ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Probleme mit Türschloss

Probleme mit Türschloss

Hallo,

Habe Probleme mit den Türschlössern eines 96er Ka.

Der Wagen hat keine ZV.

Also das Problem ist folgendes:

Die Türen lassen sich von außen ohne Probleme abschließen und von innen problemlos wieder öffnen.

Das Aufschließen mit jedem vorhandenen Schlüssel entpuppt sich als extrem schwierig bis unmöglich.

Die Beifahrertür lässt sich mit leichtem Druck auf den bis zum Anschlag im Schlüsselloch steckenden Schlüssel gerade so öffnen.

Bei der Fahrertür gelingt es extrem selten, mit viel Feingefühl und "nicht" bis zum Anschlag hineingeschobenem Schlüssel.

Soweit zum Problem.

Ich habe bereits die Schlüssellöcher und die Schlösser kräftig durchgeölt.

Habe auch versucht mit dem Ersatzschlüssel die Tür zu öffnen, jedoch ohne Erfolg.

Ich habe in einigen Threads hier schon über diese ö.ä. Problematik gelesen und bin auf unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten gestoßen, zB. gebrochene Feder im Schloss ersetzen bis zum Auswechseln der Zylinderblättchen im Schloss.

 

Hatte schon jemand exakt das gleiche Problem und hat dies gelöst?

Wo muss ich nach dem Fehler suchen?

Ich möchte erstmal versuchen selbst Hand anzulegen bevor ich mir neue Türschlösser leiste.

 

Bin für jeden nützlichen Tipp dankbar,

mfg royC

Ähnliche Themen
14 Antworten

Was heißt: Tür lässt sich von innen öffnen? Entriegelt dabei die Tür und nach dem Schließen der Tür, läss sie sich von aussen wieder öffnen?

Wenn nicht, dann Feder! Wenn doch, Schließzylinder defekt.

MfG

Also die abgeschlossene Tür lässt sich von innen problemlos entriegeln und öffnen.

Die entriegelte Tür lässt sich dann auch von außen öffnen.

Allein das Aufschließen von außen mit dem Schlüssel funktioniert nicht...

Was würde das bedeuten? Defekter Zylinder? Welche Möglichkeiten zur Selbsthilfe bleiben mir?

mfg

Wie alt ist das auto? bzw. die schlüssel?

Wenn die stark abgenutzt sind, kann dein problem auch daher kommen.

Trat das problem von einem abschließen zum nächsten aufschließen auf? Oder wurde es langsam mit der zeit schlimmer?

Neue schlösser brauchst du ziemlich sicher nicht, da es wenn nur am schließzylinder liegt und die sind nicht allzu teuer.

Wobei es schon reichen kann, wenn man die "blättchen" austauscht.

Also, es funktioniert mit den wenig benutzten Ersatzschlüsseln nicht besser als mit dem Originalschlüssel.

Bei der Fahrertür, gibt es das Problem schon länger, jedoch ließ sie sich bisher mit Geduld und Feingefühl immer öffnen. Doch das funzt jetzt noch extrem selten.

Die Beifahrertür ließ sich mal öffnen und mal wieder nicht. Bis sie sich dann auch gar nicht mehr öffnen ließ.

Hab daraufhin nachgeschaut, ob der Seilzug in Ordnung ist, (jedoch nur im äußeren Türbereich), von innen und außen gut durchgeölt.

Daraufhin ließ sie sich wieder etwas besser öffnen.

mfg

Ok, hab mir das ganze nun mal genauer angeschaut und es ist tatsächlich der Zylinder defekt.

Laut Atu und zwei gefragten Ford-Händlern, gibt es keine "Ersatzblättchen" zu kaufen, lediglich komplette Zylinderbausets, original Ford für ca 73 Euro.

Gibt es noch weitere Möglichkeiten an diese Blättchen ranzukommen?

Habe jedoch Probleme mit dem Zerlegen der Zylinder.

