ForumMk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. Neuwagen Mondeo Mk4: Kaufberatung

Neuwagen Mondeo Mk4: Kaufberatung

Ford Mondeo Mk4 (BA7)
Themenstarteram 4. April 2013 um 16:20

Hallo zusammen,

ich möchte in Kürze einen Mondeo bestellen. Da ich bisher einen Golf 6 fahre, fehlen mir die aktuellen Erfahrungen mit Ford-Modellen, der letzte Ford war ein 1996er Escort 1.4 Flair Turnier, seitdem hat sich ja einige getan ;-)

Da ihr alle mehr Erfahrung habt, was die einzelnen Details angeht, würde ich mich über eure Empfehlungen und Erfahrungen freuen, was meine geplante Konfiguration angeht:

EDIT:

Hmpf, habe gerade gesehen, dass es seit vorgestern neue Preislisten gibt und der Titanium nicht mehr mit 140 Diesel-PS bestellbar ist. Muss mich jetzt erstmal mit der neuen Preisliste auseinandersetzen, damit ist die unten aufgeführte Liste erstmal mehr oder weniger hinfällig.

/EDIT

Ford Mondeo Turnier Titanium

2.0 TDCi 140 PS

Pantherschwarz Metallic

Zusätzliche Optionen zur Titanium-Ausstattung:

Business-Paket II (Ford Navi Plus mit Rückfahrkamera, Sound&Connect, Park-Pilot)

Power-Paket mit Leder/Alcantara (Bi-Xenon, Power-Startknopf und Keyfree)

Sportfahrwerk

Anhängevorrichtung abnehmbar

Dachreling Aluminium

Seiten- und Heckscheibe getönt

Alufelgen 7x17 im 5x2-Speichen-Design

Standheizung

Vordersitze klimatisiert

Was meint ihr dazu? Gibt es ein Must-have, welches ich vergessen habe? Oder ist eine Option dabei, die ihr Geld nicht wert ist?

Hat jemand Erfahrungen mit dem Sportfahrwerk?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Beste Grüße

Martin

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. April 2013 um 15:02

Erneut besten Dank für eure Ausführungen und Erfahrungswerte!

Die Business Edition ist auch mit dem 140 PS TDCi bestellbar. Und werde nach den genannten Informationen hier wohl auch bei meiner oben genannten Auswahl bleiben. Gerade die ganzen Fahrassistenten machen bei unseren Kilometern nur bedingt Sinn. Hauptsächlich bestehen die 30.000 km aus Pendeln zur Arbeit (40km pro Strecke) auf der BAB, daher macht der Fernlichtassistent kaum Sinn, in der Regel fahren wir spritsparend mit 120, daher ist der Tempomat mit ACC auch nicht unbedingt sinnvoll (zumindest nicht für den Aufpreis), BLIS und Spurassistent... naja, bei der kurzen Strecke ist Müdigkeit nicht unbedingt das Thema, daher traue ich es mir und meiner Frau weiterhin zu, Fahrbahn und Verkehr im Auge zu behalten.

Und nach euren Erfahrungsberichten denke ich, dass ich die richtige Wahl für ein Alltagsfahrzeug herausgepickt habe. Vielen Dank auch noch einmal an Wolfgang für die detaillierte Beschreibung der einzelnen Systeme!

Vielen Dank!

Martin

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Hi,

dann hast Du aber Glück gehabt, dass Du noch nicht bestellt hast!

Hier einige Infos:

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...sispreis-runter-6872132.html

Hiernach ist auch klar, warum es den 140PS-TDCI nicht mehr als Titanium gibt... (Weil der aktuelle Titanium dem Ex-Titanium-X entspricht)

Bei Deiner Konfiguration solltest Du Dir die 'Business Edition' (Ex-Titanium + Zusatzausstattung) einmal anschauen.

Nach der neuen Preisliste würde ich folgende Empfehlung abgeben:

- Bussiness-Edition

- upgrade auf BPII

- großes Technik Paket (IVDC, ACC)

- großes Powerpaket (inkl. Alcantara)

- Sitzpaket

- klimatisierte Sitze

- SolarReflect Frontscheibe

- TPMS

- gekühltes Handschuhfach

Zitat:

Original geschrieben von gobang

Nach der neuen Preisliste würde ich folgende Empfehlung abgeben:

- Bussiness-Edition

- upgrade auf BPII

- großes Technik Paket (IVDC, ACC)

- großes Powerpaket (inkl. Alcantara)

- Sitzpaket

- klimatisierte Sitze

- SolarReflect Frontscheibe

- TPMS

- gekühltes Handschuhfach

Da fehlen die AHK, Standheizung und die getönten Scheiben nach dem Wunsch des TE ;)

Ich kann nur dringend (!!) von dem Technikpaket abraten...

Hat meiner (ohne IDVC), leider!

Der Fahrspurassistent nervt, das BLIS ist absolut unzuverlässig...

Die adaptive GRA ist das Geld absolut nicht wert (und IMHO der Konkurrenz konkurrenzlos hinterherhinkend)

Das IDVC iVm 17"-Rädern (so wie der TE wünscht) absolut entbehrlich (das Sportfahrwerk ist nicht übertrieben hart)

Und 3.200,- € (die das große Technikpaket kostet) kann man wirklich besser investieren...

Themenstarteram 4. April 2013 um 22:55

Zitat:

Ich kann nur dringend (!!) von dem Technikpaket abraten...

Und 3.200,- € (die das große Technikpaket kostet) kann man wirklich besser investieren...

Klasse, das sind die Infos, die ich brauche! Bei dem Paket war ich nämlich noch am Schwanken, aber das hat sich nun erledigt ;-) Und auch schön zu hören, dass das Sportfahrwerk zu empfehlen ist.

TPMS benötige ich nicht, da ich ohnehin regelmäßig nach dem Reifendruck schaue (ja, man kann sich sowas angewöhnen ;-)).

Solar Reflect Scheibe... bringt die wirklich was?

Und das gekühlte Handschuhfach bringt mich beim Golf kein Stück voran... wenigstens haben's meine Parkscheibe und Bordhandbuch nun schön kühl im Sommer...

In der Tat ist die Business Edition der perfekte Ersatz. Ist dadurch bei gleicher Ausstattung 3.100 EUR günstiger als die ehemalige Titanium-Konfiguration. Damit sieht die oben beschriebene Wunschkonfiguration wie folgt aus:

Ford Mondeo Turnier Titanium Business Edition

2.0 TDCi 140 PS

Pantherschwarz Metallic

 

Zusätzliche Optionen zur Titanium-Ausstattung:

Business-Paket II (Ford Navi Plus mit Rückfahrkamera, Sound&Connect, Park-Pilot)

Power-Paket mit Leder/Alcantara (Bi-Xenon, Power-Startknopf und Keyfree)

Sportfahrwerk

Anhängevorrichtung abnehmbar

Dachreling Aluminium (Serie bei Business Edition)

Seiten- und Heckscheibe getönt

Alufelgen 7x17 im 5x2-Speichen-Design

Standheizung

Vordersitze klimatisiert

Viele Grüße

Martin

also ich muss da widersprechen, das Technikpacket funktioniert super, bis auf das automatische Fernlicht, das ist wirklich schrott!!

wenn der spurasistent nervt, einfach mal blinken! :)

aber ich würde doch sehr davon abraten den Mondeo JETZT neu zu bestellen. aufgrund der werkschließung hätte ich zuviel angst das an dem Auto irgendwas nicht ok wäre. wer weiß wie genau man arbeitet wenn einer kurz vor der entlaßung steht!

Hi,

eigentlich ist vieles sehr subjektiv!

Nur da von einem Vorredner das große Technikpaket empfohlen wird, habe ich nach meinen Erfahrungen davon abgeraten.

