ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Opel Antara, nie wieder, 3 Jahre nur Ärger, 4 Getriebe Schäden und vieles mehr

Opel Antara, nie wieder, 3 Jahre nur Ärger, 4 Getriebe Schäden und vieles mehr

Opel Antara L-A
Themenstarteram 29. Juni 2015 um 11:53

Vor ca. 3 Jahren kaufte ich mir einen nagelneuen Opel Antara 2,2 CDTI mit 163 PS Design Edition.

Wir hatten in den 3 Jahren so viel Probleme wie noch nie mit einem anderen Auto.

Unter anderen wurden bei einer Laufleistung von erst 37.000 KM folgende Mängel repariert:

4 Getriebeschäden (dazu weiter unten mehr)

Antriebswelle Defekt

Turbolader defekt

Ölwanne undicht

Einspritzdüsen defekt

Anlasser defekt

Motor Steuerkettengehäuse undicht, defekt

Türverkleidung bekam risse

Sitze wurden rissig

Verkleidung Amaturenbrett massive Spaltmaße, durch Sonne verzogen

Rost am Heck beim Rücklicht

Funkfernbedieung defekt

Turbo erneut undicht

Kupplung defekt

Der Oberhammer 3 mal wurde die Schwungscheibe erneuert, da defekt!!!!!

Scheibenwaschanlage defekt, Wasser spritzte in Motorraum

Einspritzanlage undicht, ganzer Diesel spritzte in Motorrad

Dieselpumpe macht seltsame Geräusche

Motor im Leerlauf macht seltsame Geräusche (pfeifen)

Motor Batterie defekt, erneuert

Rückrufaktion wegen Anlasser

Temperatursensor defekt

Auto sprang öfter nicht an, Fehler wurde nie gefunden

Alarmanlage ging ständig los, ohne ersichtlichen Grund.

Stoßstange hing auf einmal weg, Materialermüdung

Es traten noch etliche weitere defekte auf, unfassbar was alles auf 3 Jahre kaputt gehen kann, zudem erst bei einer Laufleistung von unter 40.000 KM.

Ich habe öfter Leihwagen gefahren als mein eigenes Auto.

Also, das Auto ist scheisse ohne Ende! Im März war das Auto keine 3 Jahre alt, es wurde wieder ein neues Getriebe verbaut, mittlerweile das Dritte, das letzte war nach 5.000 KM Schrott, beim Schalten machte es nur noch krachende Geräusche.

Wir fuhren das Auto wirklich schonend!

Und jetzt kommt der Oberhammer, letzte Woche stellte ich fest, dass das neue Getriebe komplett undicht ist. Es lief massiv Getriebeöl aus.

Zudem wurden wir in den letzten 2 Wochen 2 mal abgeschleppt!

Der ADAC stellte sogar fest, dass bei der letzten Getriebereparatur das Rohr samt Halterung für den Turboschlauch beim Einbau komplett vergessen wurde.

Der Turbo hat massiv schwarz rausgeraucht, wobei dieser vor einem Jahr auch schon reingekommen ist.

Leute der Antrag ist Erstzulassung 2012 gewesen, hatte erst 37.000 KM auf dem Tacho.

Schlussendlich habe ich einen Schlussstrich gezogen und das Auto verkauft.

Das Auto ist qualitativ einfach Schrott, man kann es nicht anders sagen.

Was an dem Auto schon alles kaputt war, ist unfassbar.

Ich rate jedem vom kauf eines Opel ab, mir hat der Opel, sowie die Autos davor (Astra J und 2 mal Astra H) sehr gefallen. Jedoch gab es nur Probleme, ständig Pannen und man musste abgeschleppt werden.

Zudem ist der Verbrauch einfach für die heutige Zeit mit weit über 9 Liter Diesel viel zu hoch.

Ich werde mir nie wieder im Leben einen Opel kaufen.

Opel in Rüsselsheim hat zwar immer wieder vieles auf Kulanz gemacht, aber was bringt das wenn einfach immer wieder was kaputt geht.

Der Antrag ist wirklich ein wunderschönes Auto gewessen, aber Technisch einfach Müll.

Ich habe mir jetzt einen VW Passat gekauft, ich bin absolut begeistert, man merkt schon wenn man die Türen schließt, dass es einen deutlichen Unterschied der Qualität gibt.

Zudem hat der Antara nach 3 Jahren schon angefangen zu rosten.....

Nie wieder Opel!

Auch wenn das meiste über Garantie gelaufen ist, was bringt mir das, wenn man sich auf ein Auto nicht verlassen kann.

Man möchte es ja fahren und nicht ständig Leihwagen fahren!

Auch im Bekanntenkreis fahren einige Opel, auch hier hörte man durch die Bank nur Probleme und defekte...

Dazu kamen dann Aussagen, als ich einen Getriebeschaden hatte, das Getriebe Pfiff ohne Ende, ich solle doch den Radio lauter stellen, dann würde ich das nicht mehr hören!

Unfassbar sowas.....

Ich wünsche Euch mehr Glück, wer in Betracht zieht, sich einen zu kaufen, dem rate ich persönlich ab. Ich kenne auch jemanden der hat das alte Model, hier das gleiche, ständige Werkstattaufenthalte und tausende Euros an Reparaturen.....

Beste Antwort im Thema
am 30. Juni 2015 um 21:36

@Antara 2,2 Facelift: Und warum hast du den Vertrag nicht gewandelt, wenn die Karre doch angeblich so "Schei****e war?

erstaunt fragender Gruss

Steuerkatze

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Boah, das ist ja wirklich extrem. Wir fahren seit ewigen Zeiten Opel, seit neuestem einen Opel Mokka und sind super zufrieden. Ein tolles Auto. Es tut mir echt leid, dass Du solche Probleme hattest und ich wünsch Dir mit dem Passat allzeit gute Fahrt.

Themenstarteram 29. Juni 2015 um 12:41

Ja, es ist wirklich extrem, ich denke beim Antara liegt es am Material, evtl. Ist das Getriebe auch zu schwach, habe mal ein wenig gegoogelt und von sehr vielen Getriebeschäden gelesen... Danke dir

Für mich klingt das eher nach einem binären Fahrstil ohne warm-u. kaltfahren. Auf der anderen Seite denke ich das so eine Fülle von Fehlern eher Folgefehler eines nicht lokalisierten Defekts sind (z.B. hängende Einspritzdüse oder so was).

Themenstarteram 29. Juni 2015 um 13:51

Das Auto wurde schonend warm gefahren, nur für Langstrecke benutzt, nach Autobahnfahrten wurde der Motor nicht sofort abgestellt. Besser behandeln kann man ein Auto nicht. Ich bin doch kein Idiot der im kalten Zustand Vollgas gibt. Ich habe es schwarz auf weiß das es ein Scheiss Auto ist und nicht am Fahrer lag. Wenn man ein Auto neu kauft passt man drauf auf. Stand immer in der Garage trotzdem rostete er. Miese Qualität und einfach viel Pech. Aber ich habe mittlerweile schon von vielen gehört die Probleme mit dem Getriebe haben

Themenstarteram 29. Juni 2015 um 13:52

Nur ich habe das Auto gefahren somit weiß ich das keiner damit falsch umgegangen ist

Garagen schützen nur vor Rost wenn sie auch belüftet sind, ansonsten hält sich darin ein feuchtes Klima.

Themenstarteram 29. Juni 2015 um 16:45

Die Garage hat nen Luftabzug Opel ist nicht gut da kannst sagen was du willst ;-)

Themenstarteram 29. Juni 2015 um 20:26

Ich habe mit vielen Kontakt aufgenommen, ich finde es erschreckend wie viele Leute bereits nach kurzer Zeit einen Getriebeschaden haben.

Materialermüdung okay, manche fahren vielleicht forsch, aber so viele Schäden deuten meiner Meinung nach auf ein entweder zu schwaches Getriebe oder auf schlechte Materialien hin. Es war die richtige Entscheidung dieses minderwertige Auto zu verkaufen, da ich die Befürchtung habe, dass man so oft ein neues Getriebe einbauen kann wie man will, wenn es nicht richtig entwickelt wurde wird es immer wieder kaputt gehen. Schade um ein solch schönes Auto! Was ich noch vergessen habe, was mich bei allen CDTI Motoren von Opel gewaltig genervt hat, ist das ständige Gurgeln. Wenn man vom Gas geht und der Kraftstoff zurück geht, gurgelt es gewaltig. Ist mir bei keinem anderen Hersteller aufgefallen. Es wurde seitens Opel versucht die Kraftstoffleitungen anders zu verlegen oder zu dämmen, jedoch ohne großen Erfolg. Das Geräusch ist Opel bekannt. Ich wünsche jedem, dass er nicht solch ein Montagsauto hat, wie ich es hatte. Bin ja gespannt wer das Auto kaufen wird, ich habe es an den Händler verkauft. Ich muss sagen der Händler hat das Auto korrekt abgekauft, obwohl das aktuelle Getriebe undicht ist. Auch mit der Kulanz war Opel sehr gut, beim letzten Getriebe habe ich von 8000 Euro, 7200 erstattet bekommen. Bei anderen habe ich gelesen dass der Händler sagte, außerhalb der Garantie gäbe es keinen Cent. Das ist Schwachsinn, wer Kundendienste bei Opel gemacht hat, kann auch einen Kulanzantrag stellen. Opel wird bei Fahrzeugen die noch nicht so alt sind sicher sehr Kulant handeln. Die letzte Schwungscheibe verursachte außerhalb der Garantie Kosten von 2000 Euro, welche komplett übernommen wurde. Ich denke Opel war es peinlich dass so viel kaputt ging....

am 30. Juni 2015 um 9:59

Sicher kann jeder ein Montags Auto erwischen aber das gibt es doch bei jedem Hersteller und die Ursache ist doch heute jedem bekannt. Zukauf aus Billig- länder ,Lopes- efekt keine Weiterentwicklung bestehender Produckte heufiger Personal wechsel in der Konstrucktion und immer der billigste Liferant wird genommen.Dann sind die Kunden heute Beratungsresistent früher kaufte mann die erstenAutos nicht und wartet auf die Auslaufmodelle die keine Mängel und super Ausstattung hatten.Ich Rate jedem schaut euch mal die Rückrufe an wenn ich mir vorstelle das ein Lenkrad oder eine Felge am Auto bricht frage ich mich wo bleibt da unser Staat oder der TÜV ??

