ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Neuwagen Wagenpflege

Neuwagen Wagenpflege

BMW X3 F25
Themenstarteram 16. April 2011 um 19:08

Hallo,

wie ist das mit der Wagenpflege bei einem Neuen?

6 Wochen lang nicht waschen bis der Lack nachgehärtet ist z.B. durch Sonneneinstrahlung?

Gleich durch die Waschanlage und eine Wachsschicht drauf?

Oder wie macht`s Ihr?

mfg Leo

Ähnliche Themen
50 Antworten

Bist Du ihn hast ist der Lack doch schon 6 Wochen getrocknet...:)

Hallo!

Zitat:

Original geschrieben von ellude

6 Wochen lang nicht waschen bis der Lack nachgehärtet ist z.B. durch Sonneneinstrahlung?

Ein Neuwagen kann in der Regel sofort gewaschen werden. Aufpassen müsste man nur bei nachlackierten Stellen, z. B. nach einer Reparatur - dann kann man aber auch sofort waschen, sollte nur bei der weiteren Lackpflege bestimmte Produkte vermeiden.

Zitat:

Gleich durch die Waschanlage und eine Wachsschicht drauf?

Wenn er schön bleiben soll: Nur Handwäsche :)

Zitat:

Original geschrieben von ellude

Hallo,

wie ist das mit der Wagenpflege bei einem Neuen?

6 Wochen lang nicht waschen bis der Lack nachgehärtet ist z.B. durch Sonneneinstrahlung?

Gleich durch die Waschanlage und eine Wachsschicht drauf?

Oder wie macht`s Ihr?

mfg Leo

Hallo,

mein Tip, sofort Nanoversiegelung drauf, du wirst es nicht bereuen. Super Glanz für lange, und er läßt sehr viel einfacher reinigen. Wasser ohne Zusatz reicht und er glänzt wieder wie neu. Mein Wagen ist nun schon fast 3 Jahre und mein Händler bestägt mir einen super Zustand, dementsprechend bekomme ich auch mehr von ihm.

Gruß

schwarzzenti

Zitat:

Original geschrieben von schwarzzenti

Zitat:

Original geschrieben von ellude

Hallo,

wie ist das mit der Wagenpflege bei einem Neuen?

6 Wochen lang nicht waschen bis der Lack nachgehärtet ist z.B. durch Sonneneinstrahlung?

Gleich durch die Waschanlage und eine Wachsschicht drauf?

Oder wie macht`s Ihr?

mfg Leo

Hallo,

mein Tip, sofort Nanoversiegelung drauf, du wirst es nicht bereuen. Super Glanz für lange, und er läßt sehr viel einfacher reinigen. Wasser ohne Zusatz reicht und er glänzt wieder wie neu. Mein Wagen ist nun schon fast 3 Jahre und mein Händler bestägt mir einen super Zustand, dementsprechend bekomme ich auch mehr von ihm.

Gruß

schwarzzenti

Hallo,

kann ich meinen Wagen bei meinem BMW Händler nanoversiegeln lassen oder muss ich zum Spezialisten?

 

Lg

Tobias

Zitat:

Original geschrieben von BMW_FAN1

Zitat:

Original geschrieben von schwarzzenti

 

Hallo,

mein Tip, sofort Nanoversiegelung drauf, du wirst es nicht bereuen. Super Glanz für lange, und er läßt sehr viel einfacher reinigen. Wasser ohne Zusatz reicht und er glänzt wieder wie neu. Mein Wagen ist nun schon fast 3 Jahre und mein Händler bestägt mir einen super Zustand, dementsprechend bekomme ich auch mehr von ihm.

Gruß

schwarzzenti

Hallo,

kann ich meinen Wagen bei meinem BMW Händler nanoversiegeln lassen oder muss ich zum Spezialisten?

 

Lg

Tobias

Hallo,

mag sein, dass einige Händler so was anbieten, ich habe mich entschlossen, zu einem Spezialisten zu gehen, der nur so etwas macht.

Gruß

schwarzzenti

wieso so einen Aufwand? bei den meisten Händlern geht ein Neuwagen durch die Waschstraße vor der Auslieferung.

Themenstarteram 18. April 2011 um 20:29

mein Tip, sofort Nanoversiegelung drauf, du wirst es nicht bereuen. Super Glanz für lange, und er läßt sehr viel einfacher reinigen. Wasser ohne Zusatz reicht und er glänzt wieder wie neu. Mein Wagen ist nun schon fast 3 Jahre und mein Händler bestägt mir einen super Zustand, dementsprechend bekomme ich auch mehr von ihm.

Gruß

Hallo schwarzzenti,

wenn Du mit deiner Nanoversiegelung auf dem F25 in die Waschstraße fährst, welches Programm wählst Du? Oder fährst Du nicht durch Waschstraßen? Hochdruckreinigung? Wie sieht, merkt man, wenn die Nanoversiegelung erneuert werden muß? Wenn die Nanoversiegelung erneuert werden muß, wie bekommt man die Alte "Versiegelung" runter?

mfg Leo

Zitat:

Original geschrieben von ellude

 

mein Tip, sofort Nanoversiegelung drauf, du wirst es nicht bereuen. Super Glanz für lange, und er läßt sehr viel einfacher reinigen. Wasser ohne Zusatz reicht und er glänzt wieder wie neu. Mein Wagen ist nun schon fast 3 Jahre und mein Händler bestägt mir einen super Zustand, dementsprechend bekomme ich auch mehr von ihm.

Gruß

Hallo schwarzzenti,

wenn Du mit deiner Nanoversiegelung auf dem F25 in die Waschstraße fährst, welches Programm wählst Du? Oder fährst Du nicht durch Waschstraßen? Hochdruckreinigung? Wie sieht, merkt man, wenn die Nanoversiegelung erneuert werden muß? Wenn die Nanoversiegelung erneuert werden muß, wie bekommt man die Alte "Versiegelung" runter?

mfg Leo

Hallo Leo,

ich fahre grundsätzlich nicht durch Waschstraßen, habe da schlechte Erfahrungen gemacht. Außerdem sehe ich so, wenn irgendetwas am Lack passiert sein sollte (kleine Rempler usw.). Ein Hochdruckreiniger macht der Versiegelung nichts aus, habe selber einen zu Hause und reinige damit vor. Wie schon gesagt, brauche ich bis jetzt keine Erneuerung der Versiegelung, da das Wasser immer noch abperlt (bleibt kaum Wasser auf dem Wagen). Die Versiegelung würde beim nächsten Mal wieder in der Fachwerkstatt aufgebracht, die machen vorher eine Grundreinigung des Lacks. Lohnt sich wirklich. Wenn man bedenkt, dass ich in den 3 Jahren kein einziges Mal polieren musste, würde ich es jedem empfehlen.

Gruß

schwarzzenti

Was kostet denn nun die tolle Versiegelung beim Fachmann?

Zitat:

Original geschrieben von treg4x4

Was kostet denn nun die tolle Versiegelung beim Fachmann?

Bei uns 700-800€.

Hallo,im Internet habe ich 2008 eine "Nanotol-Versiegelung"gekauft und mein Fahrzeug selber damit behandelt!

Es handelt sich bei diesem Produkt um eine leicht zu verarbeitende,wässrige Lösung welche sich mühelos-ohne

nachpollieren-auftragen läßt.

Nach dem Auftragen ist der sog."Lotuseffekt"für mindestens 12 Monate gegeben.Das Fahrzeug sollte nach der Versiegelung in

der Sonne stehen,da dadurch eine Verbesserung der Versiegelung erzielt wird.Das Produkt hat mich total überzeugt-zumal der

Preis um ca 80.- Euro liegt u.der Inhalt für Jahre ausreichen dürfte.

X3 Gruß Rüdiger

Zitat:

Original geschrieben von ilka1

Hallo,im Internet habe ich 2008 eine "Nanotol-Versiegelung"gekauft und mein Fahrzeug selber damit behandelt!

Es handelt sich bei diesem Produkt um eine leicht zu verarbeitende,wässrige Lösung welche sich mühelos-ohne

nachpollieren-auftragen läßt.

Nach dem Auftragen ist der sog."Lotuseffekt"für mindestens 12 Monate gegeben.Das Fahrzeug sollte nach der Versiegelung in

der Sonne stehen,da dadurch eine Verbesserung der Versiegelung erzielt wird.Das Produkt hat mich total überzeugt-zumal der

Preis um ca 80.- Euro liegt u.der Inhalt für Jahre ausreichen dürfte.

X3 Gruß Rüdiger

Das ist natürlich ein sehr reizvoller Preis. Wenn ich mir allerdings ansehe wie kritisch diese Nano-Produkte in diversen Gesundheitsstudien inzwischen diskutiert werden, würde ich persönlich das lieber machen lassen und selbst nicht damit herumhantieren (wobei ev. Gefahren sicher überschaubar sind wenns in einer Flüssigkeit gebunden ist und nicht eingeatmet wird).

Lg

Pete

Hallo Pete 100,

bitte das Sicherheitsdatenblatt gem.1907/2006/EG Artikel 31, einsehen unter CeNano&Co KG.

Das Produkt ist NICHT TOXISCH u.biolog.abbaubar-also völlig unbedenklich.

Gruß R.

Zitat:

Original geschrieben von ilka1

Hallo Pete 100,

bitte das Sicherheitsdatenblatt gem.1907/2006/EG Artikel 31, einsehen unter CeNano&Co KG.

Das Produkt ist NICHT TOXISCH u.biolog.abbaubar-also völlig unbedenklich.

Gruß R.

Hi,

alles klar, danke. Die Diskussionen die es zu Nano-Produkten gibt sind allerdings anderer Natur und werden durch entsprechende bestehende Normen und gesetzliche Regelungen (noch) nicht erfasst. Also nur als Info: Es gibt inzwischen seriöse Hinweise, dass sich (zumindest bestimmte) Nano-Partikel in allen möglichen Regionen des Körpers wiederfinden (weil sie aufgrund ihrer geringen Größe viele physiologische Schranken relativ einfach überwinden können), und man hat letztlich noch keine Ahnung was das längerfristig bewirken kann. Erinnert mich ein wenig an die Asbest-Geschichte von anno dazumal. Möglicherweise kommt ja auch nix raus dabei, ich persönlich bin da aber einfach lieber vorsichtig. (Was aber nicht heißt, dass ich nicht auch schon mit Nano-Polituren gearbeitet hab...).

Lg

Pete

Deine Antwort
Ähnliche Themen