ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Ölwannendichtung Wechsel 2,0l TDI Bitte um Hilfe und Tipps

Ölwannendichtung Wechsel 2,0l TDI Bitte um Hilfe und Tipps

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 9. Dezember 2015 um 14:47

Hallo zusammen,

ich bin seit gut einer Woche ein stolzer Besitzer eines Passat Kombi 2,0l TDI Blue Motion mit 110Ps. Bj 2009.

Heute beim ersten Komplettcheck ist mir aufgefallen, dass sehr wahrscheinlich die Ölwannendichtung stark undicht ist. Wäre ja soweit ich mir Informationen eingeholt habe, nichts ungewöhnliches für VW.

Ich habe heute mir alle Sachen für den Wechsel besorgt, Ölfilter, Öl und Dichtmasse für die Ölwanne. Die Meinungen ob eine Dichtung oder Masse gehen ja sehr auseinander und nun habe ich mich für die Masse entschieden.

Nun aber zu meinen Fragen:

-Ist der Ausbau der Ölwanne kompliziert, oder einfach Motorabdeckung ab, Ölwannenschutz (dieses Fliess) ab und dann die Ölwanne komplett losschrauben und neu abdichten?

-Wird die Elektrik meckern wenn ich den Stecker vom Ölsensor in der Ölwanne abziehe und später einfach wieder draufstecke oder sollte das kein Problem sein?

-Gibt es sonst andere Teile die abgebaut werden müssen bei dem Wechsel der Ölwannendichtung?

-Habt ihr vlt irgendwo ne gute Anleitung für den Wechsel?

Ich würde mich wirklich sehr über zahlreiche Antworten und Tipps von euch freuen.

Vielen Dank im voraus.

MrWilson2015

Ähnliche Themen
19 Antworten

Naja wenns dus noch nie gemacht hast ist es scho ne große Nummer. Ich hatte diesen Sommer den 6 Kant Wechsel. Dazu muss auch die Ölwanne runter. Ich weiß nicht wie das beim 110 PSer aufgebaut ist, aber wenns so ist wie bei den 140 PS dann ists komplizierter. Die Ölwanne wird durch gefühlte 50 Schrauben gehalten. Die meisten sind leicht zu erreichen, bei einigen war bei mir einerseits der Ladeluftschlauch im Weg und auf der anderen Seite das Getriebe. Dazu muss ich erwähnen, ich hab ein DSG.

Wenn dann alle Schrauben raus sind dann muss erstma die Ölwanne vorsichtig losgeklopft werden. Bei mir ist die ab Werk mit Dichtmasse befestigt gewesen. Die muss gelöst werden. Ist die Wanne ab, muss die da unten gekonnt raus manövriert werden, da wieder Ladeluftschlauch und andere Sachen im Weg sind.

Dann ham wir mit ner Kunststoffbürste auf dem Akkuschrauber die beiden Auflageflächen (Ölwanne und Gegenseite am Motor) ordentlich von den alten Dichtungsresten entfernt. Die Ölwanne ham wir auch noch sauber gemacht.

Dann ham wir beidseitig (Ölwanne und am Motor) Dichtmasse aufgetragen. Flächendeckend, aber nicht zu dick! Dann muss glaube die Dichtmasse erst kurz ablüften, bevor die Ölwanne wieder montiert werden kann. So 10-15 Minuten. Dann Ölwanne wieder rein manövrieren, ordentlich andrücken und über Kreuz mit 4 Schrauben ranziehen. Dann erst die restlichen rein.

Ich habe die ganze Sache auch schon dreimal hinter mir, haben an drei Fahrzeugen den 6 Kant gemacht. Also ich hatte mit dem Getreibe keine Probleme (alle SG). Der Ladeluftschlauch ist zwar im weg lässt sich aber relativ einfach weghalten (war beim 170er TDI aber schwerer als beim 140er da die Schläuche verschieden waren. Die Elektrik hat bei mir nie gemeckert wegen dem Stecker.

