ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. opel astra f läuft kalt perfekt sobald warm nur Probleme

opel astra f läuft kalt perfekt sobald warm nur Probleme

Opel Astra F
Themenstarteram 29. Januar 2015 um 16:14

Guten tag liebes forum :)

Habe die sufu benutzt aber leider nichts derartiges gefunden.

Also zu meinem Problem: ich habe einen 92er opel astra f 1.8i

Mein erstes Auto und seit Beginn an nur Probleme naja dazu muss ich sagen das er 6 Jahre in einer Garage stand vor dem ersten Start wurden alle Flüssigkeiten gewechselt, selbstverständlich wurden die Zündkerzen auch gewechselt dazu noch die siffende ventildeckeldichtung.

Wenn der Wagen kalt ist springt der gut an er dreht nur ein wenig langsam beim Start, aber sobald er warm gefahren wurde geht er einfach aus sobald die Kupplung getreten wurde :o

Ich weiß leider keinen Rat mehr und nach dem schon 1000€ für etliche neuteile rein gesteckt wurde geht langsam auch das Geld eines auszubildenden zu neige.

Entschuldigt Rechtschreibfehler mit dem Handy funktioniert das nicht ganz so gut wie ich will :P

Ich danke schon mal im voraus

Ähnliche Themen
19 Antworten
Themenstarteram 29. Januar 2015 um 16:22

Und beim Versuch eines sofortigen Neustarts kommt nichts außer georgel und das was noch dazu kommt das keine Motorkontrolleuchte blinkt :)

Puh, kann eigentlich nur die Schubabschaltung sein. Die geht glaube erst wenn warm. Was für ein Radio ist verbaut? Sollte es kein org. sein klemm mal das Geschwndigkeitsignal an dem Radio ab...

Wenn du an dem TIDdingens. Also Uhr und Thermometer beide Knöpfe drückst sollte die Geschwindigkeit angezeigt werden. Nur bis 9km/h oder meinetwegen auch 15, kA. Jedenfalls kann man da abschätzen ob das Signal passt...

Ansonsten halt Tempgeber fürs STG also der 2-Polige oder Lambdasonde vielleicht.

Du solltest auch mal schreiben für was du 1000€ versenkt hast...

Was dreht langsam beim Start? Anlasser?

Zitat:

@Andre19952901 schrieb am 29. Januar 2015 um 16:22:38 Uhr:

Und beim Versuch eines sofortigen Neustarts kommt nichts außer georgel und das was noch dazu kommt das keine Motorkontrolleuchte blinkt :)

Hallo Andre,wie Du es schilderst,läuft der Motor bis er warm wird,könnte an der Benzinpumpe liegen,mal die Kontakte überprüfen.Ich geh davon aus,das die Zündung auch im warmen Zuatand des Motors richtig funktioniert. Wenn der Opel eine weile gestanden hat, ist es möglich das Kontakte oxidiert sind die zu Temperatur oder Drucksensor führen. Schlechte Kontakte könnten sich erwärmen und falsche Meßwerte liefen.Was heist bei Dir georgel? kriegt er genuch Sprit ?

Deswegen ist eine Ferndiagnose schwierig.

MfG

Themenstarteram 30. Januar 2015 um 0:27

Also danke erst mal für die antworten, es ist ein Pioneer Radio verbaut das originale hab keinen Ton mehr von sich tid funktioniert leider nicht mehr denke mal das einfach die Birnen durch sind da innerhalb der kompletten Mittelkonsole kein Licht mehr vorhanden ist.

Und ja den Anlasser meine ich der dreht nach dem aprubten ausgehen sogar noch langsamer :o

Für 1000€ wurden zahnriemen, Keilriemen,wasserpumpe, lichtmaschine, gaszug, achsmanschetten,ventildeckeldichtung bremsen,bremsflüssigkeit und diverse roststellen repariert :)

Georgel heißt für mich das er immer weiter versucht zu starten kommt aber einfach nichts, aber sobald man mit dem Gas pumpt kommt er.

Themenstarteram 30. Januar 2015 um 0:30

Und immer bevor er ausgeht fühlt es sich so an als würde er nur auf drei Zylindern laufen also sehr unruhiger lauf :o was ich schon mal in Betracht gezogen hab aber leider noch nicht nach gucken konnte das vielleicht die Entlüftung vom Tank zu ist und das wenn die Luft raus ist ein Unterdruck herrscht wodurch die Benzinpumpe nichts mehr fördern kann :)

Bitte steinigt mich nicht für diese Theorie bin absoluter Anfänger aber in der Theorie klingt das für mich garnicht so unwahrscheinlich ;)

Als erstes steht eine neue Batterie auf deiner Liste.

Ich glaube allerdings nicht an Sensoren. Dann sollte er einen Fehler werfen und die MKL ist an. Blinken ist nicht besser! Das wäre die Wegfahrsperre...

