ForumKuga Mk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk3
  7. Neuer Rückruf Kuga PHEV, 20S44

Neuer Rückruf Kuga PHEV, 20S44

Ford Kuga DFK
Themenstarteram 15. August 2020 um 10:05

Ich habe heute einen neue Nachricht in der PassApp erhalten. Erneuter Rückruf Nr. 20S44. Text: KUGA PHEV lädt die HV Batterie nicht auf und arbeitet nur im Auto-EV-Modus. Bei mir funktioniert eigentlich alles problemlos. Weiß jemand Näheres darüber?

Ähnliche Themen
354 Antworten

Ford reagiert jetzt schneller, zu schnell für die nachgeschaltete Peripherie. Man will möglichst vermeiden, daraus den 3. Rückruf werden zu lassen, auch deshalb so schnell, und hofft, dass es möglichst noch mit dem 2. Rückruf mit erledigt werden kann, was aber zum Teil schon abgearbeitet ist. Also ganz offensichtlich noch ein zusätzliches, drittes Problem mit Akku und Lade-Vorgang.

Ich würde ja hoffen, ich hätte mit dieser Kurzfassung unrecht. Wenn ich ihn schon hätte, würde ich jedenfalls wieder/weiterhin keinesfalls laden.

Ich wünsche Euch, dass diejenigen die ihn schon haben da jetzt bald mal durch sind damit. Die 350.-€ habt Ihr Euch als Field-Tester wahrlich auch verdient. Ist ja schon ein Trauerspiel mit diesen offensichtlichen Mängeln in der Konstruktion. Das können andere definitiv besser. Dabei wäre das grundlegende Konzept von Ford wirklich gut und er lässt sich noch dazu traumhaft fahren.

Einstampfen können sie ihn ja wohl nicht. Nachbessern bis es passt. Wobei man sich schon auch fragt, wann die Grenze des Zumutbaren erreicht ist.

Bei allen jetzt „leicht machbaren“ Nachbesserungen, was die Ladevorgänge anbelangt, bleibt noch dazu die Unsicherheit wegen des weitgehend ungeschützten Unterbaus der ganzen HV-Technik als Langzeit-Problem.

Ich habe gerade einen Rückruf von Ford erhalten. Auskunft: Die mit dem Rückruf vom 15.8. durchgeführte Reparatur reicht nicht aus. Der Mail von Samstag liegt ein neueres Problem zugrunde. Weiterhin nicht laden, es wird nach einer Lösung gesucht.

Habe gerade mit meinem Autohaus telefoniert und die gleiche Auskunft erhalten.

Also wieder nicht laden und auf das Ersatzteil warten.

Themenstarteram 8. September 2020 um 8:48

Ich habe gerade einen Anruf vom Ford Kundencenter erhalten. Es handelt sich wie ja bereits bekannt, um einen neuen Rückruf, der wohl in Folge des Brandes des Kuga vorige Woche gemacht werden musste. Leider ist noch nicht bekannt was genau verändert werden muss, aber daran wird mit Hochdruck gearbeitet. Deswegen kann der FFH auch noch wenig Auskunft geben. Aber man soll die Tankrechnungen aufheben, da Ford plant ist auch hierfür einen Entschädigung zu zahlen.

Oha, das klingt aber gar nicht gut! Schon die 350 € deuteten ja darauf hin, dass es nicht eine Sache von 2-3 Tagen sein würde, aber die anteilige Erstattung von Tankkosten macht ja erst Sinn, wenn das Ladeverbot für längere Zeit Bestand hat. Und dass überhaupt noch nicht bekannt ist, wie man das Problem lösen kann, verstärkt meine Befürchtungen noch.

Nächste Woche wird ja der neue Tucson vorgestellt... Vermutlich als Plugin-Hybrid... Falls sie es nicht hinbekommen...

@JNK77 Na in Gedanken schon beim anderen Autohaus? ;) Bisher konnte der gute Service und tolle Verkauf meine Laune heben für die vielen Rückrufe und auch die Entschädigung ist ok von meiner Seite aus. Aber die viele Zeit und das rumfahren machen keinen Spaß. Es ist ein Mehrmarkenhaus in Stuttgart mit vielen anderen Plug-Ins und Vollelektro mal sehen was noch passiert evtl. wechsle ich dann auch..

@Armedgeddon Ganz so schlimm ist es nicht, habe gestern erst Winterräder bestellt :-)

 

Mit dem Autohaus habe ich eh keine Probleme, da fühle ich mich gut aufgehoben. Es ist eher mein Vertrauen in Ford die Probleme zu lösen, das leidet, letztendlich löst da auch Service nichts.

 

So ganz viele Alternativen habe ich nur nicht, entweder optisch raus oder Listenpreis zu hoch.

Ja so war es auch bei mir, der Outlander zu altbacken und der Rav4 Prime noch nicht rausgekommen. Der Kia zu klein und kein schönes Heck und zu Schwach. Der Volvo und BMW zu teuer. Da war der Ford der beste Kompromiss :)

Aber im Probleme lösen müssen sie noch viel dazulernen..

@Armedgeddon:

Ziemlich gleicher Weg zum Ford Kuga. Und er war mit Abstand am besten zu fahren. Für meine Frau waren auch die tiefere Seitenlinie mit größeren Fenstern übersichtlicher.

Ich sehe momentan leider auch überhaupt keine Alternative und hoffe immer noch auf eine Lösung bei Ford.

Aber ich bin am Überlegen, zumindest aus dem Kauf ein Leasing zu machen.

@JNK77:

Ich habe den Tucson zumindest schon mal Probe gesessen.

Von einer Plug-in Version war mir noch nichts bekannt. Habe gerade auch noch recherchiert. Demnach wären auch für das Modelljahr 2021 nur zwei Benzin-Motoren angekündigt.

Hast Du andere Informationen?

Zitat:

@ST_Kuga schrieb am 8. September 2020 um 08:48:23 Uhr:

Ich habe gerade einen Anruf vom Ford Kundencenter erhalten. ...

Was machst Du anders, dass die Dich anrufen? Ich wunderte mich, dass der Rückruf in der App erst weg und dann wieder da war. Rief an und erfuhr dann erst, dass der 2. Rückruf weiter geht :D

@FordLader Habe ich nicht. Allerdings habe ich zur Motorisierung noch garnichts gelesen. Ich habe einfach aus der Tatsache, dass der T-Vision ein PHEV war geschlossen, dass es den Tucson auch so geben wird. Und „elektrifizierte Modelle“ hatte mein Händler (hab vor dem Kuga Hyundai gefahren) für „Ende 2020“ in Aussicht gestellt. Was auch immer das heißt.

An alle die wegen der Rückrufaktionen über einen Wechsel nachdenken:

Ich bin vom Ford Focus Diesel 2.0 140 PS auf den Kuga gewechselt, als Dienstwagen, sonst wäre ich nie auf die Idee gekommen. Bin seit April 11.000km gefahren, war am Anfang Mega enttäuscht und habe ihn jetzt lieben gelernt. Ich musste allerdings mein Fahrverhalten komplett umstellen, das ist glaube ich auch so gewollt. Am Besten kommt er zurecht, wenn man ihn machen lässt und nicht zu sehr auf s Gas geht. Also EV-Automatik und ab und zu mal Laden. Ich empfehle die Ausstattung mit halbautomatischen Fahren ( Abstandsassisstent usw.)

Geiles Gimmick - die selbst und schnell ausfahrenden Kantenschutz an den Türen

Geht garnicht - das Flattersegel als Kofferraumabdeckung. Heckklappe etwas schärfer geschlossen, hängt es sich aus. Öffnet man die Heckklappe bei scharfem Wind im falschen Winkel, läuft man hinterher. Das geht garnicht. Werde das auch noch bei Ford monieren.

Wie gesagt, ich kann ihn inzwischen guten Gewissens empfehlen, hätte ich am Anfang nicht gedacht.

Das die Rückrufinfos und die Art und Weise eine Sauerei sind, versteht sich von selbst. Jetzt wurde wenigsten der Text zum Rückruf in der App angepasst und weist auf die Gefahr beim Laden hin. Die App selbst ist sehr schlampig programmiert, da schaut von Ford selbst glaube ich keiner rein und kontrolliert das. Eine Zeit lang war der Luftdruck ohne Kommastelle, was keinen Sinn macht. Und die wahrscheinlich maschinellen Übersetzungen sind auch gewöhnungsbedürftig.

Ich habe nicht ganz 3000km weg und bin super zufrieden.

 

Wenn das mit dem Laden/nicht Laden/vielleicht doch Laden/Laden/nicht Laden nicht wäre. Klar, er fährt auch ohne Laden - sparsamer als die meisten anderen. Aber es ist halt anders vorgesehen.

 

Und ich finde auch: Fehler können passieren. Beim Nachbessern zu pfuschen geht aber garnicht und darf nicht passieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk3
  7. Neuer Rückruf Kuga PHEV, 20S44