ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ölwechsel und Service nach 15.000km!?

Ölwechsel und Service nach 15.000km!?

Themenstarteram 20. Juli 2010 um 12:10

Hallo,

mein Golf hat jetzt schon nach 15.000km nach einem Service verlangt. Mein Freundlicher meint, dass das Öl schlechte Qualität habe und mit Rußpartikeln verunreinigt sei. Es wird jetzt also ein Ölwechsel und Inspektion gemacht.

Der Wagen ist ca. 1 Jahr alt und wurde hauptsächlich entspannt auf der Autobahn bewegt (ca. 70%). Ab und zu war auch mal Kurzstrecke dabei. Kann es dann angehen, dass er jetzt schon Service will und das angeblich so tolle Longlife-Öl schon verdreckt ist?

Eine weitere Idee von mir ist: Es handelte sich bei dem Wagen um einen EU-Reimport aus Italien. Kann es sein, dass Fahrzeuge für Italien ab Werk minderwertigeres Öl bekommen, weil dort generell ein milderes Klima als bei uns herrscht? Dieses Jahr war der Winter ja mal ziemlich extrem bei uns.

Vielen Dank!

Moritz

Beste Antwort im Thema
am 15. Dezember 2010 um 15:26

Die haben keine Ahnung von der Thematik und/oder wollen dich abkassieren! Woher ich diese Information habe? Ich kann selbst wie viele andere VCDS User auf die Steuergeräte zugreifen und habe bereits mehrere Codierungen des Serviceintervalls wieder "geradegebogen". Such dir jemanden mit VCDS in deiner Nähe und lass die Codierung wieder in Ordnung bringen.

Im Übrigen wird nicht die aktuelle Qualität sondern lediglich die Öltemperatur und der Ölstand gemessen...hinzugezogen werden noch ein paar Werte wie Kühlwassertemperatur, Motorlast etc. Und hieraus wird inidviduell berechnet wann du zum Service musst, vorrausgesetzt es ist auf Longlife codiert ("gute" Ölqualität).

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Bei mir klappts mit dem Longlife auch nicht,das erste Mal bei 10000km und 13 Monaten zum Ölservice.Dabei wurde Codierung überprüft,angeblich alles korrekt und...warten wirs mal ab.

Dauerte dann ca.2Wochen bis der Service abrufbar war und...wieder das Gleiche,365 Tage oder 15000Km.Seitdem zählt es Tag für Tag herunter.

Ich fahre den 1.6TDI BMT und nicht so viel Kurzstrecken.

Bei VW meinen sie nur,das liege am Fahrprofil und der geringen Kilometerleistung(für mich Unsinn bzw.Verarschung),ich solle auf feste Intervalle umstellen.

Gruß Schwertwaler

Das ist schon alles korrekt so, passt sich wunderbar dem Fahrprofil an. Privat hat meiner wegen viel Kurzstrecke im ersten Jahr schon nach 1700 km nach dem Sevice geschrien. Als ich im nächsten Jahr mehr fahren mußte, hab ich 25000 km geschafft.

Bei @Schwertwaler ist das niemals korrekt so!

Wenn er mal einen :) aufsuchen würde der Ahnung hat, würde dieser 100%ig feststellen, dass bei ihm keine Wartungs-Intervall-Verlängerung (WIV) codiert wurde, sondern fälschlicher Weise auf "festen Intervall" codiert ist.

am 26. April 2011 um 13:07

Zitat:

Original geschrieben von Nytro_Power

Hallo!

Meiner musste ja auch ziemlich exakt nach den ersten 15.500 Km zum Service. Gut, Fahrzeug war etwa 1,5 Jahre alt, dann 1. Ölwechsel überhaupt. Da dachte ich mir noch das passt schon.

Nach weiteren 3000 Km zeigt mittlerweile der variable Serviceintervall aber nun folgende Werte: Service in 280 Tagen!!! oder 13700 Km...

Das wäre dann ja exakt dieses Jahr im Oktober, also ein Jahr nach dem 1. Service?!

Was steht denn in eurem GTI jetzt nach dem 1. Service drin? Ich fahre mit dem GTI auch keinesfalls Kurzstrecke, eine Fahrt mindestens immer so um die 15 - 20 Km. Alle 1-2 Wochen wird er auch mal 60 - 100 Km am Stück bewegt, der Motor wie auch Öl wird eigentlich bei jeder Fahrt einigermaßen warm.

Bei den Werten frage ich mich halt, was hat das mit Longlife zu tun? Ich erwarte ja nun nicht das ich wie bei meinen 5er um die 32000 Km mit einer Longlife-Füllung Öl fahren kann, aber 20000 - 22000 Km wäre für mich das Minimum oder halt annähernd 2 Jahre...