Außerdem ist es doch heute gar nicht mehr gewollt, dass ein Gebrauchsgegenstand lange hält! Es muss billig in der Anschaffung sein, die Garantiezeit überstehen, und dann fängt doch das Geld verdienen erst an! Wie viele leasen heute nur noch und geben dann nach drei Jahren ab, um immer das aktuelle Modell zu fahren und keine Scherereien nach Ablauf der Garantie zu haben. Der Hersteller wird am Preis gemessen und da will der Kunde billig... und billig ist meist nicht günstig... diese Problematik zieht sich allerdings quer durch alle Hersteller... was ich da schon von Mercedes und Audi gesehen habe... anderes Thema!

Themenstarteram 30. Juni 2015 um 13:27

Da gebe ich Euch recht. Beim Passat b7 habe ich mich ausführlich informiert. Er gewann fast alle Testberichte, 200.000 km Test ohne einen Werkstattaufenthalt außer Kundendienst. Zudem habe ich vor dem Kauf das Auto beim TÜV vom Ingenieur auf Herz und Nieren testen lassen von der Probefahrt bis zur Lackmessung, Motor und Getriebe dicht, zudem habe ich eine Garantie abgeschlossen... Nach wenigen Tagen muss ich schon sagen das man den Unterschied deutlich kennt, in allen Bereichen. Der Passat ist 4 Jahre alt und hat 54.000 KM drauf. Klar hat er am Lack unvermeidbare Gebrauchsspuren. Aber die Quakität der verwendeten Materialen und vor allem wie sie verbaut wurden ist beim Passat deutlich besser. Der Antara ist ja auch kein Schnäppchen gewesen da er ne gute Ausstattung hatte. Das a Auto nach ein paar Jahren irgendwo bissi rostet da sagt keiner was, aber man kennt die Qualität die bei VW deutlich besser ist. Auch von der Technick ist VW weit voraus. Bestimmte Sachen gab es bei Opel nicht mal gegen Aufpreis....Opel hat sich ja in den letzten Jahren deutlich gebessert ich hoffe die machen das weiterhin und wünsche jedem mit seinem Opel mehr Glück als ich hatte. Aber wenn ihr außerhalb der Garantie einen Schaden habt, und Scheckheft bei Opel habt, wendet Euch direkt an die Opel Kundenhotline, egal was der Händler sagt, Kulanzantrag wird in der Regel immer zu einem gewissen Prozentsatz bewilligt. Viele Händler sagen einfach da gibt es nix außerhalb der Garantie, weil Ihnen das Antrag stellen und die Schreiberei zu viel Arbeit ist. Bleibt Hartnäckig. Berichtet mir bitte von Eueren Problemen mit Antara und Co

am 30. Juni 2015 um 21:36

@Antara 2,2 Facelift: Und warum hast du den Vertrag nicht gewandelt, wenn die Karre doch angeblich so "Schei****e war?

erstaunt fragender Gruss

Steuerkatze

Themenstarteram 30. Juni 2015 um 23:34

Tja weil man sich immer wieder einlullen lassen hat, zudem verlierst du beim wandeln Scheisse viel Geld. Und wenn bei den Schäden das Auto nicht Scheisse war dann weiß ich auch nicht... Es war Scheisse ohne ende. Zudem hatte ich im Vertrag stehen dass mir der Händler das Auto nach 3 Jahren abkaufen muss wenn ich das will, was mein Glück war

Ich kenne mehrere Leute, die einen Antara fahren. Sowohl den Neuen als auch den Alten, wie ich auch. Bis jetzt hat keiner von denen Probleme gehabt, außer Verschleißteile eben. Bei einem mussten jetzt die Radlager gemacht werden, bei 200000 km. In einem Punkt muss ich Dir aber recht geben. Ich fahre den 2.0 Diesel mit Automatik und 8,5 Liter auf 100 Km (nur Stadtverkehr) ist echt zu viel. Wahrscheinlich bin ich von dem Vorgänger, einem Astra H Diesel, verwöhnt. Der hat nur 5,5 Liter verbraucht und bis zum Verkauf bei 180000 Km keine Probleme gemacht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Opel Antara, nie wieder, 3 Jahre nur Ärger, 4 Getriebe Schäden und vieles mehr