ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Octavia 3 Combi und der Golf 7 Variant ..

Octavia 3 Combi und der Golf 7 Variant ..

Skoda
Themenstarteram 19. Mai 2014 um 6:13

Hallo zusammen!

Das Thema wurde schon des öfteren durchgekaut und ist in allen Tests zu lesen, dass sich die beiden Fahrzeuge im Prinzip den ersten Platz teilen, allerdings stören mich beim Octavia ein paar Kleinigkeiten:

- Keine Haubenlifter ( warum verdammt? )

- Kein Licht am Schminkspiegel ( bin zwar ein Kerl, hat trotzdem nicht zu fehlen )

- Getränkehalter in der Mittelkonsole kann man nicht schliessen, immer sichtbar

- USB und AUX Anschluss sind permanent sichtbar

- Türverkleidungen sind wenn man bei geschlossener Tür ziemlich "lapprig" wenn man dran zieht

- Variabler Ladeboden pflicht, sonst hat man bei umgeklappten Sitzen alles, nur keine ebene Ladefläche

- Keine Griffmulden am Kofferraum, sondern so einen hässlichen Gummiknüppel zum greifen

- ist knapp 60 € teurer in der Versicherung als der Golf ( 1.4 TSI )

Trotzdem kann ich mich nicht entscheiden, obwohl die oben genannten Kleinigkeiten der Golf besser macht ..

Ich brauche ein Familienauto, beide machen Ihren Job gut, in Sachen Platz der Octi ne Schippe besser und beim Preis ist man ein wenig im Vorteil .. doch wenn ich meinen Octi zusammenstelle kann ich mich meist nicht zurückhalten und hab danach den vollausgestatteten Elegance für über 32 K im Warenkorb .. doch das ist ja mein Problem :)

Ich sehe auf den Straßen halt echt oft den Octi 3 Combi herumfahren, irgendwas muss er ja richtig machen, also, liebe Community, helft mir ein wenig und gebt mir Gründe warum der Octi der vernünftigere ist :)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von rudi rakete

die Frage nach dem Haubenlift kann ich sowieso nicht ganz nachvollziehen. Ich mach den Deckel vielleicht 3 Mal im Jahr auf um Wischwasser aufzufüllen. Da nehm ich das doch gern in Kauf

genauso sehe ich das auch! ;)

Wer Schickimicki braucht soll sich den überteuerten VW kaufen - wer die Vernunft bevorzugt und eine komplette Ausstattung in Kauf nimmt, kauft den Skoda.

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten

Meiner Meinung nach hat er mehr Platz im Innen- und Kofferraum.

Ich würde bei dem von Dir erreichten Preis mal über den RS nachdenken.

Der hat einiges an Board, was bei anderen Modellen extra konfiguriert werden muss.

Und ich denke im Vergleich kommt der RS deutlich besser weg als der "langweilige" Golf Kombi ;)

Keine Frage, der Golf ist ein tolles Auto, aber gegen den RS und auch gegen den Octavia als Kombi kann er nicht anstinken :)

Alle aufgeführten Punkte von Dir kann man nicht wegdiskutieren oder ändern lassen.

Wenn sie Dich heute stören, dann stören sie Dich morgen auch noch...dann nimm lieber einen Golf.

Edit: Haubenlifter kann man selber nachträglich einbauen.

Themenstarteram 19. Mai 2014 um 20:22

RS hab ich auch schon überlegt, muss aber wirtschaftlich denken ..

An alle O3 Besitzer, stört euch nix von den o.g. Probs?

Warum wirtschaftlich?

Der RS ist mit normaler Fahrweise unter 8 Liter zu bewegen.

Als Diesel unter 6 Liter.

Ich behaupte mal das der "normale" Octavia nicht viel besser davon kommt.

Zu den von Dir angesprochenen Problemen:

Ich fahre einen Octavia RS von 2009, Facelift Modell und kann deine Probleme nicht wirklich nachvollziehen.

Die von Dir genannten "Mängel" gibts da auch, aber störend finde ich es nicht.

Zumal der Preis eindeutig für den Octavia spricht.

Außerdem hat der Golf weniger Platz und Stauraum.

Vergleichbar wäre vom Platz der Passat.

Aber der kostet gleichwertig ausgestattet einige tausend € mehr.

Hallo Gruznav,

ich habe mich zwischen dem Golf Variant und dem Octavia Combi für den Golf entschieden.

Mich haben auch ein paar deiner aufgelisteten Details gestört und zusätlich noch andere Details.

-kein Reserverad in kombination mit 17 Alus

bei Vw bis 18 Zoll Alus möglich

-Subwoofer vom Canton Soundsytem vor dem Hinterrad

bei VW ist der Subwoofer schön platzsparend im Reserverrad untergebracht

Für mich ist der Golf Variant das bessere gesamt Packet.

Gruß Ganzbaf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Gruznav

 

An alle O3 Besitzer, stört euch nix von den o.g. Probs?

Ich hab meinen O3 RS noch nicht, muss noch ca. 6 Monate warten.....