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Hallo , ich beobachte seit Herbst 2009 bei mir das gleiche Problem. 2.0 TDI CR- Motor (allerdings Scirocco aber erstmal egal)

Nach jedem Service zählt das KI schon ab 15000 km runter. In der Werkstatt finden sie angeblich keine fehlerhafte Einstellung und zucken auch nur mit den Schultern. Longlife wäre eingestellt zumal ja ohnehin wegen dem DPF das Longlife verwendet werden muss.

Gesagt wird meistens dass der Partikelfilter und dessen Abreinigungszyklen bei denen Kraftstoff ins Öl gelangt schuld wären. Wobei letzeres ich auch nur per www rausbekommen habe. War nun in der kurzen Zeit bereits schon 2 x beim Ölservice und auch nach dem aktuell letzten Besuch beim Freundlichen zählt Wartungsanzeige stabil und gnadenlos ab 15000km runter.

Ich verfolge daher schon länger dieses Thema und bin mir sicher dass wenn es nur die 2.0TDI`s mit Rußpartikelfilter betrifft.

 

Vielleicht bekomme ich ja auch hier im Forum mal ne`aussagekräftige Antwort.

Wer hat einen 2.0 TDI CR und schafft mehr als 15000km bis zum nächsten Service bitte melden !:)

Du hast aber ne unfähige Werktstatt. Bei dir ist garantiert kein LL eingestellt. Aussagen sind eher ausreden. Schade, dass du deswegen bisher sogar zuviel Wartungen bezahlt hast! Leider weiß ich grad nicht, wie die genaue Einstellung heißt, aber du kannst sie wohl ohne VCDS ja auch nicht selber auslesen. Ich würde mich mal auch direkt an VW wenden, gerade weil das ja schon so lange läuft.

Meines Wissens nach, interessiert die direkte Ölqualität, ob von der DPF-Reinigung beeinflusst oder nicht, eh nicht die Intervallberechnung, da es keinen Ölqualitätssensor gibt. Die LL-Berechnung erfolgt eher anhand theoretischer Daten, wie Verbrauch, Zahl der Anlassvorgänge etc.

Meiner schafft genau 30.000km zum nächsten Service.

am 26. April 2011 um 13:28

Dieses Problem dass es zum Kraftstoffeintrag ins Öl kommt bei der Filterregenerierung ist aber definitiv ein Punkt, dass ich vermutet hätte , dass absichtlich von VW die 15000km codiert sein könnten egal ob Sensoren das nun erfassen oder nicht.

Wird ja hier im Forum auch schon länger diskutiert (Seat,Skoda,Audi ..überall lese ich von diesem Problem)

Und du bist der erste bei dem ich lese dass er 30000 schafft.

Ehrlich gesagt, lese ich das hier im Golf VI Bereich zum ersten mal... und deswegen absichtlich codiert sicherlich nicht. Es sind immer noch die Benziner die oft die 30.000km nicht erreichen, auch bei höherer Laufleistung, bei Dieseln ist das eher kein Problem, selbst wenn sie eine niedrigere Laufleistung haben. Ölverdünnung ist auch nicht mehr so ein großes Thema wie bei den ersten Motoren mit DPF.

Aber eines ist wohl klar, ein kürzerer LL-Zyklus mag ja sein, aber wenn deiner Stur 15.000km runterzählt, dann ist da nix mit LL und das Problem ist mehr oder weniger bei VW schon bekannt!

am 26. April 2011 um 16:45

Es ist aber definitiv der LL-Zyklus. Wurde bereits nun schon das 2. mal "ausführlich" geprüft vom Freundlichen mit Ölqualitätsanalyse (dieses war natürlich wie erwartet noch top!) Der Chef meint "mehr wie überprüfen kann er erstmal nicht machen"

Nach dem Service und den ersten gefahrenen 500 km steht in der Anzeige (700 + x Tage / 14500km).

Ölqualität steht ebenfalls auf "gute Qualität (selbst gesehen bei der Überprüfung !!).

In wie weit man bei den restlichen Parametern die Angelegenheit noch was beeinflussen kann weiss ich nicht. Nach dem ersten Service schwankte die Anzeige noch..Stand auch mal bei 17000,18000..19500, fiel aber nach paar Fahrten durch die Stadt bzw kürzere Strecken sofort wieder runter und pegelte sich auf die 15000 ein. Beim zweiten mal war überhaupt keine Schwankung zu erkennen sonderen stures runterzählen.

Mein Fahrprofil spricht meiner Meinung nach nicht dafür, dass die KI-Anzeige so zeitig schon nach frischem Öl verlangt zumal ich selber getestet habe diese ersten 500km nach Service besonders behutsam zu fahren.

So jetzt du wieder !:)

ah ok, jetzt hast du das ja ausführlicher beschrieben, die Tagesanzeige erklärt alles, zudem dachte ich, der zählt stur die 15.000km runter und von den Strichen(die ja nur bei LL auftauchen) habe ich auch nix gelesen.

Ich vermute, man kann Werte einstellen min. und max. Kilometerleistung, dass dort die Kilometerleistung auf max. 15.000km steht und da der minimum Wert auch 15.000km beträgt das so abläuft..., aber dagegen spricht ja wieder, dass zwischendurch doch mal bis 19.000km als Restreichweite da standen... komisch... jetzt weiß ich auch nicht mehr weiter, außer, dass meiner immer noch auf die 30.000km läuft, noch 4500km und dann ist es soweit.

Den Angaben nach war es beim ersten Service noch richtig Programmiert, beim 2. haben sie es dann falsch programmiert, wahrscheinlich wurden die km auf nur 15000 eingestellt.

Wenn man bei diesen LL service geschichten zu viel die Werkstätten nervt, dann programmieren die fehlerhaft, da die eh schon auf dem Kriegsfuss mit der programmierung stehen.

Hier läuft gerade ein ähnlicher Thread, dort kannst du die richtigen Werte für die Programmierung erfahren.

Zitat:

Original geschrieben von GOLFIWOLFI

... Hier läuft gerade ein ähnlicher Thread, dort kannst du die richtigen Werte für die Programmierung erfahren.

Thread Nach erstem Service, zählt Anzeige genau von 15000 Km runter und Post :

Zitat:

Original geschrieben von Golfschlosser

Ich persönlich würde mir jetzt jemanden aus der Nähe mit VCDS suchen. der das mal eben ausliest. Vom :) wirst du das so sicher nicht in die Finger bekommen.

Entscheidend sind die Eintragungen der Kanäle 43 (300 = 300 x 100km), 44 (730 Tage) u. 45 (Ölqualität "2" für LL Öl).

Wenn diese Werte ausgelesen werden, so kannst von einer korrekten LL Einstellung ausgehen. ...

VG myinfo

Zitat:

Original geschrieben von crustyweber

...

Ok, traurig dass es so ist und man immer aufpassen muss nicht beschissen zu werden.

Danke.

Gruss dennis

Als Gastleser hier kann ich bestätigen, daß dies nicht markentypisch ist, sondern überall gilt. Werkstattleute haben nun mal ein scharfes Näschen und riechen sofort, ob sie einem Kunden (einer Kundin) irgendwas einreden können, auch wenn's völlig überflüssig ist, -und was dann naürlich kostet...

Läuft leider alles nach dem alten Grundsatz: "Dumm zahlt." ;)

MfG Walter

Zitat:

Original geschrieben von Walter4

Zitat:

Original geschrieben von crustyweber

...

Ok, traurig dass es so ist und man immer aufpassen muss nicht beschissen zu werden.

Danke.

Gruss dennis

Als Gastleser hier kann ich bestätigen, daß dies nicht markentypisch ist, sondern überall gilt. Werkstattleute haben nun mal ein scharfes Näschen und riechen sofort, ob sie einem Kunden (einer Kundin) irgendwas einreden können, auch wenn's völlig überflüssig ist, -und was dann naürlich kostet...

Läuft leider alles nach dem alten Grundsatz: "Dumm zahlt." ;)

MfG Walter

Wobei ich mir sicher bin, das es zur hälfte kein Vorsatz ist sondern unvermögen des "Fachpersonals"!

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

Zitat:

Original geschrieben von Walter4

 

 

Als Gastleser hier kann ich bestätigen, daß dies nicht markentypisch ist, sondern überall gilt. Werkstattleute haben nun mal ein scharfes Näschen und riechen sofort, ob sie einem Kunden (einer Kundin) irgendwas einreden können, auch wenn's völlig überflüssig ist, -und was dann naürlich kostet...

Läuft leider alles nach dem alten Grundsatz: "Dumm zahlt." ;)

MfG Walter

Wobei ich mir sicher bin, das es zur hälfte kein Vorsatz ist sondern unvermögen des "Fachpersonals"!

Und die andere Hälfte wird auf Empfehlung des Chefs angehalten, dessen Betriebsergebnis zu steigern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ölwechsel und Service nach 15.000km!?