ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Heckklappe Antara Rostet nach 4 Jahren

Heckklappe Antara Rostet nach 4 Jahren

Opel Antara L-A
Themenstarteram 23. November 2013 um 21:43

Hallo an Alle,

muss sagen mit Opel bin ich mittlerweile auch fertig,

habe lange Opel Zafira A und B Gefahren, wobei diese keine so großen Probleme aufwiesen,

seit letztes Jahr fahre ich jetzt Opel Antara Bauj. 12/2008,

hatte den Wagen mit ca 3 Jahren gebraucht gekauft, hatte dann gleich am Anfang mit der Heizungsanlage Probleme, diese machte am Anfang bei 23 Grad warm/heiß und dann kam kalt, bis man dann den Regler weiter rauf drehte bis zum schluß dann kam es heiß, Zwischenlösung warm 23 Grad usw gabs nicht mehr, habe dann in dem Forum rausgelesen das es am Stellmotor legen kann, bin dann zum FH und hatte ihm das mitgeteilt, seiner Meinung nach ist es nicht der Stellmotor, da musste ich dann lachen wie er mich dann Anruf und es mir dann mitteilte das es doch der Stellmotor ist, Kostenpunkt für mich 180 Euros,

dann 2013 Aufleuchten einer Leuchte im Cockpit, Airbag, ohne das er ausgelöst wurde, einfach so eben, na super leuchtete ca 2 Wochen dann war es wieder weg, nach ca 4 Wochen wieder dasselbe, ohne auslösen des Airbags, nach ca 7 Wochen war die leuchte wieder aus, seither ist sie aus.

Dann ca August habe ich festgestellt das der Antara an der Heckklappe hinten zu Rosten beginnt, bin wieder zum FH und dann wurden Fotos gemacht und zu Opel Deutschland gesendet, Ergebnis und Mittteilung nach 2 Wochen vom FH/Opel Deutschland war,

da ich den letzten Kundendienst laut Kundendienstheft nicht bei FH machen lies kommt eine Kulanz nicht in frage,

also heißt, das der KD der ja eigentlich gar nichts mit dem Blech zu tun hat und es somit auch keine Garantie aufs Blech gibt, somit kann ich nur sagen wen ein Auto unter 5 Jahren zu Rosten beginnt und dann man nicht mal Garantie auf den Rost hat, kann ich nur empfehlen solche Fahrzeuge nicht mehr zu kaufen, denke die brauchen keine Kunden mehr.

Besten Dank an Opel, das war der Letzte Wagen von euch den ich mir gekauft habe.

MFG

Harry

Ähnliche Themen
10 Antworten

Garantie gibt es nur gegen Durchrosten von innen nach außen. Bei Opel reichen Karosseriekontrollen die in der Inspektion bereits enthalten sind, aber auch extra gemacht werden können als Nachweis. Alles andere wäre eine Kulanz seitens Opel und die bekommst du nicht weil du den letzten Kundendienst nicht beim FOH gemacht hast.

Sehr bitter.

Kann dir nur empfehlen, dich an den Autobild kummerkasten zu richten, bzw. auch an andere Automagazine.

Die rostenden Heckklappe beim Antara ist bekannt - Opel kennt die Problematik also.

Vielleicht einfach nochmal ein nettes Schreiben an Opel aufsetzen, mit der Ankündigung, sich an die einschlägigen Medien zu wenden, wenn Opel sich weigert, Kulanz walten zu lassen.

Schreibe am Besten, "Scheinbar hat Opel das ewige Rostproblem immer noch nicht im Griff, ein Trauerspiel. Ich finde es wichtig, dass auch die Leser von Autobild davon erfahren, Opel hat scheinbar immer noch hochgradige, qualitative Probleme, die Rost zur Folge haben."

Ich glaube, Opel reagiert sehr empfindlich auf das Thema Rost in den Medien ! :D

Das sehe ich als einzige Möglichkeit, zu deinem "Recht" zu kommen.

Gruß Gerry

Zu Recht gehören auch Pflichten und wer eben ,,fremdgeht" was Wartungen betrifft hat eben PEch gehabt................auch wenn das Rostproblem eine Frecheit ist.

Zitat:

Original geschrieben von Elche7

Hallo an Alle,

muss sagen mit Opel bin ich mittlerweile auch fertig,

habe lange Opel Zafira A und B Gefahren, wobei diese keine so großen Probleme aufwiesen,

seit letztes Jahr fahre ich jetzt Opel Antara Bauj. 12/2008,

hatte den Wagen mit ca 3 Jahren gebraucht gekauft, hatte dann gleich am Anfang mit der Heizungsanlage Probleme, diese machte am Anfang bei 23 Grad warm/heiß und dann kam kalt, bis man dann den Regler weiter rauf drehte bis zum schluß dann kam es heiß, Zwischenlösung warm 23 Grad usw gabs nicht mehr, habe dann in dem Forum rausgelesen das es am Stellmotor legen kann, bin dann zum FH und hatte ihm das mitgeteilt, seiner Meinung nach ist es nicht der Stellmotor, da musste ich dann lachen wie er mich dann Anruf und es mir dann mitteilte das es doch der Stellmotor ist, Kostenpunkt für mich 180 Euros,

dann 2013 Aufleuchten einer Leuchte im Cockpit, Airbag, ohne das er ausgelöst wurde, einfach so eben, na super leuchtete ca 2 Wochen dann war es wieder weg, nach ca 4 Wochen wieder dasselbe, ohne auslösen des Airbags, nach ca 7 Wochen war die leuchte wieder aus, seither ist sie aus.

Dann ca August habe ich festgestellt das der Antara an der Heckklappe hinten zu Rosten beginnt, bin wieder zum FH und dann wurden Fotos gemacht und zu Opel Deutschland gesendet, Ergebnis und Mittteilung nach 2 Wochen vom FH/Opel Deutschland war,

da ich den letzten Kundendienst laut Kundendienstheft nicht bei FH machen lies kommt eine Kulanz nicht in frage,

also heißt, das der KD der ja eigentlich gar nichts mit dem Blech zu tun hat und es somit auch keine Garantie aufs Blech gibt, somit kann ich nur sagen wen ein Auto unter 5 Jahren zu Rosten beginnt und dann man nicht mal Garantie auf den Rost hat, kann ich nur empfehlen solche Fahrzeuge nicht mehr zu kaufen, denke die brauchen keine Kunden mehr.

Besten Dank an Opel, das war der Letzte Wagen von euch den ich mir gekauft habe.

MFG

Harry

Hallo Harry,

zum Thema Inspektion:

mir steht es Frei, ob ich eine freie Werkstatt, oder beim FH die Inspektion machen lasse, sie muss nur nach Angaben des Herstellers durchgeführt werden.

Der Nachteil ist, es ist keine Kullanz bei Mängeln zu erwarten, wenn diese nicht beim FH durchgeführt wurde.

Nun zum Rost:

Laut Garantie muss die Kontrolle laut Opel (...äußere Karosserie/ Unterboden/ Korrisionsschtutz prüfen, beschädigungen im Serviceheft vermerken...) vgl. Serviceplan von einem FH durchgeführt werden, ansonsten verfällt die Garantie. vgl. Garantiebedingungen.

Grüße an alle Opelfans

blitzfan

 

 

Wer die Inspektion letzlich durchführt, ist doch in diesem Falle völlig zweitrangig.

Die Antara-Heckklappe hat ein konstruktionsbedingtes Rostproblem - da hilft dir die Inspektion herzlich wenig. Und wenn Opel sich in so einem Fall quer stellt, Sie es lieber in Kauf nehmen, einen langjährigen Kunden zu vergraulen, der mit dem Antara auch noch ein vergleichsweise hochpreisiges Fahrzeug der Marke erworben hat, dann habe Sie meiner ansicht nach einfach Pech gehabt.

Und deshalb sollte man sich damit auch an die Medien wenden.

Das ist eine Frechheit seitens Opel, den Kunden so im Regen stehen zu lassen. Wenn man wenigsens eine Teilkostenübernahme vorgeschlagen hätte, wenn es auch nur 30% sind, dann hätte man den Kunden vermutlich gehalten.

Gruß Gerry

 

Zitat:

Original geschrieben von Frisch-Denker

Wer die Inspektion letzlich durchführt, ist doch in diesem Falle völlig zweitrangig.Die Antara-Heckklappe hat ein konstruktionsbedingtes Rostproblem - da hilft dir die Inspektion herzlich wenig.

Dem Rost ist es zwar egal ob du die Inspektion beim FOH oder in einer freien Werkstatt macht's aber für die Kulanz müssen alle Wartungen beim FOH gemacht worden sein.

In der Regel handhaben alle Hersteller das so.

Interessant wird es erst, wenn sich die Medien einmischen ...siehe z.B. das 7-Gang DSG bei VW !

Ich würde hier nicht so einfach den kopf in den Sand stecken - das Potential ist noch lange nicht ausgeschöpft.

Mit der Sichtweise eines pragmatischen Realists darf ich anmerken - kein Opel-Meister dieser Welt kann den Rost an besagtem Bauteil verhindern ...soviel zum Thema, FOH vs. freie Werkstätten.

Warten wir doch mal ab, was Elche7 noch so zu berichten hat

Gruß Gerry

Hi

Der FOH Meister kann den Rost an der Heckklappe zwar nicht verhindern, aber er kann ihn im Rahmen der Inspektion frühzeitig erkennen und entsprechend handeln. Womöglich wäre die Roststelle so frühzeitiger erkannt worden, und Opel hätte aufgrund des lückenlosen Checkheftes Kulanz gewährt.

Denn Kulanz ist eine freiwillige Sache wie wir alle wissen. Und bei einer 100% freiwilligen Sache bestimmt halt der Kulanzgeber die Musik.

Und mal ehrlich: Es ist doch völlig klar und nachvollziehbar, das Opel Kulanz verweigert für Dinge die aufgrund fehlender Inspektion bei Opel nicht in Opels Kontrollbereich liegen. Ich habe dafür vollstes Verständnis.

Gruß Hoffi

Genau so ist es und wer eben wegen ,,Geiz iss Geil" zu irgeneiner Hinterhofklitsche geht,der hat eben PECH.

Was nix dran änderrt das die Heckklappen eine Frechheit sind seitens Opel.

Zitat:

Original geschrieben von Cornudo

Genau so ist es und wer eben wegen ,,Geiz iss Geil" zu irgeneiner Hinterhofklitsche geht,der hat eben PECH.

Was nix dran änderrt das die Heckklappen eine Frechheit sind seitens Opel.

Genauso ist es. Ich sage immer: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Hier Betrifft es halt die Garantiebedingungen.

Gruß

blitzfan

Deine Antwort
Ähnliche Themen