ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Neuer gebrauchter und schon Sorge um den Motor 1.4 TSI 160PS

Neuer gebrauchter und schon Sorge um den Motor 1.4 TSI 160PS

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 10. Juli 2016 um 21:11

Hallo liebe Leute,

 

das ist mein zweiter Post hier im Forum, und ich hoffe sehr dass ihr mir helfen könnt.

 

Ich habe mir vor ein paar Wochen meinen ersten VW gekauft, ein gebrauchter Golf 6 1.4 TSI 160PS mit bereits 134000 km auf dem Tacho ist es geworden.

Nun bin ich aufgrund der dieversen Foreneintäge zum Thema Motorschäden ein bisschen besorgt.

Ich bin das Auto jetzt ca. 600 KM gefahren, und bemerke teilweise auch das mehrfach beschriebene Ruckeln im 1. und 2. Gang beim anfahren in Drehzahlbereichen unterhalb von 1500 1/min.

Warnleuchten habe ich allerdings noch nicht zu Gesicht bekommen.

Das Auto habe ich von privat gekauft, daher gibt es natürlich keinen Händler an den ich mich wenden kann und als Student will ich auch nicht gleich eine kostenpflichtige Untersuchung des Ruckelns beim freundlichen in Auftrag geben.

Natürlich hoffe ich das ihr mein etwas aufgeriebenes Gemüt ein wenig beruhigen könnt, aber wenn da etwas im Argen ist, ist es ja wahrscheinlich besser das früher zu erkennen.

Sumasumarum:

13400 KM,

Laut Verkäufer erster Motor,

Ruckeln im unteren Drehzahlbereich,

Steuerleute und Wapu gemacht,

Zündkerzen grade getauscht,

Ölwechsel fällig.

Noch Motorschadenanfälligkeitsgefährdet?

Beste Antwort im Thema

Such dir mal eine Werkstatt die das Kompressionsmessgerät nach Verwendung nicht wegwirft.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Ölwechsel machen,

Betr. Ruckeln: Zündkerzen auf richtigen Typ und verschleiss kontrollieren, ggf. Zündspulen und Kerzen tauschen, dabei Kerzensteckerfett gemäß VW-Vorschrift verwenden. Kannst Du selber machen, ist dann auch nicht teuer.

Motor bzw. Turbo immer schön warm und kaltfahren, beim Kaltstart auf Steuerkettenschlagen achten.

Grundsätzlich konnte bei VW das Problem augenscheinlich nicht gelöst werden, eine neue Steuerkette ist leider keine Garantie das dieses Problem nicht erneut eintritt. Beim Nachfolgemotor gibt es wieder einen Zahnriemen.

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 21:52

Hallo Alex, danke für deine schnelle Antwort. Verstehe ich dich richtig, dass du der Meinung bist dass das ruckeln nicht auf eventuelle Kompressionsproblematik (Defekt an Kolben und Zylindern) sondern tatsächlich eher auf eine Problematik mit den Zündkerzen zurückzuführen ist?

Nein, aus der Ferne kann man das nicht beurteilen. Wenn Du wissen möchtest in wie weit die einzelnen Zylinder bereits verschlissen sind könntest Du eine Kompressionsmessung machen.

Ich würde nur erstmal die einfachen Dinge ausschliessen.

Du kannst bei VW über die FIN mal raussuchen lassen was bereits im Detail getauscht wurde (wenn dort geschehen).

am 11. Juli 2016 um 2:26

Hallo ich bin im betrieb volkswagen tätig achte einfach auf den öl verbrauch und auf ein rasseln beim starten des motors wenn er mehr als 0.5liter auf 3000km verbraucht sind die kolbenringe im anfangsstadion sollte kein rasseln und ein minimaler öl verbrauch auf 3000km zu merken sein ist alles im grünen bereich leider sind die tsi motoren im vw konzern nicht der brüller und es gab häufige kulanz oder garantie /gewährleistungs aufträge für die die keine garantie haben gibt es dennoch kulanz auf die motoren leider nur auf einen neuen motor 50% selbst muss man selber zahlen was oft immer noch 4000euro sind leider traurig aber war ps ein instandsetzer nimmt unter 2500euro und leistet gleiche arbeit mit mehr kolbenqualität (schmiedekolben )

@Diggewuff

Welches BJ ist dein Golf und kann das ruckeln auch vom DSG kommen, oder ist es ein Schaltwagen?

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 8:37

11/2008 und nein, ist ein Schaltwagen

Dann hast du leider einen Motor mit den für Ringstegbrüchen anfälligen Kolben und den noch nicht geänderten Injektoren.

Wie Alex schon sagte, lass die Kompression messen.

Zitat:

@Jubi TDI/GTI schrieb am 11. Juli 2016 um 09:22:09 Uhr:

Dann hast du leider einen Motor mit den für Ringstegbrüchen anfälligen Kolben und den noch nicht geänderten Injektoren.

Waren 11/2008 schon Euro5-Injektoren verbaut? Ist der Wagen Euro 4 oder Euro 5? Ich dachte immer, die "alten" Euro4-Injektoren wären unproblematisch gewesen, und erst erst die Umstellung auf Euro 5 hat das Injektoren-Problem gebracht?

Patrick

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 14:24

Er ist eingestuft nach Euro 5

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 14:25

Er ist eingestuft nach Euro 5.

Also würdet ihr sagen dass ich auf jeden Fall die Kompression messen lassen sollte?

Außer das Gas-Model haben alle Golf 6 Euro 5.

Zitat:

@Diggewuff schrieb am 11. Juli 2016 um 14:25:14 Uhr:

Also würdet ihr sagen dass ich auf jeden Fall die Kompression messen lassen sollte?

Ja!

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 14:34

Habt ihr ne Idee was man für so eine Maßnahme in der Regel berappen muss?

Und vor allem was das weitere Vorgehen wäre, wenn die Kompression tatsächlich nicht stimmt?

Garantie habe ich ja leider nicht.

Wenn die Kompression nicht stimmt, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit auf das Abnehmen des Zylinderkopfes und bedarfsgemäße weitere Arbeiten hinauslaufen, mit den zugehörigen hohen Kosten.

Eine Endoskopie könnte vorab etwas mehr Licht ins Dunkel bringen.

Was Kompressionsmessung und Endoskopie allein kostet, kann ich nicht sagen, sollte aber nicht zu schlimm sein.

Das Ruckeln kann aber auch andere Ursachen haben als einen kaputten Kolben. Lies Dir mal meine Erfahrungen mit meinem Motorschaden durch.

Evtl. sind es bei Dir auch "nur" die Ventile und du möchtest es zunächst mit einer BEDI-Reinigung versuchen.

Patrick

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Neuer gebrauchter und schon Sorge um den Motor 1.4 TSI 160PS