ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Ölwechsel TipTronic --- Freundlicher würgt ab

Ölwechsel TipTronic --- Freundlicher würgt ab

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 6. März 2007 um 22:22

Hallo liebe Audi Freunde, ich habe ein kleines Problem.

Nach einigen Berichten hier im Forum, über den Ölwechsel am TT, bin ich zum Freundlichen gefahren und habe mal nachgefragt wieviel mich der Ölwechsel kostet?

Der Freundliche hat mir gesagt, dass ein Wechsel nicht vorgesehen ist !!!!!!

Eigentlich wollte ich es selber machen, habe jedoch in meinem Reparaturleitfaden nur stehen " Muss nichts gemacht werden, außer etwas Öl nachfüllen"

Nun weiß ich nicht weiter?

Wenn ich selber wechseln würde, auf was müsste ich da achten und wie kann ich den Wechsel durchführen?

P.S Audi S6 Baujahr 2001 mit TT 83tkm

Ähnliche Themen
35 Antworten

Wenn Du kein VAG-COM hast (aufgrund des Auslesens der Öltemperatur notwendig), würde ich mir gleich einen anderen Freundlichen suchen...

Zur Anleitung wird sich bestimmt noch jemand melden...

Gibt Getriebe, kommt auf die Buchstaben an, bei denen ist eine Wechsel laut Audi nicht vorgesehen, und andere haben vorgesehene Intervalle. ZF soll wiederum was anderes sagen... das hab ich aber auch nur hier aus dem Forum gelesen.

Bei einer TT das Öl selber wechseln geht nicht so mal eben einfach, da müssen ne ganze menge Bedingungen erstmal stimmen, wie das der Wagen genau in Waage auf der Bühne ist, das Öl muß ne bestimmte Temperatur haben, und dann gibt’s ein reichlich umfangreiches Prozedere mit Stundenlangem Aufwand bis man das Öl wirklich raus bekommt. Mal abgesehen davon gibt’s zumindest bei den A8 bei älteren auch noch das Problem das man die Öl-Wanne nicht so ohne weiteres abbekommt, weil bei den letzten Schrauben der Kat davor sitzt...

Und wenn Du nun sagst, naja dann eben einfach nur aufschrauben und ablassen was geht, dann bekommste höchsten 1,5 von 9,5 Litern raus..... Kannste also völlig vergessen. Einfüllen geht auch nicht so einfach, gibt einen kleinen „Turm“ von unten in der Wanne, so nenne ich das jetzt mal, durch den Du von unten her einfüllen mußt. Also mit ner Pumpe und Hakenschlauch.. Dann wieder diese Endlose Prozedur mit dem Getriebe machen damit Du nach und nach auch die 9,5 wieder ins Getriebe eingefüllt bekommst. Solltest am Ende zu wenig drin haben ist das auf Dauer tödlich fürs Getriebe, darauf reagieren die relativ empfindlich, und das ist wohl auch mit der Hauptgrund wenn die TTs irgendwann Probleme machen.

Im A8 Bereich wurde darüber des öfteren und schon viel geschrieben. Kann sein hier auch, hab hier allerdings noch nicht sooo viel gelesen.

Letztlich ist es wohl das beste diesen Service von jemanden machen zu lassen, der wirklich Erfahrung damit hat und das kann! Und dann auch wirklich keinen Pfusch dabei macht!

Hab eben mal gesucht, hier der Link zu der US Seite, auf der das ganze von einem mit Bildern beschrieben ist.

Ach so, das dieses spezielle ATF Zeugs auch nicht ganz billig ist weiste warscheinlich schon, oder?

Ich hatte mich in der Werkstatt schon mal erkundigt, und man muß wohl so mit 400Euro beim Freundlichen rechnen...

Trotzdem, auch wenn es heißt, es braucht nicht gewechselt werden, ich würds wohl trotzdem machen lassen, nur eben sehr genau suchen wo! Wenn ich es recht erinnere hat sich Forum so eine Meinung von etwa alle 60tausend rauskristallisiert. Aber am besten Du suchst selber auch mal ein wenig, auch wenns hier schwierig ist.

http://www.rodionenkin.de/oelwechsel-ag-vag-tt5.htm

Audi gibt für die 01V Getriebe eine Lebensbefüllung an, nicht mehr und nicht weniger. Das heiß aber nicht, daß man es trotzdem wechsel kann und sollte.

VAG wollte damals 360€ haben.

Themenstarteram 7. März 2007 um 17:54

Also erstmal vielen Dank für die Antworten und die tollen Links, werde sie gleich mal durcharbeiten.

Also das mit dem Preis ist schon "brutal", ich hatte keine Preisvorstellung, weil ja der Freundliche einen Ölwechsel nicht als notwendig ansah.

Nochmals vielen Dank

Gruß Firat

360 EUR???

Ich habe beim Freundlichen vor ein paar Wochen "nur" 123 EUR bezahlt.

Hallo,

habe vor ein paar Wochen bei meinem 2.5tdi Quattro TT für 170€ beim :-( den Wechsel machen lassen.

Mein Getriebe hat danach sogar etwas besser geschaltet (104.000km)

Man muß die Werkstatt dazu überreden, da die das meist nicht kennen. Möglich ist es, achte darauf das der Filter getauscht wird und die Ölwanne auch gesäubert wird.

 

Ein Freund hat einen A6 2.5 mit Chiptuning. Der Tuningmann (ABT) verlangt sogar alle 60.000km einen Ölwechsel des Getriebes wegen des Chiptunings.

Themenstarteram 7. März 2007 um 18:23

Vielen Dank für eure Antworten

@MoparMan nun ja ich werde mal mit einem anderen Freudlichen reden und dann einen Wechsel durchführen lassen oder ich mache den Wechsel selber, ich weiß es noch nicht. Aber der Wechsel wird durchgeführt, das ist mir klar geworden.

Gruß Firat

Zitat:

Audi gibt für die 01V Getriebe eine Lebensbefüllung an

bedeudet soviel wie ca. 8 -10 Jahre / 100tKm aus Sicht des Herstellers

Themenstarteram 7. März 2007 um 20:36

Hallo und guten Abend

Ich kann nicht versteen wieso nicht über einen Ölwechsel in meinem Service-Plan steht. Ich meine Audi muss doch an so etwas denken.

 

P.S Die Links waren ziemlich aufschlussreich, nun habe ich eine Vorstellung vom Ganzen.

Gruß Firat

Kann mir keiner erzählen, das ein VAG das Getriebeöl ordentlich für 125€ wechselt. Alleine schon die Arbeitzeit (ca 80-90€/h) und das mal 2, denn 2 Stunden dauert das sicherlich.

Da haben die sicher nur die Ablassschraube rausgedreht, auslaufen lassen und wieder nachgefüllt.

Wenn man es richtig machen will dann:

Öl ablassen

Ölwanne runter

jetzt laufen nochmal ca 2-3L Altöl raus

alles saubermachen

Magnete reinigen

neue Filter

neue Dichtungen

alles wieder zusammenbauen

Füllen

Öl auf Temperatur bringen

Ölstand korrigieren.

 

Das ist nicht machbar für 125€

Zitat:

Original geschrieben von 190e 2.5-16v

Hallo und guten Abend

Ich meine Audi muss doch an so etwas denken.

 

Gruß Firat

Der war gut. Mir tut immer noch der Bauch weh vom lachen. (Nockenwellen, Multitronic, Softlack.... nur mal so)

Zitat:

Original geschrieben von MoparMan

Ein Freund hat einen A6 2.5 mit Chiptuning. Der Tuningmann (ABT) verlangt sogar alle 60.000km einen Ölwechsel des Getriebes wegen des Chiptunings.

Servus,

das kann ich bestätigen. Habe auch die ABT-Chiplette drin und im Gutachten von ABT stehts drin.

Mein Freundlicher war beim Kauf auch etwas überrascht als ich noch den Ölwechsel mit rausgehandelt habe.

Die wussten das auch nicht, oder wolltens nicht wissen.

Scheint eben ne aufwendige Arbeit zu sein.

Der Wagen hatte damals 47TKM drauf.

Aber besser früher als zu spät. ;-)

Die TT wirds freuen dachte ich mir.

Gruß Toni

Hallo Firat,

wenn Du künftig alle 60.000 km das Getriebeöl wechseln möchtest, kannst Du als Öl das Fuchs ATF 4000 nehmen. Das habe ich bei mir auch drin. Mein Wechsel hat (ohne Öl, das habe ich mitgebracht) ca. 230.- € gekostet, mit neuem Sieb und Dichtungen.

Gruß Sven

mit etwas Geschick und ordentlichem Werkzeug leicht selbst zu erledigen. Nicht gerade ein Kinderspiel, aber auch nicht zu schwer. Ist keineswegs so kompliziert, wie es sich anhört, jedenfalls war nach dem Wechsel ein deutlicher Unterschied zu vorher - besser natürlich. Werde zukünftig nicht so lange warten und auch ohne Wartungsvorschrift alle 100 000 spätestens wechseln.

re

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Ölwechsel TipTronic --- Freundlicher würgt ab