ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Druck auf Kühlschläuchen, Gluckern und Rauch aus Ausgleichsbehälter, Opel Astra F 1.4

Druck auf Kühlschläuchen, Gluckern und Rauch aus Ausgleichsbehälter, Opel Astra F 1.4

Opel Astra F
Themenstarteram 11. September 2018 um 20:31

Hallo Zusammen,

mein Auto macht leider Probleme. Kann mir da bitte einer helfen:-)

Es find vor ca. 2 Wochen an, dass er beim Anfahren im kalten Zustand gluckerte. Sobald er warm ist hört dies auf.

Letzte Woche ist mir dann ein Kühlerschlauch geplatzt als ich auf der Autobahn unterwegs war.

(Zum Glück nahe einer Ausfahrt und Werkstatt.) Hab dann einen neuen Schlauch und Kühler einbauen lassen. Habe gleich auch einen Kompressionstest machen lassen. Alles normal.

Gluckern ist nun nach wie vor da. Zudem fiel mir auf, dass die Schläuche nach der Fahrt (Autobahn, 30km) immer sehr hart sind. Es zischt auch leicht aus dem Ausgleichsbehälter. Heute habe ich den Behälter nach der Fahrt mal aufgemacht und festgestellt, dass eine Art weißer Rauch aus dem Behälter kommt. (Auto ist dabei aus.)

Was kann das sein?

ZKD?!

Ich füge mal ein parr Bilder bei:-)

Grüße

Rettring

20180911-180804-1
20180911-201942
Ähnliche Themen
17 Antworten

Ich habe keine Ahnung, was dahingehend fahrzeugspezifisch ist, aber mal als kleinen Anfängerkurs ein paar Details:

Wasser dehnt sich nicht nur bei Abkühlung unter 4° C aus, sondern auch bei Erwärmung darüber. Abhängig davon wie stark der Motor aufgeheizt wird, entsteht dabei auch Dampf. Der Ausgleichsbehälter ist dazu da, um eine gewisse Ausdehnung entsprechend auszugleichen und dadurch die Kühlwasserschläuche zu entlasten. Ganz wichtig ist, dass man niemals, wirklich niemals den Ausgleichsbehälter direkt nach einer Fahrt öffnet, denn der Motor ist dann immer noch aufgeheizt und ebenso auch das Kühlwasser. So etwas kann schlecht für den Motor enden und auch für die Person, die da den Ausgleichsbehälter öffnet, denn der steht dann, je nach Temperatur gewaltig unter Druck, wodurch einem beim Öffnen der Deckel noch stärker entgegen schießen kann, als der Korken einer Sektflasche. Der Schaden für den Motor würde aus der fehlenden Abkühlung folgen. Was da weiß heraus-"qualmt" ist kein Qualm, sondern Dampf, also Wasser. Und wenn das ausströmt, bedeutet das, dass es nicht mehr im Kühlkreislauf ist.

Wenn Du das alles schon nicht weißt, gib Deine Beschreibung, etwa dieses Gluckern an die Werkstatt weiter und lass die sich darum kümmern, vor allem aber halte Dich dann vom Motorraum fern. Oder willst Du Dir auf die Dauer Dein Auto ruinieren?

Themenstarteram 12. September 2018 um 12:00

Hi Thomas, da hast Du sicherlich recht.

Aber der Dampf riecht gewaltig nach Abgas. Zudem ist extremer Druck auf dem Schlauch.

Würde da so eine CO Messung Gewissheit bringen?

(Hatte ich jetzt öfter im Forum gelesen.)

Abgase im Kühlwasser= Zylinderkopfdichtung

Edit: Abgase im Kühlsystem steigt der Druck gewaltig, daher ist Dir der Schlauch auch auf der AB abgeflogen ..

Ganz einfacher Test:

-Motor kalt

-Deckel vom Kühlmittelbehälter ab

-Motor starten

-am Gaszug im Motorraum Gas geben und dabei Behälter beobachten

-steigen nun Gasblasen auf ist ein Schaden an der ZKD wahrscheinlich

@ mhdot

Aber ganz wichtig ist dann wirklich, dass man diesen Test, den Du da beschreibst, nur mit einem kalten Motor macht. Sobald der Motor warm gelaufen ist, würde der Druck im Kühlsystem ja wieder steigen und Blasen könnten dann durch das Wasser aufsteigen.

@ rettring

Möglicherweise könnte eine CO-Messung helfen, aber wenn die Verbrennung sauber genug ist, wird eine Kohlenmonoxidmessung wohl nicht viel ergeben.

