ForumGLE
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLE
  7. Für die Autobahn: GLE 400d/53/580?

Für die Autobahn: GLE 400d/53/580?

Mercedes
Themenstarteram 11. November 2019 um 9:03

Suche für 2021 einen schnellen Reisewagen. Wenn ich die Lieferzeiten so sehe, sollte ich da ja bald anfangen.

Komme vom GLC 63S. Der neue sollte mehr Platz haben, mehr Reichweite, besser federn, leiser fahren.

Der erste Eindruck würde zum GLE 53 gehen. Da macht mir das Fahrwerk "Sorgen". Wenn ich schon wieder von AMG-Dynamik lese. Ich will eine möglichst gut Federung. Mir ist klar, dass noch niemand einen GLE 53 fahren konnte. Auspuffröhren möchte ich zudem nur auf Knopfdruck und nicht den ganzen Tag.

Der GLE 400d ist im Hinblick auf Reichweite und Durchzug sicher sehr gut. Müsste man mal probieren, ob der GLE 53 auf der Bahn überhaupt relevant schneller ist als der Diesel.

Bleibt der hoffentlich bald bestellbare GLE 580. Nehme an, dass er anders als der 53er keine vierfach Auspuffanlage bekommt. Sicher sehr dezent. Der Druck sollte sicher super sein. Fragt sich, ob hier nicht der 85-Liter Tank schneller leer ist als man wieder Tanken will. Auf langen Strecken nervt mich der GLC63 derzeit mit extrem kurzer Reichweite.

Bleibt zu überlegen, ob der GLS auf der Bahn noch ruhiger läuft. Fürchte aber, dass er technisch fast deckungsgleich mit dem GLE ist. Nur 30cm mehr Länge, sonst identisch. Also keine bessere Dämmung oder anderes Fahrwerk.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@skypink schrieb am 11. November 2019 um 20:31:36 Uhr:

die airmatic ist auch aktiv und gibt das auto weniger wankneigung.

Die reine Airmatic hat zwar „aktive“ Dämpfer, ist aber noch lange kein vollaktives Fahrwerk. Die Wankstabilisierung ist gegenüber der Stahlfederung nur leicht im Vorteil - Das eABC ist hier deutlich überlegen.

https://youtu.be/RxUyJYkeh1A

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Da würde sich eigentlich der 450er mit EABC-Fahrwerk anbieten. Allerdings ist er bei vergleichbarer Ausstattung durch das Fahrwerk teurer als der 53er.

Es hält sich aber hartnäckig das Gerücht, dass der GLE ab 2020 nicht mehr (oder auch nur temporär nicht mehr) mit EABC bestellt werden kann. Ob das wirklich stimmt konnte bisher keiner zu 100% bestätigen.

Insgesamt ist der GLE ein ein echt tolles Auto, fahre aktuell den 400d als Überbrücker. Ich bin auch eher der komfortliebende Fahrer, und habe den 450er mit EABC und 20" AMG bestellt. Der Überbrücker (mit Airmatic) hat hinten 325 Reifen auf 21" (oder sogar 22"?) Felgen. Sieht super aus, fährt sich aber auch entsprechend.

Mein Auto soll in den nächsten Tagen kommen. Dann kann ich Dir zu EABC mehr sagen. Angeblich gibt es bisher nur ganz wenige Fahrzeuge mit EABC in Deutschland. Ich finde das aber auch nicht ungewöhnlich, da MB das Fahrwerk ja nur in Verbindung mit dem Benziner anbietet. Wäre es beim 400d verfügbar, so sähen die Stückzahlen sicherlich anders aus. Auch hier in den GLE Foren gibt es noch keine Berichte.

@Dampfrad11 bekommt demnächst auch einen 450er mit EABC. Wir werden beide berichten. :)

Für die Fahrgeräusche gibt es das Akustik Komfort Paket bei GLE/GLS

Schnell auf der Autobahn bedeutet beim Benziner wahrscheinlich > 20 Liter Super und beim 400d ca 12-14 Liter Diesel auf 100km

Die Werte sind nur geschätzt

Edit:

Das Akustik-Komfort-Paket habe ich auch bestellt. Kommt in meinen Bericht mit rein ... ;).

Endrohre:

Hierzu gint es einen eigenen Thread. Die optionalen 4 Rundrohre gewinnen zwar keinen Schönheitswettbewerb, aber ich wette, dass es hier im AMG-Zubehör zukünftig noch eine Verbesserung geben wird.

Na ja, größer 20 Liter beim 450er hat hier bisher noch keiner auch nur im Ansatz bestätigt. Vielleicht bei 3,5 t Anhängelast .... ;) !

 

Zitat:

@ADeeg schrieb am 11. November 2019 um 10:40:23 Uhr:

Für die Fahrgeräusche gibt es das Akustik Komfort Paket bei GLE/GLS

Schnell auf der Autobahn bedeutet beim Benziner wahrscheinlich > 20 Liter Super und beim 400d ca 12-14 Liter Diesel auf 100km

Die Werte sind nur geschätzt

Zitat:

@Dirk-Koblenz schrieb am 11. November 2019 um 10:37:43 Uhr:

Da würde sich eigentlich der 450er mit EABC-Fahrwerk anbieten. Allerdings ist er bei vergleichbarer Ausstattung durch das Fahrwerk teurer als der 53er.

Es hält sich aber hartnäckig das Gerücht, dass der GLE ab 2020 nicht mehr (oder auch nur temporär nicht mehr) mit EABC bestellt werden kann. Ob das wirklich stimmt konnte bisher keiner zu 100% bestätigen.

Insgesamt ist der GLE ein ein echt tolles Auto, fahre aktuell den 400d als Überbrücker. Ich bin auch eher der komfortliebende Fahrer, und habe den 450er mit EABC und 20" AMG bestellt. Der Überbrücker (mit Airmatic) hat hinten 325 Reifen auf 21" (oder sogar 22"?) Felgen. Sieht super aus, fährt sich aber auch entsprechend.

Mein Auto soll in den nächsten Tagen kommen. Dann kann ich Dir zu EABC mehr sagen. Angeblich gibt es bisher nur ganz wenige Fahrzeuge mit EABC in Deutschland. Ich finde das aber auch nicht ungewöhnlich, da MB das Fahrwerk ja nur in Verbindung mit dem Benziner anbietet. Wäre es beim 400d verfügbar, so sähen die Stückzahlen sicherlich anders aus. Auch hier in den GLE Foren gibt es noch keine Berichte.

@Dampfrad11 bekommt demnächst auch einen 450er mit EABC. Wir werden beide berichten. :)

Naja...ich konnte und habe meinen 400er D aber mit E-ABC Fahrwerk bestellt...aber vielleicht hat MB das wahrscheinlich bei mir wie die Lederfarbe auch rausgegeben...dann wäre ich zum ersten mal so richtig sauer...warte noch immer auf die Anlieferung meines Überraschungsei-GLE‘s...!!!

Mist, Du hast recht, ich dachte immer noch, dass das Thema (wie in der Anfangszeit) fest mit dem 450er verbunden ist. Sorry, Totalausfall :rolleyes: . 400d auch mit EABC!

Dann wundern mich aber doch die geringen Stückzahlen ... :confused:

Zitat:

@xxhaerryxx schrieb am 11. November 2019 um 12:51:01 Uhr:

Zitat:

@Dirk-Koblenz schrieb am 11. November 2019 um 10:37:43 Uhr:

Da würde sich eigentlich der 450er mit EABC-Fahrwerk anbieten. Allerdings ist er bei vergleichbarer Ausstattung durch das Fahrwerk teurer als der 53er.

Es hält sich aber hartnäckig das Gerücht, dass der GLE ab 2020 nicht mehr (oder auch nur temporär nicht mehr) mit EABC bestellt werden kann. Ob das wirklich stimmt konnte bisher keiner zu 100% bestätigen.

Insgesamt ist der GLE ein ein echt tolles Auto, fahre aktuell den 400d als Überbrücker. Ich bin auch eher der komfortliebende Fahrer, und habe den 450er mit EABC und 20" AMG bestellt. Der Überbrücker (mit Airmatic) hat hinten 325 Reifen auf 21" (oder sogar 22"?) Felgen. Sieht super aus, fährt sich aber auch entsprechend.

Mein Auto soll in den nächsten Tagen kommen. Dann kann ich Dir zu EABC mehr sagen. Angeblich gibt es bisher nur ganz wenige Fahrzeuge mit EABC in Deutschland. Ich finde das aber auch nicht ungewöhnlich, da MB das Fahrwerk ja nur in Verbindung mit dem Benziner anbietet. Wäre es beim 400d verfügbar, so sähen die Stückzahlen sicherlich anders aus. Auch hier in den GLE Foren gibt es noch keine Berichte.

@Dampfrad11 bekommt demnächst auch einen 450er mit EABC. Wir werden beide berichten. :)

Naja...ich konnte und habe meinen 400er D aber mit E-ABC Fahrwerk bestellt...aber vielleicht hat MB das wahrscheinlich bei mir wie die Lederfarbe auch rausgegeben...dann wäre ich zum ersten mal so richtig sauer...warte noch immer auf die Anlieferung meines Überraschungsei-GLE‘s...!!!

Zitat:

@xxhaerryxx schrieb am 11. November 2019 um 12:51:01 Uhr:

Zitat:

@Dirk-Koblenz schrieb am 11. November 2019 um 10:37:43 Uhr:

Da würde sich eigentlich der 450er mit EABC-Fahrwerk anbieten. Allerdings ist er bei vergleichbarer Ausstattung durch das Fahrwerk teurer als der 53er.

Es hält sich aber hartnäckig das Gerücht, dass der GLE ab 2020 nicht mehr (oder auch nur temporär nicht mehr) mit EABC bestellt werden kann. Ob das wirklich stimmt konnte bisher keiner zu 100% bestätigen.

Insgesamt ist der GLE ein ein echt tolles Auto, fahre aktuell den 400d als Überbrücker. Ich bin auch eher der komfortliebende Fahrer, und habe den 450er mit EABC und 20" AMG bestellt. Der Überbrücker (mit Airmatic) hat hinten 325 Reifen auf 21" (oder sogar 22"?) Felgen. Sieht super aus, fährt sich aber auch entsprechend.

Mein Auto soll in den nächsten Tagen kommen. Dann kann ich Dir zu EABC mehr sagen. Angeblich gibt es bisher nur ganz wenige Fahrzeuge mit EABC in Deutschland. Ich finde das aber auch nicht ungewöhnlich, da MB das Fahrwerk ja nur in Verbindung mit dem Benziner anbietet. Wäre es beim 400d verfügbar, so sähen die Stückzahlen sicherlich anders aus. Auch hier in den GLE Foren gibt es noch keine Berichte.

@Dampfrad11 bekommt demnächst auch einen 450er mit EABC. Wir werden beide berichten. :)

Naja...ich konnte und habe meinen 400er D aber mit E-ABC Fahrwerk bestellt...aber vielleicht hat MB das wahrscheinlich bei mir wie die Lederfarbe auch rausgegeben...dann wäre ich zum ersten mal so richtig sauer...warte noch immer auf die Anlieferung meines Überraschungsei-GLE‘s...!!!

Wenn dein Wagen da ist, schau erstmal in die Fahrzeugpapiere. Vielleicht steht ja als Hersteller anstatt Mercedes-Benz Ferrero drin :)

Zitat:

@Dirk-Koblenz schrieb am 11. November 2019 um 11:42:45 Uhr:

Na ja, größer 20 Liter beim 450er hat hier bisher noch keiner auch nur im Ansatz bestätigt. Vielleicht bei 3,5 t Anhängelast .... ;) !

Zitat:

@Dirk-Koblenz schrieb am 11. November 2019 um 11:42:45 Uhr:

Zitat:

@ADeeg schrieb am 11. November 2019 um 10:40:23 Uhr:

Für die Fahrgeräusche gibt es das Akustik Komfort Paket bei GLE/GLS

Schnell auf der Autobahn bedeutet beim Benziner wahrscheinlich > 20 Liter Super und beim 400d ca 12-14 Liter Diesel auf 100km

Die Werte sind nur geschätzt

:cool:

Nun, wer schnell auf der Autobahn unterwegs sein will - mit einem 450er - sollte schon mit >20l rechnen. So ‚bewiesen‘ es zumindest die (frühen) Ü-GLE‘s.

Und, wer ‚richtig‘ schnell auf der Autobahn mit einem 450er unterwegs sein will, sollte lieber mit deutlich über >20l rechnen ... ;)

... oder doch besser den eco-Modus und 120km/h vorziehen ... oder eben ggf. einen Diesel. :D

@Dirk-Koblenz ... nicht erschrecken: und das definitiv OHNE 1 bis 2 PS im Schlepptau am Anhänger :p

.

‚Guckst du da‘ ... ;) ... Wartezimmer 6.November 2019 20:04 Uhr

https://www.motor-talk.de/.../wartezimmer-gle-gls-t6570648.html?...

Um hohe autobahn schnitte zu erreichen, wirst du um den 400d nicht herum kommen.

Der wäre bei mir auch 1. wahl, denn es soll ein toller 340 ps, 700 nm motor sein.

330 PS

Themenstarteram 11. November 2019 um 17:13

Zitat:

@Dirk-Koblenz schrieb am 11. November 2019 um 10:37:43 Uhr:

Da würde sich eigentlich der 450er mit EABC-Fahrwerk anbieten. Allerdings ist er bei vergleichbarer Ausstattung durch das Fahrwerk teurer als der 53er.

Es hält sich aber hartnäckig das Gerücht, dass der GLE ab 2020 nicht mehr (oder auch nur temporär nicht mehr) mit EABC bestellt werden kann. Ob das wirklich stimmt konnte bisher keiner zu 100% bestätigen.

Insgesamt ist der GLE ein ein echt tolles Auto, fahre aktuell den 400d als Überbrücker. Ich bin auch eher der komfortliebende Fahrer, und habe den 450er mit EABC und 20" AMG bestellt. Der Überbrücker (mit Airmatic) hat hinten 325 Reifen auf 21" (oder sogar 22"?) Felgen. Sieht super aus, fährt sich aber auch entsprechend.

Mein Auto soll in den nächsten Tagen kommen. Dann kann ich Dir zu EABC mehr sagen. Angeblich gibt es bisher nur ganz wenige Fahrzeuge mit EABC in Deutschland. Ich finde das aber auch nicht ungewöhnlich, da MB das Fahrwerk ja nur in Verbindung mit dem Benziner anbietet. Wäre es beim 400d verfügbar, so sähen die Stückzahlen sicherlich anders aus. Auch hier in den GLE Foren gibt es noch keine Berichte.

@Dampfrad11 bekommt demnächst auch einen 450er mit EABC. Wir werden beide berichten. :)

EABC interessiert mich in der Tat brennend. andererseits schrieb jetzt der Tester in der Auto Motor und Sport, dass hinsichtlich des reinen Komfort möglicherweise das normale Luftfahrwerk sogar noch einen Hauch besser wäre. Du wirst sicherlich bald berichten können.

In der Tat scheinen mir bei diesem Pkw im Hinblick auf den Komfort sehr große Felgen nicht zielführend.

ich würde maximal 20 Zoll bestellen.

Wie läuft es grundsätzlich mit dem 400d? ich nehme an es gibt auf der Bahn kein Leistungsmangel?

Gibt es einen bestimmten Grund, dass du den Benziner genommen hast?Ich habe gelesen dass das Ansprechverhalten und das anfahren beim Benziner äußerst harmonisch sein soll. Richtig?

Beim Verbrauch bin ich natürlich derzeit mit dem GL C 63 versaut. Bei voller Fahrt muss man nach einer guten Stunde tanken. Das soll der nächste GLE besser können.

Zitat:

@e-klasseX schrieb am 11. November 2019 um 17:13:01 Uhr:

Zitat:

@Dirk-Koblenz schrieb am 11. November 2019 um 10:37:43 Uhr:

Da würde sich eigentlich der 450er mit EABC-Fahrwerk anbieten. Allerdings ist er bei vergleichbarer Ausstattung durch das Fahrwerk teurer als der 53er.

Es hält sich aber hartnäckig das Gerücht, dass der GLE ab 2020 nicht mehr (oder auch nur temporär nicht mehr) mit EABC bestellt werden kann. Ob das wirklich stimmt konnte bisher keiner zu 100% bestätigen.

Insgesamt ist der GLE ein ein echt tolles Auto, fahre aktuell den 400d als Überbrücker. Ich bin auch eher der komfortliebende Fahrer, und habe den 450er mit EABC und 20" AMG bestellt. Der Überbrücker (mit Airmatic) hat hinten 325 Reifen auf 21" (oder sogar 22"?) Felgen. Sieht super aus, fährt sich aber auch entsprechend.

Mein Auto soll in den nächsten Tagen kommen. Dann kann ich Dir zu EABC mehr sagen. Angeblich gibt es bisher nur ganz wenige Fahrzeuge mit EABC in Deutschland. Ich finde das aber auch nicht ungewöhnlich, da MB das Fahrwerk ja nur in Verbindung mit dem Benziner anbietet. Wäre es beim 400d verfügbar, so sähen die Stückzahlen sicherlich anders aus. Auch hier in den GLE Foren gibt es noch keine Berichte.

@Dampfrad11 bekommt demnächst auch einen 450er mit EABC. Wir werden beide berichten. :)

EABC interessiert mich in der Tat brennend. andererseits schrieb jetzt der Tester in der Auto Motor und Sport, dass hinsichtlich des reinen Komfort möglicherweise das normale Luftfahrwerk sogar noch einen Hauch besser wäre. Du wirst sicherlich bald berichten können. [...]