Deine "Probleme" haben mich nicht vom kauf abgehalten:

- Haubenlifter: Meine aktuellen Fahrzeuge haben auch keine und ich keine Probleme damit. Es gibt wichtigeres.

- Licht am Schminkspiegel: Den Sinn hab ich noch nie verstanden.....??

- Getränkehalter: Hmm, geschlossen wäre in der Tat besser. Da ich aber oft einen Kaffeebecher dabei habe würde der eh immer offen sein.

- Variabler Ladeboden: Hätte ich eh nicht ohne bestellt, hab das auch im Polo und ist ne feine Sache.

- USB: Hab den Media-In bestellt, der wird aber auch sichtbar sein. Dafür ist er dann leicht zu erreichen. Im Polo ist er im Handschuhfach und das ist doof.

- Türverkleidung: ist mir bei der Probefahrt nicht aufgefallen. Komme aber von Toyota, da klappert alles....

- Halteschlaufe: Ja ist blöd!

Ich hab mich für den Octavia Combi RS TDI entschieden, weil er irgendwie konkurrenzlos ist. Es gibt keinen Kombi zu dem Preis und in dieser Größe und mit dieser Motorleistung. Ausserdem ist das Design, die Proportionen irgendwie schlüssiger als beim G7 Variant.

Alternativen wären noch A4 und BMW 320d. Die kommen in meiner Konfiguration aber auf ca. 15 000,- mehr:eek:

Hi,

die Punkte kann ich zum Teil nachvollziehen, stören mich persönlich aber nicht.

- Haubenlifter kann man nachrüsten, aber so schwer ist die Motorhaube auch nicht. Den Stab bekommt man auch gut rein und dann ist sie offen.

- Kein Licht im Schminkspiegel ist mir auch aufgefallen. Wäre nett, fehlt mir aber nicht wirklich.

- Getränkehalter, immerhin gibt es einen ;-) Mit Ablage Plus bekommt man noch so einen Halter für "Multimediageräte", damit hat man ein "Loch" schonmal dicht.

- Mit Ablage Plus hat man auch den variablen Kofferraumboden, sehr zu empfehlen! Kostet aber auch nicht die Welt.

- Den Gummiknüppel zum zuziehen finde ich fast besser als Mulden, da er sehr griffig ist, so gut wie keine Gefahr abzurutschen, was mir bei Mulden im Kunststoff schon eher passiert.

- Labrige Türverkleidung ist mir nicht aufgefallen

- USB- und AUX-Anschluss sichtbar, der ist leicht nach hinten versetzt, so schlimm finde ich das nicht. Beim Fahren schaue ich ohnehin auf die Straße.

Mir wären diese Punkte kein Mehrpreis für einen Golf wert. Muss aber natürlich jeder selbst entscheiden. Ich bin mit meinem RS und relativ wenigen Extras sehr zufrieden. Wie schon gesagt wurde, die Grundausstattung ist nicht schlecht :-)

Gruß Viper

Vor gleicher Entscheidung stad ich auch. Die von Dir aufgeführten Mängel hab ich noch gar nicht mitbekommen, sind für mich aber jetzt auch kein Kriterium. Für mich war folgendes wichtig: E-Heckklappe, Sitzheizung hinten und 230V Steckdose + schön großer Kofferraum. Darauf wollte ich auf keinen Fall verzichten, also ist der Golf schonmal rausgefallen. Gleiches Prolem beim Preis. Der Golf lag bei gleicher Ausstattung knapp 4000€ über dem O RS. Und hatte dann noch nicht mal die oben aufgeführten Features. Golf Variant ist für mich, ebenso wie der Passat, eine typische Vertreterkiste. Mit R Line wirds eventuell noch etwas erträglicher

Es gibt so Ghettoadapter für die 12V-Steckdose auf 230V. Deswegen würde ich ein Auto nicht von der Liste streichen. Kleiner Vorteil: 230V an jeder 12V-Dose möglich und variabel. Kosten ca. 30 Euro.

@FUNKY-ONE:

Zitat:

Als Diesel unter 6 Liter.

Ich behaupte mal das der "normale" Octavia nicht viel besser davon kommt.

Der O3-RS wird im Durchschnitt von 34 Fahrzeugen laut spritmonitor mit gut 8,8l/100km gefahren.

Der O3-1,8TSI mit 8,16l/100km (27 Fahrzeuge) und der

O3-1,4TSI mit 6,83l/100km (Durchschnitt von 74 Fahrzeugen.

Der RS-TSI kommt also auf durchschnittlich fast 30% Mehrverbrauch im Verhältnis zum 1,4TSI. Das würde ich in Bezug auf den 1,4TSI schon als "kommt viel besser davon" bezeichnen.

Die genannten Durchschnittswerte sind für die Praxis besser geeignet, als alle persönlichen Abschätzungen.

Die EA 888 Motoren (2L-TSI, RS und der 1,8TSI) sind nicht gerade Spritsparer bekannt. Für aktuelle Motoren brauchen die zu viel Sprit. (Außerdem haben die eine Steuerkette...)

Dazu kommen mehr Steuern und mehr Versicherung im Gegensatz zum 1,4TSI.

Der hauptsächliche, technische Vorteil des RS, des O3-1,8TSI und des VW-Variant 1,4TSI gegenüber dem O3-1,4TSI ist die bessere Hinterachse.

Laut Tests ist der VW bei den Fahrwerkseigenschaften ohnehin immer vor dem O3.

Den RS gibt es m.E. nur mit 18-Zoll-Bereifung und (wahrscheinlich) ist das Fahrwerk noch tiefer (und damit härter), als das ohnehin schon harte normale O3-Fahrwerk. Meine Sache wäre das jedenfalls nicht.

Glücklicherweise haben die O3's im Gegensatz zum Golf immer noch eine normale Handbremse. Dieser wird im Golf 7 Forum schon an der einen oder anderen Stelle hinterher getrauert.

Der O3 hat minimal mehr Radstand, als der Golf Variant, was die ohnehin etwas merkwürdigen Proportionen dieser VAG-Fahrzeuggattung (Seat Leon ST, O3 und VW-Golf-Variant: relativ großer hinterer Überhang) optisch etwas angenehmer macht.

Ich habe mir jetzt nach langer Überlegung, bei der ich zwischen 1,4TSI und RS geschwankt habe, den O3-Combi 1,4TSI bestellt.

VW ist einfach zu teuer und das zieht sich auch bei nahezu allen Sonderausstattungen durch:

Warum soll ich für eine Standheizung 30% mehr zahlen?

Warum soll ich für einfaches "weiß" beim VW 139€ Aufpreis zahlen?

Warum soll ich über 200% mehr zu zahlen, wenn ich anstatt der serienmässigen 16-Zoll LM-Räder auf 17-Zoll-LM-Räder wechseln möchte?

Unter den Umständen kann ich gut damit leben, dass es beim Skoda nicht alles gibt, was beim VW möglich ist.

 

 

Hallo Gruznav!

Ich bin viiiele Jahre lang G4, G5 und G5 Variant (140 PS TDI sportline mit winterpaket blablabla) gefahren und war eigentlich spitz auf einen G7 Variant... Als Firmenauto gab es Mitte Februar dann einen O3 .... 2.0 CR TDI DSG Combi elegance mit standheizung blablabla .... wehre ich mich nicht dagegen... ;) ...

Gleich beim ersten Kontakt bei der Fahrzeugabholung sind mir ebenso genau die von Dir genannten Punkte aufgefallen .... Sogar ziemlich genau in der Reihenfolge ... Ich hab das sehr, sehr schade gefunden, was ich vom G5 schon gewöhnt war beim O3 nicht mehr zu finden ...

Jetzt nach 15t km in gut 12 Wochen muß ich sagen, daß ich mich an all die genannten Dinge gewöhnt hab und mich nix mehr stört und mir nix fehlt ... ok, der Gummidödel der Heckklappe ist immer wieder eine Überwindung den anzugreifen ... :D ....

Was mir allerdings wirklich fehlt ist der autom. absenkende rechte Außenspiegel... den sollte der Elegance zwar haben, das fällt aber wohl weg mit den Sportsitzen mit den integrierten Kopfstützen - die haben keine Memory Funktion weil nicht elektrisch verstellbar und das ist anscheinend das gleiche Steuergerät wie das vom Spiegel, weil der merkt sich auch die Position je Memory und somit auch zum/nach dem Absenken beim einlegen des Rückwärtsganges .... Aber auch an das hab ich mich shcon fast gewöhnt ...

Was noch schade ist, ist die nicht mehr vorhandene Funktion zum Vorlesen von SMS... Grad damit machen andere Hersteller ja gerade groß Werbung und das konnte meine nachträglich in den G5 Variant eingebaute Fiscon schon 2008!! Daß das das Bolero nicht kann ist zwar kein KO Kriterium aber doch irgendwie ein Rückschritt .... Das BT Profil dazu und die entsprechende Hardware ist weder kompliziert noch teuer ... Einfach Schade ....

All in all bin ich aber sehr, sehr zufrieden mit dem O3! Der marschiert brav und ist bisher sehr ordentlich und zuverlässig - kann ich eig. nur empfehlen! Und er ist (zumindest hier in Ö) um's haar billiger als ein gleich ausgestatteter G7 Variant... und etwas größer find ich ... und viel günstiger als ein Passat ... ;)

Cheers, Jochen!!

du sagst es, ghettoadapter. da kann ich auch 90€ zahlen und hab es ordentlich. aber gegen e-heckklappe und sitzheizung hinten kommt der golf trotzdem nicht an :D

Zitat:

Original geschrieben von digidoctor

Es gibt so Ghettoadapter für die 12V-Steckdose auf 230V. Deswegen würde ich ein Auto nicht von der Liste streichen. Kleiner Vorteil: 230V an jeder 12V-Dose möglich und variabel. Kosten ca. 30 Euro.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Octavia 3 Combi und der Golf 7 Variant ..