Über den Blättchen sitzt ein schwarzer Kunstoffring, der sich nicht entfernen lässt, gibt es hierbei vielleicht einen Trick.

Könnte mir jemand eine Anleitung hierfür posten?

Danke,mfg

Es gibt einen Reperatursatz! Der sollte höchstens die Hälfte kosten.

Frage mal einen anständigen Händer direkt nach dem Satz!

Wenn man jemanden nur so lala fragt, versuchten immer wieder die Typen einen über den Tisch zu ziehen!

Oder ist der Satz für beide Türen gemeint?

MfG

Ich war vorhin beim Atu, habe dort direkt nach einem Reperatursatz bzw nach den Plättchen gefragt. Die Verkäuferin sagte mir, es gäbe sie "nur original von Ford".

Der Händlerpreis bezieht sich auf ein Set für eine Tür.

Als ich zuhause war hab ich im atu-online-shop nachgeschaut.

Siehe da... sofort verfügbar für 41Euro.

Also zurück zum Atu und an einen anderen Verkäufer gewendet, Artikelnr. zum bestellen....nein Halt. Das Set war sogar noch auf Lager.

Danke nette Verkäferin....

Der Zusammenbau hat trotz nicht vorhandener Schlüsselnr ganz gut geklappt und alles funkt wieder einwandfrei.

 

Also Danke für eure Ratschläge,mfg

royc

Hier

ein günstiges Angebot bei Ebay

http://cgi.ebay.de/...0422QQihZ003QQcategoryZ65059QQrdZ1QQcmdZViewItem

Kleiner Tip fürs nächste mal! Ford nimmt weniger für den Rep.Satz als A.T.Müll!

MfG

Naja, was mich jedoch gewundert hat, der Zylinderbausatz war bei ATU original-Ford-Ware. 45 Euro.

Immerhin wollte ein Händler 73 und der andere 64 Euro für exakt die selben Teile.

mfg

Defektes Türschloss

 

hallo leute,

das problem mit dem türschloss kenne ich. das türschloss der fahrertür meines KAs klemmt.

ich löse dieses problem indem ich alle paar wochen ne flasche wd-40 in das türschloss und auf den riegler sprühe und mittlerweile den werkstattschlüssel benutze. zum anderen muss ich recht gefühlvoll aufschließen oder zwischenzeitlich, während des aufschließens, den türgriff betätigen.

gruß

Tolle Lösung! Hätte ich keinen Bock zu...

Fehler beheben und gut!

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Tolle Lösung! Hätte ich keinen Bock zu...

Fehler beheben und gut!

MfG

Die Frage ist ja auch nicht ob ich Bock habe, das so zu machen, aber da ein neuer Schließzylinder 70euro kostet, greife ich doch lieber auf diese Methode zurück da ich nicht über das nötige Kleingeld verfüge einen neuen Schließzylinder zu kaufen

MFG

gilt für alle äusseren schliesszylinder am KA:

ist schon korrekt:die schliessplättchen(6 codierte) und die zwischenplättchen(edelstahl) und das obere gebogene Edelstahlplättchen verursachen das Problem.korrosion/feuchtigkeitseintritt verhindern leichtes verdrehen der einzelnen plättchen.

also erneuern incl. fetten.

verbogene betätigungsstangen am Schliesszylinder korrigieren.

bei ganz hartnäckigen fällen mussdann doch der verschlissene Schliesszylinder erneuert werden(Reparatursatz)

der schliesszylinder besteht ja aus 2 inneinander drehenden Zylindern/die können verschleissen,die müssten dann also doch neu.

dann noch die verriegelungsrolle,wenn die nicht freigängig ist,entriegelt der schliesszylinder nicht.

fehlende defekt verschlussklappe ist nicht gut:schmutz/feuchtigkeit kann ungehindert eindringen.

ansonsten Verschlissene/schlecht gefrässte Schlüssel erneuern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen