ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Panne nach 40 Km

Panne nach 40 Km

Themenstarteram 2. Dezember 2008 um 8:03

Hallo liebe 204 Gemeinde ,

gestern haben wir unseren neuen 220 cdi in Sidi abgeholt.

Auf der Rückfahrt nach ca. 40 Km ging nichts mehr. Motor rumpelt auf zwei Töpfen vor sich hin.

Fahrzeug abgeschjept, steht jetzt in Heilbronn bei der Ndl. Wir sind mit dem Leihwagen weiter gefahren.

Nach meinen Erfahrungen mit Renault und Lexus kommt jetzt die Ernüchterung.

Wie sind eure Erfahrungen mit der Pannenheufichkeit des 204?

Beste Antwort im Thema

Auch ein Mercedes ist nur ein Auto . . . auch die Daimlermitarbeiter sind nur Menschen . . . das Leben ist zu kurz um sich dafür Sorgen zu machen . . . Stellen Sie sich einmal vor, die Handtasche aus dem Weltall hätte Sie erwischt . . . ;-)

Ihr Mercedes ist und bleibt ein schickes Auto ! Nur erzählen würde ich nichts von der dummen Aktion in Ihrem Freundeskreis oder in der Nachbarschaft . . . das gibt noch viel mehr Ärger ;-)

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Auch ein Mercedes ist nur ein Auto . . . auch die Daimlermitarbeiter sind nur Menschen . . . das Leben ist zu kurz um sich dafür Sorgen zu machen . . . Stellen Sie sich einmal vor, die Handtasche aus dem Weltall hätte Sie erwischt . . . ;-)

Ihr Mercedes ist und bleibt ein schickes Auto ! Nur erzählen würde ich nichts von der dummen Aktion in Ihrem Freundeskreis oder in der Nachbarschaft . . . das gibt noch viel mehr Ärger ;-)

Das gleiche ist mir mit einem Neuwagen auch mal passiert... der hatte aber keinen Stern. Leider kann das passieren, iat aber megaärgerlich.

 

Trotzdem viel Spass mit dem Fahrzeug

 

Grüsse

am 2. Dezember 2008 um 8:45

Ich selbst habe die skurilsten Geschichten mit Autos und Ihren Pannan / Laufleistungen erlebt. Welche Marke auch immer es gewesen ist.

Wir haben ettliche Mercedes im Fuhrpark und wissen warum. diese Fahrzeuge haben sich im Alltag bewiesen. Und bei uns bekommen die Dinger gar nichts geschenkt. Vollpacken, rein, Tür zuknallen und den linken Fuß ausstrecken. Tag ein Tag aus 200.000KM in 3-4 Jahren. Immer vollbeladen und Vollgas.

Und wenn dann so ein Auto KEINEN außerplanmäßigen Werkstattaufenthalt hatte, dann ist es ein extrem gutes Auto.

Trotzdem gibt es bei allen Autoherstellern auf der Welt solche geschilderten Fälle.

Wo Menschen arbeiten passieren Fehler. EGAL welches Emblem vorne auf der Haube ist ;-)

Ach du armer!

Da war die Vorfreude so groß und dann das. Aber tröste dich, in anderen Foren (will jetzt den deutschen Premiumhersteller nicht nennen). War auch schon nach ca. 300km Schluss! Die Daimlermänner kriegen das schon wieder hin. Und dann hoff ich für dich und den W204,dass das die einzige Panne in eurem gemeinsamen Autoleben war. Viel Spaß weiterhin mit dem Wagen. Und freu dich wenn du ihn wieder fahren darfst.

mfg Wiesel(ein W204 Fan)

Polo Tour ein wunderschöner Begleiter

Themenstarteram 2. Dezember 2008 um 18:11

Diagnose steht jetzt fest. Kapitaler Motorschaden.

Grund. Fehlerhafte Injektoren.

Da hat woll die Daimler AG outsourcing missverstanden.

Mein Beileid.

Und wie gehts jetzt weiter? Austauschmotor? Wie ist das mit der Fahrzeughistorie, gilt es dann noch als neu und ohne Mängel oder ist der Motortausch wertmindernd? Eigentlich sollte das ja nicht der Fall sein, wird ja was neues eingebaut und der Rest des Wagens ist ja fast noch fabrikneu.

Gruß Viper

da gibts doch nur eins---neues auto her..ich würd da nicht rummurksen lassen......

die sollen dir nen neune geben und fertig bei dem betrag was die kiste kostet oder sieht das jemand anderst?

Zitat:

Original geschrieben von Racingman911

...Vollpacken, rein, Tür zuknallen und den linken Fuß ausstrecken. ...

Und wie fahrt ihr dann los, wenn ihr den Fuss auf der Bremse habt? :D ;)

Und was ist jetzt die Konsequenz? Daimler wird ja nicht nur diese 4 falschen Injektoren im Regal liegen gehabt haben. Müssten ja dann einige Motoren verrecken.

was juckt's dich? pech gehabt. kommt alles neu, gratis. hauptsache alle sind heil angekommen und du hast keinen termin verpasst. sei froh, jetzt wird dir gewiss ein besser funktionierender motor eingebaut. stell dir vor der mist wäre nicht passiert, dafür hättest du von einer minderleistung kaum etwas mitbekommen.

da du jetzt aber ernüchtert den glauben am stern (deswegen hast du ihn dir gekauft und/oder weil dir der wagen gefallen hat) verloren hast, käme nicht ein bmw in frage? :rolleyes: schliesslich soll dir das auto gefallen...

am 3. Dezember 2008 um 6:07

Wieso BMW? Er hatte doch schon genug Frust, oder?

Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 7:58

Wäre ich bloss bei Lexus geblieben. Ich wollte aber unbedingt eine Automatik.

am 3. Dezember 2008 um 8:32

dann empfehle ich, dass du den stern zum mond schiesst und dir dafür einen hochwertigen japaner zulegst!

Zitat:

Original geschrieben von Galoppi

Wieso BMW? Er hatte doch schon genug Frust, oder?

:D

nein, im ernst, ich würde das auto z.b. schon wegen den hier genannten argumenten nicht "zurücknehmen". also zumindest rechtlich gesehen, gehört beim späteren verkauf.. mal angenommen in 2 jahren.. angegeben, dass da mal der motor getauscht wurde. mindert den wert. lass dir nichts erzählen. er ist noch neu, emotional kann man da noch nicht ans auto gebunden sein.

aus persönlicher sicht ist mir aufgefallen... kläre das mit der ndlassung zuerst telefonisch, da kommen die netten damen, die einen gleich an den ndl.chef weiterleiten. zickt der rum, gehste halt persönlich zu ihm. ansonsten gleich anwalt. mach dir keinen stress. mein beileid, alles natürlich ärgerlich.

am 6. Dezember 2008 um 16:42

Zitat:

Original geschrieben von dinamo79

Zitat:

Original geschrieben von Racingman911

...Vollpacken, rein, Tür zuknallen und den linken Fuß ausstrecken. ...

Und wie fahrt ihr dann los, wenn ihr den Fuss auf der Bremse habt? :D ;)

:(

 

wie gesagt... mancher sowie dinamo79 packt sich am Kopf, und greift ins Leere !!!

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen