• Online: 3.795

BMW 5er E61 535d Test

06.10.2023 15:04    |   Bericht erstellt von Mitch09

Testfahrzeug BMW 5er E61 535d
Leistung 286 PS / 210 Kw
Hubraum 2993
HSN 0005
TSN AIK
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 290000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 10/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Mitch09 3.5 von 5
weitere Tests zu BMW 5er E61 anzeigen Gesamtwertung BMW 5er E61 (2003 - 2010) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

 

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Optik zeitlos und immer noch modern
  • + mit M-Paket sehr sportlich
  • + Kofferraum sehr geräumig, habe ihn schon sehr oft gebraucht
  • + Fahrzeug ist mit nur leichten Modifikationen perfekt, außerdem ist die Auswahl von optischen passenden Felgen sehr groß
  • - Spaltmaße an manchen Stellen nicht perfekt (hauptsächlich Stoßstange vorne und hinten), evtl. aufgrund des Alters
  • - Habe sie zwar nachgerüstet, aber es hätten auch ruhig serienmäßig vorne schon LED Blinker sein können
  • - Seitenblinker wirken billig (können aber leicht gegen moderne ausgetauscht werden)

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + trotz des Gewichts geht der Wagen sehr gut nach vorne, erst recht auf der Autobahn bei hohen Geschwindigkeiten
  • + Verbrauch bei der Leistung und dem Gewicht sehr moderat, außerorts gerne unter 7 Litern, das ist schon ziemlich gut
  • + das Getriebe schaltet bei warmen Temperaturen sehr angenehm
  • + bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn kommt der Klang der 6 Zylinder besonders zur Geltung und ist einfach nur ein Genuss
  • - beim Fahren im unteren Geschwindigkeitsbereich merkt man dem Getriebe an, dass es ein etwas älteres Wandlergetriebe ist, da er schon sehr hoch drehen muss und bei aktuellen Automatikgetrieben schon der dritte Gang drin wäre, während hier noch vom 1. in den 2. geschaltet werden muss

Fahrdynamik

3.0 von 5

Man merkt dem Wagen seine Größe und sein Gewicht schon sehr an. Ich bin schon sehr viele Autos gefahren, unter anderem auch aktuelle 5er Modelle oder E-Klasse, Audi A6 etc. und man merkt, dass der Wagen nicht auf dem neuesten Stand der Fahrwerkstechnik ist. Man muss die fast 2 Tonnen erstmal um die Kurve bringen, erst recht im städtischen Verkehr in engen Straßen ist das Manövrieren kein Genuss, aber auch nicht wirklich schlimm.

Auf längeren Strecken dafür ist der Wagen einfach traumhaft. Er liegt super auf der Straße, das liebe ich an Autos mit langem Radstand. Das Fahrwerk ist nicht zu hart und nicht zu weich. Hier sind 35mm H&R Federn verbaut und hinten wurde das Luftfahrwerk abgesenkt.

 

Negativ ist auf jeden Fall noch der Wendekreis, den aktuelle größere Autos auch deutlich besser hinkriegen, auch muss man verhältnismäßig "viel" Kraft beim Lenken aufbringen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Komfortables Fahren, insbesondere bei langen Strecken
  • + Beschleunigen trotz des Gewichtes
  • - Wendekreis
  • - Lenkverhalten in Kurven

Komfort

3.5 von 5

Mein Fahrzeug hat fast die komplette Ausstattung, ist also demnach auch mit vielen Komfortfunktionen ausgerüstet, die ich auch nicht mehr missen möchte. Seien es die Stand/Sitz/- oder Lenkradheizung, Soft Close, Head-Up Display oder auch das ACC.

Bis auf die Night Vision Kamera funktioniert auch alles noch wie es soll.

 

Im Innenraum knarzt nichts und auch die Geräusche im Innenraum sind angenehm. Da merkt man die Qualität des Autos auch in vielen anderen Bereichen und Kleinigkeiten. Immerhin ist der Wagen ja auch immer noch ein absolutes Premium-Auto, nur halt etwas älter. Man muss bedenken, dass vor etwas mehr als 10 Jahren noch fast 90.000€ dafür aufgerufen wurden.

Sofern man ein Android-Navi (mit Rückfahrkamera) nachrüstet ist der Wagen auch von innen immer noch auf absolut aktuellem Stand.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Bedienung des Infotainmentsystems per iDrive
  • + aufgeräumter und gleichzeitig moderner Innenraum
  • + viele Elemente sind beledert und fühlen sich immer noch hochwertig an
  • + Automatikwählhebel (beim LCI Modell) sieht modern aus
  • + Panoramadach wertet den Innenraum auch nochmal auf
  • + viele Komfortfeatures (ACC, vollelektrische Sitze, Head-Up Display, Soft Close, Elektrische Heckklappe, Lenkradheizung, Standheizung etc.)
  • - Tacho wirkt sehr altbacken (rote Anzeigen und kleiner Bordcomputer)
  • - keine Motoröltemperatur/-oder Kühlwassertemperaturanzeigen
  • - Übersichtlichkeit nach vorne ist nicht optimal (auch aufs PDC kann man sich nicht unbedingt verlassen)
  • - nur ein langsamer USB-Anschluss im Handschuhfach
  • - Steuerung der Klimatemperatur umständlich

Emotion

4.0 von 5

Für mich war der E61 schon seit seiner Einführung ein optisch ansprechendes Auto, sowohl von innen als auch von außen.

Vorausgesetzt man hat das M-Paket und passende Räder ausgewählt.

Auch heute wirkt der Wagen immer noch total modern. Laien würden niemals sagen, dass der Wagen schon 13 Jahre auf dem Buckel hat.

Man wird sogar oft aufs Auto angesprochen, obwohl es ja nur ein 5er von der Stange ist.

 

Zum Image kann ich nicht viel sagen. Ich glaube BMW-Fahrer werden ja oft negativ im Verkehr dargestellt, aber das hat jetzt nichts mit dem Modell zu tun. Insbesondere die 5er Limousine (E60) sehe ich sehr oft in fragwürdigem, teils verbastelten Zustand und damit fährt auch eher ein gewisses Klientel durch die Gegend. Beim Kombi kann ich das nicht beobachten.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Optik
  • + Klang des 6 Zylinders
  • + viel Ausstattung
  • + modern

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,0-8,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Sonstiges - DPF, Thermostate, Rücklicht, Drosselklappe (800 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich kann das Fahrzeug uneingeschränkt empfehlen. Es macht einfach jeden Tag Spaß damit zu fahren, obwohl es ja gar kein Spaßauto in dem Sinne ist. Ich glaube wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich den Wagen sogar sehr gerne als 540i oder 550i fahren, aber auch der Diesel hat seine Reize.

Vorausgesetzt man behandelt das Auto pfleglich.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests