ForumPassat B3 & B4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. Oberes Lager Lenksäule/Lenkstock hat Spiel...austauschbar?

Oberes Lager Lenksäule/Lenkstock hat Spiel...austauschbar?

Tach

Besagtes Lager hat recht viel Spiel. Das Lenkrad läßt sich nach unten und oben bewegen...weniger nach links und rechts.

Ist dieses Lager Einzel austauschbar oder muss der Lenkstock komplett erneuert werden.

Hat einer die Lagermaße zur Hand..Außendurchmesser, Innendurchmesser und Tiefe?

Wie wird das Teil eigentlich demontiert...ich hatte alles, wie auf den Bildern gezeigt, aus/abgebaut und wollte den Lenkstock ausbauen...irgendwie federt der zurück.

Ist das Lager von hinten fixiert..kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen da der Lenkstock direkt auf die Lenksäule geschoben wird, für einen Sprengring also kein Platz

Wer hat sachdienliche Hinweise

Gruß Thomas

Lagerlenkung1
Lagerlenkung
Ähnliche Themen
19 Antworten

die Hülse die du auf dem Bild sieht kannst du abziehen. Entweder mit nen schlüssel oder mit nem passenden Abzieher. dann kannst du die Feder rausnehmen und an das Lager. Kannst enweder die Einheit neu bestellen oder du lässt dir ne hauchdünne Hülse drehen und schiebst die zwischen Lager und Lenksäule. Wichtig beim wieder montieren...nicht draufschlagen, da die Lenksäule sich staucht zur Aufprallbewältigung. Draufschieben und mit der Mutter anziehen. ich habe damals nen anderes Lager eingebaut, musste dafür aber was an der Lenkstockeiheit wo das Lager sitzt wegdrehen. Habe die Maße nicht mehr. Habe ein geschlossenes Lager eingebaut. Denke aber mit neer Hülse wäre dir schon geholfen :-)

Tach

Dachte mir schon das die vordere Hülse u. die Feder ab muss....das scheint geklärt, dank dir.

Zitat:

Kannst enweder die Einheit neu bestellen oder du lässt dir ne hauchdünne Hülse drehen und schiebst die zwischen Lager und Lenksäule.

Was meinst mit Einheit....ist Lager/Lenkstock eine Einheit. Geht das Lager nicht einzeln austauschen?

Du bist der Meinung die Lenksäule oder der innere Lagerring sei eingelaufen....deute ich das richtig?

Wenn ich so an dem Teil rum wackle, habe ich eher den Eindruck, der kupferfarbene Außenring hat Spiel im Lenkstock. Wenn ich mit einem scharfen, kleinen Schraubendreher zwischen den kupferfarbenen Außenring und die Aufnahme im Lenkstock drücke zeigt sich bedeutend weniger Lagerspiel....ich bin der Meinung es liegt daran

Problem....keine Ahnung wie das Aufgebaut ist, was trägt was. Wie ist was fixiert...gibt es Ausgleichsscheiben, Sprengringe oder Sicherungsringe??

Gruß Thomas

wie gesagt ist schon ne Weile her. Mach erst mal die Hülse und Feder raus und dann probieres. Sonst Kupferring raus und nachdrehen lassen. Da es ja am weichsten ist wird das wohl abgenutzt sein. Ich habe damals bissl experimentiert und halt nen anderes eingebaut, da ich in der Firma massig Auswahl habe...

sicher das nicht nur die schraube die auf dem einen bild hinter dem lager sitzt und von unten zugänglich ist etwas locker ist?

War bei mir der fall, TÜV hat es angemängelt, einfach plastikabdeckung ab, loktitte drauf, festgezogen und lenkrad hat nicht mehr gewackelt. könnte ja sein..... wenn du es aber schon genau eingekreist hast dann ignoriere den beitrag einfach.

Tach

Danke für den Hinweis...kommt leider 1/2 zu spät :)

Im Frühjahr war die Schraube tatsächlich locker, auch eine der Abreißschrauben des Tragrohres hatte Spiel. Abreißschrauben ausgebohrt und erneuert...die lockere Schraube am Lenkstock angezogen.

Das hat seinerzeit ganz schön was ausgemacht...das jetzige Lagerspiel hat aber nichts damit zu tun.