Die beim Mondeo verwendete Technik ist nämlich IMHO "sehr angestaubt"... Dies wird in Vergleichen eigentlich regelmäßig bestätigt...

Siehe ADAC zu adaptiven GRA: http://www.adac.de/.../default.aspx

Nach meinen Erfahrungen auf der Landstraße unbrauchbar, da schon bei kleinen Kurven der Vordermann den Radar-Erfassungsbereich verlässt und das Fahrzeug dann beschleunigt. Außerdem ist die Charakteristik nicht veränderbar, mich stört z.B. auch, dass das Beschleunigen (nachdem das vorausfahrende Fahrzeug auf die rechte Spur eingeschert ist) so stark erfolgt, dass selbst bei 150km/h oder sogar noch bei 160 km/h die Automatik in den 5. Gang zurückschaltet (beim 2.0 EcoBoost 240PS)!!

Siehe Autobild zu BLIS: http://www.autobild.de/.../totwinkelwarner-im-test-3920286.html#bild1

(Ich halte auch nicht viel von der Autobild, in diesem Fall deckt sich dies halt mit meinen Erfahrungen beim Mondeo)

Solange ich den Kopf drehen kann, werde ich dies auch tun. Aber BLIS hat soviele Fehlmeldungen (leuchtet, obwohl kein Fahrzeug in der Nähe oder leuchtet zu spät), dass man sich sowieso nicht darauf verlassen kann.

Der Spurhalteassistent warnt halt sehr spät (besser als gar nicht) reagiert aber unvermeidlicherweise auch beim beabsichtigten Berühren der Fahrbahnmarkierung (z.B. beim leichten "Schneiden" einer Kurve). Schön ist, dass man eigentlich zum Nutzen des Blinkers beim Fahrstreifenwechsel gezwungen wird (dies tue ich aber sowieso).

Der Fernlichtassistent ist IMHO völlig unbrauchbar: der reagiert so häufig falsch, dass ich ihn dauerhaft deaktiviert habe.

 

Zum Thema TPS / RDKS:

Habe ich, ist für mich ein Sicherheitsfeature, würde ich nie darauf verzichten wollen!

Wird nicht umsonst demnächst Pflicht für alle Neuwagen: http://www.welt.de/.../...eme-fuer-den-Reifendruck-werden-Pflicht.html

Einziger Nachteil beim Mondeo ist die Tatsache, dass es das "große" System mit Sensoren ist, so sollte man diese auch für die Winterräder kaufen (da bietet Ford selber aber eine günstige Lösung an).

Ich empfinde aber gerade dieses große System als ideal: ich kann jederzeit im BC den Luftdruck eines jeden einzelnen Reifen abrufen. Außerdem kommt sogar eine Meldung, wenn die angegebene Beladung und der Luftdruck nicht zur gefahrenen Geschwindigkeit passen.

 

Zum Thema Sportfahrwerk vs. IVDC:

Ich habe vorher einen Passat B6 mit DCC (=IVDC) gefahren (beim Passat ist das DCC IMHO sehr zu empfehlen, da das Sportfahrwerk viel zu stuckrig ist) und wir hatten auch einen Golf VI GTI mit DCC.

Die größte Sorge bei dem Wechsel auf den Mondeo war das fehlende IVDC, aber das Sportfahrwerk (bei mir im Sommer mit 19"-Räder, Winterräder sind 17") ist absolut erste Sahne und lässt mich das DCC vergessen. SFW iVm 17"-Rädern sollte also ausreichenden Rest-Komfort bieten. IVm 19"-Rädern würde ich dies nicht uneingeschränkt empfehlen (aber IVDC ist mit 19" sowieso nicht lieferbar), aber mir reicht der Rest-Komfort.

Die Solarreflect-WSS finde ich gut und würde mir diese auch wiederholen, habe aber keinen Vergleich.

Ich würde mir bei einer Neubestellung heute noch DAB+ gönnen, außerdem ist das Sitzpaket dann ideal, wenn verschieden große Fahrer den Mondeo nutzen (es werden Sitz- + Spiegelposition auf den Schlüssel gespeichert, d.h. in dem Moment, in dem meine Frau das Auto öffnet, fährt der Sitz in die richtige Position und die Außenspiegel ebenfalls!).

Aber wie bereits gesagt (und durch vorhergehende Beiträge bestätigt): jeder hat andere Ansprüche (und einen anderen Geldbeutel). Entscheiden musst Du selber.

Zitat:

Original geschrieben von ledewo

Die beim Mondeo verwendete Technik ist nämlich IMHO "sehr angestaubt"... Dies wird in Vergleichen eigentlich regelmäßig bestätigt...

Siehe ADAC zu adaptiven GRA: http://www.adac.de/.../default.aspx

Dieser Test des ACC wurde aber noch mit dem vorFaceLift durchgeführt.

Seit dem FaceLift hat das ACC eine neue Charakteristik.

Mir ist die Beschleunigung nach Freiwerden der Fahrspur beim vorFaceLift zu zögerlich, so dass ich dann oft manuell das ACC mit Gasfuß unterstütze.

Trotzdem würde ich selbst beim vorFaceLift nie vom ACC abraten. Das ACC ist mMn das beste Feature in der Autoentwicklung seit dem ABS.

Zitat:

Zum Thema Sportfahrwerk vs. IVDC

Ich fahre regelmäßig längere AB-Strecken in Fahrgemeinschaften u.a. mit Passat-Standardfahrwerk, Audi A4-Sportfahrwerk, Mercedes E-Standardfahrwerk m. Luftfederung hinten, BMW3-Standardfahrwerk, BMW5-Standardfahrwerk und vorübergehend auch mal ein neuer BMW5-mit variablem Fahrwerk.

Dabei konnte ich diese intensiv mit dem Mondeo mit IVDC vergleichen.

Sehr gut ist das variable Fahrwerk des BMW5 und das des E-Klasse Mercedes mit Luftfederung hinten.

Der BMW ist auf der komfortablesten Stellung nicht ganz so weich wie der Mondeo auf Comfort-Stellung.

Die E-Klasse ist dank der Luftfederung auch ohne variables Fahrwerk sehr angenehm abgestimmt.

Für längere AB-Fahrten steht der Mondeo mit IVDC den anderen in nichts nach und in Comfort-Stellung gehört er zu den angenehmsten Fuhrwerken.

Für den geringen Aufpreis würde ich nie mehr darauf verzichten.

Zitat:

Original geschrieben von gobang

.... Das ACC ist mMn das beste Feature in der Autoentwicklung seit dem ABS.

Wenn es so funktioniert, dass ich es auch nutze, stimme ich Dir iVm Automatikgetriebe uneingeschränkt zu.

Zitat:

Original geschrieben von gobang

...

Für längere AB-Fahrten steht der Mondeo mit IVDC den anderen in nichts nach und in Comfort-Stellung gehört er zu den angenehmsten Fuhrwerken.

Für den geringen Aufpreis würde ich nie mehr darauf verzichten.

1.400,- € = geringer Aufpreis :confused:

Wenn das Sportfahrwerk schlecht wäre... gehört aber wohl zu den besten im Vergleich.

 

Ich habe mit meinen Beiträgen keine allgemeine Kaufberatung für den Mondeo schreiben wollen, sondern ganz speziell dem TE Tipps zu seiner im Ausgangsthread genannten Wunsch-Konfiguration geben.

Und bei seiner Ausstattung (in meinen Augen vernünftig bis gehoben, aber nicht "volle Hütte", 140PS-TDCI als Handschalter, 17"-Räder) halte ich die Investition von immerhin über 3,2 T€ = 10% des Kaufpreises für nicht stimmig.

Sofern jemand allerdings nahe an der Vollausstattung ist, kommt es hierauf auch nicht mehr an.

Zitat:

Original geschrieben von Alfa.Tiger

 

In der Tat ist die Business Edition der perfekte Ersatz. Ist dadurch bei gleicher Ausstattung 3.100 EUR günstiger als die ehemalige Titanium-Konfiguration. Damit sieht die oben beschriebene Wunschkonfiguration wie folgt aus:

Ford Mondeo Turnier Titanium Business Edition

2.0 TDCi 140 PS

Pantherschwarz Metallic

Laut den ganzen verlinkten Berichten gibt es die Business Edition NUR mit dem 1.6er Benzinmotor mit 160 PS, also nix mit Diesel ...

Guckst du: "Mit weiteren Extras punktet das Sondermodell „Business Edition“ zu Preisen ab 29.000 Euro. An Bord sind unter anderem ein Navigationssystem, Einparksensoren an Front und Heck sowie 17-Zoll-Räder. Der Kombi Turnier verfügt außerdem über eine Dachreling im Alu-Design. Einziger verfügbarer Motor ist der 1,6-Liter-Turbobenziner mit 160 PS." (Quelle: Link ).

Ich habe gesehen, dass in der Preisliste andere Motoren auch drin stehen, aber wer weiß?!

Themenstarteram 10. April 2013 um 15:02

Erneut besten Dank für eure Ausführungen und Erfahrungswerte!

Die Business Edition ist auch mit dem 140 PS TDCi bestellbar. Und werde nach den genannten Informationen hier wohl auch bei meiner oben genannten Auswahl bleiben. Gerade die ganzen Fahrassistenten machen bei unseren Kilometern nur bedingt Sinn. Hauptsächlich bestehen die 30.000 km aus Pendeln zur Arbeit (40km pro Strecke) auf der BAB, daher macht der Fernlichtassistent kaum Sinn, in der Regel fahren wir spritsparend mit 120, daher ist der Tempomat mit ACC auch nicht unbedingt sinnvoll (zumindest nicht für den Aufpreis), BLIS und Spurassistent... naja, bei der kurzen Strecke ist Müdigkeit nicht unbedingt das Thema, daher traue ich es mir und meiner Frau weiterhin zu, Fahrbahn und Verkehr im Auge zu behalten.

Und nach euren Erfahrungsberichten denke ich, dass ich die richtige Wahl für ein Alltagsfahrzeug herausgepickt habe. Vielen Dank auch noch einmal an Wolfgang für die detaillierte Beschreibung der einzelnen Systeme!

Vielen Dank!

Martin

am 11. April 2013 um 20:52

Und wenn hier noch jemand Panik machen sollte wegen Werksschließung, Qualität etc - mein Mondeo wurde 2 Wochen später geliefert, als anfangs angenommen und das, obwohl in sgesamt 3 Wochen gestreikt wurde. So gesehen dann eigentlich eine Woche früher :)

Zur Qualität kann ich morgen mehr sagen, da hole ich den Neuen ab :D

Themenstarteram 15. April 2013 um 15:53

Im Bestellsystem sind momentan 12 bis 18 Wochen Lieferzeit gemeldet. Klingt in etwa wie "heute gibt es Sonne, Regen oder Wetter". Aber schön zu hören, dass es trotz der Streiks einigermaßen zügig geht (bzw. gehen kann).

@Alfa,

Hast du dafür auch eine Quelle?

Mein FFH, kann mir nämlich zu meiner Bestellung vom 02.03., bisher nämlich leider noch überhaupt nichts sagen - nichtmal zu ner Tendenz lässt er sich, aus Mangel näherer Infos, hinreißen..

Cool wär's auf jeden fall, sollt es nicht viel länger dauern!

Gruß :-)

am 16. April 2013 um 19:09

So, nach knapp 500km gibt es nichts zu beanstanden :) alles läuft wie es soll, keine Verarbeitungsmängel etc.

Und laut meinem Händler sind es derzeit ca 4 Monate bei Bestellung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. Neuwagen Mondeo Mk4: Kaufberatung