Mozart, Schubabschaltung funktioniert oberhalb 1500U/Min... Da glaub ich nicht dran.

Was der TE zu machen hat:

Kombi oder CC??

Bei CC Rückbank hochklappen und vor dem Start nur die Zündung an. Hören ob die Benzinpumpe unter der Rückbank vorpumpt. Etwas später klickt im Beifahrerfussraum (A-Säule) das Benzinpumpenrelais.

Dann legst du dir eine zusätzliche Zündkerze ins Auto. Wenn er wieder nicht startet machst du diese Zündkerze an ein Kabel und legst sie auf Masse (Motor). Eine 2. Person startet, du schaust ob ein Funken kommt... Wenn JA, schraub eine Kerze aus dem Motor und schau ob die Nass ist (Benzin).

-->Solltest du dieses "nicht anspringen" provozieren können, so kannst du den Ansaugstutzen über der Drosselklappe abbauen und kannst da einfach reinschaun. Du müsstest sehen, ob da Benzin über der Drosselklappe eingespritzt wird.

Das wären die ersten Schritte dir ich gehen würde: Zündung, Benzin, Benzinversorgung...

Wenn er beim Starten keine vernünftige Drehzahl erreicht, Batteriespannung beim Startvorgang messen. Batterie oder Kabel defekt. Wenn Batterie gut ist, mit Starterkabel die Batterie kabel brücken. Einmal von Bat.- auf Motor und einmal mit Bat.+ auf Anlasser.

Wenn kein Erfolg, Anlasser evtl. def..

Und nun den Temperaturfühler der Einzpritung prüfen. Wenn der immer kalt meldet, säuft dir dein Motor im warmen Zustand ab, und springt nur bedingt mit Gas geben an!

ich würde mal meinen das er nur ein masseproblem hat. Diese mal abklären, aber nicht nur an der Bat.!!!

am Motor und Rahmen sind auch welche. Nach der langen Standzeit können diese Fehler einen schon mal zur weisglut bringen.

Die Schubabschaltung ist kein extra Bauteil. Auch bekannt als LLR. der ist auch unter 1500 Motordrehzahl aktiv.

Der Regelt auch diese. wenn er hängt kriegt der Motor nicht die Luft die er benötigt. Möglich das dazu auch die Bypassbohrung verstopft ist. Ständiges problem mit der Original Bohrungsöffnung.

Da er ja wenn er kalt ist diese Sachen Ignorirt kann es auch daran liegen.

Saugrohr würde ich jetzt nicht abbauen. Wie gesagt er läuft ja.

Themenstarteram 30. Januar 2015 um 8:33

Batterie ist neu :) das aus gehen ist auch nicht Drehzahlabhängig immer nur sobald der Motor warm ist und die Kupplung getreten wurde.

Danke für die antworten und werde mich nach der Arbeit mal auf die suche nach dem Problem begeben :) vielleicht auch mal eine Probefahrt mit einem Kfz mechatroniker?

Zitat:

@sven750_2 schrieb am 30. Januar 2015 um 08:22:13 Uhr:

 

Die Schubabschaltung ist kein extra Bauteil. Auch bekannt als LLR. der ist auch unter 1500 Motordrehzahl aktiv.

Der Regelt auch diese.

Nöpe... Die Einspritzung wird "ausgeschalten". Sonst würde er ja weiter einspritzen. Was den erwünschten Effekt nicht bringen würde...

Das schlaue Opel Buch, Spuckt hier auch aus, Einspritzdruck zu Hoch.

Hört sich nach einem vile zu überfetteten Motorlauf an.

Einspritzdruck zu hoch heißt: Druckregler defekt oder Rücklauf zu!

Denke eher an: Einspritzzeit zu lang, und diese wird vom Steuergerät berechnet.

Und hier ist eine der wichtigsten Eingangssignale die Temperatur (Kaltlaufanreicherung).

Ich sag ja Tempsensor, Lambda oder Schubabaschaltung. Da ein Radio verbaut wurde, raus damit zum test.

Der LLR hat mit der Schubabschaltung so !!erstmal!! nichts zutun. Die Schubabschaltung ist kein Bauteil sondern ein Teil der Programmierung. Einbezogen sind Drehzahlsignal, Geschwindigkeitssignal, DK Poti, LLR, Temp...

Ich hatte mal das Prob. das der Anschlag der DK etwas zu weit eingeschlagen war. Drosselklappe ging zu weit zu und der Motor gern mal aus. Kam auch est warm wirklich zum tragen....

Dazu wäre die motortemp interessant. Ob der schwellenwert für sie Sensoren schon erreicht wurde... Warm und kalt sind mir zu schwammige aussagen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. opel astra f läuft kalt perfekt sobald warm nur Probleme