Nach dem lösen der Schrauben haben wir mit nem Gummihammer die Wanne runterherum losgeklopft, irgendwann kam sie dann. Ganz wichtig die stellen wo hinterher wieder Dichtmasse draufkommt richtig säubern (und vor allem nicht die die Schliffe beschädigen mit nem Spachtel oder ähnlichem, also etwas vorsicht ist gefragt) genauso wie die Ölwanne an sich, und dann schön gleichmäßig die Paste auftragen, nicht zu sparsam, da ist genug drinne ;)

Der :) hat mir noch neue Schrauben für die Ölwanne empfohlen, ich hab es nicht gemacht, aber ich wollte es erwähnen und bei der Masse an Schrauben besorgst du dir vlt mal 2 auf Ersatz falls mal eine nicht auffindbar runterfällt.

Themenstarteram 10. Dezember 2015 um 21:04

So also wir haben heute mal die Ölwannendichtung gemacht, natürlich alles schön sauber. Nach 150km fahren hatte er soweit auch noch keinen Ölverlust mehr. Habe eben gerade mal unters Auto geschaut, da ist wieder ein dunkler Öltropfen. Er kommt aus einem kleinen Loch zentral aus der Motorabdeckung.

Ich hoffe allerdings, dass es nun von der Motorabdeckung kommt, das da evtl noch etwas Reste vom saubermachen sind.

Was mich allerdings noch etwas beunruhigt ist, dass es schon die ganze Zeit ziemlich ölig unter der Ölfilterkatusche ist. Kann es sein, dass irgendwas mit dem Ölkühler ist? Da sitzt doch direkt der Ölkühler oder?

Also am Simmerring zwischen Getriebe und Motor kann es soweit eigentlich nicht liegen, als wir die Ölwanne runter hatten, konnte man ja die Kupplung sehen, die war absolut trocken und kein Anzeichen von Öl, dann müsste der Simmerring doch dicht sein oder?

Kann es sein dass das Öl unterhalb des Ölfiltergehäuses vom letzten Filterwechsel stammt? beim raus nehmen des Filters tropft Öl runter.

Eigentlich sind die Ölwannen seit Start des Silikondichtmittels ( Golf IV) sehr unauffällig. Meist kommt das öl irgendwo anders her.

Themenstarteram 11. Dezember 2015 um 23:35

Ja die Wannendichtung haben wir gemacht und daran liegt es nicht! Nein altes Öl kann es nicht sein vom Wechsel das wäre längst nicht so viel! Es ist ganz kalt irgendwo im Bereich vom Ölkühler eine Unrichtigkeit wo er ordentlich Öl rausdrückt und es dann am Motor entlang läuft und dann in den Unterbodenschutz läuft! Aber es kommt irgendwo aus dem Bereich des Ölkühlers! Gibt's in dem Bereich Erfahrungen wo es undicht sein kann?!

Der Ölkühler hat 2 Dichtungen. Eine unterhalb ,zwischen Befestigungsschraube und Kühler, und eine oberhalb zwischen Kühler und Ölfilterhalter.

Wenn der Ölfilterhalter aus Kunststoff ist kann es passieren das bei zu festem andrehen des Filterdeckels eben dieser undicht wird.

Ich würde beide Dichtungen am Ölkühler tauschen und dann weiter sehen.

Themenstarteram 12. Dezember 2015 um 0:04

Danke Skodabauer für deine Infos, der Halter ist aber aus Alu oder Guss, also nicht aus Plastik. Kann es dann trotzdem an den Dichtungen liegen? Habe dir auch ne PN geschrieben, würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen.

MFG

Könnte auch die Dichtung vom Halter zum Block sein! Oder die vom Öldruckschalter! Ich hatte mal ne undichte vom Ölfilterdweckel selbst!

Sehe gerade ist ein CR Motor! Schau mal mit nem Spiegel das AGR von hinten an!!!!!

am 12. Dezember 2015 um 9:44

Oelfiltergehaeusegummidichtung ?

Gerade gefunden, so sieht das von hinten aus, Öl kommt da ordentlich raus und der Block sieht aus wie Sau

Themenstarteram 12. Dezember 2015 um 16:30

Die werde ich nächste Woche mal wechseln, hat jmd ne Art Anleitung man kommt ja doch sehr schlecht hin

Jetzt aber

Image
Themenstarteram 12. Dezember 2015 um 17:35

Danke für das Foto das könnte es durchaus sein, werde ich nächste Woche ja sehen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Ölwannendichtung Wechsel 2,0l TDI Bitte um Hilfe und Tipps