ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. paar "kleinere" Probleme

paar "kleinere" Probleme

Themenstarteram 15. September 2008 um 11:17

Hallo zusammen,

nun versuch ich mir mal ein paar Meinungen mehr zu meinem Ford KA einzuholen.

Zu allererst: Kann im Moment nötige Motordaten nicht mitteilen, diese kann ich erst heute Abend nachliefern. Wenn ich nicht irre: BJ '98, 60PS, 1,3l, Endura-Motor.

Und eins noch vorweg: Ich bin absoluter Laie, wenn es um Autos geht! :)

So, dann mal zu meinen Problemen (vllt ja nur Einbildung):

 

1. Heute morgen hatte ich wieder das Phänomen, dass ich beim losfahren stark mit der Kupplung zu kämpfen hatte, da diese äußerst stark vibriert hat. Auch bei mittelmäßigem Gasgeben, wollte sich der KA im rückwärtsgang keinen cm Richtung Straße bewegen. Nachdem ich dann geprüft habe, ob irgendwas an meinen Reifen ist, habe ich den Motor nochmal abgestellt, 5sekunden gewartet und neu gestartet. Danach konnte ich problemlos los"düsen". ;P Habe mir dann erstmal keine weiteren Gedanken gemacht und bin auf Arbeit gefahren.

Wie der KA heute morgen stand: Leichte Anhöhung auf dem Feld (Parkplätze um's Haus leider alle belegt, wohne auf dem Land im Moment).

Dazu wäre evtl. noch interessant, dass ich "ab und an" Probleme beim losfahren habe. Kupplung rauslassen, mittel Gas geben... Das solange, bis ein kurzes Knacken zu hören ist. Danach kann ich erstmal fahren. Könnte sein, dass es direkt wieder auftritt oder erstmal paar Tage nicht passiert.

 

2. Beim Kupplung lassen, pfeift es immer kurz und leise.

 

3. Heute wieder beim Parkhaus bemerkt: 7Stockwerke hoch im 2. Gang. Ich höre dann immer, da Radio leiser gestellt, von links hinten ein Geräusch, was sich anhört als ob dort Flüssigkeiten "hin und her" schwappen würden. Das ist allerdings auch auf graden Strecken und beim Kurven fahren, nicht nur beim hoch fahren (also bei Anhöhungen). Links hinten befindet sich ja der Tank -> Ist das einfach nur das Benzin, was dort "schwappt"?

 

4. Die Bremsen wurden, als ich den KA gekauft habe, erneuert. Schon in den ersten Wochen fiel auf, dass diese Pfeifen, beim Starken bremsen. Dieses wurde erstmal mit "muss eingefahren" werden abgetan. Nun fahre ich den KA schon seit ungefähr 3Monaten und das Pfeifen besteht immernoch beim Starken bremsen.

 

5. Ich fahre den KA jetzt seit ungefähr 10tkm und musste bis jetzt nur 1x Öl nachfüllen. Nachdem ich gelesen habe, dass die KA-Werkstatt, in welcher der KA hergerichtet worden ist, 10w40 Öl benutzt hat, habe ich eben dieses nachgefüllt. Beim Nachlesen hier im Forum, sind aber viele der Meinung, dass 5w-30/40 das bessere (Ich hoffe, ich irre mich hier jetzt nicht) Öl für einen Endura-Motor ist. Der nächste Öl-Wechsel, steht ja theoretisch bald an <- Können wir beim Wechseln, einfach das andere Öl dann benutzen? Oder ist hier sogar das 10w40 Öl besser? Im Handbuch steht typisch "Ford 5w-30".

 

6. Ich habe hier im Forum schon mehrere Threads durchgelesen, allerdings kommt mir immer die Frage auf, auf was ich alle x tausend Km so achten sollte. Gibt es dazu irgendwo eine Art Liste, auf was beim KA geachtet werden sollte?

 

Noch eine kleine Auskunft, wie und wo ich meinen KA fahre: Habe ca. 65km einfachen Arbeitsweg, verteilt auf Autobahn und Dörfer. Im Schnitt wird 120-140 auf der Autobahn gefahren. Der KA wird ein reines Nutzfahrzeug -> Alle sinnlosen Strecken werden vermieden.

 

So, das war's erstmal soweit. Dann hoffe ich mal, dass ihr mir ein paar Antworten geben könnt. Ihr müsst auch nicht alle Fragen sofort beantwortet. :)

Vielen Dank schonmal im Vorraus für's Lesen.

Grüßle

Kalvin

Ähnliche Themen
4 Antworten

Hallo ,bin zwar Bmw fahrer ,aber mal neugierig ,desswegen im Ka forum.....

Also bei Deiner Frage Nr 3 würd ich ganz klar sagen ,dass ist der Tank ,höre ich selbst bei meinem Wagen des öfteren mal schwappen ,aber nur wenn der Motor aus ist.

Zu Deiner Frage Nr 1. ,hätt ich einmal eine Frage : Bekommst Du die Gänge eingelegt ,oder garnicht erst rein ,Villeicht Ausrücklager Defekt?