War heuer mal beim Freundlichen...Lager gibt es nicht Einzel, nur komplett mit dem Lenkstockhalter (Lenkschlossträger) und kostet ca. 32 €.

Das Teil wird Morgen eingebaut, dann sollte Ruhe einkehren. Ist das Zündschloss eingeschraubt oder mit einer Madenschraube gesichert?

Gruß Thomas

Zündschloss(ich denke du meinst den Schließzylinder) mußt du nach bestimmten Maßen anbohren und dann mit ner Nadel die Sicherung runterdrücken. Lass das am besten beim :) machen. ;)

Tach

Jo...ich meine den Schließzylinder (Zündschloß)

Und wieder sind wir da wo ich nicht hin will....und zwar zu dem :) der nur mein Bestes will, meine Kohle.

E-Teile gehen iO....Dienstleistungen nicht.

Das ausgenudelte Teil kommt ehe zum Schrott...warum sollte ich das "anbohren" vom VW Händler machen lassen....das Teil kann ich auch mit einer Eisensäge oder Flex zerlegen....das Ergebnis sollte das gleiche sein.

Gruß Thomas

Da Du ja eh ein Neuteil hast, kannst Du ja dort abschauen, wo Du beim alten eine 2mm Bohrung setzen musst, um die Rastfeder des Schlieszylinders eindrücken zu können. Dafür braucht man keine Werkstatt.

Beim Herausziehen des Schließzylinders aus dem alten Schloss darauf achten, dass der Schlüssel in Nullstellung stehen muss.

Tach

Danke für die hilfreichen Antworten...das mag ich an MT

Das Teil wurde heute gewechselt. Buchse abziehen, Loch bohren und Schließzylinder wechseln war kein Problem (Hinweise zum Bohren stammen aus der "Suche")

Zum eigentlichen Lager:

Hersteller SKF Typ 309544 DB

Maße 24x40x8 mm

Das Lager an sich hätte man sicherlich auch einfach so bekommen, der Austausch gestaltet sich aber nicht einfach so. Das Lager wird durch einen vorderen Bördelrand in seinem Sitz gehalten. Hinten hat es einen festen Anschlag. Den Bördelrand müsste man zum wechseln des Lagers erst entfernen. Das Lager ist quasi fest im Gehäuse eingebettet.

Der Außenring des Lagers hatte sich in seinen Lagersitz eingearbeitet...schön zu sehen auf dem Bild (der dunkle, ölverschmierte Rand) und hatte dadurch Spiel. Der Innenring des Lagers hatte, durch Lagerverschleiß, ebenfalls Spiel. Was will man da Groß richten...man hätte den Lagersitz Körnen können u. das neue Lager eingeklebt...aber warum die Mühe, Neuteil komplett ca. 32€

Das Spiel ist gänzlich verschwunden...es gibt kein geringes, kein minimales, kein kleines Lagerspiel....es gibt gar kein Lagerspiel mehr :)

Gruß Thomas

 

Lenkschlosstraeger

schön das es geklappt hat, aber ich kanns mir nicht verkneifen :-) Ohne Lagerspiel (Lagerluft) würde sich das Kugellager nicht bewegen :-))))

Tach wester

Hast vollkommen recht....etwas unglücklich ausgedrückt meinerseits

Zweiter Versuch:

Das Lenkradspiel ist gänzlich verschwunden...es gibt kein geringes, kein minimales, kein kleines Lenkradspiel....es gibt gar kein Lenkradspiel mehr. Die Lenksäule wird geführt wie in einem "Neuwagen" :)

Gruß Thomas

ok, das ist top :-)))

Hallo Alle,

habe gestern meinen Lenkschlossträger ausgebaut. Hülse abziehen war kein Problem, durch die super Tips.

Jetzt wüsste ich gern wir man den Schliesszylinder anbohren muss, damit man ihn in den neuen Lenkschlossträger rein bekommt. Wo muss die Bohrung sitzen?

 

Bitte um Hilfe!

 

Gruß Alex

Hast du ein schlaues Buch vom Hr. Etzoldt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. Oberes Lager Lenksäule/Lenkstock hat Spiel...austauschbar?