Themenstarteram 13. September 2018 um 21:29

Danke für eure Hinweise:)

Hatte heute vorm Losfahren den Deckel vom Kühlwasser mal leicht geöffnet gelassen bzw nicht bis zum Anschlag gedreht.

Nach der Autobahn war danach kein Druck auf dem System. Eventuell ist auch einfach nur das Ventil im Deckel kaputt?

Werde jetzt morgen mal den Test von MHdot probieren. Danach lasse ich eine CO2 Messung machen. Und wenn das alles nichts bringt. Dann wechsel ich mal den Deckel;)

Mit dem Deckel kann sein

Aber weil du auf der Autobahn warst und Deckel nicht ganz zu war kann es sein das du jetzt deine ZKD zerschossen hast

Das kühlsystem muß unter Druck stehen, da das Wasser sonst kocht.

Also mit Pech hast jetzt deiner ZKD den Rest gegeben

Aber da ich selbst 1.4er gefahren bin und die Symptome kenne und auch dachte ist der Deckel kann ich dir jetzt schon sagen ist zu 99% die ZKD

Themenstarteram 21. September 2018 um 20:29

Habe den Test von MHdot nun zweimal ausgeführt. Einmal vor ein paar Tagen dabei ist beim Gasgeben nach einer Weile eine ganz ganz kleine Blase einmal aufgestiegen ansonsten 3 Minuten lang gar nichts.

Mein Auto fuhr die letzten Tage dann auch ganz normal. Heute bockte es aber irgendwie beim Anmachen.

Habe dann den Test nochmal wiederholt. Habe dabei festgestellt, dass beim Gasgeben keinerlei Luftblasen Kommen. Wenn man dann aber vom Gas geht steigen 2-3 Blasen auf. Das Ganze kann man beliebig oft wiederholen.

Wie ist das Ganze zu bewerten? :/

Gluckern im kalten Zustand hört auf, wenn der Motor warm ist. Kühlerschlauch wird knochenhart wegen Überdruck. Das sind typische Anzeichen für einen Haarriß in der Kopfdichtung, vermutlich zwischen 3. und 4. Zylinder. Wenn Du den Kopf runter nimmst, und der Kolben vom 4. Zylinder ist obenher blitzsauber, ist das der Beweis.

Hintergrund ist, daß der Riß durch den höheren Materialdruck bei Erwärmung (Materialausdehnung) dicht gedrückt wird.

Ich fahre den 1,6l 71 PS Caravan, 282tkm mittlerweile, 2014 Kopfdichtung gemacht nach den von Dir beschriebenen Anzeichen. Ist aber wieder fällig wegen Kühlmittelverlust vorne rechts. Dieses Mal laß ich den Kopf schleifen, vielleicht wird dann alles gut.

Dann hab ich mittlerweile noch einen 95er Caravan mit 71 PS, blubbert auch furchtbar im kalten Zustand, erst 120tkm auf der Uhr. Ist wohl irgendwie ne Krankheit bei den Motoren.

Also unter´m Strich: Ich sage Kopfdichtung. Bitte in jedem Fall das Endergebnis öffentlich machen.

M.f.G.: Burkhard C

Themenstarteram 27. September 2018 um 10:41

@ MHdot: habe Deinen Test mehrfach gemacht. Beim Gasgeben keinerlei Luftblasen. Wenn man vom Gas geht steigen 2-3 Blasen auf. Das Ganze kann man beliebig oft wiederholen. Wie würdest Du das deuten?

Hast jetzt mal einen Co test machen lassen

Es ist die Kopf dichtung

Zitat:

@bastard89 schrieb am 27. September 2018 um 18:13:57 Uhr:

Hast jetzt mal einen Co test machen lassen

Es ist die Kopf dichtung

Jupp, wenn man bedenkt, ist es bei dem Motor keine große Sache ..

Kalterzustand -- Blasen -- dann drückt er Abgase in den Kühlmittelkreislauf ..

@rettring Jau, die Luftblasen haben da im Kühlkreislauf nix zu suchen. Der Schaden wird noch sehr gering sein. Also gucken wenn man Zeit hat entsprechend den Austausch einplanen. Evtl. gleich Zahnriemen, Wasserpumpe, Thermostat mit machen.

Den Öldeckel abnehmen und wenn da schon der hellbraune Pudding drinhängt, dann ist es die ZKD. Morgen mache ich wieder einen, da ist die auch kaputt, zunächst war es nicht offensichtlich, jetzt aber schon. Eindeutiger Fehler.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Druck auf Kühlschläuchen, Gluckern und Rauch aus Ausgleichsbehälter, Opel Astra F 1.4