ForumKuga Mk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk3
  7. Neuer Rückruf Kuga PHEV, 20S44

Neuer Rückruf Kuga PHEV, 20S44

Ford Kuga DFK
Themenstarteram 15. August 2020 um 10:05

Ich habe heute einen neue Nachricht in der PassApp erhalten. Erneuter Rückruf Nr. 20S44. Text: KUGA PHEV lädt die HV Batterie nicht auf und arbeitet nur im Auto-EV-Modus. Bei mir funktioniert eigentlich alles problemlos. Weiß jemand Näheres darüber?

Beste Antwort im Thema

Ich fahre meinen weiter und warte was offiziell nächste Woche von Ford kommt. Fahre meinen aktuell mit 3.6 l auf 100 km, da bringt mir ein leihwagen nicht viel der 6l und mehr braucht. Bis auf das Elend mit dem Laden ist der neue Kuga ein tolles Auto und Alternativen sehe ich im Moment wenig bis keine. Je nachdem wie lange die Finale Lösung dauern wird und welche weiteren Kompensations Angebote seitens Ford kommen behalte auch ich mir den Rechtsweg vor.

526 weitere Antworten
Ähnliche Themen
526 Antworten

Schau mal im Nachbarthread:

https://www.motor-talk.de/.../auslieferungsstop-phev-t6894490.html?...

Da steht ganz am Ende auch schon, was gemacht wird.

20S44 ist eigentlich nur die Kundenmitteilung, dass das Fahrzeug sicherheitshalber nicht geladen werden darf und nur im EV-Auto-Modus benutzt werden

20S38 ist der Rückruf, über den das Problem behoben wird

Ja, neuer Rückruf. Es besteht Brandgefahr. Du darfst nicht mehr laden und nur noch im Auto-Av fahren. Es gibt dazu nächste Woche ein Schreiben von Ford. Dein Händler hätte dich schon lange informieren müssen. Ab 24. August werden Termine für dein Einbau eines Entlüftunfspakets gemacht.

. Dein Händler hätte dich schon lange informieren müssen.

Eine Behao die durch nichts bestätigt ist. Die Kunden werden alle nach und nach angeschrieben. Dabei wird auch nichts vertuscht, das ist ein ganz normales Prozedere. es bringt nichts alle sofort anzuschreiben und die Kunden belagern das AH weil sie schon gestern die Reparatur haben wollen.

Zitat:

. Dein Händler hätte dich schon lange informieren müssen.

 

Eine Behao die durch nichts bestätigt ist. Die Kunden werden alle nach und nach angeschrieben. Dabei wird auch nichts vertuscht, das ist ein ganz normales Prozedere. es bringt nichts alle sofort anzuschreiben und die Kunden belagern das AH weil sie schon gestern die Reparatur haben wollen.

D.h. Du denkst, mal sollte ein Teil der Kundschaft später informieren, damit die noch Gelegenheit haben, ihr Auto zu laden, damit es abfackelt? Mein Humor!

Themenstarteram 15. August 2020 um 16:26

Vielen Dank für Eure Antworten. Werde Morgen einen Termin vereinbaren. Ergebnis(e) werde ich berichten.

Bin auch betroffen. Teile können schon durch Händler bestellt werden, die Anleitung des „Umbaus“ umfasst laut meines Ford Händlers 0,4 Arbeitsstunden. Ende der Woche ist er dran.

Hallo,

die Info in der Beilage habe ich heute von meinem Händler in Österreich erhalten.

Mühsam - echt peinlich für Ford.

LiGrü.

Andreas

hmm, was daran ist peinlich?

Ein Auto mit Hybrid-Technologie zwei Mal in 3 Monaten zurückzurufen. Abgesehen davon, dass man jetzt bis 24. August auf die Teile und einen Termin warten muß und nicht elektrisch laden soll.

Nach erkennen eines solchen Problems ist es doch ganz normal, das die nötigen Teile nicht sofort und dann auch nicht gleich in grösseren Mengen verfügbar sind. Die müssen erstmal entwickelt, getestet, evtl. zugelassen und dann produziert werden. Und dann will natürlich jeder Kunde der erste sein, der es in seinem Fahrzeug verbaut bekommt.

Zitat:

@aper1 schrieb am 17. August 2020 um 18:42:55 Uhr:

Abgesehen davon, dass man jetzt bis 24. August auf die Teile und einen Termin warten muß und nicht elektrisch laden soll.

Hmm, die Welt steht nicht mehr lange.

Zitat:

@FocusDom schrieb am 16. August 2020 um 19:11:54 Uhr:

BMW hat auch Probleme

https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

vielleicht verbauen die alle die gleichen Teile :)

Ich habe heute auch den Anruf vom Autohaus bekommen dass der Rückruf zutrifft und die Ersatzteile noch nicht verfügbar sind, es aber nicht lange dauern kann. Ich werde den Werkstattbesuch mit dem Wuchten der Reifen verknüpfen und dem Knarzen aus dem Heck auf den Grund gehen. Da ich seit 2,5 Mon. Lade und der Wagen draussen steht benutze ich aber weiterhin den Akku, sonst wäre der Wagen schon längst abgefackelt :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk3
  7. Neuer Rückruf Kuga PHEV, 20S44