ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Neuwagen Garantieanspruch - Fluch oder Segen für Werkstätten?

Neuwagen Garantieanspruch - Fluch oder Segen für Werkstätten?

Themenstarteram 8. April 2009 um 23:57

Hallo,

 

bei einen Garantieanspruch bei Neuwagen kann mann zu jeder beliebigen VW Werkstatt fahren, auch wenn das Fahrzeug von einen anderen VW Händler stammt.

Mich würde interessieren wie die Werkstätten das verrechnen. Freuen die sich wenn jemand mit Garantieanspruch kommt, weil VW z.B. die Reperatur großzugig den Werkstätten entlohnt,

oder nehmen die Werkstätten eine Reperatut Zähneknirschend und kulanterweise hin?

Und wie der Threadtitel: Viele Reklamationen - Fluch oder Segen für eine Werkstatt die ja vom Reparieren auch mit profitiert?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

Zitat:

Original geschrieben von Edroxx

 

Wo hast du das denn her ? Normalerweise stellt der Händler einen Garantieantrag und erst wenn die Zusage kommt dann wird repariert. Das Garantien im nachhinein gestrichen werden ist höchst höchst selten und dann auch meist Schuld des Händler (Teile nicht eingereicht, falsche Diagnose).

schon richtig, dass der Händler dann Schuld ist

aber richtige Diagnose dauert auch Zeit, die wird nicht bezahlt

oder das Teil ist unter Umständen doch nicht defekt, zudem der verkaufende Händler ja auch das Problem hat,

innerhalb der ersten 6 Monate er auch noch immer die Gewährleistung zu tragen hat, das heißt wenn VW nicht zahlt, muss er sowieso!

mich hat schon ein Händler(egal welche Marke jetzt) drum gebeten eine bestimmte Garantiesache bei nem anderen Händler abzuwickeln, weil er es zu dem Preis, welches er von dem Hersteller Erstattet bekommt nicht zu seiner Zufriedenheit machen kann, er aber dann sogar bei schlechter Arbeit sogar dafür in Gewährleistung treten muss, aber auch in keinem Fall draufzahlen möchte

ich habe diesem kleinen Familienbetrieb, der sonst gute Arbeit leistet zu fairen Preisen diesen gefallen getan

lustigerweise hat der nächste Händler(Glaspalast mit entsprechenden Preisen, aber 0 Service) auch erstmal rumgezickt

mein VW Händler hat mir aber auch schonmal gesagt, er musste schon manchmal mit VW diskutieren, damit sie die Freigabe für Garantiearbeiten erteilen, aber zufrieden bin ich trotzdem bis heute nicht...

Habe es bei meinem aktuellen Fall mit der Wandlung ähnlich erlebt.

Hatte mit dem Techn. Kundencenter von VW gesprochen, also aus erster Hand.

Er hat gesagt, dass mein Steuergerät nun auf Verdacht ausgetauscht würde, und der Händler dass Steuergerät im Wert von 1000 Euro behalten müssen, sofern dies nicht den Fehler löst. Ginge angeblich abrechnungstechnisch nicht anders :rolleyes:.

Üble Sache, weil das Fzg. dort nicht gekauft ist. Die Werkstatt war aber trotzdem total bemüht und hilfsbereit.

Konnt´s nur nicht fassen, weil der Steuergeräte Tausch von VW angeordnet wurde und hier die Werkstätten dann die A... Karte gezogen haben. Üble Sache ....

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten
am 9. April 2009 um 0:06

Garantie wird vom Hersteller gewährt, das heißt dass die Werkstatt mit VW abrechnet. Ob das eine "großzügige Entlohnung" ist, wage ich eher zu bezweifeln. Ich denke, gerade bei Standard-Sachen wird da eher mit recht knappen Pauschalen gerechnet. Aber zusetzen wird dabei keine Werkstatt.

am 9. April 2009 um 11:45

Zitat:

Original geschrieben von Rheinostfriese

Garantie wird vom Hersteller gewährt, das heißt dass die Werkstatt mit VW abrechnet. Ob das eine "großzügige Entlohnung" ist, wage ich eher zu bezweifeln. Ich denke, gerade bei Standard-Sachen wird da eher mit recht knappen Pauschalen gerechnet. Aber zusetzen wird dabei keine Werkstatt.

ist kein lohnendes Geschäft...wenn sie länger brauchen als der Pausch, dann legen sie drauf und

der Pausch ist knapp kalkuliert....

Zitat:

Original geschrieben von rotenberg

Zitat:

Original geschrieben von Rheinostfriese

Garantie wird vom Hersteller gewährt, das heißt dass die Werkstatt mit VW abrechnet. Ob das eine "großzügige Entlohnung" ist, wage ich eher zu bezweifeln. Ich denke, gerade bei Standard-Sachen wird da eher mit recht knappen Pauschalen gerechnet. Aber zusetzen wird dabei keine Werkstatt.

ist kein lohnendes Geschäft...wenn sie länger brauchen als der Pausch, dann legen sie drauf und

der Pausch ist knapp kalkuliert....

genau, zudem oft Garantiesachen von VW nicht anerkannt werden und der Händler dann an den Kosten hängen bleibt

am 9. April 2009 um 12:54

Zitat:

genau, zudem oft Garantiesachen von VW nicht anerkannt werden und der Händler dann an den Kosten hängen bleibt

Wo hast du das denn her ? Normalerweise stellt der Händler einen Garantieantrag und erst wenn die Zusage kommt dann wird repariert. Das Garantien im nachhinein gestrichen werden ist höchst höchst selten und dann auch meist Schuld des Händler (Teile nicht eingereicht, falsche Diagnose).

