ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf VI Neuwagen mit Reifen DOT 0609 ausgeliefert (Edit: Sind doch DOT 4110 / DOT 6C9)

Golf VI Neuwagen mit Reifen DOT 0609 ausgeliefert (Edit: Sind doch DOT 4110 / DOT 6C9)

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 18. Januar 2011 um 17:00

Hallo,

ich habe am 30.12.2010 meinen neuen Golf VI von Wolfsburg abgeholt.

Zu Hause habe ich mir die Reifen angesehen und war sehr überrascht DOT 0609.

Habe beim Service VW angerufen. Die Auskunft: Auch Reifen mit einem Alter von 4-5 Jahren werden noch als Neureifen gehandelt.

Kann man da was machen?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von piotor

Zitat:

Original geschrieben von techhugo

Und dafür dann DREI SEITEN WILDE DISKUSSION!!!! Das glaub ich nicht! :mad:

Wie gut, dass ich nach den ersten Beiträgen gleich auf die letzte Seite gesprungen bin ....

Der Ersteller dieses wunderbaren Threads könnte sich wenigsten bei allen Forumsteilnehmern entschuldigen, dessen Zeit er sinnlos verschwendet hat.

Da stimme ich voll zu. Wir hätten ihm wahrscheinlich den Tipp geben müssen sich alle 4 Reifen erstmal anzusehen, von alleine kommt man da nicht drauf. Vermutlich kommt da noch eine Anzeige wegen öffentlicher Rufschädigung;-)

Gruß Peter

..Hey was solls, wird doch keiner gezwungen so etwas zu lesen bzw. zu kommentieren. Wenn es danach geht, kann man hier eine Menge Themen / Beiträge in die Tonne kloppen...:D

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Ich denke nicht, aber jede Sorge ist unbegründet und VW hat nicht unrecht.

Da wirst du wohl leider nicht viel machen können, da Reifen bis zu einem bestimmten Alter (hab es leider nicht im Kopf) noch als Neu durchgehen. Selbst ein Anwalt wird da nicht viel bringen. Was hast Du denn für Reifen drauf? Irgendwas Spezielles was nicht so häufig verbaut wird?

Bis zu 5 Jahre gilt ein Reifen als neu:

http://www.reifensuchmaschine.de/reifenalter/reifen_dot.htm

Ist trotzdem ärgerlich!

Zitat:

Original geschrieben von ronnie60

Bis zu 5 Jahre gilt ein Reifen als neu:

Diese Aussage ist aber wohl veraltet!

Wie in verschiedenen Medien berichtet wurde, gibt es aktuellere Gerichtsurteile, die von einem max. Alter von 1 bis 2 Jahren ausgehen.

Genaueres mag eine Internetrecherche bringen.

Falls sich aber die Reifen z.B. besonders rutschig bei Nässe zeigen sollten (mögliche falsche Lagerung; nur mal so als Denkansatz) hat VW ein Problem.

Hier würde ich aus Erfahrung auch nicht mehr die direkte Kundenhotline kontaktieren, sondern ein Schreiben an den Vorstandsvoritzenden von VW erstellen, mit der höfflichen Nachfrage, ob dies die neuesten Sparmaßnahmen von VW darstellt (Premiumfahrzeug mit fast 2 Jahren alten Reifen) und ob man dies schon Öffentlichkeitswirksam in den Medien dargestellt habe. Alles natürlich höflich und freundlich formuliert.

Auch wenn dieser nur in den seltensten Fällen, das Schreiben zu Gesicht bekommt, haben Reklamationen, die über die Vorstandsbüros geleitet werden, meist höhere Erfolgschancen.

Man sollte sich nicht alles gefallen lassen und falls Du eine Rechtschutzversicherung hast, oder im ADAC bist, kann eine parallele Nachfrage auch nicht schaden.

Schließlich erhält man auch beim Dacia keine alten Reifen.

Gruß Jörg

Zitat:

Original geschrieben von ronnie60

Bis zu 5 Jahre gilt ein Reifen als neu:

http://www.reifensuchmaschine.de/reifenalter/reifen_dot.htm

Ist trotzdem ärgerlich!

ja klar und der tüv sagt runter sind zu alt ; mal ehrlich wenn ihr keine ahnung habt lasst es bitte so ein müll zu schreiben.:):p

Zitat:

Original geschrieben von hunter2506

Zitat:

Original geschrieben von ronnie60

Bis zu 5 Jahre gilt ein Reifen als neu:

http://www.reifensuchmaschine.de/reifenalter/reifen_dot.htm

Ist trotzdem ärgerlich!

ja klar und der tüv sagt runter sind zu alt ; mal ehrlich wenn ihr keine ahnung habt lasst es bitte so ein müll zu schreiben.:):p

Den TÜV interessiert das DOT eigentlich recht wenig!

Zitat:

Original geschrieben von auto 44

Hallo,

ich habe am 30.12.2010 meinen neuen Golf VI von Wolfsburg abgeholt.

Zu Hause habe ich mir die Reifen angesehen und war sehr überrascht DOT 0609.

Habe beim Service VW angerufen. Die Auskunft: Auch Reifen mit einem Alter von 4-5 Jahren werden noch als Neureifen gehandelt.

Kann man da was machen?

Das ist ja eine Schweinerei. Da kauft man sich ein neues Auto und bekommt 17 Monate alte Reifen :confused:

Rein rechtlich kannst du da leider nichts machen. In einer TV Sendung wurde mal darauf hingewiesen das bei fabrikneuen Fahrzeugen Reifen montiert werden dürfen die bis zu 2 Jahre alt sind. Reifen aus dem Zubehör gelten sogar bis zu einem Alter von 5 Jahren als Neuware,hier steht aber m.M.n. noch ein Gerichturteil aus.

Ärgerlich ist es ja heutzutage deshalb weil man gezwungen ist Winter und Sommerreifen zu nutzen. Da kann es unter Umständen vorkommen das Wenigfahrer ihre Reifen irgendwann entsorgen müssen obwohl noch genügend Profil drauf ist.

 

Außerdem wird grundsätzlich auf die DOT Nummer geachtet sobald du das Fahrzeug verkaufst.

Hier kannst du dann mal ganz schnell als unglaubwürdig abgestempelt werden weil Fahrzeug- und Reifenalter nicht zusammen passen.

Ich würde zum Händler gehen und den Fall reklamieren mit der Begründung das du nicht so viele Kilometer fährst, ein Versuch ist es allemal wert.

Sicherheitstechnisch hast du natürlich nichts zu befürchten.

Die meisten "Händler" achten auf die Jahreszahl die in den Scheiben eingeprägt sind. Ob nun die Reifen ein halbes Jahr älter sind interessiert nur die wenigsten.

.

Wenn es sich jetzt auch noch um Bridgestone handelt . . .

 

 

E.

Hatte vor kurzem ein ähnliches Problem beim Kauf meiner Winterreifen:

Richtig ist, dass ein Reifen lt. der Hersteller auch noch nach 4 Jahren als neu verkauft werden darf. Wichtig ist hier jedoch, dass der Reifen auch ordnungsgemäß gelagert wurde. Dies nachzuweisen, wird jedoch nur sehr schwer möglich sein.

Frag doch aus Spass mal nach, und lass dir die ordnungsgem. Lagerung schriftlich bestätigen.

Ein anderer Aspekt: Du möchtest den Reifen nach einem Jahr wieder verkaufen. Spätestens hier wird dir ein Nachteil entstehen. Beim Kauf von gebrauchten Reifen, wird auch ein "Laie" auf die DOT achten.

Insofern hast Du, auch nach aktueller Rechtsprechung, Anspruch auf einen Reifen, der der aktuellen Produktion entspricht.

Genau mit dieser Begründung wurde mir bei meinem Winterreifen auch nochmals ein Nachlass gewährt. Hätte die Reifen auch tauschen lassen können.

mfg

smicer

Zitat:

Original geschrieben von ERIBE

.

Wenn es sich jetzt auch noch um Bridgestone handelt . . .

 

E.

hahahahaha :D

Was für eine Marke hat VW eigentlich auf den 18 Zöllern ab Werk drauf?

Zitat:

Original geschrieben von Maguse

Was für eine Marke hat VW eigentlich auf den 18 Zöllern ab Werk drauf?

Um sich nicht von einem Reifenhersteller abhängig zu machen wird VW, wie auch andere Autohersteller) wohl verschiede Markenreifen einkaufen und auch montieren.

Ein Bekannter hat auf seinen GTI Bridgestone Reifen.

Der Vorführer bei meinem :) hat Dunlop

Zitat:

Original geschrieben von cleo66

Da kann es unter Umständen vorkommen das Wenigfahrer ihre Reifen irgendwann entsorgen müssen obwohl noch genügend Profil drauf ist.

Und irgendwann werden alle mitkriegen, dass Profil nicht das einzige ist, was an einem Reifen entscheidend ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf VI Neuwagen mit Reifen DOT 0609 ausgeliefert (Edit: Sind doch DOT 4110 / DOT 6C9)