geklemmt hst. letztendlich habe ich mir gedacht scheiss drauf dass hintere Dach braucht kein mensch in Kippstellung. Seit dem hab ich Ruhe...

Guten Abend zusammen,

ich habe heute die beiden Glasdächer abgemacht und dann versucht das defekte Teil zu finden.

Ich habe es nicht gefunden.

Dabei versuchte ich das ganze etwas zu putzen und etwas zu schmieren, wobei ich da nicht so ganz verstanden habe, welche Flächen den Schmierung brauchen und welche nicht.

Na jedenfalls das einzige was mir aufgefallen ist, das ist auf den angehängten 2 Bildern zu sehen.

Ist es die Ursache für das nicht-einfahren nach dem Kippen?

Ich habe auch ein Video gedreht.

Zuerst die linke Seite wo alles OK ist und dann die rechte.

https://www.youtube.com/watch?v=Qz18Y6VJq8s&feature=youtu.be

Ich sehe, dass es eben rechts keine Bewegungen gibt :-/.

Welches Teil ist den jetzt defekt?!

Ich hadere noch einwenig damit die hintere Scheibe lahm zu legen. Ich wüsste zu gern welches Teil kaputt ist um das einschätzen zu können, ob ichs stilllege und wie.

Nebenbei: Nach dem Einsetzen der Scheiben war die Hauptscheibe auf einmal zu tief drin in der Stellung "zu". Habe diese jetzt auf Maximum hochgedreht und die ist immernoch bissle zu tief. Ich glaube die Nullstellung hat sich bissle verstellt, kann das sein? Und Initialisierung kann ich auch nicht starten, weil das Dach ja nicht funktioniert.

Und überhaupt, was genau macht man den da sauber?! Jemand eine Anleitung an der Hand?

Und auch was die "Abläufe" angeht, welche Abläufe?! Da findet man rein garnichts...., wüsste nicht was genau man da wie reinigt, dass das Wasser gut ablauft.

Danke für die Unterstützung :-)

Grüße,

Roman

Schiebedach-defekt-01
Schiebedach-defekt-02

Hallo!

Bin heut wieder gefahren und das Dach funktionierte wieder einwandfrei. Dann dacht ich, ich könnte ja Initialisierung starten.

Dabei hat das Dach aber doch wieder geklemmt und es knackte kurz. Mit Fehlermeldung im Tacho steht die Karre nun wieder in der Garage.

Muss man wirklich zum Lahmlegen des Daches hinten die Nasen absägen?

Wo bekommt man den Ersatzteile für das Dach. Bei realoem.com gibt es keine einzelne Teilenummern....

Grüße

Roman

Soooooo,

habe heute wieder die vordere Scheibe demontiert und verushcht durch das händische Verdrehen die Logik nachzuvollziehen.

Ich bin entsetzt was für eine Scheiße die BMW Leute sich da haben vom Zulieferer verkaufen lassen. Wer hat das für die entwickelt, weiß das jemand????

Also dieser Schlitten den man kaputt machen soll, damit die hintere Scheibe für immer unten bleibt, nur der ist mit dem Keil der die hintere Scheibe anhebt, verbunden.

Da gibt es 2mm³ Kunststoff, das in einen langen düngen Schlitz einspurt und dann die Scheibe mit nach vorne pusht.

Beim runterlassen der Scheibe ist die Logik die, dass diese kleine Nase (2mm³) an einer Stelle den Schlitten mitnehmen soll (quasi nach hinten, damit der Keil unter der hinteren Scheibe runterfällt). Aber dafür wird bei diesem Schlitten gezielt das Risiko eingegangen, dass diese Nase seitliche Kräfte aufnimmt bzw. aufnehmen soll.

Die Folge ist tatsächlich eine angebrochene kleine Nase, kleine 2mm³ Plastik.

Ich wollte nichts zusätzliches kaputt machen. Habe versucht alles zu putzen und zu schmieren was ich kriegen konnte mit einer Zahnbürste und Wasser + Spüli. Auch die Abläufe scheinen gut sauber zu sein.

So kam ich nach dem Identifizieren des Problems auf den Gedanken, den Schlitten mit der kleinen Nase zu stabilisieren. Ich habe irgendwo eine Anleitung gesehen mit der abgeschliffener M8 Mutter, habe es versucht auf die selbe Art und Weise zu lösen, nur nicht mit einer M8 Schraubt, sondern einem Hartkunststoff.

Anbei die Bilder.

Was mir aufgefallen ist, und das ist auch laut BMW Historie (Fahrgestell: CX11631) mir bestätigt worden, dass der Schiebedach schonmal repariert wurde. Aber mit Entsetzen stelle ich fest, dass der Schlitten auf der linken Seite ANDERS ist, als auf der jetzt anfälligen rechten Seite. Und zwar fehlt da eine Sollbruchstelle (die zum Defekt führt) und bei der linken Seite ist diese ganz.

Seht mal selbst und vergleicht es. Ich vermute, dass die Ersatzteile jetzt bei BMW an der Stelle wenigsten etwas stabiler sind. Was für eine Kack-BMW-Werkstatt ist es, die sich die Arbeit macht das ganze auszutauschen und das dann aber nur für eine Seite durchführt. Nebenbei gemerkt, haben die auch noch eine der Schrauben des hinteren Fensters schief angesetzt und festgezogen --> Gewinde fast im Sack.

Kann jemand anhand der Fahrgestellnummer mir per PN schreiben, wo diese Reparatur stattfand?

Die haben wohl mit Absicht nur die eine Seite repariert, damit der Kunde nochmal kommt sobald die andere Seite kaputt ist. Was für eine Frechheit.

Na jedenfalls funktioniert das Dach jetzt perfekt so wie es sollte.

Was mich an der Stelle eh wundert, warum man das überhaupt kaputt macht und warum man diesen Kunststoff, welches auf den Metallschlitten gesteckt wird, komplett austauscht. Eigentlich braucht man einen kleinen Aluminium-Klotz, eine Fräsmaschine und haut die Teile die dann 3€ Selbstkosten raus, die man auf den Metallschlitten montiert und die den Kunststoff einfach ersetzen. Inklusive der Nase.

Also wenn das Dach das nächste mal kaputt gehen sollte, dann fräse ich mir einen Ersatz im Keller mit einem Dremel selbst zu.

Was haltet ihr von der Lösung?

Grüße,

Roman

Schiebedach-defekt-003
Schiebedach-defekt-004
Schiebedach-defekt-005
+1
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Panoramadach - Kippdach klemmt