ForumKuga Mk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk3
  7. Neuer Rückruf Kuga PHEV, 20S44

Neuer Rückruf Kuga PHEV, 20S44

Ford Kuga DFK
Themenstarteram 15. August 2020 um 10:05

Ich habe heute einen neue Nachricht in der PassApp erhalten. Erneuter Rückruf Nr. 20S44. Text: KUGA PHEV lädt die HV Batterie nicht auf und arbeitet nur im Auto-EV-Modus. Bei mir funktioniert eigentlich alles problemlos. Weiß jemand Näheres darüber?

Beste Antwort im Thema

Ich fahre meinen weiter und warte was offiziell nächste Woche von Ford kommt. Fahre meinen aktuell mit 3.6 l auf 100 km, da bringt mir ein leihwagen nicht viel der 6l und mehr braucht. Bis auf das Elend mit dem Laden ist der neue Kuga ein tolles Auto und Alternativen sehe ich im Moment wenig bis keine. Je nachdem wie lange die Finale Lösung dauern wird und welche weiteren Kompensations Angebote seitens Ford kommen behalte auch ich mir den Rechtsweg vor.

526 weitere Antworten
Ähnliche Themen
526 Antworten

Ich hab da mal eine Verständnis Frage.

Es ist doch richtig das man normalerweise eine Akku im Bereich 20-80% gefüllt benutzen sollte.

Ist es jetzt nicht für den Akku schädlich wenn er durch das Verbot des Ladens quasi die ganze Zeit fast tiefentladen wird.

Wäre es nicht sinnvoller den Akku auf 10-15 Rest Kilometer zu laden und dann in den EV später Modus zu wechseln?

Im Grunde funktioniert doch das Auto dann genauso wie jetzt im EV Auto Modus nur halt nicht im fast Entladenen Zustand.

Ich befürchte halt, das der Akku schaden nimmt bis wir endlich wieder das Auto normal nutzen dürfen.

Hi,

ich denke das wird das Batteriemenagement des Auto ohnehin automatisch machen. Du lädst den Akku ja trotzdem beim rekuperieren und diese Energie wird auch weiterhin bei Bedarf im e-Motor genutzt. Man hat dann halt nur noch einen Hybrid anstatt einen PlugIn Hybriden.

Wie Keenich geschrieben hat, BMS kommt damit zurecht und Du fährst passiv Hybrid.

Der Akku nimmt keinen langfristigen Schaden. Aber selbst wenn, der Schaden für Auto, gar Haus und Personen wäre um ein Vielfaches höher, wenn jetzt noch einer auf Risiko laden würde.

Das wäre zwar nochmal eine Schlagzeile für die Öffentlichkeit, aber Ford wäre da für den Einzelnen hinsichtlich Schadensübernahme sicher raus.

Der Akku verträgt Nichtladen. Laden derzeit weniger...

Gar nicht über Laden nachdenken jetzt.

Da Ford das Problem 20S44 scheinbar nicht in den Griff bekommt, weiß jemand, wie man eine Rückgabe des Kuga PHEV angeht. Ein bestimmungsmässiger Gebrauch ist ja nicht möglich.

Deinem Händler (!) eine Frist zur Behebung des Mangels setzen, angemessen sind hier drei bis vier Wochen. Danach ggf. eine Nachfrist von zwei Wochen setzen und ansonsten vom Kauf zurücktreten. Simple Gewährleistungsfrage.

Schaut Mal in den Nachbar-Thread „Werden wir als PHEV-Kunden gehört?“

Da werden die Ansichten und Möglichkeiten diskutiert.

Ich war der Meinung, man hätte nun eine Lösung gefunden, weil angeblich die Produktion weiterläuft.

Es gibt noch keine Lösung. FORD ist ja schon ein paar Monate dabei eine Lösung zu suchen, nur gefunden haben sie noch nichts....

Wird wohl auch noch dauern, ansonsten hätte es schon eine Pressemitteilung gegeben.

Ich finde die Rückrufnummern auch interessant. In der App 20S44 buchen sie einen Servicetermin, das mache ich auch fleißig, dieser wird aber immer wieder storniert.

Bei Ford Etis steht 20S51....

Jedenfalls kann derzeit keiner helfen, der Händler nicht und Ford auch nicht.

Aber Staatshilfen beantragen haben sie geschafft..... vielleicht braucht Ford auch erstmal ein wenig Geld für die Problemlösung?.....

Wäre mir neu, dass die Produktion wieder läuft. Laut meinem Händler ist das nicht der Fall.

Laut meinem Händler zunächst schon, dann aber wieder nicht...

Ich gehe jetzt davon aus, dass immer noch nicht.

Da hat sich wohl jemand nicht an die Anweisung von Ford gehalten.

 

https://www.waz.de/.../...nt-hohe-rauchwolke-in-herne-id230562546.html

Ich würde sagen das war dann wohl dreifach doof für den Auto Besitzer.

1.Auto Schrott

2.Keine Garantie, da trotzdem geladen

3.Kosten für den Feuerwehr Einsatz wird er wohl selbst zahlen.

Zitat:

@Oetschi68 schrieb am 1. Oktober 2020 um 14:09:20 Uhr:

Da hat sich wohl jemand nicht an die Anweisung von Ford gehalten.

https://www.waz.de/.../...nt-hohe-rauchwolke-in-herne-id230562546.html

Warum sollte sich ein BMW-Fahrer an die Anweisungen von Ford halten!?

Oder nichts davon mitbekommen. Mein offizieller Rückruf ist auch erst letzte Woche per Post gekommen. Und niemand ist verpflichtet die App oder Motor-Talk zu benutzen...

 

Ist das überhaupt ein Kuga?

Ja, das ist nicht schlecht. Ich glaube hier sind alle ein wenig nervös ;-)... Es stand ja auch nicht daß er geladen wurde.

Mal sehen wann die ersten Fords brennen, die nach Anweisung gehandelt haben und dann kann beweisen daß man sich an die Anweisung gehalten hat....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk3
  7. Neuer Rückruf Kuga PHEV, 20S44