Mit Verlaub, aber da muss der Tester einfach a quatsch geschrieben haben. Auf der Airmatic baut ja das Aktivfahrwerk auf. Für die Zug- und Druckstufe steht eine seperate Hydropneumatik zur Verfügung. Sprich, wenn der GLE ein- und ausfedert, dämpft nicht nur die reine Airmatic die Stöße weg, sondern auch noch zwei Hydraulikspeicher.

Zum Rest: Der 580er und 400d haben am meisten Drehmoment. Genauso viel wie dein 63s. Nur wird der Verbrauch beim Diesel deutlich besser sein. Falls es dich interessiert, für das neue Coupe gibt es beim Diesel jetzt auch optional einen Lautsprecher im Auspuff, sowie bei Audi & Co.

Damals wollte ich mich schnell entscheiden, der GLE sollte zu unserem Sommerurlaub da sein (bestellt 02/2019). Zu dem Zeitpunkt gab´s noch keinen 400d. Außerdem sollte der Motor (kommt ja aus der S-Klasse) ein Träumchen sein. Da ich auch nicht mehr so viel fahre und der Diesel damals so unsicher war, gab´s nur die 450er-Entscheidung.

Der 400d-Überbrücker ist klasse, der hat richtig Dampf. Verbrauch im Schnitt 9,5 Liter.

Zitat:

@e-klasseX schrieb am 11. November 2019 um 17:13:01 Uhr:

Zitat:

@Dirk-Koblenz schrieb am 11. November 2019 um 10:37:43 Uhr:

Da würde sich eigentlich der 450er mit EABC-Fahrwerk anbieten. Allerdings ist er bei vergleichbarer Ausstattung durch das Fahrwerk teurer als der 53er.

Es hält sich aber hartnäckig das Gerücht, dass der GLE ab 2020 nicht mehr (oder auch nur temporär nicht mehr) mit EABC bestellt werden kann. Ob das wirklich stimmt konnte bisher keiner zu 100% bestätigen.

Insgesamt ist der GLE ein ein echt tolles Auto, fahre aktuell den 400d als Überbrücker. Ich bin auch eher der komfortliebende Fahrer, und habe den 450er mit EABC und 20" AMG bestellt. Der Überbrücker (mit Airmatic) hat hinten 325 Reifen auf 21" (oder sogar 22"?) Felgen. Sieht super aus, fährt sich aber auch entsprechend.

Mein Auto soll in den nächsten Tagen kommen. Dann kann ich Dir zu EABC mehr sagen. Angeblich gibt es bisher nur ganz wenige Fahrzeuge mit EABC in Deutschland. Ich finde das aber auch nicht ungewöhnlich, da MB das Fahrwerk ja nur in Verbindung mit dem Benziner anbietet. Wäre es beim 400d verfügbar, so sähen die Stückzahlen sicherlich anders aus. Auch hier in den GLE Foren gibt es noch keine Berichte.

@Dampfrad11 bekommt demnächst auch einen 450er mit EABC. Wir werden beide berichten. :)

EABC interessiert mich in der Tat brennend. andererseits schrieb jetzt der Tester in der Auto Motor und Sport, dass hinsichtlich des reinen Komfort möglicherweise das normale Luftfahrwerk sogar noch einen Hauch besser wäre. Du wirst sicherlich bald berichten können.

In der Tat scheinen mir bei diesem Pkw im Hinblick auf den Komfort sehr große Felgen nicht zielführend.

ich würde maximal 20 Zoll bestellen.

Wie läuft es grundsätzlich mit dem 400d? ich nehme an es gibt auf der Bahn kein Leistungsmangel?

Gibt es einen bestimmten Grund, dass du den Benziner genommen hast?Ich habe gelesen dass das Ansprechverhalten und das anfahren beim Benziner äußerst harmonisch sein soll. Richtig?

Beim Verbrauch bin ich natürlich derzeit mit dem GL C 63 versaut. Bei voller Fahrt muss man nach einer guten Stunde tanken. Das soll der nächste GLE besser können.

ich habe den 400d liege bei 9,2L. warum hier ihm einige das eabc vorschlagen kann ich nicht nachvollziehen. das eabc ist fürs gelände, er schreibt oben zügiger autofahrer. das eabc schaltet sich bei 160kmh ab. ist doch total sinnlos.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLE
  7. Für die Autobahn: GLE 400d/53/580?