ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Öl wird rausgedrückt

Öl wird rausgedrückt

Themenstarteram 14. August 2007 um 19:03

Hallo,

seit einigen Tagen wird Öl aus dem Ölstab rausgedrückt, obwohl dieser fest drauf sitzt und normalerweise abdichtet. Hauptsächlich bei längerer und schnellerer Fahrt. Fast der komplette Motor wird versaut. Nach einer Reinigung war relativ gut zu erkennen, daß das Öl tatsächlich oben beim Ölstab rauskommt.

Ein Mechaniker in einer kleinen Werkstatt meinte, daß irgendwie viel zu viel Druck im Motor sein. Kann dies stimmen oder habt ihr andere Ideen.

ach so, GolfII mit 55 PS, EZ 07/1991

Gruß

ecki.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Also für eine Probefahrt ist das aber eine Menge Öl, die du da aufgefangen hast (gute Idee übrigens, die mit der Flasche!).

Was mir dazu noch einfällt:

Wie sahen denn die Zylinderwände aus? Waren da noch die typischen, kreuzweise diagonal verlaufenden Honspuren zu erkennen, oder gab es etwa schon Riefen in Richtung der Zylinderachse?

Zugesetzte Luftansaugung? => Also Kunststoff-Rohr/-Schlauch und Luftfilter checken. Ist da etwas sehr schlecht durchlässig, saugt der Motor evtl. mehr über die Entlüftung aus dem Kurbelgehäuse an!!!

Ölstand o. k., also nicht viel zu viel? (Setz' ich eigentlich voraus, aber man weiß ja nie ...)

Habt ihr eigentlich den evtl. vorhandenen Ölabscheider der Kurbelgehäuseentlüftung einmal gründlichst untersucht? Vielleicht kann ja dessen Defekt oder falscher Einbau auch so ein Problem verursachen ...

Eigentlich dürfte das bei den Kompressionswerten keine Rolle spielen, aber vielleicht gerät doch Verbrennungsdruck ins Kurbelgehäuse. Daher:

Zylinderkopfdichtung ohne Beschädigungen (und richtig herum) montiert? (Es gab hier schon mal so einen Fall von "Verdrehung". Ich weiß zwar nicht genau, was in diesem Extremfall passiert und ob der Motor überhaupt laufen würde, aber auch auf diesen Wegen könnte Verbrennungsdruck in das Kurbelgehäuse gelangen ...)

Auf jeden Fall könnte der Einsatz eines Motor-Innenreinigers beim nächsten Ölwechsel nicht schaden, um evtl. im Kaltzustand durch Ablagerungen festhängende Kolbenringe wieder beweglich zu machen (siehe hier). Danach wird der Motor zwar immer noch Öl verbrauchen (dann durch die Pumpwirkung der Kolbenringe in ihren wahrscheinlich verschlissenen Nuten), aber zumindest der Weg über die Entlüftung könnte dann gestoppt sein.

Schlimmstenfalls weist der Block einen Riss auf, durch den Verbrennungsdruck ins Kurbelgehäuse gelangt. Das kann man aber (glaube ich) nur bei der Komplettzerlegung des Motors zweifelsfrei herausfinden.

Schönen Gruß

Themenstarteram 15. September 2007 um 9:57

hallo,

nachdem das Entlüftungsteil, welches direkt am Motor sitzt getauscht wurde, ist alles wieder in Ordnung. Materialkosten ~30 Euros. Das Teil war total versifft.

An der "Halbkugel" und den Schläuchen lag es nicht. Das Entlüftungsteil ist etwas schwer rauszukriegen und kann dabei beschädigt werden. Ansonsten hätte man es noch mit einer Reinigung versuchen können. Wir haben gleich ein Neuteil eingesetzt. Die 30 Euros sind gut angelegt.

gruß

Entlüftungsteil direkt am Motor ist aber die Halbkugel oder? Ich mein, was soll es denn sonst sein?

Themenstarteram 15. September 2007 um 10:51

es ist das Metallteil, welches direkt am Motor angeflantscht ist. auf meinen Bildern auf der ersten Seite nicht zu sehen. ca so groß wie ein Hühnerei. :)

Erst danach kommt dieses schwarze Plastikteil: http://www.nschattner.de/qtreiber/vorlaeufig/Golf_02.jpg auf dem wiederum die Schläuche sitzen.

gruß

hallo leute

mein golf läuft auch endlich wieder. echt super.

habe hinten im motorblock die kurbelwellenentlüftung aus gebaut, dieser halbe tennisball. das sieb da drin war von einem einzigen ölsteinklumpen verstopft.echt krass.

wenn man diese halb kugel ausbaut ( ich habe die mit einem meißel raus geschlagen), sollte man darauf achten, das kein benzin oder benzin dämpfe im motorraum sind. bei mir ist durchs meißeln ein funke entstanden, der dann zu einer kleinen benzin verpuffung explodiert ist. ist nicht lustig wenn man da mit dem kopf im motorraum hängt.

aber jetzt geht alles wieder voll cool.

danke für eure hilfe und tipps

bis dann

 

Na, das war doch mal eine billig zu behebende Ursache. Glückwunsch!

Wenn dich interessiert, wie man solche Langzeitprobleme vermeiden kann, dann empfehle ich die die Lektüre dieses Threads. (Hinweis: Beim Ölkauf ist Geiz nicht geil, sondern saublöd! Und überzogene Ölwechselintervalle mögen auch alte Motoren nicht!)

Schönen Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen