ForumGLE
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLE
  7. Neuer GLE (W167) ab 2018

Neuer GLE (W167) ab 2018

Mercedes
Themenstarteram 14. Juli 2017 um 7:49

Interessanter Bericht!

http://www.autobild.de/.../...018-vorschau-und-erlkoenig-10704989.html

Vom Hocker hauen mich die Bilder allerdings nicht. Sieht alles sehr brav aus. Und der Hinweis "Möglicherweise spart Mercedes aus diesem Grund auch den Allradantrieb ein - so macht es BMW beim ärgsten Rivalen, dem X5, schließlich auch" scheint wohl ernst gemeint zu sein...

Beste Antwort im Thema
am 20. Februar 2019 um 21:33

Guten Abend zusammen,

 

ich war heute auf einen Sprung in einer großen Mercedes-NL, da man mich zur B-Klasse-Probefahrt eingeladen hatte. Kurz mit dem Verkäufer geredet und ihn nach seiner Meinung bezüglich des neuen GLE gefragt. Er grinste nur. Daraufhin fragte er mich, ob ich mir den nicht einmal ansehen möchte. Ich war ein wenig verdutzt, da die Händlerpremiere erst Ende 03/19 ist. Ich war daraufhin in einem abgesperrten Raum, indem Kundenfahrzeuge und der neue GLE standen. Kurzum; mir viel zu groß. Technisch? Der Hammer. Der Platz? Mehr als in einem W222 Vormopf indem ich saß und der GLE hatte nicht einmal die elektrische Rückbank. Fotos habe ich auch für euch.

Zur Info: Ich bin 1.90 M. groß. Der Vordersitz war auf meine Größe eingestellt. Ich hatte Platz satt. Deutlich mehr als im zuvor getesteten X5 G05. Die Sitze hatten übrigens keinerlei Falten. Verarbeitung war TOP. Das MBUX ist ein Quantensprung im Vergleich zum Comand. Und damit meine ich jedes bis jetzt von mir getestete Comand, über 4.7 bis hin zu 5.5 - aber seht selbst :-)

PS: War ein 450er mit AMG Line außen und innen schwarz. Ich habe keine Fotos vom Exterieur. Konnte leider "nur" Fotos mit meinem Handy machen, mit einer Kamera wären diese deutlich besser.

2136 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2136 Antworten

Zitat:

@Simpson666 schrieb am 8. November 2018 um 21:46:26 Uhr:

Zitat:

@.azzap schrieb am 8. November 2018 um 12:29:00 Uhr:

 

 

WOW, 200 Millisekunden. Ein ganz klares KO - Kriterium für den Kauf.

Das ist kein KO Kriterium.

Das zeigt nur das Mercedes ineffizient ist (nennt man auch Wirkungsgrad). BMW schafft es mit weniger Motorleistung und weniger Verbrauch mehr Leistung auf die Straße zu bringen. Das ist alles!!

Wir fahren ja ein Mercedes SUV und ein BMW SUV parallel und der Punkt mit dem "Wirkungsgrad" hat allenfalls doch was. Unsere beiden Autos haben die identischen Fahrleistungen (4.9s von 0-100km/h). Beim GLC sind 1850kg und beim BMW 2325kg in Schwung zu bringen (367 PS des GLC entsprechen 5.04 kg/PS und die 450 PS entsprechen 5.16kg/PS). Ausgehend vom Leistungsgewicht und von der Trägheit der Masse sollte der BMW beim Sprint eigentlich langsamer sein als der "kleine Floh", ist er aber nicht.

Ist noch jemand von euch in Verhandlung mit MB für einen neuen GLE? Das entgegenkommen beim Preis hält sich bei mir sehr in Grenzen aktuell (5% und ein bisschen was beim Leasing). Bin am überlegen es über ein Neuwagenvermittlungsportal zu versuchen. Hat da jemand Erfahrung hinsichtlich Mercedes?

Habe vor 5 Monaten noch den GLE W166 mit 30% Rabatt als Neuwagen gekauft. Mein Händlerkollege meint, auf den neuen W167 kann er aktuell 8% Rabatt geben. Für mich somit leider nicht interessant.

Wenn sich hier jemand für den Kauf eines neuen GLE interessiert, gerne PN.

-22%, Konfiguration nach Wunsch, 6 Monate nach EZ und unter 9.000km Übergabe.

Moin,

habe die selben 5% angeboten bekommen. Eigentlich würde ich sagen das ist eher ein Abgebot als ein Angebot. Scheinbar hat man kein Interesse daran ein Kunden zu gewinnen. Dann wir es halt ein anderer...BMW liegt bei mit als Businesskunde aktuell bei ca. 28% Nachlass auf den X5....kann man machen!

Grüße

Zitat:

@wutschi1 schrieb am 9. November 2018 um 09:12:53 Uhr:

Ist noch jemand von euch in Verhandlung mit MB für einen neuen GLE? Das entgegenkommen beim Preis hält sich bei mir sehr in Grenzen aktuell (5% und ein bisschen was beim Leasing). Bin am überlegen es über ein Neuwagenvermittlungsportal zu versuchen. Hat da jemand Erfahrung hinsichtlich Mercedes?

Hallo,

ich habe 2 Angebote für einen 450er, Brutto 97.000€, 36 Monate, 120Tkm mit ca. 20% auf die Leasingrate des Konfigurators (inkl. Versicherung)

Gruß Hello

Habe ein ganz gutes Angebot bekommem mit Leasingfaktor 1,25. kleiner Business Kunde, haben aber nur einen Mercedes gerade.

am 9. November 2018 um 14:42

Falls jemanden interessiert, was das neue GLE Fahrwerk kann... gibts hier einen ersten Videoeindruck:

https://...mercedes-benz-passion.com/.../

Finde es gut, dass MB die Autos nicht so verramscht wie BMW. Selbst der 7er ist zum C-Klasse Kurs zu haben und ich verliere jegliches Interesse, im Gegensatz zur älteren S-klasse.

Sooo, nochmal verhandelt….

Es ist schwer zu Vergleichen. Es gibt den normalen Geschäftskunden Rabatt (5%) auf den Nettopreis und die Überführungskosten übernimmt der Händler.

Und dann nochmal Rabatt bei Leasing. Jetzt wird es schwer dies als Gesamtrabatt auszudrücken.

Aus steuerlichen Gründen ist bei mir eine hohe Leasingsonderzahlung hilfreich (30%)

Die vereinfachte Rechnung ist dann ungefähr so:

5% auf den Gesamtpreis

7,5 % auf den Leasingfaktor

+ Überführungskosten (runde 0,85%)

@wutschi1

Rabatt-Prozente sind beim Leasing letztlich doch ziemlich bedeutungslos. Das einzige was am Ende zählt ist die Rate im Vergleich zum Listenpreis. Wie sieht denn dein Angebot jetzt konkret aus (Motor, Listenpreis deiner Konfiguration, Leasingzeitraum, KM p.a., Sonderzahlung, Leasingrate, Preise Netto oder Brutto) damit man das wirklich mal einordnen kann.

Bei mir steht demnächst auch die Preisverhandlung an, von daher wäre ganz hilfreich zu wissen wie es aktuell aussieht. Die Listenpreise sind ja schonmal recht happig, eine halbwegs gut ausgestatte Konfig für einen 450 unter 100K hinzubekommen ist fast unmöglich. :(

Ich hatte das bewusst allgemeiner gehalten, konkret geht es um einen GLE 450

Listenpreis 95t, 30% Leasing-Sonderzahlung, 48 Monate, 30tkm p.a., Rate bei 573 Euro mtl.

Hätte ich alles reingepackt was ich gern wollte wäre ich auch über 100t gelandet

Falls die 573 Euro Leasingrate und LP beide brutto sind und sich die 30% auf den LP beziehen, wäre das Pi mal Daumen also ein LF von 1,22. Bei 30tkm p.a. evtl. ganz gut. Aber halt auch 4 Jahre. Bei mir sind es 15tkm p.a. und da ist mein Wunsch-LF eher so Richtung 1,0 am besten über nur 3 Jahre ;)

Mal schauen was letztlich möglich ist, X5 und GLE sind bei mir jedenfalls im Rennen.

Ich habe mir den GLE 300 CDI und den X5 als 3.0 D mit einer Leasinglaufzeit von 3 J und 150.000 Kalkuliren lassen

Der X5 liegt beim Bruttolistenpreis von 87.000 € bei 935 € Leasingrate und der GLE bei fast vergleichbarer Ausstattung bei 89.000 € und 1.100 € Leasingrate. Die Raten sind jeweils + MwST.

Da der X5 ein 6 Zylinder ist und ab Feb. 2019 geliefert werden kann, überlege ich stark auf BMW zu wechseln. Ach ja der Touareg mit einem Preis von 91.000 € wurde mir mit 1.065 € Leasingrate angeboten.

Bei BMW haben wir kein Rabattabkommren. Bei Mercedes sind wir seit 15 Jahren Stammkunde und Flottenkunde. Bei VW auch. Das ist doch alles sehr spannend oder?

Nettopreis liegt bei rund 79.700 abzüglich 700 Euro Überführung und 5% Rabatt, liegt der Kaufpreis bei rund 75.000.

Abzüglich 30% Sonderzahlung bleibt ein Basiswert von 52.500. Der LF ist bei 0,917 und beträgt dann 482 Netto.

Der X5 gefällt mir persönlich nicht und fällt für mich somit raus.

Gefallen tut mir der Maserati Levante noch gut, leider ist der Kofferraum zu klein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen