ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Opel soll bei GM bleiben....

Opel soll bei GM bleiben....

Themenstarteram 3. November 2009 um 23:11

Quelle: www.stern.de

+++EILMELDUNG+++ General Motors will Opel behalten

Der US-Autokonzern General Motors hat beschlossen, Opel im Konzern zu lassen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge entschied sich der GM-Verwaltungsrat gegen den geplanten Verkauf der deutschen Tochter an den Zulieferer Magna.

Beste Antwort im Thema

Es waren die superkompetenten Wirtschaftsexperten der Vorgängerregierung, welche die Bürgschaften zur Verfügung gestellt und das derzeitige Treuhandmodell nebst finanzieller Ausstattung entwickelt haben. Es waren superkompetente Mitglieder einer nicht mehr an der Regierung beteiligten Partei, welche im Verein mit superkompetenten Gewerkschaftsführen am lautesten nach staatlicher Unterstützung gerufen haben. Es war übrigens ein Wirtschaftsminister, der jetzt in anderer Funktion in der Regierung tätig ist, der sich öffentlich auch auf die Gefahr einer Insolvenz hin gegen das Verbrennen von Steuergeldern ausgesprochen hat. Es waren dann wieder die superkompetenten Vertreter der nicht mehr an der Regierung beteiligten Partei und insbesondere ihr damaliger Kanzlerkandidat, welche dann auch vor persönlichen Angriffen gegen diese Stimme der Vernunft nicht zurückgeschreckt sind.

Es sind seit über einem Jahr superkompetente MT-Mitglieder, die teilweise auf Stammtischniveau jede Woche eine neue Sau zu diesem Thema durchs Dorf treiben. Und weil es denen in erster Linie darum geht, Dampf abzulassen, wird dann lang und breit im Saab-Forum über Opel geschrieben. Vielleicht sollte sich der eine oder andere doch mal in seine Denkfabrik zurückziehen und danach das Forum mit seinen Gedanken verwöhnen.

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

:eek: Meine Güte, was für ein Irrsinn da abgeht. Vorhin habe ich noch im Radio gehört, dass die Opel-Belegschaft bei einem Verkauf an Magna auf einen Gehaltsanteil verzichten wollte, gegen 10 % Anteile. Und jetzt? Jetzt schmeissen wohl die superkompetenten Wirtschaftsexperten unserer tollen frischgewählten Regierung GM unsere sauer verdienten Steuergelder hinterher. Damit GM erst nächstes Jahr den Laden dicht macht. Oder glaubt jemand im Ernst, dass ein grotesk schlecht geführtes Unternehmen wie GM plötzlich Opel zum Erfolg führen kann? :(

Es waren die superkompetenten Wirtschaftsexperten der Vorgängerregierung, welche die Bürgschaften zur Verfügung gestellt und das derzeitige Treuhandmodell nebst finanzieller Ausstattung entwickelt haben. Es waren superkompetente Mitglieder einer nicht mehr an der Regierung beteiligten Partei, welche im Verein mit superkompetenten Gewerkschaftsführen am lautesten nach staatlicher Unterstützung gerufen haben. Es war übrigens ein Wirtschaftsminister, der jetzt in anderer Funktion in der Regierung tätig ist, der sich öffentlich auch auf die Gefahr einer Insolvenz hin gegen das Verbrennen von Steuergeldern ausgesprochen hat. Es waren dann wieder die superkompetenten Vertreter der nicht mehr an der Regierung beteiligten Partei und insbesondere ihr damaliger Kanzlerkandidat, welche dann auch vor persönlichen Angriffen gegen diese Stimme der Vernunft nicht zurückgeschreckt sind.

Es sind seit über einem Jahr superkompetente MT-Mitglieder, die teilweise auf Stammtischniveau jede Woche eine neue Sau zu diesem Thema durchs Dorf treiben. Und weil es denen in erster Linie darum geht, Dampf abzulassen, wird dann lang und breit im Saab-Forum über Opel geschrieben. Vielleicht sollte sich der eine oder andere doch mal in seine Denkfabrik zurückziehen und danach das Forum mit seinen Gedanken verwöhnen.

am 4. November 2009 um 12:13

Hallo Leute,

hallo Saab - Fan`s,

nachdem ich bisher immer nur gelesen habe, möchte ich die passive Zeit beenden und das zu einem Zeitpunkt, der für unsere Hausmarke eher kritischer ist, als vielleicht angenommen.

Ich gebe "Advokat" nur ansatzweise Recht in Bezug auf den Platz der Opelentscheidung seitens GM auf dem Saabforum. Denn auch darüber sollte hier mal philosopisch nachgedacht werden, auch wenn wir in diesem Punkt nichts beeinflussen können.

Beim genaueren Hinsehen finde ich die ganze Vorgehensweise von GM schon irrsinig.

Nachdem Gestern die Nachrichten erstmals in die Richtung ging, habe ich mich im Netz mal schlau machen wollen, wie weit die Vertragsgestalltung bei dem Saabverkauf sind. Ergebniss, bis auf Vorverträge und Zusagen gibt es nichts Handfestes. Leider! Also bin ich weiterhin optimistisch eingestellt und hoffe wenigstens für unsere Trollmarke einen positiven Ausgang.

Da aber die laufenden Modelle in Symbiose mit GM / Opelteilen entstanden sind, kann eine Opelinsolvenz der Marke Saab Steine auf dem Weg zum aufsteigenden Nischenhersteller bedeuten, oder..???

also abwarten,

was uns noch erwartet

viele Grüße

Beim genaueren Hinsehen finde ich die ganze Vorgehensweise von GM schon irrsinig.

 

Irrsinnig genial ausgebufft, finde ich!

 

Die Bundesregierung stellt Bürgschaften in Höhe von 4.500.000.000 Euro zur Verfügung und GM nimmt sie jetzt einfach selbst in Anspruch!

 

Aus welchem Grund sollte man Opel denn jetzt abgeben, so einfach kann man doch kein Geld verpulvern für das man nicht haften muß!

 

Und wenn es nicht klappt, dann gibt es in zwei Jahren halt neues Geld vom Staat - für wen auch immer - sind doch Peanuts für ein reiches Land wie das der BRD! ;)

 

 

 

 

 

am 4. November 2009 um 13:10

"Irrsinnig genial ausgebufft, finde ich!

Die Bundesregierung stellt Bürgschaften in Höhe von 4.500.000.000 Euro zur Verfügung und GM nimmt sie jetzt einfach selbst in Anspruch!"

so Einfach wird es wohl nicht werden, denn die Verträge / Vorverträge sind an den Verkauf an Magna gebunden. Da dies wegfällt, muß weiterhin neu verhandelt werden, und zwar nachdem x- Plan.

Entscheidens ist doch die Tatsache, dass der 9-5 II ein Großteil an GM Teile drin und unter dem Blech haben wird. Deshalb meine Bemerkung über den Vorgang.

Zitat:

Original geschrieben von Suedschwede_66

 

so Einfach wird es wohl nicht werden, denn die Verträge / Vorverträge sind an den Verkauf an Magna gebunden. Da dies wegfällt, muß weiterhin neu verhandelt werden, und zwar nachdem x- Plan.

Welche Verträge meinst Du? Woher weißt Du, daß lediglich Vorverträge geschlossen worden sind und daß aus ihnen gerade nicht der Abschluß von (Haupt-)Verträgen verlangt werden kann? Welche finanzielle Hilfen wurden wem in Aussicht gestellt und Verstoßen nicht gegen EU-Wettbewerbsrecht?

Werden GM-Gleichteile auf Opelmaschinen nach Opelschutzrechten produziert oder "gehört" alles GM in USA und fiele nicht in die Opelinsolvenzmasse?

Wer weiß etwas? Wer weiß nichts, sagt aber trotzdem etwas?

 

Hallo Jungs

Ich bin erstaunt, aber nicht wirklich überrascht.

Wieso sieht das für mich alles nach einem abgekarteten Spiel Obama-Merkel aus. Eh mich jetzt jemand aus irgendeiner Ecke anpfeift, ich bin Ausländer und habe weder mit CDU, SPD, FDP und diesem Wendehals aus dem Saarland etwas am Hut. Die Grünen sind mir übrigens hier wie dort egal.

 

Let´s make a Deal.

Warte bis nach der Bundestagswahl und dann kannst Du machen was Du willst.

 

Gruss

 

Luxi

Zitat:

Original geschrieben von Luxi

Hallo Jungs

Ich bin erstaunt, aber nicht wirklich überrascht.

Wieso sieht das für mich alles nach einem abgekarteten Spiel Obama-Merkel aus. Eh mich jetzt jemand aus irgendeiner Ecke anpfeift, ich bin Ausländer und habe weder mit CDU, SPD, FDP und diesem Wendehals aus dem Saarland etwas am Hut. Die Grünen sind mir übrigens hier wie dort egal.

 

Let´s make a Deal.

Warte bis nach der Bundestagswahl und dann kannst Du machen was Du willst.

 

Gruss

 

Luxi

Hallo Luxi.:)

Dieses Szenario hatte ich schon vor 8 Wochen oder länger vorhergesagt, nachdem GM den Verkauf immer weiter verschleppt hatten.:)

Steht auch irgendwo hier in meinen Beiträgen geschrieben.;)

Sobald die Regierungen der europäischen Staaten finanzielle Hilfen anbieten...werden Opel und Saab nicht verkauft!!!

Die greifen die Moneten ab und das Geschäft läuft weiter.

Die Ami´s sind in der Beziehung knallhart und menschlich gesehen die reinsten Verbrecher!!!

Obama wurde schon abgezogen...jetzt ist Frau Merkel dran...und anschliessend die EU!!!

Wenn in Deutschland zwei Werke geschlossen werden und im Gegenzug zwei Werke in Polen und Tschechien entstehen.:D

Man muß keine Wirtschaftswissenschaft studiert haben, um den Verlauf zu "fühlen".

Gesunder Menschenverstand und Lebenserfahrung reichen durchaus.:D

Und ich bin Holländer...genetisch gesehen der Kaufmann schlechthin.;)

Wenn man einen Juden bescheissen will, muß man einen Holländer mitnehmen.:D

Ferdinand Dudenhöfer könnte von uns noch lernen.:D

am 4. November 2009 um 23:12

Welche Verträge meinst Du? Woher weißt Du, daß lediglich Vorverträge geschlossen worden sind und daß aus ihnen gerade nicht der Abschluß von (Haupt-)Verträgen verlangt werden kann? ......

Werden GM-Gleichteile auf Opelmaschinen nach Opelschutzrechten produziert oder "gehört" alles GM in USA und fiele nicht in die Opelinsolvenzmasse?

Wer weiß etwas? Wer weiß nichts, sagt aber trotzdem etwas?

 

Erstmal wird nur was gesagt, wenn man etwas belegtes weiß!

und nicht meint, irgendwelche Floskeln kund zu tun.

Da sind wir wieder bei den 6W:

Wer? meine Wenigkeit

Was? hat sich zu einem ernsten Thema wie der Zukunft Opel/Saab zu Wort gemeldet.

Wo? im MT

Wann? heute, nachdem in den letzten 24 Stunden sich

einiges bei der Konzernmutter GM getan hat.

Wieviele? hier nur zwei Beispiele:

http://www.welt.de/.../...Koenigsegg-einig-ueber-Verkauf-von-Saab.html

http://www.presseportal.de/pm/40841/1459545/saab_deutschland_gmbh

und speziel bei Opel

http://www.finanznachrichten.de/.../...tung-auf-kurs-gm-pleite-016.htm

Weitere? das Web ist Voll damit, werde hier keine Schleichwerbung für interessante Info-Portale machen, kann dich Beruhigen, Bild.de ist nicht dabei!

Über Inhalte und vor Allem Klauseln wird man nichts bzw Wenig finden. die wohl einzig Bekannte ist, dass bei Scheitern des

Verkaufes der Überbrückungskredit zurück gefordert werden kann.

was eigentlich unsere Zielmarke SAAB betrifft, eiert hier GM sogar nochmehr rum. (siehe aufgeführte Webseite Koen. und GM.

was die Nutzungsrechte anbetrifft, habe ich bei meiner Arbeit Erfahren dürfen, das die Patente (Opel und Teile Saab) zum Jahreswechsel komplett bei GM in detroit lagen. So wie ich die Regelung zu New Opel es verstanden habe, wurden diese nun zurück gegeben. Bisher hat Opel für jeden neuen Wagen einen nicht unerheblichen Betrag "Lizensgebühr" an GM zahlen müssen. Ob es bei Saab auch so ist, weis ich nicht. Jedenfalls muß Saab für Teile aus dem Opel / GM sortiment kräftig bezahlen. Nennt man Kostenstellenausgleich.

Beispiel: Opel Eisenach, Blechteile aus dem Werk Spanien, Eisenanch zahlt an Spanien mehr, als wenn die Komponenten aus einem deutschen Werk kommen würden, (auch hier gibt es einige Nachzulesende Artikel im Web.

Bis Modelljahr 2011 bleiben Saab und Opel bei GM. GARANTIERT!!!

Dann sind alle Gelder und Subventionen abgegriffen und die Läden werden DANN Insolvenz anmelden.

GM ist pleite und kann den Überbrückungs-Kredit von 1,5 Milliarden zurückzahlen???

Das ist Geld, welches im GM-Konzern nur verschoben wird!!!

Das Geld ist nicht vorhanden, nur auf dem Papier!!!

Das wird eine Insolvenz-Verschleppung im grossen Rahmen...und alle Beteiligten machen die Augen zu.:(

Augen zu und durch...ist die Devise.:eek:

Opel und Saab gehen nach 2012 über die Wupper.

So sicher, wie das Amen am Ende des Gebets steht.:)

Die Auto-Produktion ist weltweit über dem Bedarf.

Es werden mehr Fahrzeuge gebaut, wie gebraucht werden.

Der Verkauf geht nur noch über den Preis.

Und den schwächsten Anbieter beißen die Hunde.;)

Wer schon pleite ist, kann nicht mehr mit dem Preis konkurrieren.

 

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Bis Modelljahr 2011 bleiben Saab und Opel bei GM. GARANTIERT!!!

 

Dann sind alle Gelder und Subventionen abgegriffen und die Läden werden DANN Insolvenz anmelden.

 

GM ist pleite und kann den Überbrückungs-Kredit von 1,5 Milliarden zurückzahlen???

Das ist Geld, welches im GM-Konzern nur verschoben wird!!!

Das Geld ist nicht vorhanden, nur auf dem Papier!!!

 

Das wird eine Insolvenz-Verschleppung im grossen Rahmen...und alle Beteiligten machen die Augen zu.:(

Augen zu und durch...ist die Devise.:eek:

 

Opel und Saab gehen nach 2012 über die Wupper.

So sicher, wie das Amen am Ende des Gebets steht.:)

 

Die Auto-Produktion ist weltweit über dem Bedarf.

Es werden mehr Fahrzeuge gebaut, wie gebraucht werden.

Der Verkauf geht nur noch über den Preis.

Und den schwächsten Anbieter beißen die Hunde.;)

Wer schon pleite ist, kann nicht mehr mit dem Preis konkurrieren.

