ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Nur an die Touring-Fahrer -> Frage zur Heckklappe

Nur an die Touring-Fahrer -> Frage zur Heckklappe

Themenstarteram 6. April 2008 um 11:15

Hallo *Tourinsten*!

Mich nervt was, und zwar das "Schließverhalten" der Heckklappe.

Wenn man die Klappe einfach nur zu macht, ohne große Kraftanstrengung schließt sie fast nie! Man muss immer wieder öffnen und und mit a bissl Schwung zumachen.

Ich weiß nicht ob ihr wisst was ich meine. Hoffen tue ich es jedenfalls. :rolleyes:

Ist es eine Einstellungssache oder wieder mal E46 - Normal...

 

Grüße

Stefan

Ähnliche Themen
22 Antworten

Kann ich so bestätigen. Woran es allerdings liegt und ob man es beheben kann habe ich noch nicht rausgefunden. Werde beim nächsten Werkstattbesuch mal nachfragen, bis dahin dauert es aber noch eine Weile.

ist bei mir auch so. Man hört den sogenannten Stellmotor zwar, aber richtig funktionieren tut der wahrscheinlich nicht. Habe eh noch ne Gewährleistungsdurchsicht im Mai. dann werd ich auch gleich mal fragen.

Gruß Marcus

Voll noormal!!

Ärgert mich auch, dass man wie ein Schmid zuhausen muss. Wenn ich das bei nem anderen Auto wie dem Superb oder Passat mache kriege ich immer den Kommentar ich soll es nicht gleich kaputtmachen.

Aber beruhig dich, beim 1er ist es noch schlimmer. Da muss man richtig Schwung holen.

Gruß Walu

Hallo,

ich habe das Problem auch. Bei der letzten Inspektion habe ich meinen Händler gefragt, ob man da nicht noch etwas justieren könne. Sie meinten aber, dass sie alles versucht hätten, es man aber nicht besser einstellen könne. Ähnliche Probleme habe ich auch bei den Türen. Manchmal muss man die nämlich auch mit recht viel Schwung "zuschmeißen".

Scheint also normal zu sein.

Viele Grüße,

Lars

Themenstarteram 6. April 2008 um 13:17

Ja, alos heißt das -> damit abfinden. :(

Danke für Eure Berichte, waren sehr hilfreich.

Schönen Sonntag noch!

Ich habe bis jetzt noch nicht so empfunden wie Ihr.

Ich finde es ist normal, denn bis jetzt ist das Problem bei jedem Fahrzeug mit 5 Türen das gleiche.

Das ist meine Erfahrung, mit 12 Jahre Fahrerlaubnis.

Man kann das Schloß entsprechend einstellen. Ist allerdings der Anpreßdruck an die Dichtung nicht groß genug, dann spritzt dort durch die starken Luftverwirbelungen bei regnerischer Autobahnfahrt etwas Wasser in den Kofferraum. Ich habe mir das Schloß daraufhin wieder etwas "härter" eingestellt, jetzt ist es wieder dicht. Dafür muß ich die Klappe auch mit Schmackes zumachen.

Schließen im Schloß tut meine Klappe hervorragend. Dafür war am Dachträger im Dezember nach 3,5 Jahren die kleine Glasklappe herausgebrochen. Die Heckklappe ließ sich von meiner Frau nicht mehr schließen, war verkantet und ein Stück vom Dachspoiler herausgebrochen. Das wurde auf Kulanz zu 100% repariert incl. Ersatz für den Dachspoiler.

Das ist richtig teuer, wenn man das hätte zahlen müssen. Das Auto war dafür 2 Tage beim freundlichen mit lackieren etc..

Daher mein Rat an alle touring Fahrer, schmiert die 4 Gelenke ( große Klappe + kleine Klappe ) was das Zeug hält.

Der Träger ist nicht besonders stabil und der Abriss vorprogrammiert, wenn das mit den Jahren schwergängiger geht.

Im Urlaub hab ich jemanden getroffen der damit auch schon Ärger hatte. Die Klappen flutschen nach der Reparatur wieder wie eine eins und ich öle jetzt jeden Monat einmal kurz, damit dies erst gar nicht mehr einreißt.

Problem ist, daß oben an der Feder von der kleinen Klappe ganz gute Kräfte walten und egal welche Klappe man aufmacht, der Mechanismus arbeit bei jedem öffnen gegen uns ( touring-fahrer ) ;)

 

 

 

Also meine Heckklappe schliesst prima. Einfach leicht zuziehen und gut ist.

Ichhabe aber das selbe Problem mit der Fahrertür. Diese muss ich manchmal mit richtig viel Schwung zuschmeissen und das nervt noch viel mehr als die Heckklappe.

Grüsse

Wenn die Heckscheibe geöffnet ist dann schliesst die Klappe perfekt. Ist die Heckscheibe aber geschlossen dann braucht man Schwung um die Klappe zu schließen.

Habt ihr vieleicht mal daran Gedacht das unsere Autos so gut gegen Aussengeräusche abgedichtet sind das beim zumachen von Türen oder Klappen die Luft im Inneraum ja irgendwo entweichen muss .

Und da dieses so schnell nicht durch die Lüftung geht hat man einen so genannten Staudruck.

Macht doch nur das Fenster ein Stück auf und schon geht die Klappe leichter zu.

:p

Themenstarteram 7. April 2008 um 13:54

Zitat:

Original geschrieben von xxAndre

Habt ihr vieleicht mal daran Gedacht das unsere Autos so gut gegen Aussengeräusche abgedichtet sind das beim zumachen von Türen oder Klappen die Luft im Inneraum ja irgendwo entweichen muss .

Und da dieses so schnell nicht durch die Lüftung geht hat man einen so genannten Staudruck.

Macht doch nur das Fenster ein Stück auf und schon geht die Klappe leichter zu.

:p

Aus technischer Sicht gebe ich dir vollkommen Recht.

Daraus erschließt sich mir jedoch nur eines -> Entlüftungen suboptimal

Andere Hersteller schaffen es auch.

Und die Türen beim E90 schließen auch um Welten angenehmer als beim E46.

Beim E39 hat man einen E-Motor verbaut und das Schließen der Heckklappe funktioniert weltklasse.

Warum nicht beim E46 auch so? Kostenfaktor ich weiß...

Geht es denn besser wenn man einfach das Batteriefach im Kofferaummal auf lässt...darunter sitzt nämlich so eine Innenraumentlüftung. Kann mich aber auch irren und es sitzt unter dem Wagenheber. Werd das nachher gleich mal ausprobieren.

Hi,

Also mit Schmackes zu schmeissen,muß ich meine Klappe auch nicht. Nur ein wenig kräftig nach unten drücken bzw.fallen lassen.Dann schließt sie prima.;)

Habe letztens mal den elektrischen Schließmechanismus bei einem neuen A 6 Avant bewundern können.Feine Sache.Aufs Knöpfchen drücken und die Heckklappe fährt sanft und automatisch runter und schließt auch sehr gefühlvoll. :) Das nenne ich Komfort.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Nur an die Touring-Fahrer -> Frage zur Heckklappe