Zitat:

Original geschrieben von Edroxx

Zitat:

genau, zudem oft Garantiesachen von VW nicht anerkannt werden und der Händler dann an den Kosten hängen bleibt

Wo hast du das denn her ? Normalerweise stellt der Händler einen Garantieantrag und erst wenn die Zusage kommt dann wird repariert. Das Garantien im nachhinein gestrichen werden ist höchst höchst selten und dann auch meist Schuld des Händler (Teile nicht eingereicht, falsche Diagnose).

schon richtig, dass der Händler dann Schuld ist

aber richtige Diagnose dauert auch Zeit, die wird nicht bezahlt

oder das Teil ist unter Umständen doch nicht defekt, zudem der verkaufende Händler ja auch das Problem hat,

innerhalb der ersten 6 Monate er auch noch immer die Gewährleistung zu tragen hat, das heißt wenn VW nicht zahlt, muss er sowieso!

mich hat schon ein Händler(egal welche Marke jetzt) drum gebeten eine bestimmte Garantiesache bei nem anderen Händler abzuwickeln, weil er es zu dem Preis, welches er von dem Hersteller Erstattet bekommt nicht zu seiner Zufriedenheit machen kann, er aber dann sogar bei schlechter Arbeit sogar dafür in Gewährleistung treten muss, aber auch in keinem Fall draufzahlen möchte

ich habe diesem kleinen Familienbetrieb, der sonst gute Arbeit leistet zu fairen Preisen diesen gefallen getan

lustigerweise hat der nächste Händler(Glaspalast mit entsprechenden Preisen, aber 0 Service) auch erstmal rumgezickt

mein VW Händler hat mir aber auch schonmal gesagt, er musste schon manchmal mit VW diskutieren, damit sie die Freigabe für Garantiearbeiten erteilen, aber zufrieden bin ich trotzdem bis heute nicht...

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

Zitat:

Original geschrieben von Edroxx

 

Wo hast du das denn her ? Normalerweise stellt der Händler einen Garantieantrag und erst wenn die Zusage kommt dann wird repariert. Das Garantien im nachhinein gestrichen werden ist höchst höchst selten und dann auch meist Schuld des Händler (Teile nicht eingereicht, falsche Diagnose).

schon richtig, dass der Händler dann Schuld ist

aber richtige Diagnose dauert auch Zeit, die wird nicht bezahlt

oder das Teil ist unter Umständen doch nicht defekt, zudem der verkaufende Händler ja auch das Problem hat,

innerhalb der ersten 6 Monate er auch noch immer die Gewährleistung zu tragen hat, das heißt wenn VW nicht zahlt, muss er sowieso!

mich hat schon ein Händler(egal welche Marke jetzt) drum gebeten eine bestimmte Garantiesache bei nem anderen Händler abzuwickeln, weil er es zu dem Preis, welches er von dem Hersteller Erstattet bekommt nicht zu seiner Zufriedenheit machen kann, er aber dann sogar bei schlechter Arbeit sogar dafür in Gewährleistung treten muss, aber auch in keinem Fall draufzahlen möchte

ich habe diesem kleinen Familienbetrieb, der sonst gute Arbeit leistet zu fairen Preisen diesen gefallen getan

lustigerweise hat der nächste Händler(Glaspalast mit entsprechenden Preisen, aber 0 Service) auch erstmal rumgezickt

mein VW Händler hat mir aber auch schonmal gesagt, er musste schon manchmal mit VW diskutieren, damit sie die Freigabe für Garantiearbeiten erteilen, aber zufrieden bin ich trotzdem bis heute nicht...

Habe es bei meinem aktuellen Fall mit der Wandlung ähnlich erlebt.

Hatte mit dem Techn. Kundencenter von VW gesprochen, also aus erster Hand.

Er hat gesagt, dass mein Steuergerät nun auf Verdacht ausgetauscht würde, und der Händler dass Steuergerät im Wert von 1000 Euro behalten müssen, sofern dies nicht den Fehler löst. Ginge angeblich abrechnungstechnisch nicht anders :rolleyes:.

Üble Sache, weil das Fzg. dort nicht gekauft ist. Die Werkstatt war aber trotzdem total bemüht und hilfsbereit.

Konnt´s nur nicht fassen, weil der Steuergeräte Tausch von VW angeordnet wurde und hier die Werkstätten dann die A... Karte gezogen haben. Üble Sache ....

Hallo,

also ich hatte gerade eine Kleinigkeit im Rahmen der Gewährleistung/Garantie zu beanstanden und das lief völlig unproblematisch ab, war allerdings auch nur ein Lackfehler in der Felge.

Der Händler hat wohl nur ein Foto an VW geschickt und 2 Tage später war die neue Felge auch schon da und konnte montiert werden.

Ich hatte jedenfalls weder den Eindruck das der Händler das ungern macht, noch dass die Abwicklung mit VW problematisch ist. War ja aber wie gesagt auch nur eine Kleinigkeit.

LG

Duddi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Neuwagen Garantieanspruch - Fluch oder Segen für Werkstätten?