Hallo Chris,

 

ich befürchte, deine Analyse trifft den Nagel auf den Kopf!:mad:

 

Ist halt mal wieder eine Bestätigung, daß Regierungen nur noch Erfüllungsgehilfen der Masters of War Money darstellen.

 

Viellicht bräuchte es sowas wie the Universal Soldiers Konsumers auf breiter Ebene um den Produzenten solcher sehr fragwürdigen, imho unethischen Praktiken dort weh zu tun, wo es denen weh tut! Stell Dir mal vor, es ist GM und keiner kauft deren Produkte! Zumindestens nicht die wo direkt GM draufsteht!

 

Wolf 

 

 

am 5. November 2009 um 1:06

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Bis Modelljahr 2011 bleiben Saab und Opel bei GM. GARANTIERT!!!

Dann sind alle Gelder und Subventionen abgegriffen und die Läden werden DANN Insolvenz anmelden.

GM ist pleite und kann den Überbrückungs-Kredit von 1,5 Milliarden zurückzahlen???

Das ist Geld, welches im GM-Konzern nur verschoben wird!!!

Das Geld ist nicht vorhanden, nur auf dem Papier!!!

Das wird eine Insolvenz-Verschleppung im grossen Rahmen...und alle Beteiligten machen die Augen zu.:(

Augen zu und durch...ist die Devise.:eek:

Opel und Saab gehen nach 2012 über die Wupper.

So sicher, wie das Amen am Ende des Gebets steht.:)

Die Auto-Produktion ist weltweit über dem Bedarf.

Es werden mehr Fahrzeuge gebaut, wie gebraucht werden.

Der Verkauf geht nur noch über den Preis.

Und den schwächsten Anbieter beißen die Hunde.;)

Wer schon pleite ist, kann nicht mehr mit dem Preis konkurrieren.

:eek: Wollen wir hoffen, dass sich deine Prognosen nicht bewahrheiten. Ich frag jetzt auch nicht, wo du deine Erkenntnisse her hast und welche Beweise du vorbringen kannst. :p

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

 

Die Ami´s sind in der Beziehung knallhart und menschlich gesehen die reinsten Verbrecher!!!

Stimmt, die doofen Amis hatten wir auch schon 2 Wochen lang nicht mehr, wurde daher mal wieder Zeit. Das sind aber auch üble Burschen, verkaufen einfach ihr Eigentum nicht, obwohl doch ein Haufen deutscher Gutmenschen schon ausgeheckt hat, wie der doofe Ami sein Geschäft am besten dem Ösi, dem herzensguten Schlawiner, und dem mildtätigen Russen in den Schoß legt. Aber diese Verbrecher sagen einfach meins bleibt meins.

Dann haben wir aber noch den faulen Tomy vergessen. Der jubelt über den Verbleib bei GM, weil er beim Magna-Deal nämlich hinten runter gefallen wäre. Gut, das hat der feine Deutsche halt so in Kauf genommen. Wäre ja noch schöner, wenn er mit dem Geld seiner Steuerzahler auch noch den arbeitsscheuen Tomy retten würde. Aber nicht jetzt den Deutschen einen Verbrecher nennen, weil er nur seine eigenen Interessen verfolgt.

Was machen wir denn mit dem frittenfressenden Belgier? Der hat sich auch gefreut. Ja versteht der denn nicht, daß er für eine gute Sache geopfert worden wäre?

am 5. November 2009 um 10:17

Schade, das die Diskusion sich zunehmend dem kleineren Nivau der Redner aus Politik und Gewerkschaften annähert. Hatte hier eigentlich mehr Inhaltliches erhofft.

aber, was solls. Ist halt so!::(

Fakt bleibt: Der Verkauf von Opel ist negiert, und der von SAAB noch nicht abgeschlossen und unterschrieben!, Wer da böses denkt!;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Opel soll bei GM bleiben....