Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Niedrigster Kilometerstand

Niedrigster Kilometerstand

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 2. Januar 2020 um 10:29

Hallo erstmal

Mich würden mal die niedrigsten Kilometerstände eurer A4 interessieren.

Ich fange mal mit meinem 2,0 Avant an. 2006 neu gekauft und aktuell 65500 km. drauf.

Hab vor zwei Monaten vorsichtshalber die Batterie getauscht. Sonst war außer Bremsen noch gar nichts.

Ähnliche Themen
33 Antworten

Das kann ich unterbieten:

A4 B6 2,0 ALT MT

EZ 7/2003 35 500km

Seit 09/18 bei mir!

:eek: Krasser Scheiss! :D Das sind weniger als 2200 km im Jahr! Wer faehrt denn so wenig?

Wurde wenigstens mal der Zahnriemen gemacht?

Vom Onkel geerbt!

Bei der letzten Inspektion wurde der kontrolliert und für gut befunden!

Wird aber Februar/März zusammen mit MT Ölwechsel vorsichtshalber gemacht!

Ausser 0,25 l Öl, Bremslichtbirne und 4 Reifen nichts! TÜV ohne Mängel!

Scheckheft lückenlos!

gut. Den Riemen zu machen ist allemal sinnvoll. Gummi versproedet auch im Alter, nicht nur bei der Benutzung. Ein 16 Jahre altes Kondom wuerdest du sicher auch nicht mehr benutzen, ausser du legst es drauf an, oder? :D ;)

Audi A4 b6 1,9 tdi bj 07/2003

Seit 06/2016

Mit 254000 km

Und jetzt 333000 km

Standschäden sind höher als wenn das Auto bewegt wird, nur zur Info.

Ok. Ich denke ich spreche das offensichtliche mal an.

Mit 333.000km gehört dein Wagen eher nicht in diesen Thread, in dem es um den niedrigsten Kilometerstand geht ;)

 

Ich würde sagen allein Fahrzeuge unter 100.000km passen hier rein ;)

Themenstarteram 2. Januar 2020 um 15:43

Hallo dingo28201

Meiner ist auch der ALT mit MT

Gratuliere zu dem niedrigen Zählerstand ( hätte ich auch gerne).

Aber ich bin mir ziemlich sicher das bei meinem die nächsten 10 Jahre nicht mehr wie 30000 km. dazu kommen ( vorausgesetzt unser 16 jähriger Golf hält noch ein paar Jahre durch)

Gruß Günni

B7 RS4 Cabrio EZ 10/2006 mit aktuell ca. 110.000km gelaufen.

D4e8c081-f3cd-4f93-b5b7-aa180a5e5cac
8dba814c-7840-4267-a82d-d601d11707fb

Zitat:

@Andy B7 schrieb am 2. Januar 2020 um 11:06:33 Uhr:

gut. Den Riemen zu machen ist allemal sinnvoll. Gummi versproedet auch im Alter, nicht nur bei der Benutzung. Ein 16 Jahre altes Kondom wuerdest du sicher auch nicht mehr benutzen, ausser du legst es drauf an, oder? :D ;)

Das stimmt, Andy!

Ich hatte den Wagen aber letztes Jahr (2019) bei AUDI zur Inspektion und die haben gesagt, wir könnten das beim nächsten Termin zusammen mit der Multi machen!

In der Rechnung steht auch, das der kontrolliert wurde!

Lasse dann auch natürlich Wapu und den Spannrollenkram machen!

@ all : Alle, die wenigstens einen ALT 2.0 oder noch besser den 1.6 haben und wenig fahren: Ihr habt alles richtig gemacht. Das sind im B6 die am ehesten für Kurzstrecken geeigneten Motoren. Kein Turbo, wenig Hubraum/Öl-/Kühlwasser, insgesamt einfache Konstruktion.

Die werden wenigstens annähernd warm trotz Stadtverkehr und sind im Schadensfall finanziell überschaubar instandsetzbar. Für Kurzstrecken auch mehr als ausreichend stark motorisiert.

Werde nie verstehen, warum manche für Kurzstrecken Hubraumreiche Diesel oder V8 nehmen. Deren Kraft macht nur bei Langen Strecken Überland oder BAB annähernd Sinn. Im Kurzstreckenbetrieb einfach völlig überflüssig, was sich meist schnell durch Probleme rächt, welche die Kurzstrecke fordert.

Ach, noch was zur eigentlichen Themenfrage, auch wenns kein B6 ist. Haben in der Familie nen Lancia Y840 1.2 60 PS von 2001. Hat noch keine 30 TKM drauf :D

Themenstarteram 3. Januar 2020 um 18:18

Hi Jamie89

Ich gebe dir zu 100% Recht. Mich sehnt es auch wirklich nicht zu einem Neuwagen mit Direkteinspritzung und Turbo.

Bin nach wie vor der Meinung, dass das Öl entscheidend ist. Also vorallem wie viele Verunreinigungen sich darin über die Zeit hinweg anreichern und entsprechende Wirkungen hinterlassen:

+ Kraftstoff --> Absenkung der Schmierfähigkeit

+ Säuren --> korrosive Wirkungen an den Metallbestandteilen

+ Wasser ---> wirkt wie ersten beiden Punkte

+ Ruß und andere Partikel: Abrasion der beweglichen Bestandteile

Ist das Fahrzeug besonders im Kurzstreckenzyklus unterwegs, eignet sich zur Kompensation der frühe Austausch des Öls, um die schädigenden Wirkungen der Verunreinigungen deutlich abzudämpfen.

Ich warte jetzt noch die 200 km bis zur nächsten Reg., danach mache ich einen Ölwchsel nach nicht mal 10 tkm und 8 Monaten. Grund: Hatte auch einige sehr deutliche Kurzstreckenfahrten und wenig Lastbetrieb.

Themenstarteram 4. Januar 2020 um 8:30

Ich mache alle drei Jahre Ölwechsel. Das sind dann höchstens 9000 km.

alle 3 Jahre mal einen Wechsel? die Analyse von dem Öl wäre bestimmt interessant

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Niedrigster Kilometerstand