Würd ich mal mit zum Freundlichen fahren und nachschauen lassen ....keinesfalls zu Atu!

Zu Deiner Frage Nr 4. ,würd ich sagen dass die Bremsscheiben villeicht glasig oder so sind, könnt auch sein ,dass Diese eine Unwucht haben mmhhh, würd mir auf jeden fall neue holen ,oder die nachschauen lassen ,zb beim Tüv oder so ,die wollen Dir dann auch nicht gleich neue andrehen:D

Zu Deiner Frage Nr 6. ,würd ich sagen ,dass Du danach schauen solltest , dass der Zahnriemen alle x kilometer gewechselt wird .....mit dem Ka kenne ich mich aber Leider nicht so aus.

Zu Deiner Frage Nr 5. ,kann ich Dir leider keine Antwort geben... da ich mich da nicht so auskenne

Ich würd an Deiner stelle ,wenn noch Garantie auf das Auto besteht sofort zum Freundlichen fahren und das mit der Kupplung ,bzw dem Getriebe abklären lassen , lass Dich da nicht abwimmeln denn solange Du noch Garantie auf das Auto hast müssen die das beheben ,und wenn die das nicht beheben sollten ,würd ich es Aktenkundig machen.

Wenn es Aktenkundig ist hast Du nach ablauf der Garantie , einen Anspruch auf Neuteile ,weil der Fehler schon in der Garantiezeit bestand ,und die es nicht beheben wollten ,so würd ich es machen.;)

Gruß Basti

Themenstarteram 6. Oktober 2008 um 11:32

Hallo Namensbruder,

erstmal danke für die Resonanz deinerseits.

1. Hat sich wohl soweit erledigt. Im Moment keine weiteren Probleme aufgetreten - Auch wenn ich nichts gemacht habe. Die Gänge habe ich aber problemlos reinbekommen.

3. Bin ich mir im Moment nicht sicher drüber. Tank wäre zu unzuverlässige Diagnose, da es immer sehr deutlich zu hören ist, egal ob er gerade voll oder leer ist.

4. Sobald es feucht draußen ist, es also regnet/geregnet hat, lässt sich kein Ton hören.

6. Hab mir schon paar Dinge notiert, wenn ich 'ne komplette Liste hab, auf was ich so achten muss, kann ich sie ja Interessenten zur Verfügung stellen.

Werde den KA bald mal vom Bekannten (KFZ'ler) checken/testen lassen. Eventuell kann er mir ja sagen, was oben genannte Punkte für Fehlerquellen haben kann. Werd die Diagnose dann noch posten, für andere.

Beste Grüße

Kalvin

Auf einen Zahnriemen musst du nicht achten! Gibt keinen! (Steuerkette)

Öl kann bei ruhiger Fahrweise ein 10W40 sein, der alte Kent ist nicht so anspruchsvoll! Aber ein 5W40 ist im Winter schon angenehmer. Wenn du wechselst, solltest du schon ein 5W40 nehmen. (Muss nicht zu teuer sein!) 5W30 ist nicht empfehlenswert.

Meine Sprit höhre ich auch ab und an schwappen... Habe das mal geprüft indem ich einfach mal meine Rücksitzbank belauscht habe. Kräftig das Auto durchschütteln und Ohr auf die Rückbank...

Bei den Bremsen würde ich auf mangelnde Sauberkeit bei der Montage tippen! Ist zu >80% die Ursache für störende Geräusche... Habe selber schon nen paar mal geschlampt und wurde mit üblen Tönen von der Vorderachse bestraft. Vernünftig nachgebessert und ruhe ist!

Alles an altem Staub entfernen und die Rückenplatten der Beläge leicht mit Paste bestreichen... Die Auflage der Scheibe auch gut säubern.

Beim KA sollte man vorallem auf Rost achten. Schweller und Längsträger der Hinterachse rosten gerne und sind dann das Ende für den KA. Also schon drauf aufpassen, ggf. gut konservieren... Der Rost kommt von Innen! Also die Hinterachsaufhängungspunkte (Längsträger) am Fahrzeug, nicht nur von aussen behandeln!

MfG

Themenstarteram 24. November 2008 um 16:26

So, dann bedank ich mich mal soweit bei euch.

Immo sieht's so aus, als ob alle Punkte/Probleme vorbei sind.

- Das Problem beim Anfahren besteht nicht mehr

- Das Pfeifen taucht auch nicht mehr auf (Und hatte sowieso kaum Auswirkung auf das Fahrverhalten)

- Bremsen quietschen nicht mehr, nach Reinigung

- Ja, es ist das Schwappen des Sprits... ;p Ärgerlich, wenn man unsicher ist, nur weil man nicht vom Fach ist... ;)

So, nurnoch Rost von der Schüssel entfernen und dann ist das auch wieder 'n Auto. *g*

Danke soweit und winterliche Grüße

Kalvin

Deine Antwort
Ähnliche Themen